• Hinweis - Wartungsarbeiten
    Am Donnerstag, den 01.06. um ca. 8:30 Uhr wird das Forum vorübergehend deaktiviert, um die aktuellste Forenversion einzuspielen.
    Das kann bis zu 30 Minuten dauern und dabei kann es ggfs. zu kurzen Aussetzern der Webseite kommen.
  • Ihr möchtet selbst über spannende, neue PC-Komponenten, Peripherie und PC-Spiele berichten, habt aber noch keine Plattform dafür? Ihr kennt euch mit alter Hardware oder Retro-Spielen gut aus? Ihr möchtet neben Studium oder Job Geld verdienen? Dann solltet ihr euch noch heute bewerben - alle Infos gibt es im folgenden Link. https://extreme.pcgameshardware.de/threads/ihr-moechtet-pcgh-de-mitgestalten.620382/

Chipsätze für AM5-Mainboards: X670(E) und B660(E) erklärt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung zu Chipsätze für AM5-Mainboards: X670(E) und B660(E) erklärt gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Chipsätze für AM5-Mainboards: X670(E) und B660(E) erklärt
 

Christoph1717

Freizeitschrauber(in)
Seit wann gibt es ein AMD B660. :huh:
Ich kenn nur den intel B660
Schreibfehler können natürlich auch mal vorkommen, nur in der Titelzeile macht es kein so guten Eindruck...
zumal da oben Gestern 15Uhr steht und bis jetzt nicht aufgefallen ist.
 

Hannesjooo

Software-Overclocker(in)
Sind grade bei Geizhals aufgetaucht....
Wenn ich iwann ne neue CPU brauche, kommt ein 5800X3D...
Aber vielen Dank für die Übersicht.
 

Chronik

Freizeitschrauber(in)
@PCGH_Torsten: Danke für das Video, kannst du auch mal (ich habe keine Ahnung ob du das schon mal gemacht hast darum das "mal") ein Kaufberatung Video machen! Welches des vielen Boards sich gut zum Zoggen, zum rumblöddeln und ggf. zum Arbeiten eignet?!
Also bei so vielen Boards kommt mir glatt die Frage, welches Board sich für ein Ryzen 7/9 eignet und ob sich die Boards auch untereinander unterscheiden (nicht nur Marken sondern auch Modell abhängig gesehen!) was die geschwindigkeit und den Strom verbrauch angeht? Kann ja sein das ein Gigabyte Board die Geschwindigkeit eines neues Ryzen 7/9 besser auf die Straße bekommt als ein AS Rock oder MSI Board?! Dafür läuft das MSI aber Sparsamer und AS Rock liegt genau dazwischen?
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
@Chronik: Ein Vergleichstest von X670E Xtreme, X670E Hero, X670E Ace und X670E PG Lightning ist für das kommende Heft in Arbeit.
@massaker: Spätestens in dem Rahmen sollte es dann auch die Diagramme geben. Für einen extra AM5-Plattform-Artikel muss ich erst nochmal die Zeit finden, aktuell ist das Testen sehr stressig.
 

Chronik

Freizeitschrauber(in)
@PCGH_Torsten: Ich hoffe da gibt es auch ein paar B-Board Tests als Vergleich?! In manchen Fällen ist ja die Kostengünstigere Variante besser! Außerdem würde mich interessieren was die non E Board verbaut haben (ggf. zugar besser machen als die mit E [E heißt EXTREME?!]!)? Zumal alle Mainbaord hersteller ihr Boards anders benennen???
Gerade gecheckt das das X670E Xtreme von GIGABYTE, das X670E Herovon ASUS, das X670E Ace von MSI und das X670E PG Lightning von ASRock hergestellt wird! Sind das die ersten bekannten und wird es da noch mehr geben?
Und mal noch eine Frage machst du darüber einen Kaufberatungsartikel (von mir aus auch mit/ein Video), was mir bloß wichtig ist, das jeder ihn lesen/schauen (also darauf zugreifen[kein +-Artkel]) kann!
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
Eine Video-Kurzfassung ist gut möglich, aber wenn ich den ganzen Artikel online stelle kauft ja keiner das Heft mehr. :-)
B650 folgt in einer weiteren Runde (ob vor oder nach Z790 ist noch unklar), alles danach hängt vom Leserfeedback ab. Ich werde gerade erschlagen von Neuvorstellungen, aber der Tag hat weiterhin nur 24 Stunden und bislang lautet das Forenfazit zu nahezu allen Neuvorstellungen: "Viel zu teuer".
Da muss ich dann mal gucken, was die Leute tatsächlich kaufen wollen und das priorisieren. Denn Platinen zu testen, die sowieso niemand will, bringt wenig. Das schließt E- vs. nicht-E-Varianten mit ein – prinzipiell finde ich es peinlich, wenn AM5-Mainboards über 250 Euro nicht einmal PCI-E-5.0-zertifiziert sind (das ist der einzige allgemeine Unterschied zu "Extreme", der Rest hängt vom individuellen Modell ab). Aber wenn Leser eine 300-Euro-AMD-PCI-E-4.0-Platine spannender als eine 400-Euro-AMD- oder 200-Euro-Intel-PCI-E-5.0-Platine finden, teste ich auch erstere.
 

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
bislang lautet das Forenfazit zu nahezu allen Neuvorstellungen: "Viel zu teuer".
Das ist auch die einzig logische Einschätzung. Wer zu solchen Preisen meint, sie seien fair, dem ist eh nicht zu helfen. Klar kann man sich alles schön reden...
AM5 ist für Mainstream aktuell völlig uninteressant bei den Preisen. Günstigste CPU knapp 360€?!
 

Optiki

Software-Overclocker(in)
Das ist auch die einzig logische Einschätzung. Wer zu solchen Preisen meint, sie seien fair, dem ist eh nicht zu helfen. Klar kann man sich alles schön reden...
AM5 ist für Mainstream aktuell völlig uninteressant bei den Preisen. Günstigste CPU knapp 360€?!
Irgendwie finde ich es lustig, wie AM4 damals die Intel HEDT Plattform preislich in ein komplett schlechtes Licht gerückt hat und jetzt bekomme ich für ähnliche Preise AM5. Damals hat der Intel 6 Kerner knapp unter 400 Euro gekostet und die Mainboard fingen bei 200 Euro an.

Die AMD Mainboards sind meiner Meinung nach viel zu teuer, es fehlt der Einstieg bei 100 Euro. Ich bekomme ja für die über 200 Euro nicht mal PCie 5.0 für die Grafikkarte, dabei ist es gerade AMD, welches ihre verkrüppelten Grafikkarten an den Kunden bringen wollen, währenddessen setzt die breite Masse noch auf 3er SSDs setzt.

Keine Ahnung wie es AMD machen will, dass die Boards, welche wohl schon in der Herstellung viel zu teuer sind, zu einem guten Preis angeboten werden können. Aktuell fallen die Preise auf Geizhals schon jeden Tag, aber aktuell liegt das günstigste Board erst bei 190 Euro. Gleichzeitig steigen die Preise für die B550 Boards.

1667734995050.png
 
Oben Unten