• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Laut dem ehemaligen Game Director von Diablo 3, Jay Wilson, haben die beiden Auktionshäuser dem Spiel geschadet und das Hauptaugenmerk von der Kampagne abgelenkt. Blizzard würde die Auktionshäuser in Diablo 3 sogar gerne wieder abschaffen, jedoch ginge dies nicht ohne Weiteres, da viele Spiele dieses Feature nutzen.

[size=-2]Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und NICHT im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt. Sollten Sie Fehler in einer News finden, schicken Sie diese bitte an online@pcgameshardware.de mit einem aussagekräftigen Betreff.[/size]


Zurück zum Artikel: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet
 

chiller

PC-Selbstbauer(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

jedoch ginge dies nicht ohne Weiteres, da viele Spiele dieses Feature nutzen.

Spiele oder Spieler?

Aber Blizzard muss man eh nicht verstehen...

In WoW verbieten Sie den Goldkauf, aber treibens mit dem Echtgeld Auktionhaus selbst auf die Spitze :ugly:
 

Rizzard

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Als ob die nicht wussten das jeder ins Auktionshaus rennt.
Jegliche Aussage um die AHs und alles was damit zu tun hat, finde ich nur noch lächerlich.
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Das war jetzt aber auch nicht schwer vorauszuahnen, oder?
 

Original-80

PC-Selbstbauer(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Oh Mann haben wir Osterwoche, oder Woche der überflüssigen/geheuchelten Einsichten?

Erst kommt nen EA`ler um die Ecke und erzählt uns was von DRM sei eine gescheiterte Strategie und jetzt das. Also ehrlich halten die uns Alle für blöd, oder versuchen die beeinflusst vom kirchlichen Feiertag schnell noch ne Beichte rüberzuschieben. OK sollte das bei EA und Blizzard der Fall sein dann jetzt 20 Vaterunser und 10 Ave Maria bzw. besser als nächstes 20 DRM-freie Spiele und 10 ernsthafte, nicht weichgespüllte Game-Fortsetzungen. Dann sei euch eventuell vergeben.
 

Leandros

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Die Erkenntnis kommt aber ziemlich Spät ...
 

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Btw, 3 Mio (verschiedene!) Spieler pro Monat? Garnicht mal so übel fürn Spiel, welches noch recht weit weg vom Anspruch Blizzards (und natürlich auch der Spieler) ist ;)

Von wegen "spielt das noch wer?" und so :-P
 

bootzeit

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Tzzzz.....Das "Unspiel" des Jahres 2012 :daumen2:. Blizzard ist eh nur noch ne "Lachnummer" in meinen Augen, nicht erst nach dem "Verriss" Diablo 3 :schief:.
 

Ob4ru|3r

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Will der Typ uns jetzt eigentlich vollends verarschen? Unter SEINER Federführung sind sie bei Diablo 3 doch erst lachend ins offene Messer gerannt!


Die Fans haben davor gewarnt - daruntet btw meine Wenigkeit ebenso, dass wenn man ein (Echtgeld) AH in ein Hack & Slay einbaut, die hohe Gefahr besteht, dass sich das gesamte Spiel anschliessend nur noch um das AH herum entwickelt und dreht, und es ist genauso gekomen, wie im Vorfeld befürchtet ... entweder sind die bei Blizzard unfähig, dass sie das vorher nicht erkennen konnten, oder aber die hatten zu viele Dollarzeichen in den Augen, und mit ihrer "Reue" jetzt verarschen sie uns einfach nur. Unfähigkeit oder Verarsche, die beiden Optionen sind auf dem Tisch, und beide sind nicht sehr schmeichelhaft für diese eigentlich mal grossartige Spieleschmiede, daher passt dein "RIP" Einwurf schon ganz gut imo, da deren bestes Personal eh längst weg ist und dort nun Stümper wie bis vor kurzem Jay Wilson das Kommando haben.
 

The_Rock

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Mal sehn... in einer kapitalistischen Welt, insbesondere in einer Branche, in der es immer mehr darum geht so viel Geld wie möglich aus dem Kunden zu pressen, ja wo man in diese Systeme gar mehr Kreativität reinsteckt als in die Spiele selbst... sollen die Verantwortlichen tatsächlich nicht damit gerechnet haben, dass das AH ebenfalls zum "Geld pressen" missbraucht wird?

Ich hoffe dass war nur ne osterliche PR-Aussage. So doof können die Entwickler garnicht sein (na ja, Jay vielleicht :D)
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Ist der Schwierigkeitsgrad eigentlich darauf ausgelegt, dass man sich bessere Ausrüstung im AH ersteht? Das kommt mir ehrlich gesagt so vor, ohne das AH ist das Spiel schlecht machbar.
 

OldboyX

Freizeitschrauber(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

So langsam frage ich mich echt ob der Typ noch alle Tassen im Schrank hat. Der redet sich zunehmend um Kopf und Kragen und dabei wird er ja schon gehasst... Wenn die sich da wirklich gedacht haben, dass bei den Dropraten und dem Online-Zwang nur wenige das "Feature" AH nutzen würden, dann zeugt das von extremer Blödheit und es ist für jeden Laien komplett unvorstellbar, dass so ein Fehler einem Entwicklerstudio unterlaufen würde, das nicht nur genug Erfahrung mit solchen Spielen, sondern auch genug Erfahrung mit einem Auktionshaus hat und wie sich das auf das Spiel auswirkt. Des weiteren hat man das gesamte Spiel so geplant, dass man das AH praktisch nutzen muss, nicht zuletzt auch durch so Kleinigkeiten, wie dass man die Chat-Kanäle in ewig viele sehr kleine Instanzen aufgeteilt hat, sodass Handel über den Trade-Chat eigentlich völlig unmöglich/nutzlos ist, da man nur eine handvoll anderer Spieler überhaupt erst informieren kann, was man kaufen/verkaufen möchte.

Ich glaube Jay kein Wort. Da gabs entweder ganz klare monetäre Ziele die man - wider besseren Wissens - über den Spielspaß gestellt hat, oder Jay Wilson ist einfach ein Depp, der ganz im Stil von Marc Jacobs (derselbe Marc Jacobs der jetzt wieder ein MMO macht und abermals völlig wahnwitzige Versprechungen abliefert und in seinem Größenwahn glaubt zu verstehen was die Spieler wollen... wie so ein Typ es nur schafft wieder Investoren zu finden ist mir schleierhaft) damals bei Warhammer allen anderen seine völlig verblödeten Ansichten und Annahmen über Spielerverhalten semiautoritär aufgezwungen hat. Ich glaube kaum, dass das gesamte Blizzard Team über Nacht (seit WoW, Diablo, Warcraft, Starcraft) sein Gehirn zum Fenster hinausgeworfen hat und tippe dann doch (auch im Zuge des zunehmenden Ausverkaufs und der Überkommerzialisierung anderer Blizzard-Titel) auf die monetären Ziele die bestimmte Stimmen bestimmten Leuten ins Ohr "gelobbied" haben.

Btw, 3 Mio (verschiedene!) Spieler pro Monat? Garnicht mal so übel fürn Spiel, welches noch recht weit weg vom Anspruch Blizzards (und natürlich auch der Spieler) ist ;)

Von wegen "spielt das noch wer?" und so :-P

Zahlen sind bekanntlich geduldig. Da zähle ich auch mit rein weil ich 1x im gesamten Monat einen Run gemacht habe für 30 Minuten. Trotzdem ist das Spiel immer noch Schrott, bietet keine langfristige Motivation, armselige Itemvielfalt, armselige Buildvielfalt, Gruppenspiel wird von der Spielmechanik ausgehebelt, der Zufallsfaktor ist so groß, dass alles andere davon völlig überschattet wird (30h played und 1.5 Milliarden Manticore gefunden oder 1000h played und bestes jemals gefundenes Item vlt. 50 Millionen) und alles dreht sich nur um das AH.

Diablo 3 war "mittelmäßig" gut für einmal durchspielen. Leider war auch das von der Story her nur ein Schatten des faszinierenden Vorgängers. Der Rest bleibt in allen Belangen hinter Diablo 2 zurück, sogar die Grafik ist beschissen, dafür wie schlecht das Spiel performt.
 
Zuletzt bearbeitet:

drumbomb

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Diablo 3? Ach das Game bei welchem, nachdem bekannt gegeben wurde, dass es ein Echtgeld AH geben wird, klar war, dass man es nicht kaufen wird? :schief:

Blizzard kann ja mal versuchen die Fehler mit Diablo 4 wieder aus zu bügeln.
 

Schrottler

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Ist der Schwierigkeitsgrad eigentlich darauf ausgelegt, dass man sich bessere Ausrüstung im AH ersteht? Das kommt mir ehrlich gesagt so vor, ohne das AH ist das Spiel schlecht machbar.

Naja, die Typen die Sachen im AH anbieten ham die ja auch gefunden und das Epische High-End Klamotten nicht unter jedem Kieselstein ligen ist ja auch i-wo sinnvoll.
 

blackout24

BIOS-Overclocker(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

No shit Sherlok, hät ich nun garnicht erwartet. Gut das er uns drauf aufmerksam macht.
 

Ulathar

PC-Selbstbauer(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

lol klar, als ob sie die gerne wieder entfernen und auf die einnahmen verzichtne würden... das ist fast schon so dreist wie die lügen von EA.

zumal Diablo 3 ohne das AH noch weniger funktionieren würde auf grund des total beknackten loot/drop/item systems, aber das thema hatten wir schon mehr als oft genug.
Ich kann mich in dieser sache nur immer und immer wieder wiederholen:

Path of Exile IST das KLAR bessere Diablo 3, bzw der wahre würdige Diablo 2 LOD nachfolger und es ist obendrein auch noch komplett kostenlos.
Habe mittlerweile deutlich mehr Spielstunden in PoE investiert, als in Diablo 3.
und "nur" 19,99€ für PoE ausgegeben (größere Truhe, was nicht mal notwendig ist, da die normale free2play truhe wirklich groß ist. viel größer als die von Diablo 3!!!), quasi als "Kaufpreis".

Die Konzepte hinter PoE sind sehr vielversprechend und die entwicklung geht momentan rapide vorran (wöchentliche minicontentupdates beispielsweise). Kann ich von Diablo 3 nicht behaupten.
 

Veriquitas

Volt-Modder(in)
AW: Diablo 3: Auktionshäuser haben dem Spiel laut Game Director Jay Wilson geschadet

Die Konzepte hinter PoE sind sehr vielversprechend und die entwicklung geht momentan rapide vorran (wöchentliche minicontentupdates beispielsweise). Kann ich von Diablo 3 nicht behaupten.

Hellgate London Crafting, Final Fantasy Talentbaum. Das sind die Konzepte von POE. Diablo 2 ist Referenz und das ändert sich dann wenn die Server abgeschaltet werden. Guten Tag...
 
Oben Unten