• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Biostar TP35D2-A7

Oliver

Inaktiver Account
Hier ein Test in eigener Sache, unabhängig von PCGH.

Biostar hat mir letzte Woche ein P35-DDR2-Mainboard zum Testen geschickt. Leider habe ich zurzeit keine Kamera, deshalb kann ich keine Bilder vom Mainboard machen und muss auf die Biostar-Webseite verweisen:

http://www.biostar.com.tw/app/en-us/t-series/content.php?S_ID=286

Die Features stehen denen anderer P35-mainboards in nichts nach. Raid gibt es keinen, was aber für ein Low-Budget-mainboard zu verschmerzen ist.

Biostar-typisch verfügt das Mainboard über Power- und Reset-Knöpfe direkt auf dem Mainboard, was mich gerade als Bencher freut, weil es den AUfbau auf dem Schreibtisch und die Handhabung erleichtert. Getestet habe ich das Mainboard mit einem Core 2 Duo. Wie es mit einem Quadcore mit stark erhöhter Spannung aussieht, kann ich nicht beurteilen.

Die Performance mit meinem E6600ES hat mich aber sehr positiv überrascht. Ohne irgendwelche Veränderungen am Mainboard liefen 500*6 mit Luftkühlung und um 0,1 Volt erhöhter VFSB und VMCH absolut stabil. Anschließend habe ich das Board entsprechend isoliert und die Kompressorkühlung aufgeschnallt. Meine CPU macht mit Luftkühlung bei 525 MHz dicht, deshalb glaube ich, dass ich noch längst nicht am Limit des Mainboards angelangt bin, weil meine CPU limitiert.

Mit den besagten erhöhen Mainboardspannungen um 0,1 Volt waren ohne Probleme 555 MHz FSB möglich:
attachment.php


attachment.php


Die Northbridge verfügt nur über einen kleinen Alukühler und wird recht heiß. Deshalb sollte ein gewisser Luftstrom im Gehäuse vorhanden sein, damit sich die warme Luft nicht stauen kann. Ich benutze nur einen Lüfter, der den Speicher kühlt und einen leichten Luftstrom über die NB erzeugt, was vollkommen ausreichend ist.

Für rund 80 Euro bietet das Biostar TP35D2-A7 eine erstklassige Leistung mit sehr guten OC-Eigenschaften. Das Board bootet auch sehr schnell, sodass mein Monitor nicht mal die Eingänge wechselt.

Hier der aktuelle Preis und die Verfügbarkeit des Boards:
[preis=1000]a273022.html[/preis]
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Meine Fresse, was wollen die Säcke von dem Verein immer mit dem RTL8110SC?!
Das ist so ziemlich der übelste LAN Chip, wo gibt...

Ansonsten ists schon nicht soo übel, besonders der x4 Port gefällt, das man nur einen JMB360 (ohne S-ATA POrts) draufgekatscht hat, nicht soo sehr, da hätte man auch beim VIA Chip bleiben können, wenn man denn wenigstens 'nen PCIe GBit LAN Chip genutzt hätte...
 

Kovsk

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Toller Test. Ich freue mich richtig, die OC Boards mit P35 werden immer günstiger, d.h. bald sieht mein kleiner E2140 mal die 3 GHz:D. Das Problem ist nur, das ich auch noch neuen Ram und ne neue Graka bräuchte, mal sehen was es Weihnachten gibt.
 

gowengel

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hm...
ich würd das board für nen recht günstigen preis bekommen und würde dann nen e5200 drauf laufen lassen. Lohnt sich da in irgd einer weise? oder sollt ich lieber zu nem p43 greifen? :what:

Das ding soll ja auf der mch ziemlich heiß werden durch den kleinen lüfter:ugly:
 

Fabian

Software-Overclocker(in)
Also das Board war auch mal in meinem Besitz(von Kovsk gekauft) und ich war auch sehr zufrieden.Das schnelle botten ist mir auch aufgefallen,bei meinem I45 dauert es ein wenig länger
 
Oben Unten