• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Corsair K100 RGB: Corsairs neues Mechanik-Flaggschiff mit Ambitionen auf die Tastaturreferenz im Test

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Corsair K100 RGB: Corsairs neues Mechanik-Flaggschiff mit Ambitionen auf die Tastaturreferenz im Test

Opto-mechanische Tastenschalter, 44 RGB-LEDs rund um das Chassis, ein Multifunktionsrad und die Axon-MCU für die RGB-Beleuchtung sowie die 4.000 Hz Polling-Rate. Mit diesen Extras will Corsair den Spieler für seine neue Speerspitze bei den mechanischen Tastaturen gewinnen. Das sollte gelingen, denn die K100 RGB präsentiert sich im Test als sinnvoll überabeiteter und top ausgestatteter Nachfolger der beliebten K95 Platinum RGB.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Corsair K100 RGB: Corsairs neues Mechanik-Flaggschiff mit Ambitionen auf die Tastaturreferenz im Test
 
H

Hornissentreiber

Guest
WOW! Eine beleuchtete, mechanische Tastatur. Wie immer im sinnlosen, weil unergonomischen, rechteckigen Format. Wie innovativ. :nene:
 

Tischi89

Freizeitschrauber(in)
die Tastatur sieht unspektakulär aus und ist viel zu teuer...ich muss mich meinen vorredner anschliessen und denke auch dass da mehr innovatives hätte kommen müssen
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
250 € :lol:Nö nö...ich bleibe bei meinen Duckys.

Wie immer im sinnlosen, weil unergonomischen, rechteckigen Format. Wie innovativ. :nene:
ErgoDox ist nunmal absolute Nische. Die machen natürlich das, was Gamer-Massenmarkt-tauglich ist. Wobei man mit einer 250 €-Tastatur auch nur einen sehr kleinen Kundenkreis anspricht, das stimmt wohl.
 
Zuletzt bearbeitet:

D4rkResistance

Software-Overclocker(in)
Hab ne Corsair K95 RGB Platinum (MX Brown) mit Double Shot PBT Keycaps. Hat beides zusammen auch 250 Tacken gekostet. Tastatur zum Release für 205€ gekauft und PBT-Keycaps 2 Jahre später für ~50€ dazu bestellt, weil ich meine Tastatur nochmal ein wenig aufwerten wollte. Werde diese nun min. die nächsten 10 Jahre nutzen. Bin absolut top zufrieden. Joa...250€ ist krank für ne Tastatur...aber wenn es danach geht, brauche ich auch keine 3 Monitore, nen Alu-Mauspad, nen Hi-Fi Kopfhörer, nen Studio Mikrofon und ~260 Originale Blurays & UHD-Blurays. Ich gebe halt gerne Geld aus, auch viel, für Sachen die ich täglich nutze & liebe. Andere zahlen 500€ für nen Autoradio. Wieder andere fliegen für 2k in den Urlaub. Und ganz andere geben hunderte an Euro für Zigaretten aus. Alles Sachen die ich nicht nachvollziehen kann. ;)
 

afrotobi

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich muss sagen Corsair hat mit seinen letzten beiden Produkten arg enttäuscht.
K100 RGB - diese Rad auf der linken Seite ist nicht nur hässlich sondern garantiert auch fummelig zu bedienen und nicht wirklich intuitiv.
Nexus Panel - viel zu klein und ebenfalls nicht wirklich intuitiv zu bedienen, dazu ist Touch bei so einem Mini Bildschirm einfach fehl am Platz und die Lesbarkeit ist nur bei guten Augen gegeben wenn man direkt drauf schaut - eine lesen, der Daten, "mal so nebenbei" während des Zockens ist nich möglich!

Beide Artikel sind ebenfalls viel zu teuer. Ich muss sagen, meine alte G19 ist da immernoch die bessere Wahl wenn ich eine gute Tastatur mit Multimedia möchte und nebenbei noch die wichtigsten Werte des Systems tracken will.

Bringt doch mal eine mech. Tastatur mit neuem Konzept (Bildschirm integriert in die Tastatur, wie damals bei Logitech) das wäre mal wieder ein Fortschritt, gerade bei dem ganzen Enthusiasten die gerne noch einen kleinen 2. Bildschirm individuell nutzen möchten. Dann zahle ich auch um die 200€ für eine Tastatur...
 
Zuletzt bearbeitet:

Adamska88

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also ich habe die K70 und finde diese wirklich klasse.
Icue nexus könnte so langsam mal bei Cyberport ankommen dann bin ich happy.

Also die K100 gefällt mir schon sehr. Auch Videoschnitt u.ä. kann man das Rad sicher gut einbauen... Jedoch im Hobby bereich nicht für 250€!
Also gute technik gebe ich gerne etwas aus aber das ist mir wahrlich zuviel.
Wenn man bedenkt das eine Nagelneue komplette Konsole gerademal 399/499€ kostet.
 
H

Hornissentreiber

Guest
ErgoDox ist nunmal absolute Nische. Die machen natürlich das, was Gamer-Massenmarkt-tauglich ist.
Ich weiß zwar nicht, was ErgoDox ist, nehme aber mal an, irgendwas mit ergonomischen Tastaturen.

Das wirklich Ärgerliche an der Sache ist, dass eine rechteckig geformte Tastatur absolut keinen Sinn ergibt, wenn man mit zehn Fingern schreibt, für reine Gamer und Leute, die im Adlersuchsystem schreiben, eine ergonomische Tastatur umgekehrt aber keinen Nachteil bedeutet.
Dieses sinnlose Festhalten an rechteckigen Brettern ohne Sinn und Verstand nervt mich einfach nur noch. Die Industrie müsste als ergonomische Mindestanforderung einfach auf geteilte Tastenfelder umstellen und schon wäre ein wesentliches Problem erledigt. Wie gesagt ohne, dass irgend jemand einen Nachteil dadurch hätte. Die rechteckigen Bretter müssten die Nische sein, nicht umgekehrt. Stattdessen ist man bei ergonomischen Tastaturen an eine winzige Minderheit von Modellen gebunden, die allesamt entweder extrem teuer sind oder irgendwelche anderen Probleme mit sich bringen oder beides. :nene:

Und als Bonus muss die Gesellschaft auch noch die Therapiekosten für die diversen daraus resultierenden Haltungsschäden tragen. :daumen2:
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Ergonomiche Tastaturen gibts seit mehreren Jahrzehnten, die Preise sind auch nicht sehr hoch
und andere Probleme wüsste ich jetzt auch nicht ?!
Das einzige Problem ist das nur eine Minderheit solche Tastaturen kaufen möchte und
warum sollten da die Hersteller damit den Markt zukleistern ?
Dazu kommt das die meisten Haltungsschäden und Beschwerden nicht aus dem Design einer Tastatur resultieren
sondern ganz einfach aus einer falschen Sitz/Tipphaltung .....
Corsair zieht mit der K100 nur nach und will genauso wie alle anderen Hersteller auf dem wachsendem
Gaming Markt auch etwas Kohle abgreifen ! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hornissentreiber

Guest
Dazu kommt das die meisten Haltungsschäden und Beschwerden nicht aus dem Design einer Tastatur resultieren
sondern ganz einfach aus einer falschen Sitz/Tipphaltung .....
Nope. Die erzwungene Fehlhaltung resultiert bei mehrjähriger, tägliche mehrstündiger Nutzung, praktisch zwangsläufig in Haltungsschäden. Die Dosis macht das Gift, darum merken viele Leute nichts davon.
 

Regenerator

PC-Selbstbauer(in)
Ich habe derzeit das K70 RGB und bin sehr zufrieden. Die beste Tastatur, die ich je hatte: sehr bequem und hochwertig verarbeitet, auch angenehm bei längeren Sitzungen. Ich werde mir wahrscheinlich das K100-Modell auch holen, sobald es nicht mehr derart übertrieben teuer ist.

Was mir an K100 im Vergleich zu K95 sehr gut gefällt: Die Tastenbeschriftung ist nicht mehr so "gaming-lastig", sondern schlicht und elegant, wie beim K70-Modell. Für Besucher sieht die Tastatur daher nach einer modernen, sehr stylischen Büro-Tastatur und nicht nach einem Klicki-Bunti-Plastik-Teil aus. Und dann gehen dezent die RGB-Effekte an und ... wow! Immer wieder ein Spaß, sie Freunden vorzuführen. :-)
 

kmf

PCGH-Community-Veteran(in)
Schöner Test von Frank in gewohnter "Stöwer-Qualität" :daumen:, aber ich bleibe vorerst doch noch bei meiner alten Logitech G910 Orion Spectrum. Erst wenn die ausgelutscht ist und mich zu nerven beginnt, guck ich nach was Neuem.
 

serra.avatar

Schraubenverwechsler(in)
@Hornissentreiber
naja also ich bin User der Stunde 0 (VC20, 1981) also fast 40 Jahre am Homecomputer und davor bereits an den Teilen welche Zimmergröße hatten ;p immer nur mit dem Layout von Standardtastaturen und täglicher mehrstündiges arbeiten sowohl im Beruf wie auch Privat ... nach deiner Aussage müsste ich total verkrüppelte Hände haben! Dem ist aber nicht so! Den man kann auch an einer Standardtastatur ergonomisch arbeiten. Fehlhaltung und Schäden liegen am User selbst! Dazu gibt es ein paar einfache Grundregeln die in jedem Ergonomieberater stehen. Dann klappt es auch beschwerdefrei mit der Tastatur.

klar ergonomische Tastaturen vereinfachen das Ganze, aber ein Muss sind sie absolut nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten