DICE-Studio-Chefin: "Es war hart, die Spieler von Battlefield 2042 zu enttäuschen"

FlsShdRiVe32

PC-Selbstbauer(in)
Habe es wegen der neuen Map wieder draufgemacht und nach einer Runde wieder gelöscht. Das spiel ist eine Katastopfe, macht einfach kein spaß ,wie die anderen teile von DICE.
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
Hier schimpfen immer alle, aber was ist denn wirklich so schlecht an dem Spiel? Ich hab 1942, Vietnam, BF2 und Bad Company wie bescheuert gespielt,bdanach ging mir die Zeit aus. Was kann dieser Teil aktuell weniger? Was bieten beispielsweise die von mir aufgeführten teile, was der aktuelle nicht kann? Denn die waren toll und für mich mehr als ausreichend um gut zu sein.
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
wie die anderen teile von DICE.
Bist Du eigentlich erst 15 und kennst kaum was von Dice? Dice stand mal für die mit besten Shooter überhaupt! Spiel mal BF: Bad Company 2, BF 3 und 4 z.B.!

Eben weil das Unternehmen es eigentlich ja kann, sind die Leute so enttäuscht. Wenn ein Indie im ersten Anlauf so etwas "hinrotzen" würde, dann würde das niemanden interessieren, aber hier steht halt der Name (wichtig! Ziemlich sicher kaum noch "alte" Entwickler) für ein Produkt, von dem die Leute dann auch eine gewisse Qualität erwarten. Wenigstens die Mindestanforderungen sollten erfüllt werden, aber selbst das haben sie dieses mal nicht geschafft. Im Grunde ist das Spiel ein Offenbarungseid.

Damalige Titel von Dice waren aber teils aller erste Sahne!
 

h_tobi

Kokü-Junkie (m/w)
Hier schimpfen immer alle, aber was ist denn wirklich so schlecht an dem Spiel? Ich hab 1942, Vietnam, BF2 und Bad Company wie bescheuert gespielt,bdanach ging mir die Zeit aus. Was kann dieser Teil aktuell weniger? Was bieten beispielsweise die von mir aufgeführten teile, was der aktuelle nicht kann? Denn die waren toll und für mich mehr als ausreichend um gut zu sein.

Ich sag es mal anders herum.

Die neuen Teile bieten nichts von dem, was bei den alten Teilen so viel Spaß gemacht hat.

BF3 hatte noch einigermaßen Spaß gemacht, da gab es noch Teamplay, alles danach ist...
Hatten es sogar zeitweise in der ESL gespielt.

In unserem Clan hat jedenfalls keiner mehr Bock auf die neuen Teile.
 

BiomD

Kabelverknoter(in)

DICE-Studio-Chefin: "Es war hart, die Spieler von Battlefield 2042 zu enttäuschen", aber wir haben es trotzdem geschafft, worauf wir sehr stolz sind.​

 

Deathman

Kabelverknoter(in)
Nach BF:V haben sich die Nachfolger zu sehr geändert und der Spielspass ist verloren gegangen. Bei der BF2 Aufführung im Flughafen war es Anfangs nett aber nach der Zeit fand ich keinen Sinn mehr in den neuen Titeln. Der Forgotten Hope Mod für BF42 war da schon ein langer Begleiter in den Spieljahren. Die Frostbyte Engine scheint nicht das beste zu sein für den Shooter.
 

AMG38

Freizeitschrauber(in)
Selbst wenn BF2042 jetzt in der Zeit eine stetige Verbesserung erfährt, bleibt der Ersteindruck weiterhin erhalten.
Ich zweifle doch sehr, dass man im Nachgang die enttäuschte Spielerschaft, die das Spiel längst von der Platte geschmissen hat, wieder abholen wird.
Darüber hinaus wäre aus meiner Sicht selbst ein gut gelungener Start dieses Spiels kein Vergleich zu BF3 oder BF4 gewesen, weil vieles designtechnisch einfach nicht mehr das Gefühl wie die genannten Teile erzeugt.
Es wirkt zu verspielt, ein Teamplay existiert de facto nicht, die Maps sind auf eine unbeschreiblich komische Art konstruiert, die Chars haben irgendwie keine definierte Rolle, man ist nix halbes nix ganzes.. Einfach komisch.

Muss aber auch sagen, dass ich das Ding seit der Open Beta nicht mehr angerührt habe.
 

mastermc51

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hier schimpfen immer alle, aber was ist denn wirklich so schlecht an dem Spiel? Ich hab 1942, Vietnam, BF2 und Bad Company wie bescheuert gespielt,bdanach ging mir die Zeit aus. Was kann dieser Teil aktuell weniger? Was bieten beispielsweise die von mir aufgeführten teile, was der aktuelle nicht kann? Denn die waren toll und für mich mehr als ausreichend um gut zu sein.
Hast du BF2042 eigentlich mal gespielt?
Das hat mit "Battlefield" schlicht nix mehr zu tun.
Ich bin wegen der Enttäuschung zurück zu BF4
 

Dulindor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hier schimpfen immer alle, aber was ist denn wirklich so schlecht an dem Spiel? Ich hab 1942, Vietnam, BF2 und Bad Company wie bescheuert gespielt,bdanach ging mir die Zeit aus. Was kann dieser Teil aktuell weniger? Was bieten beispielsweise die von mir aufgeführten teile, was der aktuelle nicht kann? Denn die waren toll und für mich mehr als ausreichend um gut zu sein.
Der Umfang war und ist lächerlich, ohne Portal hast du eine Hand voll spielbarer Maps mit zwei Modi, das wars. Die Waffen sind extrem dürftig und decken gerade mal das Minimum ab, was man von einem Shooter so erwartet. Gleichzeitig fühlen sich viele dann auch noch sehr ähnlich an, was zu noch weniger effektiver Abwechslung führt.
Die Spezialisten sind mit das uninspirierteste was ich lange in einem Shooter gesehen habe, die kann man wirklich innerhalb von 10 Minuten runter schreiben und tragen kaum zum Gameplay bei, genauso gut könnte man die Gadgets auch einfach so ausrüsten.

Die Maps sind groß und leer (dank der 128 Spieler), als Infanterist bist du (viel zu häufig) nutzlos und deine Laufwege sind viel zu lang. Taktisches Spiel ist kaum machbar und wird auch erst gar nicht belohnt vom Spiel, z.B. wirst du mit viel mehr Punkten belohnt, wenn du die mittlerweile absolut sinnfreie Bewegungsgranate ausrüstest anstatt eine effektive taktische Granate wie Rauch- oder Blendgranaten.
Allgemein ist das Balancing eine Katastrophe. Die Maps sind hier das Hauptproblem, weil sie anscheinend nur auf hübsch aussehen hin designed wurden und sich niemand mal Gedanken darüber gemacht hat, dass man da auch nen Shooter drauf spielen muss (die neue Map ist die erste "gute" Map in 2042 und das nur, weil sie mal was anderes und nicht komplett einseitig ist).
Bestes Beispiel sind 2 oder 3 Maps gewesen, die Eroberungspunkte auf Hochhäusern hatten, welche man nur mit Fahrstühlen erreichen konnte. Die Winrate der Verteidiger schätze ich bei denen locker über 90% ein und es ist auch extrem ermüdend, auf der Hälfte der Maps immer im gleichen Chokepoint fest zu hängen.
Mittlerweile sind diese extremen Schwachstellen gefixed, aber die waren ja auch nur die Spitze des Eisberges, auf jeder Map gibt es Passagen die einfach zum Haare raufen schlecht aufgebaut sind, vor allem in Breakthrough.
Und dann bekommt man von den Entwicklern einen Blogpost, wo darüber DISKUTIERT wird, an welchen Stellen man gerne noch eine Box auf die Maps setzen will, anstatt einfach einen Patch zu veröffentlichen und was zu machen.

Technisch läuft 2042 wie ein Sack Nüsse, alles ist holprig und die erreichbaren FPS sind allgemein deutlich niedriger als bei den Vorgängern und das obwohl alles eher eine Stufe schlechter als besser aussieht. Hinzu kommt die absolut dürftige Menüführung, frustrierende Graphikeinstellungen (weil sie einfach keinen nennenswerten Einfluss auf die Performance haben) und allgemein nervige Kleinigkeiten wie unzählige Bugs, Errors usw. Ich durfte bei jedem Patch meine Config neu machen und auch sonst war es eigentlich immer so, dass mit jedem Bugfix zwei neue Fehler ins Spiel implementiert wurden.

Sargnagel war für mich letztlich der fehlende Content. Nach nun fast neun Monaten gibt es einen weiteren Spezialisten im Spiel (der nicht mal irgendwas neues bringt, was man nicht aus früheren Battlefields kennt), eine neue Map und drei Waffen oder so, eine davon eine Armbrust. Na herzlichen Glückwunsch.
Warum soll ich denn ein so langsames, unfertiges und unbefriedigendes Spiel, voll mit schwachem Design und frustrierenden Feuergefechten spielen, wenn es nicht mal was zu tun gibt, außer Spielerlevel zu grinden?
Die Hardcore-Battlefieldfans haben seit dem Update wenigstens ne vernünftige Map auf der sie Spielen können + einen "Battlepass" der seinen Namen kaum verdient und dir zumindest irgendeinen Fortschritt anzeigt, daher auch der Spieleranstieg auf Steam, aber ich werde definitiv die Finger von 2042 lassen.
Sowieso war Battlefield 2042 nur mit ein paar guten Freunden spielbar, Solo hätte ich das Spiel am ersten Tag schon wieder runtergeworfen.
 

icon

Komplett-PC-Aufrüster(in)
In Battlefield 2042 gibt es mit Sundance eine nichtbinäre Person. Das bedeutet unter anderem, dass Sundance das Pronomen xier beziehungsweise im Englischen they/them benutzt. Wie kann man da enttäuscht sein?
 

Ex3cut3r

PC-Selbstbauer(in)
Natürlich. Und das fällt ihnen erst jetzt ein, nachdem man die "armen" Spieler abgezockt hat?

Ich meine DICE stand mal für Qualität und einer richtig guten PC Performance mit Multicore Support welches man so noch nie gesehen hat. Aber bei 2042 ist das alles verpufft. Dann hat man es tatsächlich für wichtig gefunden, in einem reinem MP Spiel tatsächlich DENUVO zu integreren. Ich mein für was? Nur um weiter die FPS zu drücken?
 

Tobi_bl85

Komplett-PC-Aufrüster(in)
schön für dich nur ein Battlefield ist es nicht und seit dem die Konsolen dabei sind gings mit BF abwärts.
Klar ist es das. Nur weil sie Spezialisten eingeführt haben soll das Spiel kein Battlefield sein ? Jedes BF spielt sich etwas anders aber ist im Prinzip das Gleiche. So ist es nunmal auch bei 2042 . Ich hab absolut jeden Teil (bis auf das Heroes und Konsolen Battlefield gespielt.)
 

Berserkervmax

Software-Overclocker(in)
Wenn EA /DICE ein BF gemacht hätte das auch ein BF wäre und sich die Mühe gemacht hätte BF Veteranen zu fragen was die Gemeinde will...dann wäre es ein anderes Spiel geworden.

So ist es kein BF und wird es auch nicht mehr

BF besteht aus Klassen und nicht aus alles könnern
Die Technischen Probleme sind immer noch da
Mit mehr wie Vier Leuten auf einem "Server" geht immer noch nicht - Was eines der größten Fehler ist !



Vier Mann Partys?
Warum keine Echten Server mit Echten Admins?
Warum kein Mapvote?
Warum musste ein Scoreboard halbgar nachgepflegt werden?

Wer kommt auf so einen Scheiß?
 

phoenixxl

Komplett-PC-Käufer(in)
Solange der Fokus auf der "Customization" und nicht auf dem Gameplay liegt wird das nichts.

Es ist das gleiche wie bei Diablo immortal:
Ich habe die Vorgänger zum Teil sehr lange gespielt und interessiere mich zur Zeit 0 für die"Nachfolger".
Die Spiele sind mir die Zeit für ich für den Download bräuchte nicht wert.
Ich würde die für umsonst nicht spielen...
 

Cleriker

PCGH-Community-Veteran(in)
BF besteht aus Klassen und nicht aus alles könnern
Die Technischen Probleme sind immer noch da
Mit mehr wie Vier Leuten auf einem "Server" geht immer noch nicht - Was eines der größten Fehler ist !



Vier Mann Partys?
Warum keine Echten Server mit Echten Admins?
Warum kein Mapvote?
Warum musste ein Scoreboard halbgar nachgepflegt werden?

Wer kommt auf so einen Scheiß?
Was meinst du mit "vier Mann pro Server"? Alles was ich gesehen habe war mit deutlich mehr Spielern.
Admins kosten Geld.
Wofür benötigst du Mapvote?
 

Infi1337

Freizeitschrauber(in)
Hat keiner kommen sehen, das Erfolgsrezept waren die Frauen mit Armprotese die in BF5 rumgehüpft sind.
 
Oben Unten