• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Chromebook - Hardware

repe

Freizeitschrauber(in)
Hallo!

Eigentlich wollte ich mir ein Tablet zulegen (Android), aber dann bin ich auf die Chromebooks gestoßen. Das spricht mich an, da ich gerne mit einer physischer Tastatur arbeite. Jetzt habe ich ein paar Artikel und Videos angeschaut und ich denke das könnte was werden. Ich bräuchte das Teil eigentlich als Zweitgerät, unter anderem auch beim Arbeiten, damit ich nicht mit dem Berufs-PC surfen/online banking etc. machen muss. Auch gucke ich mir beim Arbeiten gerne mal ein Tennis- oder Fußballspiel nebenbei an, oder lasse mal Musik laufen (das gestattet mein Arbeitgeber auch :D).
Ich arbeite auch gerne mal mit google-docs (zB mache ich meine Zeitaufzeichnungen damit).

Jetzt zu meiner Frage: Ich möchte mir eher ein günstigeres Gerät kaufen. Was ist eurer Meinung nach die Mindesthardware, um einigermaßen vernünftig zu arbeiten/surfen/streamen? Ich habe gesehen, dass die Hardware im Allgemeinen eher mager ausfällt, laut einigen Artikeln macht das aber gar nicht viel aus. Viele haben 4 GB RAM und eine relativ schwache CPU (etwa Celeron N4000 mit 2x1,1 GHz), dafür sind sie realtiv günstig.

Ich habe mir zB dieses rausgefiltert, das sieht interessant aus: Lenovo Chromebook S345-14AST Mineral Grey ab €' '297,00 (2020) | Preisvergleich Geizhals Österreich

Was meint ihr?

Vielen Dank im Voraus!
repe
 

fotoman

Volt-Modder(in)
Ich verstehe zwar nicht, wie man ein 14" mit einem 10,x" Tablet vergleichen kann, aber jeder, wie er will. Immerhin bekommt man ein entspiegelts TN-Display, das vermutlich recht winkelabhängig sein dürfte. Was die Lautsprecher in dem Modell taugen musst Du wohl selber "erhören".

ChromeOS lässt halt alles nur im Browser laufen, u.U. noch ein paar ausgewählte Android-Apps (die, welche sich auf so einem großen Bildschirm noch sinnvoll anzeigen und ohne Touch bedienen lassen).

4 GB Ram: da ist hoffentlich der Chrom Browser unter ChromeOS erheblich sparsamer wie unter Windows 10. Bei mir belegt er mit ein paar offenen Google-Apps Seiten unter Windows oft genug mehr wie 3 GB Ram, plus System und andere Programme versteht sich.

Sowas muss man halt mögen.

Die AMD-CPU wird wohl, genauso wie der Celeron N4000 im Vorgängermodell beim Test auf Notebookcheck für die geplanten Dinge ausreichen. Keine Ahnung, was die GPU alles an Videodecodern bietet und wie es dann u.U. mit verschlüsselten Videos aussieht.

Ich halte persönlichh nicht viel von Chrome OS, was aber einzig mei Problem ist. Da nehme ich,, wen mir mein 8,5 Jahre alter Lenovo x220 gerade nicht gefällt, lieber einmal im Monat auch auf dem 12" Tablet das Windows-Update in Kauf, bin voll integriert in meine Windows-Welt und kann darauf alles machen, was ich will. Egal ob das meine offline-Steuersofware ist oder diverse Tools aus der Windows-Welt. Aber das ist halt gebraucht gekauft und wenn man nicht auf das passende Angebot warten kann/will ist es auch etwas teurer und der Akku hält auch keine 10h durch.
 
TE
repe

repe

Freizeitschrauber(in)
Hallo und danke für die Antwort!

Das Lenovo meinte ich ja nur als Beispiel bzgl. Preis und Hardware. Es gibt ja auch noch kleinere, 10" Geräte. Windows Tablets...da habe ich nur die Surface Modelle gefunden, und das wäre mir als Zweitmodell zu teuer.

LG
 

fotoman

Volt-Modder(in)
In Deutschland gibt es halt z.B. den
Lenovo Chromebook S340-14T im Test: Das einfache Chromebook bietet ein reflexionsarmes Touchscreendisplay - Notebookcheck.com Tests
für 300€. Immerhin mit IPS-Display und Touch (für Android-Apps, die mehr wie Scrollen benötigen) und das trotz nicht spiegelndem Display.

Nachdem hunderttausende Schüler in den USA mit ähnlich günstigen Geräten und ChromeOS auskommen, wird man das bei entsprechender Einstellung sicher auch hier in Europa schaffen. Ich gehöre halt nicht zu der Gruppe, ich würde mir als Laptop eher sowas suchen
Fuer Profi Lenovo X240 Core i7 max. 3.3 Ghz 8GB 180GB SSD IPS Full HD 1920x | eBay
und zur Not noch einen neuen Akku einplanen. Oder direkt in Android-Tablet wenn es klein und "leicht" sein soll.

Fabrikneu sind die Surface Go und Pro teurer. Gebraucht bekommt man das Pro 3 mit i5/4 GB Ram und 128 GB SSD vom Händler (also mit Gewährleistung und Rückgaberecht, wenn es einem doch nicht zusagt) ab 290€, dazu das Typecover für 40€ (gebraucht) bis 60€ (neu). Leider mit Lüfter und natürlich schon recht alt, womit man keine 8h Akkulaufzeit erreichen wird.

Für mein (lüfterloses) Acer Aspire Switch Alpha 12 mit i3-6100U, 4GB RAM und 128G SSD) habe ich von privat Weihnachten 255€ inkl. Tastatur und Stift bezahlt.

Mit den 4GB Ram kann man da zwar ähnliche Probleme bekommen, dafür wiegt die Tableteinheit nur gut 800g und ich kann alles laufen lassen, was ich will und kenne. Zur Not warte ich mobil im Hotel damit halt etwas länger auf meinen Raw-Konverter bei den Bildern der DSLR, aber im Gegensatz zu Android/ChromeOS geht es mit dem Konverter der Kameraherstellers.
 
Oben Unten