Bitte um Mithilfe bei Forschung

lisasfu

Schraubenverwechsler(in)
Liebe Forenmitglieder,

Die Gamingindustrie erlangt durch die Medien und die Gesellschaft immer mehr an Aufmerksamkeit. Einerseits aufgrund der stetig wachsenden Gaming Communities andererseits aufgrund von negativen, stereotypen Medienberichten rücken Gamer und ihre Persönlichkeiten immer stärker in das Interesse der Öffentlichkeit. Wir sind Psychologiestudenten der Sigmund Freud Universität und möchten mithilfe unseres Fragebogens ein realistisches Bild von Spielerpersönlichkeiten darstellen. Wenn Du uns dabei unterstützen möchtest, bitten wir Dich unseren Fragebogen auszufüllen. Bei der beschrieben Untersuchung handelt es sich um eine wissenschaftliche Studie und ist daher selbstverständlich strikt anonym.

Hier der Link zum Fragebogen:
https://www.soscisurvey.de/onlinegamingsfu/

Bei weiteren Fragen, kontaktiere uns jederzeit unter gaming.genres@psyprobe.org !

Vielen Dank im Voraus für Dein Interesse und Deine Unterstützung!

LG,
Lisa
 

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Also grad gut finde ich die meisten Fragen auch nicht....
Bei "sexuelle Orientierung" frag ich mich besonders....
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Da es jetzt schon einige Meldungen gab:

Dieser Thread wurde mit Stephan abgesprochen, deswegen bitte nicht weiter wegen Werbung melden ;-)

MfG
Laudian
 

XeT

BIOS-Overclocker(in)
Ich mach den Test mal gerade zu ende. Der ist aber tatsächlich schlecht für die "Testobjekte". Die Fragen sind nicht neutral gestellt und gehen eigentlich oft nur in eine Richtung. Die viele Wiederholungen haben ja ihren Sinn. Aber vom Fragenaufbau und Inhalt graust es mir schon. Denn es wirkt eher als würde jemand mit dem Finger auf ein Zeigen die Vorurteile rausholen und ein immer wieder danach fragen.

edit: So fertig oO

Aus Games wird Online-Pornos und zack haben sich die Fragen verdoppelt.
Wenn man sich die Fragen anschaut, kommt mir die Frage: Warum macht man einen Fragebogen, ohne einen mit inhaltlichen Kenntnissen einzubeziehen.
Die Fragen könnten eigentlich so von jemanden stammen der seine ganzen Kenntnisse zur Jungend und PC von Frontal 21 hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

DOKTOR_IGNORANT

Freizeitschrauber(in)
Hi lisasfu,
wer versichert uns Teilnehmern, das die allgemeinen Vorurteile gegen Gamern nicht einfach nur bestätigt werden wollen und wir Gamer deswegen wieder nur schlecht da stehen (siehe TV/Zeitung-Berichte etc)?!!
PS. Ich glaube nicht an eine gerechte, neutrale Auswertung der Daten.
;)
 
D

Dr Bakterius

Guest
.... neulich bei den Nerds.
Ich mach den Test mal gerade zu ende. Der ist aber tatsächlich schlecht für die "Testobjekte". Die Fragen sind nicht neutral gestellt und gehen eigentlich oft nur in eine Richtung. Die viele Wiederholungen haben ja ihren Sinn. Aber vom Fragenaufbau und Inhalt graust es mir schon. Denn es wirkt eher als würde jemand mit dem Finger auf ein Zeigen die Vorurteile rausholen und ein immer wieder danach fragen.
Ging mir auch so, man hat das Gefühl das dort die Klischees rausgearbeitet werden sollen. Habe bei 90% eh aufgehört da man als Singleplayer eh schnell schummeln muss
 

Laudian

Moderator
Teammitglied
Ich habe eben auch mal ausprobiert den Fragebogen auszufüllen, aber der ist praktisch nicht beantwortbar.

Bitte gib an, wie viele Stunden pro Tag du durchschnittlich welche Spielgenres spielst. Mehrfachantworten sind möglich.

1. Führe ich kein Buch darüber, welche Genres ich wie häufig Spiele (und nicht alle Genres sind eindeutig zuweisbar),

2. ist das mit Durchschnitten ohnehin immer so eine Sache. Über welchen Zeitraum soll ich denn den Durchschnitt bilden ? Mein ganzes Leben ? Die letzten 4 Wochen ? Die letzte Woche ?

Bitte gib an, wie viel Zeit pro Tag du ungefähr mit Online-Gaming verbringst.

5 Zeit.

Dann die Auswahl eurer Genres:
MMORPG, Shooter, Sport - Ok.
Aber dann geht es weiter:
Arcade, Simulation - wtf ?

Arcade und Simulation sind doch keine Genres sondern Realitätsgrade und sind damit in der Auswahl absolut unpassend.

11. Seit wann spielst du Online-Games?
Tage Monate Jahre

Ernsthaft, Tage ?
Abgesehen davon zielt die Frage "wann" auf einen Zeitpunkt, keinen Zeitraum. Oder wann ist "3 Tage, 5 Monate, 4 Jahre" ?


12. Welcher Spielertyp bist du?

  • Ich bin ein Hobbyspieler.
  • Ich bin ein Hardcore Spieler.
  • Ich bin ein sozialer Spieler.
  • Ich bin ein professioneller Spieler.

Ich denke, ich sollte hier die ersten 3 Punkte ankreuzen.
Ein Hobby ist das Spielen auf jeden Fall, falls ihr mit "Hardcore" meint, dass ich sehr viel Spiele, trifft das auch zu, und sozial bin ich ohnehin... Moment, keine Mehrfachauswahl möglich ?

Vielleicht solltet ihr uns hier einmal erklären, was einen "Hardcore-Spieler", einen "Hobby-Spieler" und einen "sozialen-Spieler" voneinander unterscheidet.

15. Wieviele Stunden pro Tag nutzt du soziale Netzwerke?
16. Wieviele Stunden pro Woche nutzt du soziale Netzwerke?
9. Wie viele Stunden spielst du durchschnittlich pro Tag?
10. Wie viel Stunden spielst du durchschnittlich pro Woche?
x7 rechnen könnt ihr doch wohl hoffentlich selbst noch.

Meiner Meinung nach wird eine quantitative Analyse bei sowas absolut sinnlos, weil jeder Befragungsteilnehmer die Fragen anders interpretieren wird. Deswegen habe ich die Befragung dann auch wieder abgebrochen, ich kann meine Zeit sinnvoller nutzen.

Ganz im Ernst, ein derartiger Fragebogen ist einer Masterarbeit absolut unwürdig. Und dann kommen noch die unzähligen Rechtschreibfehler dazu, die einem direkt ins Gesicht springen...
 
D

Dr Bakterius

Guest
Auch die Gewichtung der einzelnen Punkte weicht ab wenn bei manchen Fragen noch wichtig steht und bei anderen eher unwichtig / eher wichtig. Auch hätte ein warum spielst du oder man ein " Spielkind " ( Online / Offline / akt. Spieler im realen Leben oder Gesellschaftsspiele usw. ) ist. Hier wird man als " Spieler " rein auf den PC und quasi Cypersex ( Hechelwestern oder Fleischkasper würgen ) eingegrenzt. Manche Fragen zum alten Ego fand ich schon ziemlich naiv

1. Führe ich kein Buch darüber, welche Genres ich wie häufig Spiele (und nicht alle Genres sind eindeutig zuweisbar),
Steam und Co bieten doch Statistiken wie manch andere Games auch :D
 

highspeedpingu

PCGH-Community-Veteran(in)
und möchten mithilfe unseres Fragebogens ein realistisches Bild von Spielerpersönlichkeiten darstellen.
hauptsächlich wohl die sexuellen Gewohnheiten...:schief:
Ich hab´ mich mal durchgeklickt (ohne zu Antworten) da frage ich mich schon wer den zu welchem Zweck erstellt hat.
Nach der Hälfte verliert man da auch die Lust noch zu antworten...
Ich habe mich face-to-face mit jemandem getroffen, den ich online mit romantischen/sexuellen Absichten kennengelernt habe.
Ich tausche sexuellen Humor und Anzüglichkeiten mit anderen aus, wenn ich online bin.
Ich habe an sexuellen Chats teilgenommen.
Ich verhalte mich online riskanter als früher (z.B. Weitergabe der Telefonnummer, Leute auch offline treffen,...).
Ich habe einen sexualisierten Nickname oder Username, den ich im Internet benutze.
Ich habe während sexueller Online-Aktivitäten masturbiert.
Ich habe sexuelles Material in einer Internet Suchmaschine gesucht.
Ich habe versucht zu verbergen, was auf meinem Computer oder meinem Monitor ist, damit andere es nicht sehen können.
Ich bin bis nach Mitternacht wach geblieben, um auf sexuelles Material online zuzugreifen.
Ich habe mir selbst manchmal versprochen, das Internet nicht mehr für sexuelle Zwecke zu benützen.
Ich habe mich selbst bestraft, weil ich das Internet für Sex benutzt habe (z.B. durch Internetverbot, das Abstellen des Internets,...).
Internet Sex hat manche Aspekte meines Lebens manchmal negativ beeinflusst.
Ich habe sexuelle Produkte online gekauft.
Ich habe mehr Geld für sexuelles Online-Material ausgegeben, als ich geplant hatte.
Ich habe Sexseiten in meinen Bookmarks.
Ich bin Mitglied von Sexseiten geworden um online Zugang zu sexuellem Material zu erhalten.
Wenn ich keinen Zugang zu sexueller Online-Information habe, fühle ich mich ängstlich, verärgert oder enttäuscht.
Ich glaube, ich bin süchtig nach Internet-Sex.
Ich benütze den Computer mehr als 5 Stunden pro Woche für sexuelle Zwecke.
Ich benütze Cybersex manchmal als Belohnung für etwas (etwa ein beendigtes Projekt, einen stressreichen Tag etc.).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
hauptsächlich wohl die sexuellen Gewohnheiten...:schief:
Ich hab´ mich mal durchgeklickt (ohne zu Antworten) da frage ich mich schon wer den zu welchem Zweck erstellt hat.
Nach der Hälfte verliert man da auch die Lust noch zu antworten...

Danke für die Liste, zum Glück habe ich die "Umfrage" nicht mitgemacht bei solchen Fragen kommt es mir so vor als ob man Gamer alle zum selben Haufen gehören. Bei solchen Fragen kommt es mir so vor, als ob wir alle Sexsüchtig sein sollen und keine Freundin haben, wir nutzen den PC 15h am Tag um entweder zu zocken oder uns Pornos anzuschauen. :daumen2:

Also sowas trifft nun wirklich nicht auf jeden zu und hat mit Gaming eher wenig zu tun, oder kann mir jemand erklären was Sex mit Games zu tun haben soll? Ok in manchen Spielen gibt es Sexszenen aber das wird doch nicht von jemanden als Porno wahrgenommen oder? :ka:
 

Oromis16

BIOS-Overclocker(in)
Also grad gut finde ich die meisten Fragen auch nicht....
Bei "sexuelle Orientierung" frag ich mich besonders....
Ich muss das mal kurz ergänzen:
- ausschließlich heterosexuell
- vorwiegend heterosexuell, nur gelegentlich homosexuell
- vorwiegend heterosexuell, aber mehr als gelegentlich homosexuell
- gleichermaßen heterosexuell und homosexuell
- vorwiegend homosexuell, nur gelegentlich heterosexuel
- vorwiegend homosexuell, aber mehr als gelegentlich heterosexuell

Lieber TE, bitte erkläre mal wie die Fragen dieses Bogens zusammenkommen.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Das ist ja schon mehrfach genannt worden das die Gewichtung der Fragestellung ins seltsame abdriftet, da wäre eine präzise Frage mit einer Gewichtung von 0 bis 5 sinnvoller gewesen
 

Zocker_Boy

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich muss das mal kurz ergänzen:
- ausschließlich heterosexuell
- vorwiegend heterosexuell, nur gelegentlich homosexuell
- vorwiegend heterosexuell, aber mehr als gelegentlich homosexuell
- gleichermaßen heterosexuell und homosexuell
- vorwiegend homosexuell, nur gelegentlich heterosexuel
- vorwiegend homosexuell, aber mehr als gelegentlich heterosexuell

Lieber TE, bitte erkläre mal wie die Fragen dieses Bogens zusammenkommen.

Prust, WTF? :ugly:
Das ist ja fast so schlimm wie die Angabe zum Geschlecht im Fratzenbuch :lol:
Also entweder ist man das eine oder das andere und ich selbst habe auch mit Homosexuellen keine Probleme - aber das in der Umfrage klingt irgendwie so, als wäre die Sexualität des Spielers von dem Spiel abhängig, das er gerade zockt. Heute steh ich auf Batman und morgen auf Lara Croft.
Ja so ein Schmarrn :lol:
 

Felgenfuzzi

Software-Overclocker(in)
"Ich bin bis nach Mitternacht wach geblieben, um auf sexuelles Material zuzugreifen"

:D

Ich kenne den Spruch "Kein Bier vor Vier", aber daß es im Internet nicht möglich ist, vor 0 Uhr auf "sexuelles Material" zuzugreifen, war mir neu.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Ich hab den Fragebogen mittendrin abgebrochen, da es scheinbar nur um Online-Spiele geht. Ich spiele aber auch genügend Offline-Games und fühle mich daher nicht angesprochen. Die Fragen scheinen sich überdies eher an Teenager zu richten.
 
D

Dr Bakterius

Guest
Die Moderation hätte sich im Vorfeld die Umfrage vielleicht ansehen sollen um die Spreu vom Weizen zu trennen
 
Oben Unten