• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Darum sollte man jetzt keinen Gaming-PC kaufen: Grafikkarten und CPU-Lieferprobleme erklärt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Darum sollte man jetzt keinen Gaming-PC kaufen: Grafikkarten und CPU-Lieferprobleme erklärt gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Darum sollte man jetzt keinen Gaming-PC kaufen: Grafikkarten und CPU-Lieferprobleme erklärt
 
K

Kallistusar

Guest
Diese Engpässe fangen ja auch gerade erst richtig an.

Und jetzt mit der anhalten Pandemie und dem scheinbar mutierendem Virus, wird sich das auch noch eine Weile hinziehen!
Wer wirklich auf eine halbwegs eintretende stabilisierung der Hardware Situation wartet, sollte sich da vor Sommer 2021 keine Hoffnung machen.
 

BmwM3

PC-Selbstbauer(in)
wenn nur CPUs und Grafikkarten betroffen sind, bekommt man dann zur Zeit wenigstens "günstig"
Mainbords und RAM? Könnte man dann ja schon mal kaufen.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
War ein Engpass tatsächlich nicht abzusehen, wenn CPUs, Grafikarten und neue Spiele-Konsole quasi gleichzeitig an den Markt gebracht werden sollen?

Bei den Ryzen 5000 CPUs ist aber mittlerweile eine Preissenkungstendenz sichtbar. Ich hoffe mal, dass die spätestens in 2 Monaten zu halbwegs guten Preisen kaufbar sind. Eine GPU ist ja leichter auch später noch wechselbar.
Ein MB ist jedenfalls schon mal bestellt aufgrund Cashback-Aktion. Aber mit 100 Tagen Rückgaberecht bin ich bis Ende März auch "abgesichert".
 

Rgbroach

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich warte mal ab bis dieses Jahr vorbei ist und hoffentlich sich die Preise der last gen hardware wieder normalisiert.
 

Trefoil80

BIOS-Overclocker(in)
Inhaltlich ein sehr gutes Video, aber gefühlt bei jedem dritten Satz hat sich Willi verhaspelt und musste anscheinend neu geschnitten werden...

Gott sei Dank habe ich aktuell keinen Bedarf an neuer Hardware. :)
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Es zur Zeit wirklich kein guter Zeitpunkt einen PC zu kaufen.
Als ich vor 2 1/2 Jahren meinen PC gekauft hatte, gab es gerade den Mining-Boom, wo Grafikkarten überteuert waren. Speicherpreise waren da auch deutlich höher. Sowohl Ram als auch SSDs. Dennoch habe ich in den sauren Apfel gebissen und mit den PC gekauft. Weil ich eh schon sehr lange gewartet hatte.
Wer aber noch warten kann, dem empfehle ich auch erstmal das neue Jahr abzuwarten.
 

MaxQ

Schraubenverwechsler(in)
Das Argument, dass die aktuellen Grafikkarten wegen ihrer hohen Leistung "günstig" sind hört man immer wieder und finde ich irgendiwie ziemlich blödsinnig. Wenn man den Preis nur anhand der Leistung im Vergleich zu älteren Karten festmachen würde, würde 'ne Grafikkarte heute über 100 000€ kosten.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
HighEnd-Modelle haben schon immer viel gekostet. Aber jetzt sind sie noch teurer als sie eigentlich Wert sind.
Und auch die CPUs sind noch zu teuer. Wobei die Ryzen Preise in den letzten 2 Wochen etwas nach unten gegangen sind.
 

DarkWing13

Software-Overclocker(in)
Die Ryzens fallen kontinuierlich und liegen derzeit "nur" noch ca. 100€ über der UVP.
Das ist aber nichts gegen die GPUs...600-750€ für eine 3060Ti! :stupid:
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Aktuell ist ein sehr guter Zeitpunkt um einen PC zu bauen.
SSD und RAM sind sehr günstig, es gab viele Angebote.
AMD-Prozessoren haben endlich halbwegs stabile BIOS-Versionen für praktisch alle Boards bekommen und die CPUs sind lieferbar und die Preise pegeln sich ein.
Grafikkarten sind mittlerweile auch gut verfügbar, alle wichtigen Modelle sind released, die Shops bringen immer mehr Karten in den Umlauf, gerade bei Nvidia (AMD braucht noch n paar Wochen).

Wer warten will, kann ewig warten - es gibt immer was neues, es ist immer irgendwas los auf dem Markt worauf man warten könnte.
Die beste Empfehlung ist - 1-2 Monate nach Release der neuen Hardware, wenn so ein massiver Release ansteht, ist sowieso die beste Zeit - alle anfänglichen Probleme sind gelöst.
Ansonsten gilt: wenn man die Leistung braucht, wird neu eingekauft. Nach Bedarf kaufen.
 

Derjeniche

Komplett-PC-Käufer(in)
Es ist immer ein schlechter Zeitpunkt einen neuen PC zu kaufen, weil immer "demnächst" das nächste neue Dingens kommt, oder der Preis vom alten Dingens fällt oderoderoder

Das Einzige was ich jetzt nicht kaufen würde, wären die neuen Grakas, weil die schlicht noch massivst überteuert sind. Die Ryzen 5000 Cpus sind mittlerweile gut verfügbar. Habe meinen 5600 nun doch schon letzte Woche für etwas unter 350 gekauft, was knapp 50 über UVP und für mich in dem Fall noch vertretbar war, da ich Grund zur Annahme hatte, dass meine alte CPU/Mainboard sehr bald den Geist aufgegeben hätten.

Grafikkarte hab ich jetzt immer noch ne 1660Ti drin, die damals ein Verlegenheitskauf wegen Defekts meiner 970 GTX war und die wird auch durchhalten bis die aktuelle Gen sich auf ein vernünftiges Niveau eingependelt hat.
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Ab und zu sind die aktuellen GPUs und CPUs zu fast normalen Preisen lieferbar. Im Vergleich zu den letzten Jahren sind die Preise natürlich eher gewöhnungsbedürftig.
 

blue-moon42

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Tja, ich werde warten, da es bei mir außer der Grafikkarte auch noch ein neues (mehr Watt) Netzteil werden muss, damit ich auf der sicheren Seite bin und mein PC nicht mit Strom unterversorgt ist.
Eventuell investiere ich ja auch erst mal in einen neuen Monitor, mal schauen:)
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Tja, ich werde warten, da es bei mir außer der Grafikkarte auch noch ein neues (mehr Watt) Netzteil werden muss, damit ich auf der sicheren Seite bin und mein PC nicht mit Strom unterversorgt ist.
Eventuell investiere ich ja auch erst mal in einen neuen Monitor, mal schauen:)
Netzteile über 800 Watt (man will die ja nicht an der Kotzgrenze betreiben, vor allem nicht wenn man Silent will) sind leergefegt. Keine Ahnung warum, weil die eigentlich nur für Miner und Gamer interessant sind und es da keine massiven Herstellungsschwierigkeiten gibt wie Yield-Raten.

Man findet hier und da was, aber selbst gnadenlos überteuerte Netzteile wie das ASUS Thor 1200W sind ausverkauft :stupid:
 

DarthSlayer

PC-Selbstbauer(in)
Netzteile über 800 Watt (man will die ja nicht an der Kotzgrenze betreiben, vor allem nicht wenn man Silent will) sind leergefegt. Keine Ahnung warum, weil die eigentlich nur für Miner und Gamer interessant sind und es da keine massiven Herstellungsschwierigkeiten gibt wie Yield-Raten.

Man findet hier und da was, aber selbst gnadenlos überteuerte Netzteile wie das ASUS Thor 1200W sind ausverkauft :stupid:
Dann nimm ein 850er voll modular. Ich hatte keine Probleme es zu bekommen. Bei CPU und Grafikkarte habe ich 2 Wochen darauf gewartet dass sie lieferbar sind
 

cryon1c

Lötkolbengott/-göttin
Dann nimm ein 850er voll modular. Ich hatte keine Probleme es zu bekommen. Bei CPU und Grafikkarte habe ich 2 Wochen darauf gewartet dass sie lieferbar sind
Hab ich. Kollegen suchen. Sie haben sich halt Kabel von Cablemod usw. für spezielle Netzteile bestellt die eigentlich lieferbar sein sollten und kriegen jetzt kein Netzteil xD
Das kann doch nicht sein das praktisch alles, egal ob ASUS, Corsair, Superflower oder Seasonic leergefegt ist.
Übrig sind irgendwelche Billigdinger von Kolink etc.
 

DarthSlayer

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe ein Cooler Master 850er Netzteil weil ich mit dem OPA Design vor allem bei Gehäusen von beQuiet! nichts anfangen kann und was die Lautstärke angeht ist Cooler Master wie auch Corsair mit beQuiet heutzutage auf einem Level
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Wieso ist eigentlich der 5900X so schlecht verfügbar? 5600X und 5800X gibt es mittlerweile in dutzenden Shops und der Preis ist nahe UVP. Der 5900X grade mal bei 8 Shops.

Ist der 5900X extrem gefragt und wird sofort leergekauft oder wird der nur in kleinen Mengen hergestellt?
 

Fanator-II-701

PC-Selbstbauer(in)
Wieso ist eigentlich der 5900X so schlecht verfügbar?.......

...... Ist der 5900X extrem gefragt und wird sofort leergekauft oder wird der nur in kleinen Mengen hergestellt?
Es ist die Kombination aus beidem. Sowohl die hohe Nachfrage (wegen des eigentlich guten PLV), als auch die Produktionseinschränkung verknappen die Verfügbarkeit. Interessant dabei ist, dass bei einigen Händlern, bzw. Fertig-PC-Buden, noch immer nicht einmal die Bestellungen aus dem Dezember abgebaut werden konnten.

D.h. manche User warten bereits über 1,5 Monat und ein Ende ist noch nicht in Sicht.
 
Oben Unten