• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

CPU, GPU und einige Fragen

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

mich beschäftigen seit längerem mehrere Fragen bezüglich grundlegender Funktionen des PC.

1. Welche Berechnungen werden von einer CPU übernommen und welche von einer GPU? (Bei Spielen, oder anderen Anwendungen?)

2. Ein PC rechnet ja mit 0 und 1 (Strom and und Strom aus) Soweit so gut. ABER: Wie werden in einer CPU oder GPU diese Stromimpulse (Strom an und aus) von der CPU/GPU als Informationen erkannt?
Bsp: Wenn ich eine Taste auf der Tastatur drücke, wie wird dieser Befehl weitergeleitet an die CPU, das sie nur aus einem Strom berechnen kann, dass ich eine Taste auf der Tastatur betätige?

Ich hoffe ihr könnt verstehen was ich meine^^
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
du solltest dir ein Fachbuch kaufen, das wird dir hier keiner erklären weil es den rahmen eines Forenposts sprengen würde.
Es gibt einige sehr gute Artikel auf Wikipedia zu dem Thema, das ganze hat auch nicht wenig mit Physik zu tun (was daran liegt das alles um uns herum Physik ist)
Es wird nicht zwangsläufig nur mit Strom gerechnet oder Signale weitergeleitet, sondern mit Befehlssätzen

Befehlssatzarchitektur – Wikipedia

um das ganze zu verstehen gibt es auch hauptartikel zu CPU und GPU und deren funktionsweise bzw aufgabenteilung

Prozessor – Wikipedia
Grafikprozessor – Wikipedia

wenn du das ganze wirklich verstehen willst, wiegesagt fachbuch oder das internet umpflügen nach informationen

informatikforen könnten auch weiterhelfen
 
TE
G

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
du solltest dir ein Fachbuch kaufen, das wird dir hier keiner erklären weil es den rahmen eines Forenposts sprengen würde.
Es gibt einige sehr gute Artikel auf Wikipedia zu dem Thema, das ganze hat auch nicht wenig mit Physik zu tun (was daran liegt das alles um uns herum Physik ist)
Es wird nicht zwangsläufig nur mit Strom gerechnet oder Signale weitergeleitet, sondern mit Befehlssätzen

Befehlssatzarchitektur – Wikipedia

um das ganze zu verstehen gibt es auch hauptartikel zu CPU und GPU und deren funktionsweise bzw aufgabenteilung

Prozessor – Wikipedia
Grafikprozessor – Wikipedia

wenn du das ganze wirklich verstehen willst, wiegesagt fachbuch oder das internet umpflügen nach informationen

informatikforen könnten auch weiterhelfen

Danke, werde mir mal mal den Wiki Beitrag über die Befehlssatzarchitektur zur Gemüte führen.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
Zur 2. Frage, die grundsätzlichen Funktionseinheiten in allen Halbleiterschaltkreisen sind sogenannte Gatter.

Logikgatter – Wikipedia

Diese haben 2 oder 3 Eingänge und einen (manche auch 2 für einen Übertrag) Ausgang.
Zu jeder Taktflanke wird aus den Eingängen im Gatter ein neues Ausgangssignal erzeugt. D.h. der Zustand wird erneut ermittelt. Wenn sich die Eingänge nicht verändern, bleibt auch der Ausgang gleich.
Sie können die Logischen Verknüpfungen "und" "oder" "exklusives oder", "NAND" (invertiertes "und") und andere mit wenigen Transistoren abbilden.

Die CPU "versteht" 0 oder 1 nicht direkt.
Die Ausgänge der verschiedenen Gatter im Chip werden auf bestimmte Register gelegt. Das sind sozusagen kleine Regale mit Fächern in denen die 0 oder 1 kurz gelagert werden kann.
Diese Register dienen in den verschiedenen Rechenarten / Befehlssätzen als Operanden / Ergebnisablage.
Der CPU ist es also völlig wurscht, was da an Daten drin liegt, sie schickt sie stumpf durch die Logikschaltungen und legt das Ergebnis an vordefinierter Stelle ab.
Deshalb merkt sie auch nicht, ob sie falsch rechnet.

Wenn du wissen willst, wie externe Geräte funktionieren, solltest du mal über Controller , Treiber und Interrupts googlen.
Aber letztlich steckt dahinter, dass externe Ereignisse die CPU kurz anhalten und dann der jeweils aktuelle Zustand aus dem Controller (der ihn von der Tastatur über eine definierte byte-Folge regelmäßig gemeldet bekommt) in einen vordefinierten Speicherbereich ablegt. Die CPU kann ihn sich dann dort herausholen und weiß, welche Taste du gedrückt hast.
 
TE
G

GTX780SLI

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zur 2. Frage, die grundsätzlichen Funktionseinheiten in allen Halbleiterschaltkreisen sind sogenannte Gatter.

Logikgatter – Wikipedia

Diese haben 2 oder 3 Eingänge und einen (manche auch 2 für einen Übertrag) Ausgang.
Zu jeder Taktflanke wird aus den Eingängen im Gatter ein neues Ausgangssignal erzeugt. D.h. der Zustand wird erneut ermittelt. Wenn sich die Eingänge nicht verändern, bleibt auch der Ausgang gleich.
Sie können die Logischen Verknüpfungen "und" "oder" "exklusives oder", "NAND" (invertiertes "und") und andere mit wenigen Transistoren abbilden.

Die CPU "versteht" 0 oder 1 nicht direkt.
Die Ausgänge der verschiedenen Gatter im Chip werden auf bestimmte Register gelegt. Das sind sozusagen kleine Regale mit Fächern in denen die 0 oder 1 kurz gelagert werden kann.
Diese Register dienen in den verschiedenen Rechenarten / Befehlssätzen als Operanden / Ergebnisablage.
Der CPU ist es also völlig wurscht, was da an Daten drin liegt, sie schickt sie stumpf durch die Logikschaltungen und legt das Ergebnis an vordefinierter Stelle ab.
Deshalb merkt sie auch nicht, ob sie falsch rechnet.

Wenn du wissen willst, wie externe Geräte funktionieren, solltest du mal über Controller , Treiber und Interrupts googlen.
Aber letztlich steckt dahinter, dass externe Ereignisse die CPU kurz anhalten und dann der jeweils aktuelle Zustand aus dem Controller (der ihn von der Tastatur über eine definierte byte-Folge regelmäßig gemeldet bekommt) in einen vordefinierten Speicherbereich ablegt. Die CPU kann ihn sich dann dort herausholen und weiß, welche Taste du gedrückt hast.

Danke dir, ich habe mir jetzt erstmal die Grundlagen aller Grundlagen angeguckt ----> Halbaddierer also Gatterschaltungen. Jetzt weiß ich schon eher wie das mit dem Binärsystem funktioniert, bzw. wie die Schaltungen 0 und 1 darstellen.
 
Oben Unten