• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Dritte Grafikkarte abgeschmiert. PSU?

Bernulf

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tach zusammen,

Vorweg, ich bin Hardware-technisch keine Leuchte.
2015 hatte ich mir eine GTX 780 Strix OC von Asus gekauft. Sie hielt gut 1,5 Jahre, danach hatte sie sich verabschiedet, hat in Spielen nur noch Artefakte angezeigt. Sie wurde dann via RMA eingesendet und repariert (ich weiß nicht was genau repariert wurde).
Danach hielt sie ein weiteres Jahr, dann passierte das gleiche. Ich habe mir nicht viel dabei gedacht, außer dass sie vielleicht nur notdürftig geflickt wurde um noch über die Garantie zu halten.

Bei der zweiten RMA habe ich eine Tauschkarte (keine neue, eine aufgearbeitete) bekommen. Die hat nun vor einer Woche (sie hat etwa 6 Monate gehalten) auch das Zeitliche gesegnet und zwar 10 Minuten nachdem ich mittels coderbag 2 meiner CPU Kerne entparkt habe. Gleiches Spiel. Bunte Artefakte beim Starten eines PC Spiels (Elder Scrolls Online), beim Neustarten gleiche Artefakte und bunte Streifen schon im BIOS Bilschirm, nochmal Neustart und dann nur noch schwarzer Bildschirm.

Nun über Sinn oder Unsinn dieses Entparkens kann man wohl streiten, aber das Resultat (sofern es kein Zufall war) hätte ich nicht erwartet (sondern lediglich, dass meine CPU mehr Strom frisst und die Performance von Games im schlimmsten Fall gleich bleibt). Mir stellt sich aber nun die Frage, ob nicht die ASUS Tauschkarten einfach nichts taugten, sondern der Grund von deren frühen Ableben in meinem System zu suchen ist?

Anmerkung: Die Temperaturen der reparierten Grafikkarte als auch der Tauschkarte haben nie 75°C überschritten. Auch hatte ich weder die Grafikkarten, noch den Prozessor übertaktet.

Ich weiß, dass eine Ferndiagnose ein Ding der Unmöglichkeit ist, aber wie gesagt, ich bin nicht so bewandert was all den Spannungskrams angeht, vielleicht ist es ja auch offensichtlich, dass PSU, Mainboard oder was auch immer einen Defekt haben.

Hier mal meine Hardware:
CPU: i7-4790k
GPU: GTX 780 STRIX OC
PSU: Enermax revolution xt 530W
MB: ASRock Z97 Killer
16GB RAM
Edit: Monitor: Asus VS248H

Schon mal vielen Dank für die Hilfe und beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

ASD_588

Lötkolbengott/-göttin
Nun über Sinn oder Unsinn dieses Entparkens kann man wohl streiten, aber das Resultat (sofern es kein Zufall war) hätte ich nicht erwartet (sondern lediglich, dass meine CPU mehr Strom frisst und die Performance von Games im schlimmsten Fall gleich bleibt).

Theoretisch ist das schon möglich das es dadurch für einen kurtzen moment zu einen spannungsabfall kommt und dadurch das Mainboard die Spannung hoch regelt um den spannungsfall zu kompensieren und manche bauteile reagieren sehr empfindlich auf solche sachen.


Nun über Sinn oder Unsinn dieses Entparkens kann man wohl streiten
Lass die cpu dauerhaft mit 4 kernen laufen oder schalt sie einzeln im bios aus.

Das NT kann auch eine macke haben, wenn du auf nummersicher gehen möchtest kaufst du dir ein neues, 400W-450W reichen.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Kann durch aus das Netzteil sein, das ist ja nicht gerade der Kracher und ansonsten kann keine Komponente die Graka meines Wissens einfach so beschädigen.
 
TE
B

Bernulf

Schraubenverwechsler(in)
Danke an euch 3 erstmal für eure Antworten. Mein Monitor ist ein Asus VS248H.

Ich schätze ich werde mir dann sicherheitshalber ein neues Netzteil kaufen. Meine nächste Grafikkarte wird wohl eine GTX 1080 werden, entweder die EVGA GTX 1080 SC Gaming oder die Zotac GTX 1080 AMP Extreme.

Würde das Netzteil dafür ausreichen?
550 Watt Seasonic FOCUS Plus Modular 80+ Platinum
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Bernulf

Schraubenverwechsler(in)
Recht herzlichen Dank an alle! Wird dann wohl das E11 550W zur neuen Grafikkarte werden.
 
Oben Unten