• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Community-Review] Microsoft SideWinder Gaming Mouse

SpyderHead

Kabelverknoter(in)
Ich konnte heute nicht mehr widerstehen und habe mir die SideWinder Gaming Mouse von Microsoft gegönnt. Hier mal meine Eindrücke nach etwa einer Stunde in Benutzung (wenn ich die Zeit für das Schreiben dieses Berichtes mit zähle 2,5 Stunden ;) :D ).

Optik
Die etwas kantige Optik ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, mir persönlich gefällt sie jedoch ausgezeichnet. Hinten sind bei der Maus an der Unterkante zwei Aussparungen drin, die durch 2 LEDs an der Unterseite rot beleuchtet werden. Ebenso das LCD-Display und die DPI-Tasten leuchten in einheitlichem Rot. Die Makro-Taste blinkt nach ihrem Drücken in dem selben Rot auf.

Verarbeitung
Jeder der mal ein Gerät aus dem Hause Microsoft hatte, das auf den Namen SideWinder hört, dürfte wissen, dass dieser Name unter anderem für qualitativ hochwertige Verarbeitung steht. Daher sind auch die Erwartungen in die Maus dementsprechend hoch.
Die zwei Daumentasten und das Mausrad sind aus Metall und machen einiges her. Die Mausfüße lassen sich auch mühelos austauschen.
Etwas negativ aufgefallen ist hier das Mauskabel. Es ist ein normales Kabel mit glatter Oberfläche. Ein umflechtetes Kabel, wie es beispielsweise bei der Logitech G5 zu finden ist, wäre sicherlich nicht verkehrt gewesen. Ein solches Kabel hat nämlich den Vorteil, dass es leichter über Tischkanten rutscht und wenn das Kabel auf dem Tisch einmal "aus" geht es sich leicht nachziehen lässt. Dieser Punkt fällt aber durch die Kabelführungs- bzw. fixierungsbox nicht allzu sehr ins Gewicht.
Das Mausrad dient wie bei den meisten Mäusen auch als mittlere Maustaste, wobei das Mausrad erst etwas nachgibt, bevor der Druckpunkt der Taste erreicht ist. Dies ist für meinen Geschmack eher störend als dienlich, da das Mausrad dadurch auch beim Scrollen etwas nachgibt. Mal sehen, ob ich mich bis ein paar Tagen daran gewöhnt habe, aber bei meinem ersten Eindruck macht sich dies nicht so gut.

Technik
Die Maus verfügt über einen Laser mit 2000 DPI, welche sich über drei Tasten per Knopfdruck ändern lassen. Hinter jeder der drei Tasten befindet sich eine DPI-Einstellung, welche nach dem Ändern auf einem kleinen LCD für 25 Sek. angezeigt werden. Nach Ablauf der 25 Sek. wird die LCD-Anzeige wieder dunkel. Wurde die Maus länger als 60 Sek. nicht bewegt, so schaltet sich nach dem ersten Bewegen das Display wieder für 25 Sek. ein.
Über die Software kann die jeweilige DPI-Zahl der drei Tasten in 400 DPI-Schritten eingestellt werden.
Die max. Beschleunigung liegt bei 20 G, die max. Geschwindigkeit bei 45 ips (inches per second, wobei 45 ips etwa 1,14 Meter pro Sekunde entsprechen).
Die Maus verfügt über einen Gewichte-Schacht, über den die Maus mit Hilfe der mitgelieferten Gewichte beschwert werden kann. Der Schacht kann max. 3 Gewichte aufnehmen, wodurch die Maus um bis zu 30 Gramm beschwert werden kann. Er wird über eine Taste auf der Unterseite der Maus ausgeworfen. Hier müssen wieder ein paar Minus-Punkte vergeben werden. Der Schacht muss beim Auswurf nach unten zeigen, da dieser, anders als es z.B. bei Logitech der Fall ist, über keine Auswurf-Feder oder ähnliches verfügt. Zusätzlich hat der Schacht selbst wenn er fast ganz eingeschoben ist noch etwas spiel, wodurch er beim Schließen gerne etwas verkantet. Ist er aber erstmal geschlossen, sitzt er nahezu perfekt in der Maus. Die meisten werden zwar wahrscheinlich sowieso die Gewichte nur sehr selten wechseln, aber dennoch ist dies in meinen Augen ein Kritikpunkt, an dem Microsoft noch nachbessern könnte.
Ebenso positiv ist sind die austauschbaren Mausfüße, die der Maus in 3 Varianten beiliegen. Dadurch sollte sich für fast jedes Mauspad der geeignete Mausfuß finden lassen.
Die mitgelieferte Box, in der die Mausfüße und die Gewichte aufbewahrt werden ist selbst in komplett geleertem Zustand schwerer, als man es erwarten würde. Die Box kann nämlich auch als Kabelführung verwendet werden, wodurch das Kabel fixiert wird und so der Eindruck eine Kabellosen Maus entsteht. Damit die Box hierbei nicht verrutscht ist die Box wie beschrieben etwas schwerer und hat an der Unterseite eine Art Gummibeschichtung. Dies ist optimal für Leute, die noch über kein Maus-Bungee verfügen.

Ergonomie
Die Maus liegt für mich hervorragend in der Hand und die "normalen" Tasten sind bestens erreichbar. Nicht so gut erreichbar sind die Makro-Taste und und die DPI-Tasten. Bei der Makro-Taste ist dies aber eigentlich auch sinnvoll, da Makros im Normalfall nur einmal erstellt werden und man dadurch auch verhindert, dass man sie versehentlich drückt. Die DPI-Tasten liegen wie bei den meisten Konkurrenten hinter dem Mausrad und sind demnach nicht ganz so einfach zu erreichen. Ob dies ein Vorteil oder ein Nachteil ist, muss wohl jeder für sich ausmachen, denn manche stellen die DPI-Zahl nur einmal vor einem Spiel ein (wenn überhaupt) und manche wollen auch im größten Gefecht die DPI-Zahl verstellen.

Ausstattung
Der Maus liegen wie bereits eine Kabelführungsbox bei, die zusätliche Gewichte (3x 10 Gramm, 1x 5 Gramm) sowie auswechselbare Mausfüße beherbergt. Des weiteren liegt eine Schnellanleitung in verschieden Sprachen sowie ein kleines Heftchen mit technischen und sicherheitsrelevanten Informationen bei.
Leider liegt aber keine CD bei, auf der die IntelliPoint Maus-Software zu finden wäre. In der Schnellanleitung findet sich lediglich ein Hinweis mit Link, wo man die Software herunterladen kann. Hier hätte ich eigentlich eine CD erwartet.

Fazit
Mit einem Handelspreis, der bei etwa 45 Euro beginnt ist die SideWinder Mouse für ihre Ausstattung als durchaus günstig anzusehen. Zum Vergleich: Eine Logitech G5 Maus fängt bei etwa 46 Euro an, eine G9 beginnt sogar bei rund 72 Euro. Die G9 hat hingegen 3200 DPI, die G5 verfügt ebenso wie die SideWinder Mouse über 2000 DPI, kann aber im Vergleich zur SideWinder Gaming Mouse nicht mit denselben umfangreichen Features aufwarten.
Die Maus macht alles in allem für's erste auf mich einen sehr guten Eindruck, auch wenn Microsoft hier und da sicherlich noch etwas nachbessern könnte. Nachdem was ich aber bisher über die Logitech G9 gelesen habe, soll bei ihr das Mausrad aber auch verbesserungswürdig sein.
Ich persönlich bin froh, dass ich mich von meiner alten Logitech G5 trennen konnte und eine sehr gute Maus mit sehr umfangreichen Funktionen und Features zu verhältnismäßig günstigem Preis erstehen konnte.
Dass der Maus keine CD beiliegt stört mich herzlich wenig, da ich die Software sowieso nicht von CD installiert, sondern die aktuellste aus dem Internet heruntergeladen hätte. Der Punkt mit dem etwas "klapprigen" Gewichte-Schacht stört mich auch nicht, denn ich wechsle nie die Gewichte, da eine Maus für mich nicht leicht genug sein kann. In meiner finalen Bewertung wird dies aber dennoch zu Punkteabzug führen, ebenso wie das nachgebende Mausrad.


Wertung
Optik: 10 von 10 Punkten
Verarbeitung: 8 von 10 Punkten
Technik: 9 von 10 Punkten
Ergonomie: 9 von 10 Punkten
Ausstattung: 9 von 10 Punkten
Gesamt: 45 / 50 Punkten


Update

Nachdem die Maus nun ein paar Tage in Betrieb ist muss ich sagen, ich bereue den Kauf nicht. An das etwas nachgebende Mausrad gewöhne ich mich von mal zu mal mehr und inzwischen stört es mich eigentlich nicht mehr. An der Wertung ändert das aber nichts.
Und damit das ganze nicht so trocken stehen bleibt, hier noch ein paar Bilder ;)

Die Maus ohne Beleuchtung (nicht angeschlossen):
http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/oben.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/seite1.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/seite2.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/vorne.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/unten.jpg

Das Gewichte-Fach:
http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/oben_gew1.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/oben_gew2.jpg

Die Maus mit Beleuchtung (angeschlossen):
http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/oben_bel.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/seite_bel.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/hinten_bel.jpg

Das LC-Display (einmal die 2000 DPI Anzeige und einmal bei Makro-Aufnahme):
http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/lcd1.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/lcd2.jpg

Die Box mit Gewichten und alternativer Kabelfixierung:
http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/box1.jpghttp://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/box2.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/box3.jpg http://www.spyderhead.de/pics/pcgh/sidewinder/thumbs/box4.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mindmachine

Guest
Danke für den Artikel , nachdem die Logitech nicht ganz so gut abgeschnitten hatte warte ich noch einen Test der neuen Razer ab bevor ich "zuschlage" .
 

Klutten

Moderator
Teammitglied
Einen schönen Artikel hast du geschrieben.

Meine Meinung zu der Maus ist recht eindeutig. Ich finde, dass dieses Modell an Hässlichkeit kaum zu übertreffen ist. Die Features stimmen zwar, aber diese ganzen bunten Lichter in allen Farben gehen gar nicht. Da bekommt man ja einen Farbflash.

Zum Glück lässt sich über Geschmack streiten ...will ich aber nicht. :)

Ich für meine Person warte sehnsüchtig auf die Roccat Kone. Die sieht sehr dezent aus und hört sich von den inneren Werten auch sehr gut an. Leider ist sie im Preis wohl gute 30 Euro teurer. Ein Unterschied, der der MS Mouse bestimmt zugute kommen wird.
 

patrock84

Account gelöscht
Schön Review.

An einer Stelle musste ich schmunseln, dass du die Optik mit 20% wichtest ;) Das nun das einzige was man nicht objektiv bewerten kann..

Ansonsten TOP! :thumbsup:
 

dangee

PCGH-Community-Veteran(in)
hui die leuchtet aber sehr bunt; mag sein dass es auf den bildern auch nur so dominant rüberkommt.

ich wär aber lieber für ein dezentes grün/blau zu haben...
 
TE
S

SpyderHead

Kabelverknoter(in)
Schön Review.

An einer Stelle musste ich schmunseln, dass du die Optik mit 20% wichtest ;) Das nun das einzige was man nicht objektiv bewerten kann..

Ansonsten TOP! :thumbsup:
Hehe, ich bin Casemodder. Da muss alles gut ausehen ;)
Aber du hast recht, 20% sind vielleicht etwas viel. Aber hey, auch ich bin noch lernfähig :D

@dangee
Die Beleuchtung kommt auf den Bilder schon etwas kräftiger rüber. Liegt daran, dass ich die Bilder mit einer Belichtungszeit von 5 Sek. aufgenommen habe.
 

dangee

PCGH-Community-Veteran(in)
ok das erklärt einiges :)

also im prinzip kann sich keine maus so richtig durchsetzen; überall gibbet was zu meckern. nach daten wäre die razer lachesis am besten dafür ist sie auch eine linkshändermaus; kann ich mir nicht vorstellen, dass die ebensogut wie eine "angepasste" maus sitzt.


gibts inner nächsten pcgh eine gegenüberstellung der 3 gamermice? :)
 
M

Mindmachine

Guest
ok das erklärt einiges :)

also im prinzip kann sich keine maus so richtig durchsetzen; überall gibbet was zu meckern. nach daten wäre die razer lachesis am besten dafür ist sie auch eine linkshändermaus; kann ich mir nicht vorstellen, dass die ebensogut wie eine "angepasste" maus sitzt.


gibts inner nächsten pcgh eine gegenüberstellung der 3 gamermice? :)
Würde mich über den "Dreikampf " freuen ! :D
Zur Lachesis verdichten sich derzeitig die Gerüchte das Razer hier mit zwei Lasern schummelt .
Achja , wie unterschiedlich sind eigentlich die Mausfüsse ?
 
TE
S

SpyderHead

Kabelverknoter(in)
Achja , wie unterschiedlich sind eigentlich die Mausfüsse ?
Hmmmm, was soll ich darauf antworten? Alle 3 Varianten fühlen sich auf meinem MTW-Mauspad doch allesamt unterschiedlich an. Die einen sind darauf etwas mehr gleitfreudig und die anderen etwas weniger. Auf eine metallischen Unterlage (die Steelbox von TDU :D) sind hingegen andere Füße etwas gleitfreudiger.
 

Gunt0r

Komplett-PC-Käufer(in)
sorry wenn ich diesen älteren thread wieder hochhole, aber ich hätte eine frage zur sidewinder, da ich nach wie vor nach der richtigen maus für mich suche:

die maus hat ja insgesamt 9 tasten inkl. mausrad, wenn ich nicht irre? kann man ALLE davon im treiber so belegen, wie man will?

also beispielsweise auf dpi-umschaltung und makro-aufzeichnung usw. pfeifen und die entsprechende taste anders belegen?

PS: habe diese frage sicherheitshalber auch im normalen PCGH-forum gepostet, bitte nicht schlagen. :D
 

Gunt0r

Komplett-PC-Käufer(in)
probefassen konnte ich schon, danke für den tipp. *g*

durch die auf nur 5 tasten beschränkte "belegbarkeit" ist die maus allerdings schon wieder gestorben für mich. :rolleyes:
 
Oben Unten