• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bessere Kühlung für r9 270

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
Bessere Kühlung für r9 270

Moin moin Leute,

habe seit geraumer Zeit eine ASUS r9 270 DC2OC-2GD5 im Rechner, welche seit kurzem noch eine Power Color zur Seite gestellt bekommen hat. CrossFire läuft soweit super. Allerdings steigt mir ein Spiel regelmäßig nach kurzer Zeit mit nem Freece oder Absturz aus. Nach Tests wurde die ASUS-Karte als schuldige identifiziert. Sobald deren Temps die 70° Marke überschreiten, kommts zum Freece/Absturz. Lüfterkurve wurde schon angepaßt. Bei mehr als 45° laufen die Lüfter beider Karten mit 100%. Zusätzlich habe ich noch einen 120er vor die zwei Karten gesetzt, der richtung Gehäuserückseite pustet. Hat ein wenig was gebracht aber mehr als 25min hält´s trotzdem nicht.

Foto 1.JPG

So sieht´s im Gehäuse aus. Der K2 oben ist mit je einem 120er und 140er versehen, ein weiterer 120er sitzt direkt dahinter und führt die Abwärme der CPU direkt nach draußen. Lustigerweise bleibt die Power Color (unten) zwischen 10 und 15 Grad kühler, obwohl direkt unter ihr noch ne Karte sitzt. Die Asus läuft auch schon mit 75Mhz weniger Takt als sie ab Werk eigentlich macht - dafür läuft die Power Color mit 25 Mhz mehr. Beide mit 950 Mhz im Moment.

Was kann ich tun, um die Karten auch über längere Zeit Dauerlast stabil zu halten? Zwischen den beiden PCB´s sind´s ca. 59mm. Reicht das für nen Arctic Accelero Twin Turbo II? Der hat 53mm Einbauhöhe. Oder lieber gleich die Hardcorevariante mit zwei von der Sorte, Riserkabel für die untere Karte und diese dann senkrecht davor stellen? Oder habt ihr noch nen Geheimtipp für mich?

Gehäuse ist ein Chieftech Bravo BA-01B-B-B

RAM01.jpg

So sah´s vor der Aufrüsterei aus. NT ist mittlerweile ein BQ Dark Power Pro 10. Im Bereich der Festplatten gibt´s beidseitig Öffnungen im Gehäuse. Da kommt also Luft rein.

Die untere Karte einfach einen Slot tiefer setzen geht leider nicht, da nur die beiden Slots mit 16 Lanes angebunden sind. Der Slot darunter hat nur 4 Lanes.

Gruß Paul
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Hat die Karte nen Kühler auf den VRMs und wie heiß werden diese? 70°C sind für die GPU gar nichts, deshalb tippe ich eher auf die VRMs ;)
 
TE
Paulebaer1979

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Soweit ich weiß nicht. Wäre mal ne Varainte. Dann wohl besser gleich bei beiden Karten nachrüsten, falls nicht vorhanden?
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Soweit ich weiß nicht. Wäre mal ne Varainte. Dann wohl besser gleich bei beiden Karten nachrüsten, falls nicht vorhanden?
Erst mal nachgucken ob überhaupt einer drauf ist und die Temperaturen mit GPU-Z auslesen unter Last. Wenn ich das richtig sehe hat dein Case auch eine unzureichende Belüftung, welche man auch mal optimieren kann ;)
 
TE
Paulebaer1979

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Soweit ich das sehen kann, sind bei beiden Karten keine Kühler auf den VRAMS. Werden teilweise aber auch vom Kühler verdeckt. Also bei beiden Karten ohne Kühlerwechsel keine Möglichkeit, die VRAM´s besser zu kühlen.

Belüftung im gehäuse ist bißchen kompliziert. In den Seitenwänden sind Öffnungen für 80er Lüfter. Die würden aber halt nur im Bereich der Festplatten quer durchs Gehäuse pusten. Mehr Optionen habe ich da nicht. Die Vorderseite ist ja dicht bzw. bietet keine Möglichkeit für die Lüftermontage.
 

Cinnayum

Volt-Modder(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Schonmal mit offenem Seitenteil einen Standlüfter fürs Zimmer für Frischluft gesorgt?

Gestapelte Custom-Designs sind nicht so der Bringer für CF.
Zumal du die gleiche Anzahl Shader auch in 1 Karte haben könntest ;) .
Aber die Diskussion will ich nicht entfesseln.

Undervolten könnte auch was helfen.
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Soweit ich das sehen kann, sind bei beiden Karten keine Kühler auf den VRAMS. Werden teilweise aber auch vom Kühler verdeckt. Also bei beiden Karten ohne Kühlerwechsel keine Möglichkeit, die VRAM´s besser zu kühlen.
Das ist Schlecht. Du kannst die Karten aber ausbauen, den Kühler abnehmen und kleiner Kühler verkleben. Die Garantie ist dann natürlich hin.


Belüftung im gehäuse ist bißchen kompliziert. In den Seitenwänden sind Öffnungen für 80er Lüfter. Die würden aber halt nur im Bereich der Festplatten quer durchs Gehäuse pusten. Mehr Optionen habe ich da nicht. Die Vorderseite ist ja dicht bzw. bietet keine Möglichkeit für die Lüftermontage.
Hast du keine Seitenwand mit keinen Löchern auf Höher der Festplatten? Ich würde die Seitenwand verbauen, drei Noiseblocker 80 mm Lüfter vorne rein und einen 120/140er hinten hinterm CPU-Kühler, damit in dem Gehäuse mal ein gescheiter Airflow herrscht ;)
 
TE
Paulebaer1979

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Das ist Schlecht. Du kannst die Karten aber ausbauen, den Kühler abnehmen und kleiner Kühler verkleben. Die Garantie ist dann natürlich hin.

Jepp das werde ich mal machen. Allerdings kann ich auch jetzt schon sehen, daß ich nicht auf alle VRAM´s Kühler bekomme, da sie teilweise vom Originalkühler verdeckt werden und dort nur 1-1,5mm Luft zwischen ist. Also andere Kühler nachrüsten. Schwanke zwischen Accelero Twin Turbo II und Accelero Mono Plus. Theoretisch reicht der Mono schon aus - schafft ja 200 Watt und die 270er machen ja "nur" 150 Watt.

Hast du keine Seitenwand mit keinen Löchern auf Höher der Festplatten? Ich würde die Seitenwand verbauen, drei Noiseblocker 80 mm Lüfter vorne rein und einen 120/140er hinten hinterm CPU-Kühler, damit in dem Gehäuse mal ein gescheiter Airflow herrscht ;)

Hinter dem CPU-Kühler sitzt bereits ein 120er in der Rückwand. Da gibt´s wohl keine Staus. Das mit den 80ern in der Seitenwand klingt gut. Denke ich werde in die unteren zwei Positionen welche verbauen und dann im Festplattenbereich ein Stück Kunststoff (Viertelkreis) einsetzen zur Umleitung des Luftstromes.
 

FrozenPie

Lötkolbengott/-göttin
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Jepp das werde ich mal machen. Allerdings kann ich auch jetzt schon sehen, daß ich nicht auf alle VRAM´s Kühler bekomme, da sie teilweise vom Originalkühler verdeckt werden und dort nur 1-1,5mm Luft zwischen ist. Also andere Kühler nachrüsten. Schwanke zwischen Accelero Twin Turbo II und Accelero Mono Plus. Theoretisch reicht der Mono schon aus - schafft ja 200 Watt und die 270er machen ja "nur" 150 Watt.

Hinter dem CPU-Kühler sitzt bereits ein 120er in der Rückwand. Da gibt´s wohl keine Staus. Das mit den 80ern in der Seitenwand klingt gut. Denke ich werde in die unteren zwei Positionen welche verbauen und dann im Festplattenbereich ein Stück Kunststoff (Viertelkreis) einsetzen zur Umleitung des Luftstromes.
Der Twin-Turbo ist sehr gut, hab den selbst im Einsatz auf einer HD5770, allerdings würde ich den Twin Turbo II nehmen und nicht den III, da dort der Rückwärtige VRM-Kühler zu Dick und zu schlecht ist ;)

Bei den Lüftern würde ich entweder den Noiseblocker NB-BlackSilentPro P-P oder den Noiseblocker NB-BlackSilentPro PC-P nehmen. Wenn er 3-Pin sein soll den Noiseblocker NB-BlackSilentPro P-1 ;)
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Wie sehen denn deine VRM-Temps in GPU-Z aus?
Die 70°C Core sind ja noch unbedenklich.

Würde auch einen Defekt nicht ausschließen wollen, wenn die Karte unter Last abstürzt.
Normalerweise sollte PowerTune bei zu hohen Temps (gerade bei den SpaWas) einfach runtertakten, anstatt maßlos zu überhitzen...

Passt nicht, da zu Groß ;)
Dann besorgt man sich eben eine Karte, auf die er passt :D
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Ich würde ja auch eher zu einer einzelnen 390 raten. die beiden 270 könnte ja verkauft werden.
 

Gentlem4n

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Hast du dich schon mal ans Untervolten gemacht? Das könnte auch 1-2 Grad bringen.
 
TE
Paulebaer1979

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Tja was soll ich sagen. Habe heute früh zwei Kühler (Mono PLUS) bestellt. Sollten Ende der Woche oder Montag bei meinem lokalen Händler ankommen. Dann sehe ich weiter. Bis dahin läuft das Spiel halt mit etwas weniger AA. Das reicht, um Abstürze zu vermeiden. Temp´s werde ich weiter im Auge behalten. Kann GPUz auch ein Overlay im Vollbild zeigen? Problem tritt nur auf, wenn ich auf allen drei Monitoren spiele.

Eine große Karte wäre mir auch lieber. Aber ich brauchte schon je knapp 4-5 Monate, um die Kosten für eine der Karten und danach das Netzteil zu stemmen. Von daher fällt das erstmal aus. "Mal eben" ca. 300€ sind halt leider nicht drin. Und wenn ich jetzt beide verkaufe, habe ich keinen PC mehr, bis ich dann genug für ne 290 oder ähnliches gespart habe. Auch keine Lösung. Also wurde halt Stück für Stück aufgerüstet. So wird´s auch weiterhin laufen.
 

maCque

Freizeitschrauber(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Wenn ich das richtig gelesen habe hast du die VRM Temps immernoch nicht ausgelesen? Sollte ja der erste Schritt seien. =)

Was Air Flow angeht solltest undbedingt das ganze Kabelwirwar sortieren und mit Kabelbindern zusammenführen und aus dem Luftstrom nehmen! Gerade wenn du wenig Air Flow hast.

Und hier ist gleich das nächste Problem du brauchst mal ein paar Gehäuselüfter um überhaupt mal bisschen Airflow zu bekommen.
 
TE
Paulebaer1979

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

So. Die zwei Accelero Mono Plus sind montiert. Bei der Demontage der Originalkühler ist mir aufgefallen, daß zwei der VRAM-Bausteine der ASUS-Karte mit nem Wärmeleitpad mit dem Kühlkörper verbunden waren. Die anderen Bausteine dagegen nicht.
Jetzt sitzen auf die kleinen Kühlkörper auf den VRAM und den SpaWas. Erste Tests ergaben maximale Temps von 54° bei der ASUS bzw. 48° bei der PowerColor, nicht hörbare Lüfter (im Gegensatz zum Schreien vorher) und keine Abstürze/Freeces mehr auch bei längeren Spielabschnitten mit fast 100% GPU-Auslastung, obwohl ich den 120er vor den Karten erstmal weggelassen habe.
Läuft also alles. Kabel wurden mittlerweile auch ordentlich verlegt. Wenn´s jetzt noch Probleme gibt, kommen Gehäuselüfter zum Einsatz. Danke für eure Hilfe.
 

maCque

Freizeitschrauber(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Schön zu höhren. Bist du sicher das es sich bei der Temp auch wirklich um VRM Temps handelt? Ich denke eher nicht um ehrlich zu sein :)
 
TE
Paulebaer1979

Paulebaer1979

Software-Overclocker(in)
AW: Bessere Kühlung für r9 270

Nein. Die Temps beziehen sich auf die GPU´s. Weder GPU-Z noch Afterburner oder auch HW-Monitor zeigen mir Temps von den SpaWas oder dem RAM an. Habe es auch mit nur einer Karte im Rechner probiert - keine Temps außer GPU verfügbar. Scheint als ob da gespart wurde.
Da jetzt ja alles stabil läuft, werden die Temps der anderen Bauteile sicher im Rahmen liegen. Bei 28°-30° Raumtemperatur und 80-100% GPU-Auslastung über 1,5h wären eventuelle Probleme sicher aufgefallen.
 
Oben Unten