• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bildschirm bleibt schwarz, auch nach Grafikkartenwechsel

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Guten Tag,

ich habe ein ziemliches Problem mit meinem PC und bin gerade echt etwas am verzweifeln.

Letzten Freitag lief noch alles ohne Probleme, mein PC hatte die ganz normale Leistung wie immer, weder Spiele noch sonst irgendetwas hatten irgendwelche Probleme. Dann am Samstag wieder ganz normal gestartet und da blieb dann einfach der Bildschirm schwarz, aber ansonsten hat alles ganz normal gepiept, wie immer.

Hab dann als erstes einmal den Bildschirm und das Kabel mit meinem Laptop getestet, lief beides ohne Probleme. Also hab ich an die Grafikkarte gedacht und hab mir dann am Sonntag eine neue bestellt.

Zwischenzeitlich hab ich auch ein anderes Netzteil probiert (noch mit der alten GraKa), aber auch da gab es keine Veränderungen.

Heute kam dann endlich die neue Grafikkarte an, hab sie voller Vorfreude eingebaut, in der Hoffnung, dass dann alles wieder funktioniert, aber dem war nicht so. Es hat sich einfach nichts verändert, Bildschirm bleibt genau so schwarz.

Außerdem, wenn ich den PC einschalte, schaltet er sich oft einfach wieder aus nach ein paar Sekunden und bleibt erst an, wenn ich ihn nochmal starte, das Problem hatte ich vorher auch nicht.

Was mich noch mehr verwundert hatte war, dass sich die Lüfter bei der neuen Grafikkarte nicht gedreht haben, normalerweise sollten die sich ja wenigstens beim Starten drehen.

Hab dann mein altes Netzteil an allen anderen Sachen (Mainboard, Festplatten etc.) angesteckt gelassen, nur die Grafikkarte an das 2. Netzteil gehängt und da haben sich dann alle Lüfter sofort gedreht beim Starten, aber dennoch kein Bild (nicht einmal das Mainboard-Logo oder irgendetwas anderes).

Hier mal mein System:
Mainboard: Gigabyte GA-H97-D3H
Prozessor: Intel Xeon E3-1231 v3
Alte GraKa: GTX 970 von Zotac
Neue GraKa: Asus ROG Strix 1070 OC
16 GB Arbeitsspeicher
1 SSD von Samsung
2 HDDs
Netzteil: Be Quiet 500W
Ausgeborgtes Netzteil: Be Quiet 400W


Hat irgendjemand eine Idee? Bin gerade echt etwas am verzweifeln, besonders weil ich meinen Rechner sehr dringend für die Uni brauche.

Lg
 

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
Netzkabel abstecken, Bios-Batterie rausnehmen, Power-Button paar mal drücken, dann Bios-Batterie wieder rein, Netzkabel anschließen und starten.

Einen Versuch ist es wert.
 

Munin666

Freizeitschrauber(in)
Hast du das Kabel auch wirklich an der Grafikkarte angeschlossen, oder am Anschluss des Mainboards? :P
Die Lüfter der 1070 drehen erst ab einer gewissen Temperatur, ich glaube das war ab 65° oder so, macht meine 980ti ebenfalls. Dies ist also normal.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Hast du das Kabel auch wirklich an der Grafikkarte angeschlossen, oder am Anschluss des Mainboards? :P
Die Lüfter der 1070 drehen erst ab einer gewissen Temperatur, ich glaube das war ab 65° oder so, macht meine 980ti ebenfalls. Dies ist also normal.

Na klar, wo soll ich denn das Kabel sonst anstecken?^^
Habs einfach an den 8 Pin Stecker der GraKa angeschlossen, die Asus 1070 hat sogar eine LED, die vorher Rot geleuchtet hat, dann angeschlossen und es leuchtet weiß (bin aber überfragt, ob die nur anzeigt, dass das Kabel angesteckt ist, oder ob auch wirklich Strom drüberläuft)
 

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
Schade, dass es nix gebracht hat.

Hast du die Möglichkeit, an einen normalen Haswell zu kommen (leihweise), um zu testen, obs evtl. am Board liegen könnte?

Könntest du auch mal die RAM-Module einzeln testen, auch in unterschiedlichen Slots, um das auszuschließen?

Wenn die neue Grafikkarte nämlich genau wie die alte, nicht läuft, tippe ich aufs Board.
 

Munin666

Freizeitschrauber(in)
Es soll halt Leute geben, die ihren Monitor am Mainboard anschließen und nicht an der Grafikkarte, wenn dann kein Bild kommt wundern sie sich plötzlich.
Was für ein Kabel verwendest du denn überhaupt?
VGA über Adapter?
DVI
HDMI
Displayport?

Und was für einen 8Pin Stecker meinst du jetzt genau? Den Stromstecker oder wie? Da sollte die 1070 eigentlich einen 6 und einen 8 Pin haben.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
@tdi-fan: Nein, leider nicht, hab keine Möglichkeit an einen anderen Prozessor zu gelangen (außer kaufen natürlich)
RAM-Module einzeln und auf verschiedenen Slots hab ich auch getestet, hat nichts geholfen.
Kann man das sicher feststellen, dass es am Board liegt?
BTW CPU wird warm, hab irgendwo gelesen, dass es auch da ein Problem geben könnte, falls die nicht warm wird.

@Munin666: Bei der alten GraKa hab ich VGA, HDMI und DVI probiert, bei der neuen nur HDMI und DVI, da die kein VGA mehr hat und ich wiederum kein DP Kabel besitze.
Jap Stromstecker, die Asus 1070 hat nur einen 8 Pin, wie du auch hier sehen kannst: https://proclockers.com/sites/default/files/asus-rog-strix-gtx-1070-18.jpg
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Ähm Leutz .... er wird es NICHT plötzlich falsch anschließen nachdem es vorher funktioniert hat , ihm also hier sowas als möglichkeit vor zu werfen ist schon etwas daneben ....

Meine Vorschläge : Die Karte mal im 2. PCIe Slot ausprobieren , sollte das nichts bringen würde ich normalerweise sagen das die Karte mal in einem anderen Rechner (wenn möglich) getestet werden sollte , dies fällt hier aber weg da eine der Karten ja Brandneu ist ...

Klappt es im 2. Slot so ist dein Board aus irgendeinem Grund so beschädigt/gealtert das der 1. Slot nicht mehr funktioniert , das kommt vor und ist kein Beinbruch solange der 2. Slot funktioniert . Klappt es im 2. Slot auch nicht so erfordert es mehr aufwand zu testen woran es liegt .... Dann solltest du folgendes tun :

Minimalconfig herstellen in Form von : Nur EIN Ram-Riegel verbauen , ALLE Laufwerke ab , auch die SSD , und versuchen ins Bios zu starten -> Kein Bild -> Ram-Riegel nach ausschalten in einen anderen Slot stecken -> bei weiterhin kein Bild ALLE Slots ausprobieren mit dem einzelnen Riegel -> Klappt da GARNIX -> CPU oder Board im Eimer .... beste Möglichkeit dies zu testen ist entweder ein anderes Board oder eine andere CPU finden und entsprechendes testen , anders gehts nicht mehr bei diesem Stand .
 

Munin666

Freizeitschrauber(in)
@tdi-fan: Nein, leider nicht, hab keine Möglichkeit an einen anderen Prozessor zu gelangen (außer kaufen natürlich)
RAM-Module einzeln und auf verschiedenen Slots hab ich auch getestet, hat nichts geholfen.
Kann man das sicher feststellen, dass es am Board liegt?
BTW CPU wird warm, hab irgendwo gelesen, dass es auch da ein Problem geben könnte, falls die nicht warm wird.

@Munin666: Bei der alten GraKa hab ich VGA, HDMI und DVI probiert, bei der neuen nur HDMI und DVI, da die kein VGA mehr hat und ich wiederum kein DP Kabel besitze.
Jap Stromstecker, die Asus 1070 hat nur einen 8 Pin, wie du auch hier sehen kannst: https://proclockers.com/sites/default/files/asus-rog-strix-gtx-1070-18.jpg

Okay, dachte sie hätte 2 Stromanschlüsse.
Aber wenn sie nur den einen hat und du beide ausprobiert hast, wüsste ich nur noch die Möglichkeit, dass in deinem Mainboard aus Grund XY die integrierte Grafikkarte bevorzugt wird.
Was aber bei einem Intel Xeon CPU sowieso nicht funktionieren würde.
Nur ohne Bild kommst du auch schlecht ins BIOS um dies zu prüfen.

Alternativ würde ich so wie tdi-fan auf das Board tippen.

Edit: NatokWa's Idee scheint auch nicht ganz verkehrt zu sein.
Dreht denn der CPU Kühler beim Start des Rechners ungewöhnlich hoch? Das ist oft ein Zeichen das der Ram nicht richtig steckt oder defekt ist. Jedenfalls kenne ich das bisher nur so.
Neue Mainboards haben meistens keinen integrierten Beeper mehr, den könnte man nachträglich anschließen. Entsprechend gibt es auch keine Warntöne und Bild bleibt schwarz.
Prüf doch mal wirklich wie NatokWa sagte die minimal Konfiguration von 1 Ram Riegel und prüfe diesen auf verschiedenen Slots und teste das selbe mal mit einem anderen Riegel.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
@NatokWa: Hab die Grafikkarte im 2. Slot probiert, hat leider auch nicht geklappt.
Werde dann mal versuchen alles abzustecken und nur mit einem RAM Riegel durchzutesten.

@Munin666: aber warum (falls es so ist) sollte das Mainboard von einem Tag auf den anderen die (nicht vorhandene) integrierte Grafikkarte bevorzugen? Wäre etwas strange finde ich^^
Nein, der CPU Kühler läuft ganz normal und langsam beim Starten, so wie er es eigentlich immer gemacht hat.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
So Leute ich hab jetzt alle RAM Riegel durchprobiert auf jedem Slot, so wie es NatokWa beschrieben hat und es hat nichts geholfen, kein Bild nichts.

Also muss wohl zwangsweise jetzt ein neues Mainboard (und evt. ne neue CPU) her. Da mir leider kein anderes Mainboard und/oder ne andere CPU zur Verfügung steht um zu testen was es genau ist, werd ichs mir wohl kaufen müssen^^

Könnt ihr mir hierbei bitte eine Kaufempfehlung geben und zwar einmal nur für ein Mainboard (welches zu meinem System passt) und einmal für ein Mainboard und ne CPU (welches auch zum System passen sollte)?
Wäre euch da sehr dankbar darüber, da ich auf dem Gebiet nicht ganz so bewandert bin und mir nicht 5x was kaufen möchte bis es funktioniert^^
Preislich sollte es sich wenn möglich nicht über 400€ hinausbewegen, da ich mir ja schon auch ne neue GraKa gekauft habe (die möcht ich trotzdem behalten, nach 3 Jahren mit der 970 kann da schonmal ein Upgrade her).

Und den RAM muss man sicherlich auch tauschen oder? Mein aktueller wird nicht mit jedem neuen Mainboard kompatibel sein, nehme ich einmal an.

Danke euch schon einmal im Voraus!

EDIT: Ich poste das lieber mal ins Kaufberatungsunterforum^^

EDIT 2: Dass sich mein Rechner nach ein paar Sekunden ausschaltet und wieder neu startet, kann das auch auf das Mainboard zurückzuführen sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Also findest du eine komplette Neuanschaffung von Mainboard, CPU und RAM ist unnötig?

Hat man mit gebrauchten Boards irgendwie öfter Probleme, oder brauch ich mir da keine Sorgen zu machen?

EDIT: Das ASRock was du mir verlinkt hast, wäre hierbei meine bevorzugte Wahl, da die anderen beiden nicht nach Österreich lieferbar sind und das 3. bei Amazon momentan auch nicht lagernd ist.
Kann ich bei dem die selben RAM Riegel verwenden, wie bei meinem jetzigen Mainboard? Oder bräuchte ich da neue?
 
Zuletzt bearbeitet:

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
Also findest du eine komplette Neuanschaffung von Mainboard, CPU und RAM ist unnötig?

Hat man mit gebrauchten Boards irgendwie öfter Probleme, oder brauch ich mir da keine Sorgen zu machen?

EDIT: Das ASRock was du mir verlinkt hast, wäre hierbei meine bevorzugte Wahl, da die anderen beiden nicht nach Österreich lieferbar sind und das 3. bei Amazon momentan auch nicht lagernd ist.
Kann ich bei dem die selben RAM Riegel verwenden, wie bei meinem jetzigen Mainboard? Oder bräuchte ich da neue?

Ja, ich finde deinen Rechner insgesamt nicht schlecht, gerade auch wegen dem Xeon, und den 16GB RAM. Ein Board austauschen ist das geringste Übel. Aber gleich in eine neue Plattform investieren? Hmm.

Lieber noch 1 bis 2 Jahre mit dem Xeon fahren, und dann ne neue Plattform.

Kannst ja mal im Mainboardthread fragen, was die davon halten. Denn ist ja immerhin die günstige vernünftige Alternative.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Ok danke dir!

Was den RAM angeht, da bräuchte ich wohl bei einem anderen Mainboard neue Riegel oder?

Wie ich der Liste hier entnehmen kann, sind meine jetzigen Riegel da nicht aufgeführt: ASRock > H97 Pro4

Hab ein Foto meiner jetzigen RAM Riegel hochgeladen (der Ballistix ist 2x drinnen, der Crucial einmal)
 

Anhänge

  • IMG_20171027_185923.jpg
    IMG_20171027_185923.jpg
    2,2 MB · Aufrufe: 96
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Ok super, danke dir vielmals für deine Hilfe!

Ne Frage interessehalber, woher weißt du denn, dass die auch passen, obwohl sie nicht in der Liste aufgeführt sind? Gibt es da andere Faktoren, die man berücksichtigen kann?
 

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
Wüsste nicht, dass es mit den Crucials Probleme geben kann, da es auch recht verbreiteter Speicher ist. 1,5v, 1600MHz, erfüllt die Norm bzw den Standard.

Hatte auf meinem Board auch mal Klevv-Speicher, der nicht gelistet ist, und lief auch sehr gut.
 

NatokWa

BIOS-Overclocker(in)
Bei DDR3 hat es äußerst selten Probleme gegeben mit RAM-Kompatibilität , das ist erst bei DDR4 bei manchen MB-Herstellern bzw bei AMD eine Frage auf die man achten sollte .

Bei der Entscheidung was du genau jetzt machen willst ist die entscheidung daher relativ leicht .
Gleiche Platform (CPU-Seitig) bedeutet wieder einen 97'er Chipsatz , also am besten H97 bei dir da der Xeon zwar wie ein I7 arbeitet aber keine übertaktung möglich macht , Z währe somit rausgeschmissenes Geld .

JEDE andere Platform die neuer ist würde auch neuen RAM bedeuten da ab 170'er Chipsatz DDR4 verwendet wird . Du KANNST natürlich glück haben und eines der wenigen Boards finden welches sowohl DDR3 als auch DDR4 unterstützt und da deinen alten RAM weiter nutzen , ist aber weniger zu empfehlen .

MEIN Tip : Hast du vor in den nächsten Jahren sowiso auf zu rüsten (mit nem neuen Setup) und bist bereit Jetzt absolut nicht bereit mehr als 400€ zu investieren -> Gebrauchtes H97 Board kaufen und gut is .
Ansonsten : Wechseln auf Ryzen oder Intel neuster Gen. wobei Ryzen von Preis/Leistung gerade net zu topen ist , der Intel aber meist die höhere Gaming-Leistung bringt .
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
So das neue Mainboard ist heute gekommen und ich habs eingebaut, aber jetzt geht gar nichts mehr, also der PC startet nicht einmal mehr.

Hab natürlich alle Stecker am Mainboard überprüft, ob alles eingesteckt ist wo es auch hingehört und hab auch mit dem Handbuch gearbeitet, damit ja alles richtig ist.

Da ich dachte, dass evt. der Powerbutton Stecker am Mainboard falsch eingesteckt ist, oder der Knopf an meinem Gehäuse etwas hat, hab ich den nochmal überprüft und auch die beiden Pins mit nem Schraubenzieher mal kurz geschlossen, um den PC auf diese Weise zu starten, hat aber auch nicht geklappt.

Zur Sicherheit hab ich auch noch einmal ein anderes Netzteil angeschlossen, was aber auch nicht funktioniert hat.

Was mir aufgefallen ist ist, dass anscheinend gar kein Strom durch den PC läuft (ja mein Verteiler ist eingeschalten), weil wenn ich bei meinem alten PC das LAN Kabel eingesteckt hatte, hat hinten bei der Büchse immer die LED geleuchtet, auch wenn er ausgeschalten war, jetzt leuchtet da gar nichts.

Hat zufällig jemand eine Idee?

EDIT: Es scheint wirklich kein Strom drüberzulaufen, obwohl er angesteckt ist. Meine neue Grafikkarte hat ja eine LED die rot leuchtet, wenn der Stromstecker der GraKa nicht eingesteckt ist und weiß wenn er es ist und der leuchtet gar nicht.
Aber aus irgendeinem Grund hat er sich vorhin gerade kurz eingeschalten (obwohl ich nichts gemacht habe), aber es wurde kein Bild o.Ä. angezeigt. Hab dann wieder ausgeschalten und wollte neu starten, aber dann ging es wieder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
So das neue Mainboard ist heute gekommen und ich habs eingebaut, aber jetzt geht gar nichts mehr, also der PC startet nicht einmal mehr.


Hat zufällig jemand eine Idee?

EDIT: Es scheint wirklich kein Strom drüberzulaufen, obwohl er angesteckt ist. Meine neue Grafikkarte hat ja eine LED die rot leuchtet, wenn der Stromstecker der GraKa nicht eingesteckt ist und weiß wenn er es ist und der leuchtet gar nicht.
Aber aus irgendeinem Grund hat er sich vorhin gerade kurz eingeschalten (obwohl ich nichts gemacht habe), aber es wurde kein Bild o.Ä. angezeigt. Hab dann wieder ausgeschalten und wollte neu starten, aber dann ging es wieder nicht.

Hast du die Stromversorgung für die CPU angeschlossen?

Abstandshalter überprüft?
Powerswitch mal anders eingesteckt?

Foto?

Schalter vom Netzteil ist an`?

CPU richtig eingesetzt?

Tischaufbau probieren und überbrücken
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Hast du die Stromversorgung für die CPU angeschlossen?

Abstandshalter überprüft?
Powerswitch mal anders eingesteckt?

Foto?

Schalter vom Netzteil ist an`?

CPU richtig eingesetzt?

Tischaufbau probieren und überbrücken

Ja natürlich, wie gesagt alles eingesteckt

Abstandshalter auch
Bei Powerswitch einfach nur den Stecker andersherum einstecken? Ist ja jetzt momentan + auf + und - auf GND

Fotos werd ich dann gleich hochladen

Ja alle Schalter sind an^^

CPU ist auch richtig drinnen, ging auch geschmeidig rein, also nicht irgendwie mit Gewalt, so wie ne CPU halt in den Sockel rein soll

Meinst du einfach nur Mainboard, CPU, GraKa, ein RAM Riegel und Netzteil und schauen obs da geht?
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
genau, ohne Gehäuse zusammenbauen und überbrücken zum starten.

Hab ich mal gemacht, wirklich nur mit Mainboard, CPU und einem RAM Riegel und halt Stromversorgung sowie CPU Kühler ans Mainboard angeschlossen und per Schraubenzieher versucht zu überbrücken zum Starten, aber es macht nicht mal nen klitzekleinen Mucks.

EDIT: Ich habe mal mein altes Mainboard ist dieser Konfiguration zusammengebaut und da hat das Überbrücken geklappt, zwar hat er sich nach ein paar Sekunden wieder heruntergefahren, aber zumindest ist da irgendetwas passiert. Kann man wirklich so viel Pech haben, dass man 2 defekte Boards hat, oder ist da die CPU im Eimer?
 

Anhänge

  • IMG_20171102_213552.jpg
    IMG_20171102_213552.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 91
Zuletzt bearbeitet:

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
Hab ich mal gemacht, wirklich nur mit Mainboard, CPU und einem RAM Riegel und halt Stromversorgung sowie CPU Kühler ans Mainboard angeschlossen und per Schraubenzieher versucht zu überbrücken zum Starten, aber es macht nicht mal nen klitzekleinen Mucks.

EDIT: Ich habe mal mein altes Mainboard ist dieser Konfiguration zusammengebaut und da hat das Überbrücken geklappt, zwar hat er sich nach ein paar Sekunden wieder heruntergefahren, aber zumindest ist da irgendetwas passiert. Kann man wirklich so viel Pech haben, dass man 2 defekte Boards hat, oder ist da die CPU im Eimer?

Schau mal nach ob der Jumper für CMOS auf löschen steht, tut er das, dann springt das Board nicht an.

Das Board hat noch einen Stromanschluß für PCIe, über einen Molex-Stecker zwischen CPU-Kühler und ersten PCIe-Slot, teste das bitte auch mal.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Schau mal nach ob der Jumper für CMOS auf löschen steht, tut er das, dann springt das Board nicht an.

Das Board hat noch einen Stromanschluß für PCIe, über einen Molex-Stecker zwischen CPU-Kühler und ersten PCIe-Slot, teste das bitte auch mal.

Jumper steht auf Standard, sind Kontakte 1 und 2 kurzgeschlossen, was laut dem Handbuch Standard ist, 2 und 3 wären löschen.

Hab den Molex-Stecker auch noch angesteckt (mit 2 verschiedenen Netzteilen probiert), hat aber leider nichts gebracht.
 

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
Jumper steht auf Standard, sind Kontakte 1 und 2 kurzgeschlossen, was laut dem Handbuch Standard ist, 2 und 3 wären löschen.

Hab den Molex-Stecker auch noch angesteckt (mit 2 verschiedenen Netzteilen probiert), hat aber leider nichts gebracht.

Hey,

nachdem ich etwas recherchiert habe, hatten einige Nutzer ein Problem mit der Bios-Batterie, so dass der Rechner nicht ansprang.
Du kannst ja mal die Batterie vom alten Gigabyte-Board ins AsRock einbauen und probieren.

Versuchen kann man's...
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Hey,

nachdem ich etwas recherchiert habe, hatten einige Nutzer ein Problem mit der Bios-Batterie, so dass der Rechner nicht ansprang.
Du kannst ja mal die Batterie vom alten Gigabyte-Board ins AsRock einbauen und probieren.

Versuchen kann man's...

Danke dir mal für den Tipp!

Also ich hab die Batterie mal getauscht und anfangs ging nicht wirklich was, aber nachdem ich ein paar Mal beide Batterien getestet hab, konnte ich dann das neue Mainboard mit der Batterie vom alten kurzschließen und es ist dann auch normal gestartet, nicht so wie ich es vor ein paar Posts beschrieben habe, dass es sich irgendwann von selbst startet und nach ein paar Sekunden wieder ausgeht, es ist wirklich gelaufen bis zu dem Zeitpunkt wo ich es wieder abgeschalten hab.
Und es hat sich auch nicht ausgeschalten, nachdem ich nur kurz den Schraubenzieher an die Kontakte gehalten habe, ich musste wirklich ca. so lange draufhalten, wie wenn ich länger auf den Knopf am Gehäuse drucken würde, um den PC "zwangsabzuschalten".
Das Bord startet sich übrigens auch nicht mehr von selbst, was zumindest schon einmal ein kleiner Fortschritt ist.

Dann hab ich beide Grafikkarten abwechselnd angeschlossen um zu testen, ob ich ein Bild habe, aber ein Bild am Monitor hatte ich noch immer nicht (hab ich verschiedene HDMI Kabel getestet und auch mit meinem Laptop, der Monitor hat nichts).

Somit bin ich wieder bei meinem Problem vom Anfang und irgendwie ergibt das keinen Sinn mehr mittlerweile^^. Zwei verschiedene Board und Grafikkarten, aber der scheiß Monitor zeigt einfach kein Bild an.

EDIT: Hab auch mal die CPU ohne Kühler etwas laufen lassen, um zu testen ob sie warm wird, da ich dachte evt. funktioniert die einfach nicht mehr (was dann ja auch keine Wärme produzieren sollte), sie wurde aber leicht warm, ergo hab ich dann alles wieder abgeschalten, damit die nicht überhitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tdi-fan

Software-Overclocker(in)
Also ich hab die Batterie mal getauscht und anfangs ging nicht wirklich was, aber nachdem ich ein paar Mal beide Batterien getestet hab, konnte ich dann das neue Mainboard mit der Batterie vom alten kurzschließen und es ist dann auch normal gestartet, nicht so wie ich es vor ein paar Posts beschrieben habe, dass es sich irgendwann von selbst startet und nach ein paar Sekunden wieder ausgeht, es ist wirklich gelaufen bis zu dem Zeitpunkt wo ich es wieder abgeschalten hab.
Und es hat sich auch nicht ausgeschalten, nachdem ich nur kurz den Schraubenzieher an die Kontakte gehalten habe, ich musste wirklich ca. so lange draufhalten, wie wenn ich länger auf den Knopf am Gehäuse drucken würde, um den PC "zwangsabzuschalten".
Das Bord startet sich übrigens auch nicht mehr von selbst, was zumindest schon einmal ein kleiner Fortschritt ist.

Dann hab ich beide Grafikkarten abwechselnd angeschlossen um zu testen, ob ich ein Bild habe, aber ein Bild am Monitor hatte ich noch immer nicht (hab ich verschiedene HDMI Kabel getestet und auch mit meinem Laptop, der Monitor hat nichts).

Bau ihn bitte komplett zusammen, mit AsRock-Board und der neuen Grafikkarte, beim Monitor den richtigen Eingang einstellen und dann versuchst das öfter ihn zu starten, bis du Bild hast.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Bau ihn bitte komplett zusammen, mit AsRock-Board und der neuen Grafikkarte, beim Monitor den richtigen Eingang einstellen und dann versuchst das öfter ihn zu starten, bis du Bild hast.

Also ich hab den Rechner komplett zusammengebaut und alles ans Mainboard angeschlossen und überraschenderweise läuft der Rechner an sich ganz normal, wie er es immer getan hat. Alle Lüfter laufen, Festplatten auch, er stürzt nicht ab und startet ganz normal.

Aber er zeigt noch immer kein Bild am Monitor an, trotz der neuen Grafikkarte. Hab ihn jetzt 5x neu gestartet und auch immer etwas laufen lassen, aber da rührt sich nichts.
 
TE
B

Bleala

Schraubenverwechsler(in)
Hab ich probiert, war aber auch kein Bild zu sehen.

Aber der Fernseher dürfte zumindest irgendein Signal bekommen haben, weil wenn ich einen HDMI Eingang auswählen will auf dem Fernseher (wo auch ein Kabel und z.B.: PS4 angesteckt ist, aber ausgeschalten), kann ich den nicht wählen, weil kein Signal vorhanden ist, den HDMI Stecker an dem ich den PC angeschlossen habe, konnte ich aber auswählen, nachdem ich den PC gestartet habe, also irgendwas tut sich, auch wenn nichts angezeigt wird.
 
Oben Unten