• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Conan Exiles: Entwickler stellen die Spielwelt im Video vor

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Conan Exiles: Entwickler stellen die Spielwelt im Video vor gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Conan Exiles: Entwickler stellen die Spielwelt im Video vor
 

Elrank

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Vorweg, ich habe einen Conan Server laufen seitdem es möglich ist - also inzwischen schon eine ganze Weile..

Spielwelt hat sich vergrößert - korrekt, allerdings ist eine so kleine Spielwelt wie sie am Anfang war auch nicht sehr schwer zu verdoppeln. Der Anfang war auch wirklich klein, das vor kurzem der Dschungel dazu kam - aber dann noch kurzfristig durch eine Art "Todeswand" abgetrennt wurde hat dem Spiel sicher auch gut getan.
Allgemeinhin ist Conan nicht ganz einfach...
Es ist gestartet als ein eigentlicher Ark Klon und hatte eigentlich bedeutend mehr Geld und Ressourcen dahinter als Wildcard, daraus gemacht haben sie nicht viel.
Early Access war grottig technisch und vom Spiel (großer Spielerandrang direkt wieder weg, wenn er je da war), Bugs welche teils Leben in einigen Bereichen unmöglich machten blieben über Wochen im Spiel - obwohl sie bekannt waren (nächster Spielerschwund), NPCs sind bis JETZT auf dem Niveau von Steinmonstern aus Lego Rock Raiders. War vor dem Release einfach gar keine "Intelligenz" vorhanden und einige buggten sich einfach durch die Gegend - sind sie nun dermaßen "dumm" dass eigentlich "Künstliche Dummheit" ein besserer Begriff wäre. Man kann alleine ein gesamtes Lager der Nordheimer zerlegen weil irgendwie keiner so wirklich Interesse hat sich mit einem zu beschäftigen - bei den Tieren funktioniert dies inzwischen leicht besser.
Physik der Fernkampfwaffen ist unterirdisch, kaum zu verwenden, enorm starke Aufteilung der Spielwelt in Bereiche sorgt gerne für längere Reisestrecken - wir haben auf dem Server inzwischen 2 "Transitstrecken". Einmal das gesamte Nordheimer-Areal überbaut in hoher Höhe mit einer "Autobahn" samt Aufzüge - die nächste von dort oben bis zum Startpunkt. Oh ja - das wurde gebaut VOR der Teleportfunktion.

Aber kommen wir mal zu dem was es besser macht als Ark - ja das gibt es.
Die Chars samt Ausrüstung, Bewegungen im Nahkampf und Klettersystem sind so viel besser als Ark dass man sich frägt wieso Wildcard nicht längst sich mal etwas hier abgekuckt hat. Die großen Varianten der Waffen und Ausrüstungen sowie "versklavbaren" NPCs ist auch als Pluspunkt zu nennen - ebenso wie das übersichtlichere Crafting, Skill und Administrations-System im Spiel.
Hier muss man klar sagen - die Konkurrenz ist schon deutlich länger am Markt, wird aber in so kleinen und doch merkbaren Punkten übertroffen.
Vielleicht hat man aber auch alles richtig gemacht nicht irgendetwas zu zensieren um das Spiel FSK16 einzustufen - einige Features von Conan würde ich mir bis heute gerne in Ark wünschen. Allen vorran die angenehme Ingame Administration, Chardesign mit Animationen und Klettersystem.
 
Oben Unten