DDR5-Speicher: Corsair Dominator Platinum RGB DDR5-6.600 CL32 vorgestellt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu DDR5-Speicher: Corsair Dominator Platinum RGB DDR5-6.600 CL32 vorgestellt

Corsair hat mit den Dominator Platinum RGB DDR5-6.600-Modulen nun ebenfalls neuen schnellen Arbeitsspeicher vorgestellt, der mit niedrigen Latenzen von CL32 punkten kann. Lesen Sie daher im Folgenden vom neuen aktuell schnellsten Arbeitsspeicher und wo Sie ihn erwerben können.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: DDR5-Speicher: Corsair Dominator Platinum RGB DDR5-6.600 CL32 vorgestellt
 

Lantis86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Corsair empfiehlt für so hohe Taktraten nur hochwertige Mainboards, konkret das Asus ROG Strix Z690-F und das ROG Maximus Z690 Hero.
Interessant. Nur leider unterstützen diese Mainboards "nur" maximal 6400 MHz und nicht 6600 MHz. Es gab am 02.06. zwar ein neues BIOS - Update, dort ist aber nur die Rede von "Improve DRAM stability". Was heißt das nun?

Edit: Der Artikel ist aktuell auch nicht lieferbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Auf aktuellen Plattformwen läuft sowas wenn überhaupt nur mit viel Glück stabil. Das darfste als Hersteller natürlich nicht sagen und verweist auf irgendein Spezialboard (dann haste alle Beschwerden von Kunden die ein anderes Brett haben schon mal erschlagen...).

Solche Taktraten werden mit Ryzen7000 und Core13000 interessant werden, vorher ists ziemlich sinnlos da Glücksspiel mit recht schlechten Chancen.
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Richtig, DDR5 mit der aktuellen Intel Plattform ist der größte Beschiss der IT Geschichte. /:

Bzw. man kann nur hoffen, dass AMD mit AM5 und Raphael die Situation reguliert.
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Wo ist das "Beschiss" deiner Meinung nach? :confused:

Nun das liegt auf der Hand.
DDR5 bringt ggü. DDR4 derzeit keinen Mehrwert, kostet aber das Vierfache.
Alles ab 6000 MHZ läuft oft nicht stabil und als Krönung jetzt Kits wie diese von Corsair, die quasi von keinen MB Hersteller offiziell unterstützt werden und das nach bald einem Jahr nach Einführung von DDR5!
 

SnickerOne

Komplett-PC-Käufer(in)
Also 6600mhz wird wohl mit z790 Chipsatz laufen.
Mein z690 aorus master schafft 6400mhz cl30 zurzeit. aber selbst wenn ich den bclk nur leicht anhebe und der ram mit 6450mhz läuft, ist es unstabiel. Das msi unify x mit 2 ram slots schafft das aber das Nord kostet 700€ schon übel.
 

Lantis86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Nun das liegt auf der Hand.
DDR5 bringt ggü. DDR4 derzeit keinen Mehrwert, kostet aber das Vierfache.
Alles ab 6000 MHZ läuft oft nicht stabil und als Krönung jetzt Kits wie diese von Corsair, die quasi von keinen MB Hersteller offiziell unterstützt werden und das nach bald einem Jahr nach Einführung von DDR5!
Ich verstehe nicht, warum man nicht erstmal damit anfängt die Timings zu reduzieren, statt immer wieder an der MHz Schraube zu drehen. CL32 als Low Latency zu bezeichnen ist schon etwas lächerlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Kann schon sein, dass einige wenige Boards das schaffen, aber wie tragisch die Situation ist, hat ja Asus mit dem speziell auf Ram Performance getrimmten Apex gezeigt:

Viel mehr muss man dazu auch nicht mehr sagen.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Nichts davon legt aber irgendwo einen "Beschiss" nahe. :stupid:
Das klingt eher nach "Die bösen Hersteller haben sich alle miteinander verschworen um..."
Ja, um was eigentlich zu tun?

War der Sprung von DDR3 zu DDR4 auch beschiss?
Gab es DDR 4 nach Einführung günstig in großen Mengen zu kaufen?
Liefen damals die ersten Kits mit 3600MT/s oder schneller?
Konnten die Boards solche Geschwindigkeiten damals oder die CPUs?

Alles nein, so wie fast immer, wenn eine neue Generation auf den Markt kommt.
Sei es nun DDR RAM oder der PCIe Standard bspw.

Die Intel CPUs können bis 4800MT/s. Das können auch alle Boards und diese Kits kosten ab 150€...
Mach hier also nicht wieder grundlos ein Fass auf @Chatstar nur weil du in deiner nerd-blase meinst, dass du ASAP 64GB DDR5 7000@CL24 für unter 200€ haben willst.
 

MRM70

PC-Selbstbauer(in)
Nun das liegt auf der Hand.
DDR5 bringt ggü. DDR4 derzeit keinen Mehrwert, kostet aber das Vierfache.
Alles ab 6000 MHZ läuft oft nicht stabil und als Krönung jetzt Kits wie diese von Corsair, die quasi von keinen MB Hersteller offiziell unterstützt werden und das nach bald einem Jahr nach Einführung von DDR5!
Wann hast du das letzte mal die Preise nachgesehen? Das günstigste DDR5 32 GB Kit gibt es mittlerweile für 150€
 

Lantis86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
[...] nur weil du in deiner nerd-blase meinst, dass du ASAP 64GB DDR5 7000@CL24 für unter 200€ haben willst.
Wäre interessant zu wissen ob man irgendwann mit dem ASUS ROG-STRIX z690 Probleme bekommt. Ich habe zwar Elektroniker gelernt, allerdings ist mir nicht klar ob ASUS beliebig, bis zu einem gewissen Grad, die Taktfrequenz via BIOS - Update nach oben schrauben könnte.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
Gut nennen wie es Täuschung aber darunter möchte ich wirklich nicht mehr gehen.
Auch das ist Blödsinn.

Gibt es irgendwo ein Gesetz, laut dem neuer Speicher in Games schneller sein muss, als der Alte?

Toll, dass du auch auf meinen restlichen Beitrag gar nicht eingehst.
Anscheinend war es damals bei DDR -> DDR2 -> DDR 3 -> DDR4 ganz anders... :schief:
 

Lantis86

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gut nennen wir es Täuschung aber darunter möchte ich wirklich nicht mehr gehen.

Denn es kann nicht sein, dass das derzeit schnellste DD5 Kit zu ca. 500 EUR immer noch langsamer in manchen Spielen ist, als ein gutes DDR4 Kit.
Naja, man muss schon etwas auf dem Teppich bleiben. Weder DDR4 noch DDR5 bringt beim Gaming in FHD, geschweigedenn in WQHD oder 4k irgendwelche spürbaren Vorteile. Da ist keiner irgendwo spürbar schneller oder langsamer.
 

Chatstar

BIOS-Overclocker(in)
Toll, dass du auch auf meinen restlichen Beitrag gar nicht eingehst.
Anscheinend war es damals bei DDR -> DDR2 -> DDR 3 -> DDR4 ganz anders..

Was soll man jetzt dazu groß sagen, ich meine was hat das für eine Relevanz, wie das früher mal war mit DDr3 zu DDR4, rechtfertigt das in einer Form die aktuelle Situation?

Das DDR5 an sich schlechter performt als DDR4 das wissen wir natürlich, aber dazu braucht man auch nur die Taktraten und Latenzen im Vergleich anschauen, wenn man verstanden hat wie ich das die Bandbreite (Takt) ohnehin schon mit Abstand genug ist, der wird schnell verstehen das DDR5 RAM mit den so aktuell üblichen Takten und Latenzen nichts verbessern kann.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ich verstehe nicht, warum man nicht erstmal damit anfängt die Timings zu reduzieren, statt immer wieder an der MHz Schraube zu drehen. CL32 als Low Latency zu bezeichnen ist schon etwas lächerlich.
Dafür gibts zwei Hauptgründe.
1.) Die Technik kann nicht mehr. DRAM Zellen bewegen sich seit Jahrzehnten im Bereich von ganz grob 10 ns bei der internen Zugriffszeit. Die Physik ist da halt nicht schneller. Was macht man also wenn einzelne Zellen nicht schneller reagieren können? Richtig, mehr davon gleichzeitig benutzen. Das ist es, was 6400cl32 besser macht als 3200cl16 oder 1600cl8 oder 800cl4.

2.) Die kurzen RAM Latenzen verlieren nach und nach immer mehr an Bedeutung weil die CPU Caches immer größer werden und es immer seltener wird dass ein spontan benötigtes Datenpaket nicht im Cache liegt sondern in den RAM suchen gegangen werden muss.


Das DDR5 an sich schlechter performt als DDR4 das wissen wir natürlich,
Auch wenn du das noch 17x als völlig klar behauptest bleibts weiter schlichtweg falsch.
 

tigra456

Software-Overclocker(in)
Also ich habe noch die "alten" 6000 c36 von Gskill...
Die mit der F5-6000u36... Nummer...

Liefen nur mit Spannungserhöhungen stabil aber seit dem habe ich keine Probleme mehr mit denen gehabt.
Ist jetzt halt die Frage woran es liegt... Können die Z690 Boards nicht mehr wie 6400/6600 oder liegt es an Bios und oder den CPUs selbst....?
 
Oben Unten