Boot loop vor dem Bios?

Track11

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

das Problem mit dem Starten des PCs ist schon länger bei mir aktuell. (System PC siehe link)
Benutze einen Dell Alienware x51 r2 mit
i74790s
2x8GB 1600mhz Samsung Ram
alienware 0PGRp5 Mainboard H87
gtx 1660s
3x SSD
Netzteil ist das 240 Watt, Verbrauch des PCs liegt bei 150 Watt Max und die Schaltströme beim Starten liegen peak 190 Watt für weniger als 1 Sekunde.

Ich habe es unter Windows 10 schon gehabt, dass mein PC einfach nicht immer sofort starten wollte. Manchmal erst nach dem 10ten Mal. Nicht starten heißt praktisch, dass ich den PW Switch betätige, die Lüfter laufen einmal hoch und regeln sich herunter, es erfolgt aber kein Piep und auf den Monitor wird kein Signal gelegt. Ich kann nach abermaligen Betätigen des PW Switches den PC sofort ausmachen wohingegen beim Bootvorgang ich 10 Sekunden gebraucht hätte, die ich den Knopf drücken müsste.
Nach dem Austausch meiner SSD durch eine andere hatte ich mir gedacht wieder auf Win7 zurück zu gehen. Installiert habe ich es über Legacy mode um festzustellen, dass es mit MBR besser funktioniert. Bios Selftest und Secure boot sind jetzt aus. Seit der neuen SSD läuft alle absolut genial und es gibt überhaupt nichts zu beanstanden.

Es funktionierte jetzt unegfähr 3 Monate bei denen ich keinerlei Probleme mit dem PC hatte. Seit kurzem fängt er mit dem selben Phänomen wieder an. Ich habe hardwaretechnisch nichts verändert. Hatte lediglich eine Canon Druckersoftware und ein WoT Update installiert. Zwischendurch noch Videos compiliert aber mehr nicht.
Seit einem Tag friert der PC auch einfach so bei WoT einfach ein. Sprich: Spiel bleibt stehen, alles andere funktioniert aber. Ich kann nur das Gefreezte Bild des Spieles sehen, kann trotzdem lauter leiser machen per Windows und Standbyemode oder neustart anwählen. Kurz bevor er das Spiel Crasht ertönt noch ein Fehlerton.
Dies ist jetzt mehfach passiert


Ich habe mein Grafikkarte soweit heruntergetaktet wie es geht also Powerlimit auf 56% und die GPU + Vram gedrosselt per MSI.
Spiele nur ein Spiel und das auf 60hz cap. reicht mir. Wenn ich alles auf Standard setze crasht es auch. Kann eine Grafikkarte defekt gehen wenn man sie so stark drosselt`?`?

RAM = Fehlerdiagnose hat nichts gefunden
Belastungstest = ohne Probleme bei Prime und FurTest
Bios ist aktuell
Grafikkarten Ausgänge auch geändert, keine Wirkung.



Meine Vermutung ist, dass irgendeine Komponente meiner Grafikkarte trotzdem zu heiss wird. Diese wird wahrscheinlich nicht ausreichend gekühlt und der PC lässt sich deshalb nach dem EInfrieren des Spieles erstmal für 6 bis 10 Mal Starten nicht anschalten mit Output am Monitor.

Was dagegen spricht wäre wiedermals die Tatsache, dass das Phänomen auch auftritt wenn der PC längere Zeit aus war.

Kenn jemand von euch diese Problem oder hat jemand etwas in dieser Richtung gehört?
 
Oben Unten