Ein HTPC ist gewuenscht :-)

_maxe

PC-Selbstbauer(in)
Guten morgen liebe Community,

In letzter zeit merke ich immer öfters wie sehr es mir in den Fingern kribbelt einen HTPC bei mir an den Fernsehr anzuschliessen. Filme schauen, kleine indie Titel spielen und surfen sollte er fluessig bewerkstelligen koennen.

Ebenso hatte ich mir aufgrund des Platzmangels bei mir gedacht das ich den kleinen auch mit mehr Festplattenspeicher bestuecken koennte um ihn auch als Nas zu verwenden, dies aber erster in Zukunft. Fuers erste soll er jediglich fuer Medien und Spiele da sein, also nur als HTPC dienen.

Generell sollte dies ja ohne probleme fuer wenig Geld realisierbsr sein oder?

1.) Dachte an max.300 Euro.

2.) Es wird eigentlich nichts zusaetzlich gebraucht.

3.) Wird eigenhaendig zusammengeschraubt.

4.) Nein. Habe zwar eine 1TB HDD hier die dann da rein soll wenn er auch als NAS Arbeiten soll aber das hat noch Zeit.

5.) Standart TV von LG. Sind so ca. 42"

6.) Gezockt werden wie gesagt kleine Indie Spiele auf Steam. Hammerwatch, Herosiege, Crypt of the Necrodancer (alle nicht so aufwendig). Auch mal Terraria oder ein Rennspiel. Je nach dem was das System hergibt auch aufwendigere Sachen. Generell will ich alles mal probieren was man gemuetlich von der Couch zocken koennte.

7.) Fuer die HTPC Funktionen reicht eine kleine SSD. Wenn das System dann irgendwann mal als NAS fungieren soll werden 3-6TB ausreichen. Sowas wie ein Raid wird hier nicht benoetigt fuers erste.

8.) Uebertakten ist denke ich nicht noetig. Es soll ja auch etwas auf Stromverbrauch geachtet werden.

9.) Gehauese sollte Wohnzimmer tauglich sein aber trotzdem eben noch ein paar Festplatten beherbergen koennen. Geraeuschpegel sollte auch nicht so hoch sein.

Wie gesagt hier geht es erstmal um den HTPC ansich ohne NAS Funktion.
Deshalb bitte bei Mainboard und Gehause beruecksichtigen.

Bei der CPU dachte ich an die hier
AMD Athlon 5350, 4x 2.05GHz, boxed (AD5350JAHMBOX) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Die APU hier kann so einiges stemmen wenn ich mich nicht falsch informiert habe. Auch halbwegs neue Spiele auf mittleren Einstellungen sollten hier machbar sein denke ich.

Oder bin ich besser bedient mit einem A10? Die haben ja staerkere APUs. Die CPU Leistung ansich wird denke ich beim athlon auch schon genung sein, geht nur um die APU.

Bei der Filmwiedergabe sollten beide keine Probleme haben oder?

Eine extra Grafikkarte ist denke ich 1. overkill fuer die Spiele die ich hauptsaechlich auf dem System spiele moechte und 2. zu teuer im Bezug auf Anschaffungspreis und Stromverbrauch.


Das wars erstmal. Ich entschuldige mich fuer saemtlich Rechtschreibfehler, das ganze wurde auf einem Android Tablet verfasst.

gruesse,

maxe
 

kleinerEisbär

Software-Overclocker(in)
https://www.mindfactory.de/shopping...2207823eda1b197c39490a0eabba7acb5c930887e89b5

Das ist das System das ich mir nach ausführlicher Beratung hier im Forum besorgt hatte, vom Budget her leider ein bisschen drüber.
Meine Kriterien waren vor allem der Stromarme Betrieb und eine geringe Lautstärke bei sinnvollem Preis/Leistungs Verhältnis :)
Ich nutze es unter anderem für die von dir genannten Dinge und glaube du würdest damit auch sehr zufrieden sein ^^

Gehäuse kannst du natürlich ändern und die SSD weglassen wenn dir deine HDD reicht, dann biste auch unter deinen 300 :)
 

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
i3 und sinnvolles Preis/Leistungsverhältnis, gerade wenns ums Spielen damit geht? Tschldige, aber das kann ich so unmöglich stehen lassen.

Womöglich würde ein Athlon 5350 bereits reichen, bei Spielen wirds mit der GPU dann aber arg knapp, deswegen; Das Budget maximal ausgereizt (Mit SSD): Kopie von Multimedia "Würfel" 01.06.2015, 10:47 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
(Ich würde sagen du suchst nach "Hardwareversand Gutschein" und nimmst dort den Neukundenbonus mit, dann ist der Versand wieder drin ;) )
Zu beachten ist: Der Prozessor lässt sich sehr stark undervolten, das ist auf jeden Fall einen Versuch werd. Planet3dNow konnte so den Verbrauch ihres A8-7650K halbieren.
Auch noch wichtig: Wenn du spielen willst ist es ratsam den Ram auf 2133Mhz zu übertakten, das sollte ohne Probleme funktionieren.

Und hier noch eine Version ohne SSD mit etwas besserem Netzteil und Gehäuse: Geizhals Deutschland
 
TE
TE
_maxe

_maxe

PC-Selbstbauer(in)
Hallo 1and1, danke fuer deinen Beitrag.

einen I3 hatte ich garnicht in Betracht gezogen.
Mit einem etwas guenstigeren Mainboard, 4 anstatt 8gb RAM, kleineres Gehaeuse sowie einem anderen Netzteil (dachte hier an ein PICO oder sogar ein externes ) waere das sogar eine Option.

die iGPU des I3s ist auch nochmal etwas potenter, oder? Ist die selbe wie im I5 auf dem ich auch eine weile gezockt habe.

was haltet ihr hier von?
Meine Wunschliste Preisvergleich | geizhals.eu EU

Bei NT und Gehaeuse bin ich mir unschluessig. Wuerde hier ein kleines pico NT reichen?

Edit
Okay ein neuer Beitrag kam schnell. Ja ich hatte auch eher zu AMD hier tendiert. Bin mir wie gesagt auch unsicher bezueglich dem Athlon. Traue ihm schon zu das er das stemmen kann was ich mir erhoffe von dem System.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Hör nicht auf diesen Irren. Du willst doch damit spielen oder nicht? Der A8 zermalmt den i3 in Spielen, das ist kein Wettkampf mehr, das ist ein Schlachtfest, da die GPU des A8 deutlich schneller ist als die eines i3/i5/i7. Und wer der Meinung ist, dass APUs viel Strom brauchen würden dem ist nicht mehr zu helfen. Gerade der A8-7600 kann im BIOS verstellt werden, soddas er kein Milliwatt mehr zieht als 45W.
 

bschicht86

Volt-Modder(in)
Der Athlon 5350 sollte noch mehr Strom sparen können und auch leiser sein. Ich selbst hatte im Idle 12W an der Steckdose gemessen und unter CPU-Vollast (Prime-ähnlich) waren es gerade mal 25W. Die TPD des i3 ist dagegen schonmal doppelt so hoch.

Allerdings kommt es auch auf die Spiele an. Wenn sie sehr CPU-lastig sind, wäre man mit dem i3 oder einem A10 besser dran, vorallem der A10 auch noch die bessere Grafikeinheit von allen haben sollte.

Ich kann vom Athlon 5350 nur sagen, dass er dank der iGPU kaum CPU-Last (maximal 10%) hatte beim Abspielen eines FHD-Videos von BluRay.
 
TE
TE
_maxe

_maxe

PC-Selbstbauer(in)
Okay danke an alle Antworten hier. Das bestaetigt meine Vermutung das ich mit AMD APUs hier richtig gedacht habe.

Dann muss ich nur mal schauen ob es der Athlon wird oder A8/A10.

Was haltet ihr hiervon?
Geizhals Deutschland
NT fehlt noch. Mit dem Athlon 5350, halt deutlich guenstiger.
Mainboard kommt mit HDMI Anschluss daher, was auch praktkisch ist.
 

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Der Vorteil ist, dass du keine PicoPSU im Gehäuse rumliegen hast, du dir Kabelsalat sparst und das ganze gut zusammenpasst.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Der AM1 ist zum spielen wirklich nur sehr eingeschränkt nutzbar. Was aber geht ist Streaming über Steam. Einfach per WoL den großen PC starten und los geht's. Wirklich einfache In die Titel kann man natürlich trotzdem vorher mal ohne Unterstützung antreten.
 

chewara

Freizeitschrauber(in)
2. Versuch
Wunsch HTPC Preisvergleich | geizhals.eu EU

Sorry Doppelpost.

Wie gesagt NT fehlt. Da bin ich mir noch unschluessig ob extern, pico oder kleines beQuiet. Kenne mich da nicht so aus.

der Prozessor fehlt auch in der Liste ;)

Gehäusebeispiele (weil im Startpost stand eventuell NAS Später?:

hier würden 6 Festplatten reinpassen Fractal Design Node 304 schwarz, Mini-DTX/Mini-ITX (FD-CA-NODE-304-BL) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

hier : 3x 3.5", 4x 2.5" Cooler Master Elite 130, Mini-ITX (RC-130-KKN1) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

und zu Netzteilen: http://extreme.pcgameshardware.de/netzteile-und-gehaeuse/390781-empfehlenswerte-netzteile-2015-liste-mit-daten-und-preisen-stand-mai-2015-a.html
hier würde ich in der Office-Abteilung und bei den Netzteilen um 300 Watt gucken
 
TE
TE
_maxe

_maxe

PC-Selbstbauer(in)
Sorry fuer den fehlenden Prozessor in der Liste. Drin war der Athlon 5350.
Ja an die Gehaeuse groesse hatte ich jetzt garnicht gedacht. Werd ich zum Schluss nochmal schauen welches mich da optisch anspricht, danke dir fuer den Hinweis chewara.

Bzgl Steam in home Streaming, das ist natuerlich auch ein Gedanke.
Dann kann ich die Idee das mit dem amd A8 zu machen sein lassen und glueklick mit dem athlon sein.
So kann ich jedesmal schauen ob der Athlon das Spiel stemmen kann und wenn nicht wird es eben vom PC gestreamt.

Nochmal zum Mainboard, da werde ich denke ich auf das AM1B setzten. Lieber die Kabel etwas durcheinander im Gehaeuse aber dafuer Reserve falls die Festplatten dann kommen. Mit einem externen NT werde ich e wahrscheinlich nicht befeuern koennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
_maxe

_maxe

PC-Selbstbauer(in)
Oben Unten