• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Crucial Ballistix Elite 1866 MHz - Memtest86+ Crash

RikuXan

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

ich habe mir vor kurzem via Amazon die im Titel genannten RAM-Sticks gekauft (http://www.amazon.de/gp/product/B00...tailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1#productDetails). Nach dem Einbauversuch funktinierte leider mein System nicht mehr (Windows Bluescreen, Machine Check Exception), deshalb wollte ich via MT86+ die Riegel durchchecken lassen. Verwendet habe ich Memtest86+ 5.01 gebootet via PXE.
Komischerweise ist mir jedes Mal, wenn ich den Test mit den für den RAM vorgeschlagenen Werten (1866 MHz, 9-9-9-27) gestartet habe kurz darauf der PC rebootet. Ich bin dann stutzig geworden, da auf dem Memtest-Bildschirm unten "4096 MB DDR3-1066" bei der Beschreibung steht. Ich habe dann testweise den Takt auf 1066 MHz runtergesetzt (gleiche Timings) und siehe da, Memtest läuft anstandslos durch.

Was ist hier los? Sind die Riegel in irgendeiner Weise kaputt? Hat jemand den Heatspreader auf 1066er-Module gesetzt? Verträgt sich der RAM nicht mit meinem Mainboard? Ich bin hier leider echt ratlos und hoffe, dass jemand mehr weiß als ich.

Daten:
RAM: Crucial Ballistix Elite 1866 MHz (BLE4G3D1869DE1TXO.16MFD) lt. Angaben auf Verpackung und Heatspreader
Mainboard: Gigabyte EX58-UD5
Bilder: imgur: the simple image sharer
Wenn noch Daten gewünscht werden, kann ich diese gerne liefern

Viele Grüße,
Philipp
 
TE
R

RikuXan

Komplett-PC-Käufer(in)
Ok, ich habe gerade nach ein wenig mehr lesen gesehen, dass mein MB nur bis 1333 MHz unterstützt (dachte dass hätte ich anders gelesen, aber hab mich da wohl verkuckt). Da ich jetzt weiß warum die Riegel auf 1866 MHz abstürzen zwei andere Fragen:
1) Wieso steht in Memtest links unten 1066 für die Riegel?
2) Woran kann es liegen wenn mein Windows nach RAM-Tausch bluescreent (Machine Check Exception), gibt es noch etwas, das ich beachten muss wenn ich RAM auswechsle (Windows-Einstellungen / BIOS-Einstellungen etc.).

Grüße,
Philipp
 

Deep Thought

Freizeitschrauber(in)
Der Speichercontroller ist in der CPU integriert. Und jetzt schau dir mal das Datenblatt zu deiner CPU an.
Du hast sie zwar nicht angegeben, aber anhand des Mainboards tippe ich mal auf max. DDR3-1066 als Maximaltakt (bei einem i7-920). Bei 1866 MHz übertaktest du den Speichercontroller um stolze 75%.

Meine persönliche Meinung (die in dem Punkt hier sicher nicht von allen geteilt wird): betreibe die CPU samt Speicher einfach innerhalb der Spezifikationen. Ist nicht nur einfacher, sondern auch stabiler, und kaum langsamer. :)
 
TE
R

RikuXan

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi Deep Thought,

danke für deine Antwort. Ach wenn es sich komisch anhören mag, ich wollte den Speicher gar nicht übertakten, ich hatte nur gedacht, dass das MB den Takt unterstützt. Ich werde den Memtest-Run jetzt mal durchlaufen lassen, den Speicher danach auf 1066 MHz betreiben und hoffen, dass ich mein Windows wieder hinbekomme.

Gruß,
Philipp
 

ExtremHardcoreSchrauber

Software-Overclocker(in)
Selbst wenn dein Mainboard diesen Takt unterstützen würde, dann heißt das noch lange nicht das deine CPU das auch mit macht! Wie oben bereits erwähnt kannst du ja mal 1333/1600 testen.
 
TE
R

RikuXan

Komplett-PC-Käufer(in)
Windows hat zum Glück wieder geklappt nachdem ich den Takt auf 1066 runtergesetzt hatte. Läuft jetzt stabil mit 1333 mit i7-920 @ 3.33 GHz.
Vielen Dank für die Hilfe.
 
Oben Unten