• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Cyberpunk 2077: Lange Liste mit expliziten Inhalten - "Wir albern hier nicht rum"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Cyberpunk 2077: Lange Liste mit expliziten Inhalten - "Wir albern hier nicht rum"

Auch wenn Cyberpunk 2077 noch kein USK-Siegel in Deutschland hat, gibt es nun bereits erste Meldungen einer Rating-Behörde. Laut der Einstufung in Brasilien fährt das Sci-Fi-Action-Rollenspiel eine beeindruckende Liste an Erwachseneninhalten auf. Illegale Drogen, intensive sexuelle Beziehungen, extreme Gewalt und Grausamkeiten spielen eine Rolle.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Cyberpunk 2077: Lange Liste mit expliziten Inhalten - "Wir albern hier nicht rum"
 

Rillank

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Rollora Nachrichten gucken? In nicht Corona Zeiten^^

K.a wann es genau begonnen hat aber heutzutage bekommt man sowas zu hauf zu sehen.
Filme die Damals ab 18 waren sind heute ab 16 ect.
Sex ect. sieht man in unseren FreeTv.

Es hat sich viel getan in der Medienlandschaft und nicht unbedingt zum guten.
Wundert mich das es nicht ein Medienfach in der Schule gibt um den Kindern das alles mal vernünftig zu erklären bzw das sowas kein Pflichtfach ab der 3ten oder 4ten ist.
 

Freiheraus

BIOS-Overclocker(in)
Will gar nicht wissen, was du täglich so machst...

Reicht ja schon Nachrichten/Corona-Zahlen checken, bisschen Pr0ns reinziehen und paar Runden Shooter zocken. Klingt nach einem durchschnittlichen (männlichen) Inet-User mit PC, Konsole oder Smartphone. Home Office/Schooling bietet da noch bessere Gelegenheiten alles mitzunehmen als bisher.
 

Goitonthefloor

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@Rollora Nachrichten gucken? In nicht Corona Zeiten^^

K.a wann es genau begonnen hat aber heutzutage bekommt man sowas zu hauf zu sehen.
Filme die Damals ab 18 waren sind heute ab 16 ect.
Sex ect. sieht man in unseren FreeTv.

Es hat sich viel getan in der Medienlandschaft und nicht unbedingt zum guten.
Wundert mich das es nicht ein Medienfach in der Schule gibt um den Kindern das alles mal vernünftig zu erklären bzw das sowas kein Pflichtfach ab der 3ten oder 4ten ist.

Medienkompetenz steht zu mindestens im sächsischen Lehrplan, leider setzen das die wenigsten Sachkundelehrer um.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Das sind so Selbstbewerbungshansel. :D Drücken aber feste auf die PR Tube. Ich wünsch denen ja einen guten Erfolg.

Mir ist das mit den "expleziten Inhalten" auch relativ egal, die gibt es ja schon seit Witcher 1 und wird es von dem Studio auch weiterhin geben. Schon seit dem W1 werden ja zudem noch politische Themen gut angeschnitten wurden. Rassismus (Zwerge und Elfen vs. Menschen) und die Ausgrenzung von armen Menschen, Minderheiten (Hexen etc.) etc.

Was ich allerdings bei Cyberpunkt definitiv nicht brauche, ist eine rosarotbunte LGBT Orgie, welche anstatt aufmerksam zu machen ideologisch indoktriniert. Da würde ich ja brechen, ich habe wegen dem Spiel mein PC aufgerüstet, auch wenn ich mir da wohl noch ein halbes Jahr hätte Zeit lassen können. :D (Macht nix, meine Graka ist ja schon 25 Euro teurer als an Weihnachten, was ja schon mal zeigt, wo wir heute im Debilenmarkt sind.)
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
Oh yeah, "wir albern hier nicht rum". Oooooooh, yeah. Hey, Mann, das sind ja richtig harte, kernige Kerle bei CD Projekt! Endlich mal ein Spiel mit richtig geiler Gewalt und voll dat Gemetzel! Und T*TTEN! ENDLICH! Das gibt es ja so selten. Schön, dass endlich mal ein Entwickler die pubertierenden, pickligen Teenager-Jungs als Kundschaft ernst nimmt. Wurde aber auch Zeit! :D
 

dampflokfreund

PC-Selbstbauer(in)
Oh yeah, "wir albern hier nicht rum". Oooooooh, yeah. Hey, Mann, das sind ja richtig harte, kernige Kerle bei CD Projekt! Endlich mal ein Spiel mit richtig geiler Gewalt und voll dat Gemetzel! Und T*TTEN! ENDLICH! Das gibt es ja so selten. Schön, dass endlich mal ein Entwickler die pubertierenden, pickligen Teenager-Jungs als Kundschaft ernst nimmt. Wurde aber auch Zeit! :D

Finde sowas auch lächerlich. Games brauchen keine Gewalt oder Titten, um Erwachsen zu sein. Bestes Beispiel ist da Zelda Majoras Mask, das von den Emotionen und Themen her deutlich härter reindrückt als diese ganzen USK 18 AAA Titel die krampfhaft versuchen, cool zu sein.

Trotzdem wird es bestimmt ein gutes Spiel, ich freue mich drauf Night City zu erkunden. Gibt ja hoffentlich noch viel abseits von Gewalt und Prostitution, das man in dem Spiel erleben kann.
 

Bebo24

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Finde sowas auch lächerlich. Games brauchen keine Gewalt oder Titten, um Erwachsen zu sein. Bestes Beispiel ist da Zelda Majoras Mask, das von den Emotionen und Themen her deutlich härter reindrückt als diese ganzen USK 18 AAA Titel die krampfhaft versuchen, cool zu sein.

Trotzdem wird es bestimmt ein gutes Spiel, ich freue mich drauf Night City zu erkunden. Gibt ja hoffentlich noch viel abseits von Gewalt und Prostitution, das man in dem Spiel erleben kann.

Einerseits halte ich das teilweise auch für albern. Andererseits finde ich es auch albern, wenn ich z.B. bei einem Dragon Age Origins das reinste Gemetzel habe, und dann bei einer vermeintlichen Sex-Szene die Leute schamig die Unterwäsche anbehalten. Wenn ich eh schon wegen der Gewalt bei einer Freigabe ab 18 bin, dann kann das gerne auch unzensierte Sexszenen haben. Wobei mir am liebsten wäre, wenn die Spiele in solchen Fällen mit viel Gewalt und evtl. Sexszenen den Spieler über die Optionen entscheiden lassen: Ich finde eine "kein Blut" oder "low gore" Option in brutalen Spielen gut, so wie ich eine Option "keine Nacktheit" bzw. "no nudity" in Spielen mit Sexszenen eben auch gut fände. Dann könnte jeder wählen wie er das haben will. Und klar, die Halbstarken müssten sich wahrscheinlich mit Alles auf maximal nackt und brutal vermutlich beweisen, was für harte Kerle sie doch sind. Aber das muss sich dann wenigstens nicht jeder andere antun.

Und jedenfalls ich finde ich den Anblick eines nackten Körpers meistens weniger schlimm als wenn ständig alles voller Blut und Gemetzel ist. Kommt aber sicher auch auf die Ästhetik des Spiels an und natürlich hat da jeder seinen eigenen Geschmack ;)
 

Acgira

Freizeitschrauber(in)
Ich hoffe das Spiel bietet trotzdem eine spannende Welt und ein Gameplay Grundgerüst was mich länger als ein paar wenige Stunden begeistert.
 

Rollora

Kokü-Junkie (m/w)
Reicht ja schon Nachrichten/Corona-Zahlen checken, bisschen Pr0ns reinziehen und paar Runden Shooter zocken. Klingt nach einem durchschnittlichen (männlichen) Inet-User mit PC, Konsole oder Smartphone. Home Office/Schooling bietet da noch bessere Gelegenheiten alles mitzunehmen als bisher.

Den Witz nicht verstanden, hm?
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Finde sowas auch lächerlich. Games brauchen keine Gewalt oder Titten, um Erwachsen zu sein. Bestes Beispiel ist da Zelda Majoras Mask, das von den Emotionen und Themen her deutlich härter reindrückt als diese ganzen USK 18 AAA Titel die krampfhaft versuchen, cool zu sein.

Trotzdem wird es bestimmt ein gutes Spiel, ich freue mich drauf Night City zu erkunden. Gibt ja hoffentlich noch viel abseits von Gewalt und Prostitution, das man in dem Spiel erleben kann.

Ich denke mit "Erwachsen" ist man auch auf der falschen Fährte! Gerade bei Filmen mit viel Gewalt, auch expliziter, richten sich die Macher ja oft gezielt an ein eher jüngeres Publikum. Und "nackte Menschen" sind ja jetzt auch nichts was nur Erwachsene interessiert, sondern eher mit der kalten Schulter zucken lässt. Ich finde es in vielen Spielen auch etwas befremdlich wenn da jeder Typ oben ohne und jedes Girl halbnackt durch die Pampa rennt. Oft werden da ja Klischees bedient die man sonst nur auf Instagram findet.

Dennoch finde ich, gehören Sex, Gewalt, Blut....ja sagen wir mal, Dreck, Lust, Sünde und alles was dazu gehört, in ein Cyberpunk Spiel. 2077 mit Zelda Optik, das würde nicht funktionieren! Wie "erwachsen" die Quests dann am Ende werden, wird man sehen. Es ist ja prinzipiell pure Fantasy die man da geboten bekommt, daher mache ich mir da keinen Kopf. Ich erwarte jetzt nicht die hyperemotionalen, ultratiefen Storys die einem stundenlang zum Nachdenken anregen. Ich will einfach nur meinen Urlaub in Night City verbringen und für eine kurze Zeit der "Held" in einem Blade Runner ähnlichen Universum sein, mehr nicht.
 

ocquest

Komplett-PC-Käufer(in)
Tja, typisches polnisches Spiel.

Die übertreiben es mit Sex- und Gewaltszenen (gerne auch beides stark vermischt) immer sehr extrem.

Ist bei CDR vielleicht nicht ganz so extrem (außer jetzt bei Cyberpunk dann eben doch lol), aber man muss sich ja nur mal die ganzen Spiele von kleineren polnischen Studios anschauen.

Die sind immer so übertrieben unnötig blutig und gore-mässig, das es teilweise einfach nur noch lächerlich wirkt, jedenfalls alles andere als erwachsen..

Wer denkt, extreme Sex- und Gewaltszenen machen ein Spiel (oder sonstiges Medium) erwachsen, ist vermutlich selbst noch ein unreifer Teenager (oder Tween).
 

Exinferis

PC-Selbstbauer(in)
So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz, das Böse, nennt,
mein eigentliches Element!

Kommt mir bekannt vor.
 

brazzjazz

PC-Selbstbauer(in)
Müsste man we don't f-u-c-k around nicht eher mit »Wir machen keine halben Sachen« übersetzen..?

Jedenfalls fände ich Sex und Gewalt als Selbstzweck um des Coolness-Faktors willen genauso ärgerlich wie vorauseilende Zensur mit Blick auf chinesische Zensurbehörden oder amerikanischen Puritanismus. Es sollte sich immer nach den Erfordernissen des Spiels richten - optimalerweise...
 

Grestorn

BIOS-Overclocker(in)
Finde sowas auch lächerlich. Games brauchen keine Gewalt oder Titten, um Erwachsen zu sein. Bestes Beispiel ist da Zelda Majoras Mask, das von den Emotionen und Themen her deutlich härter reindrückt als diese ganzen USK 18 AAA Titel die krampfhaft versuchen, cool zu sein.

Ich finde es lächerlich, wenn ein Spiel (oder anderes Medium) ein Szenario hat, das in der (dargestellten) Realität durchaus voller Gewalt und Sex ist, man aber Teile davon bewusst ausspart oder abmildert, weil man Leute damit verschrecken könnte.

Gerade Sex wird in der Realität in derart breiten Facetten und Varianten praktiziert und ist ein solcher fester Bestandteil des Lebens, dass es mich immer wieder nervt, wie stark das aus allen Medien ferngehalten wird. Die Verklemmtheit der Öffentlichkeit ist schon sehr extrem.
 

Shutterfly

Software-Overclocker(in)
Will gar nicht wissen, was du täglich so machst...

Vermutlich schaut er Nachrichten oder weiß was in der Welt so vor sich geht.

Tod: Es sterben täglich tausende anhand von Unfällen, Hunger, Gewalt etc.
Sexualität: Natürlichste Sache der Welt
Gewalt: Was soll ich dazu sagen? Gäbe es keine Gewalt auf der Welt wäre so vieles besser

Er hat ja nicht gesagt, dass er sich täglich damit umgibt.
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
Tja, typisches polnisches Spiel.

Die übertreiben es mit Sex- und Gewaltszenen (gerne auch beides stark vermischt) immer sehr extrem.

Ist bei CDR vielleicht nicht ganz so extrem (außer jetzt bei Cyberpunk dann eben doch lol), aber man muss sich ja nur mal die ganzen Spiele von kleineren polnischen Studios anschauen.

Die sind immer so übertrieben unnötig blutig und gore-mässig, das es teilweise einfach nur noch lächerlich wirkt, jedenfalls alles andere als erwachsen..

Wer denkt, extreme Sex- und Gewaltszenen machen ein Spiel (oder sonstiges Medium) erwachsen, ist vermutlich selbst noch ein unreifer Teenager (oder Tween).
Ja oder... diese polnischen Goregames... jeder kennt sie! :ugly::lol:
 

ocquest

Komplett-PC-Käufer(in)
Ja oder... diese polnischen Goregames... jeder kennt sie! :ugly::lol:

Dead Island (und diversen Nachfolger), Dying Light, Painkiller, Bulletstorm, Afterfall, Hartred, Agony um nur mal einige wenige zu nennen. Es gibt noch viel mehr. Auch im Witcher finden sich solche Dinge, wenn auch nicht ganz so unnötig übertrieben.

Alles Spiele in der die Gewaltdarstellung meiner Meinung nach nur dem Selbstzweck dient und zudem auf so plumpe Art und Weise dargestellt wird, das es, wie bereits erwähnt, einfach nur lächerlich überzogen wirkt und eben alles andere als erwachsen.

Das mag den Kiddies vielleicht gefallen, ich kann mich daran erinnern mit 14 auch mit großer Vorliebe Doom, Quake, Duke3D usw gezockt zu haben gerade wegen der Gewaltdarstellung.

Aber als Erwachsener brauche ich einfach mehr als Gewalt zum reinen Selbstzweck und speziell polnische Games fallen mir da oft unangenehm negativ auf.
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
Dead Island (und diversen Nachfolger), Dying Light, Painkiller, Bulletstorm, Afterfall, Hartred, Agony um nur mal einige wenige zu nennen. Es gibt noch viel mehr. Auch im Witcher finden sich solche Dinge, wenn auch nicht ganz so unnötig übertrieben.

Alles Spiele in der die Gewaltdarstellung meiner Meinung nach nur dem Selbstzweck dient und zudem auf so plumpe Art und Weise dargestellt wird, das es, wie bereits erwähnt, einfach nur lächerlich überzogen wirkt und eben alles andere als erwachsen.

Das mag den Kiddies vielleicht gefallen, ich kann mich daran erinnern mit 14 auch mit großer Vorliebe Doom, Quake, Duke3D usw gezockt zu haben gerade wegen der Gewaltdarstellung.

Aber als Erwachsener brauche ich einfach mehr als Gewalt zum reinen Selbstzweck und speziell polnische Games fallen mir da oft unangenehm negativ auf.
Hmm, so manches Game und deren Devs hatte ich echt nicht auf dem Schirm... sind ja einige, wo ich auch ein paar Games "mein eigen" nennen kann... entschuldigt und danke! :redface::daumen:
 

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Will gar nicht wissen, was du täglich so machst...

Naja... Vielleicht rede ich nicht von Mir sondern von der Welt so wie sie ist...
Sexualität ist quasi altäglich denke Ich, wie du das machst, keine Ahnung.
Tot ist unser stetiger Begleiter, auch der eines jeden
Und Gewalt ist der Alltag der gesamten Welt. Siehe diese Sache; ähhh Krieg hört man total selten, aber es gibt ihn nicht nur in Märchen. Genau wie Schwere Krankheiten.

Oder man macht die Augen zu verkriecht sich im Keller etc oder hinter einer Fassade aus Lügen!
Eventuell kann man dann auch so einen Stupiden Spruch machen der das gesagte auf eine Einzelperson Fokusiert.
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
Dead Island (und diversen Nachfolger), Dying Light, Painkiller, Bulletstorm, Afterfall, Hartred, Agony um nur mal einige wenige zu nennen. Es gibt noch viel mehr. Auch im Witcher finden sich solche Dinge, wenn auch nicht ganz so unnötig übertrieben.

Alles Spiele in der die Gewaltdarstellung meiner Meinung nach nur dem Selbstzweck dient und zudem auf so plumpe Art und Weise dargestellt wird, das es, wie bereits erwähnt, einfach nur lächerlich überzogen wirkt und eben alles andere als erwachsen.

Das mag den Kiddies vielleicht gefallen, ich kann mich daran erinnern mit 14 auch mit großer Vorliebe Doom, Quake, Duke3D usw gezockt zu haben gerade wegen der Gewaltdarstellung.

Aber als Erwachsener brauche ich einfach mehr als Gewalt zum reinen Selbstzweck und speziell polnische Games fallen mir da oft unangenehm negativ auf.

Das stimmt, aber ich würde dies von Polen auf "Osteuropa" (inklusive RU) im Allgemeinen erweitern. Da ist noch tief so eine Art Machokultur verankert. Ich bin selbst ein älteres Semester (Jahrgang 1972). Ich bin aufgewachsen mit Arnie, Sly, Van Damme, Kurt Russell, Bruce Willis, Chuck Norris, Mel Gibson und Konsorten. Dann kamen die 90er und die Verweichlichung mit Antonio Banderas, Leo Di Caprio (Titanic) und solchen Vögeln. Die Osteuropäer durften die Actionfilme der 80er -wenn sie überhaupt daran kamen, denn Internet war noch nicht- höchstens heimlich nachts unter der Bettdecke (bildlich gesprochen) ansehen, da das ja übelste Westpropaganda in den Augen des Ostblocks war. Ich glaube daher kommt so ein wenig der Nachholbedarf. Was für uns damals ein "Commando" (deutsch Phantom-Kommando), ein Rambo oder ein Die Hard (Stirb Langsam) war, ist für den Osteuropäer heute sein John Wick, weswegen dann wohl auch Keanu Reeves als der wortkarge Brutalo-Actionheld für Cyberpunk 2077 gecasted wurde.

Ähnlich verhält es sich ja auch mit anderen Dingen. Während bei uns Rauchen und Trinken inzwischen fast schon verpönt ist, gilt es für Osteuropäer ja immer noch als sehr männlich, wenn man möglichst viel, möglichst harten Stoff verträgt. Als älterer Sack ist dies für mich wie ein Rückblick in unsere 80er Jahre. Es wird interessant sein, zu sehen, ob und wann die Osteuropäer ihre Verweichlichung der 90er Jahre erfahren werden oder ob die Machokultur sich dort rein aus soziokulturellen Gründen noch länger wird halten können.

Mir persönlich mutet dieses Männlichkeitsbrustgetrommmel in jedem Fall etwas archaisch an und ich musste beim bisher gezeigten Cyberpunk-Material bzw. Marketingaussagen wie insbesondere dieser hier ob der Pseudo-Coolness schon des öfteren mit den Augen rollen. Bleibt mir zu hoffen, dass sie es nicht übertreiben werden. Ich werde mir das Spiel -wenn überhaupt- ohnehin erst in der GOTY Fassung zulegen.
 
Oben Unten