• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Bericht: Manipulation von SSD-Bewertungen durch OCZ

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung zu Bericht: Manipulation von SSD-Bewertungen durch OCZ gefragt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Bericht: Manipulation von SSD-Bewertungen durch OCZ
 

Voodoo2

BIOS-Overclocker(in)
Preisvergleichsdienst Geizhals

tja und nechste woche ist es samsung

geizhals punktete sowieso bei mir wo man produkte bewerten kan die noch nicht auf dem markt sind
 

Computer Floh

PC-Selbstbauer(in)
Da muss dann wohl mal wieder ein armer Mitarbeiter als "Einzeltäter" Sündenbock herhalten - für etwas, dass das Marketingteam komplett verhunzt hat... :daumen2:
 

PixelSign

Software-Overclocker(in)
da gibt es wohl einen fanboy unter den ocz-angestellten :ugly:
das die marketingabteilung so inkompetent ist und alles mit der gleichen ip macht, wage ich zu bezweifeln.
 

TK-XXL

Freizeitschrauber(in)
also wenn das von OCZ selber kommt und nicht von einem Mitarbeiter selber, dann ist es echt mies und nicht zu entschuldigen.
 

Ovaron

Komplett-PC-Aufrüster(in)
War nur eine Frage der Zeit bis auch die Hardware-Hersteller diese Bewertungsmanipulation für sich entdecken. Bei den Tourismus Portalen ist sowas ja schon seit längerer Zeit üblich, und wurde ja auch bereits im Fernsehen behandelt.
Eigentlich schade das OCZ sich zu einem solchen Verhalten genötigt sieht, denn an eine Einzelaktion von einem Mitarbeiter kann ich nicht wirklich glauben! :daumen2:
 
T

ThomasGoe69

Guest
Tja, wer nur an eine ungelenkte Aktion "seitens eines ungelenkten" Mitarbeiters glaubt, und das OCZ "sicher nix" damit zu tun hat...dem ist wohl nicht mehr zu helfen.
Schade, aber leider (Stichwort amazon) schon ein alter Hut.
Manchmal, aber nur manchmal....kommt es dann raus...*ups*:schief:
 

Memphis_83

Software-Overclocker(in)
naja gut,irgendwie muss man dem potenziellen kunden erklären warum man 3000€ für ein OCZ RevoDrive3 X2 SSD 960GB ausgeben soll ;)
 

Rodny

Software-Overclocker(in)
Als meine OCZ RAM Riegel nach vier Jahren Probleme machten, teile mir OCZ mit das sie trotz zehn jähriger Garantie keinen Ersatz zur Verfügung stellen können. Für 2x2GB DDR2 1066MHz boten sie mir umgerechnet 32€ an, voraus gesetzt ich sende die defekten Riegel auf meine Kosten in die Niederlassung in den Niederlanden.

Das nun OCZ im Verdacht steht Bewertungen zu manipulieren ist für mich keine wirkliche Überraschung.
 
R

RedBrain

Guest
Ich möchte ein Wort vom OCZ-Mitarbeiter hören, warum das so passiert ist. Diese Fehler sollen auf keinen Fall passieren. Und wenn es so weiter geht, dann gehen Samsung und co. ans Kragen, warum die Firmen ungerechte Bewertungen bekommen und trotzdem gute Produkte haben.


Aber im Moment ist es bis heute noch alles unverändert geblieben trotz falschen Bewertungen.
 

Invisible_XXI

BIOS-Overclocker(in)
das macht doch mittlerweile (fast) jeder, würde ich mal behaupten! ocz macht es einfach nur viel zu unprofessionell. statt es selbst zu tun, hätten sie eine darauf spezialisierte firma beauftragen sollen! so macht es jedenfalls der rest. man könnte sagen "am falschen ende gespart" :ugly:
 

alm0st

PCGH-Community-Veteran(in)
Na wenigstens gibts noch einen Hersteller, der selbst Hand anlegt und nicht externe Leute dafür bezahlt :daumen:






:schief:
 

KeiteH

Freizeitschrauber(in)
Ist nix anders wie bei Urlaubsreise oder sonstigen Bewertungsportalen auch.
eine gehörige Portion Skepsis ist bei _jedem_ Kommentar angebracht.
Aussagen der Art "Top Produkt, läuft super" oder "War echt schleucht, ging gleich wieder zurück"
haben m.M.n. einen IQ-Gehalt von 5 :what: ... Knäckebrot hat 12, 1m Feldweg hat 9 ...;)

Bleibt nur zu hoffen, dass nicht alle Angestellten derart "intelligent" sind und es erstens vom Arbeitsplatz aus (wie blöde muss man eigentlich sein?) und zweitens von ein und der selben IP aus tun??? :wall: (sofern es ein MA war)
 
D

Dr Bakterius

Guest
Sehe ich ähnlich, das hätte auffallen müßen bzw sollen. Auf die Antwort bin ich mal gespannt, aber das kann man sich sicherlich schon denken wie die lautet:daumen2:
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Eigentlich hätte ich ja von geizhals erwartet dass man zumindest eine IP Sperre drin hat. Bei >200 Bewertungen von einer IP sollten eigentlich ohne Hinweis von Außen Warnungen auftreten.

naja kommt wohl auf dem Zeitraum drauf an und was man bewertet.
Wenn ich für jedes tech. Teil was ich in den letzen ~ 3 Jahren gekauft habe eine Bewertungen / Rezi geschrieben hätte kämme ich auch locker über 200.
Nur wäre das eben nicht nur SSDs sondern deckt eben alles ab; vom Tower über MoBos über Mäuse/Tastaturen bis hin zu Staubschutzfilter.
 

stylemongo

PC-Selbstbauer(in)
Kein wunder das die das brauchen, bei mir ist schon wieder ne SSD von OCZ kaputt gegangen,
diesmal das Revo 3 X2, is ja auch billigware ;)
 

Invisible_XXI

BIOS-Overclocker(in)
bin mit meiner vertex 1 von anfang an - sprich seit jahren - zufrieden. und das ist schon paar jahre her. von einzelfällen sollte man also abstand nehmen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

derP4computer

BIOS-Overclocker(in)
Das muss wohl ein handverlesener Mitarbeiter gewesen sein, natürlich ohne Absprache und oder Rückmeldung.
Dafür kann OCZ nun wirklich nichts. :devil:
 

SnakeDoc

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich denke mal das das irgendein übermotivierter Mitarbeiter war.
Ich persönlich kann bisher tatsächlich nur gutes über OCZ berichten. Ich habe bisher mehrere Vertex 2 und 3 SSDs verbaut und noch nie Probleme gehabt.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Als meine OCZ RAM Riegel nach vier Jahren Probleme machten, teile mir OCZ mit das sie trotz zehn jähriger Garantie keinen Ersatz zur Verfügung stellen können. Für 2x2GB DDR2 1066MHz boten sie mir umgerechnet 32€ an, voraus gesetzt ich sende die defekten Riegel auf meine Kosten in die Niederlassung in den Niederlanden.

Sei froh, dass sie keine hatten. Bei meinen Riegeln hat der Austausch rund 6 Wochen gedauert - "lebenslange" Garantie halt :ugly:
Nach nicht mal einem Jahr Betrieb -weit unter Spezifikationen- haben sich die Austauschriegel dann wieder verabschiedet.


naja gut,irgendwie muss man dem potenziellen kunden erklären warum man 3000€ für ein OCZ RevoDrive3 X2 SSD 960GB ausgeben soll ;)

Mir müssten sie erstmal erklären, warum die Revodrive-Treiber auf einigen Chipsätzen/Mainboards (z.B. meinem) gar nicht erst laufen :schief:


Eigentlich hätte ich ja von geizhals erwartet dass man zumindest eine IP Sperre drin hat. Bei >200 Bewertungen von einer IP sollten eigentlich ohne Hinweis von Außen Warnungen auftreten.

Eine Warnung könnte man in der Tat einstellen - eine Sperre wäre dagegen schwerer. Wie man sieht müsste die schon bei <50 Bewertungen greifen und auf die werden Proxys sehr schnell kommen (Stichwort: Beschleunigerfunktionen mobiler Browser)
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Auf CB gibts mittlerweile die Stellungnahme von OCZ zu dem Thema, Zitat:
„Wir danken Geizhals dafür, uns auf dieses Problem aufmerksam gemacht zu haben. OCZ glaubt fest an ehrliche und objektive Nutzerbewertungen, ganz gleich, ob diese positiv oder negativ ausfallen. Geizhals erhält unsere volle Unterstützung für die Aufklärung potenziell "betroffener" Bewertungen. Darüber hinaus hat OCZ umgehend mit der internen Ermittlung begonnen um herauszufinden, ob und wie dies passieren konnte und der Ursache auf den Grund zu gehen. Wir schätzen unsere Kunden sehr und Kundenzufriedenheit ist unsere höchste Priorität.“

War eigentlich nichts anderes zu erwarten als ein schön gefloskeltes Dementi "wir ham nichts gemacht".
Bin mal gespannt ob man da noch was von hören wird die nächsten Tage.
 

Invisible_XXI

BIOS-Overclocker(in)
Ich denke mal das das irgendein übermotivierter Mitarbeiter war.
Ich persönlich kann bisher tatsächlich nur gutes über OCZ berichten. Ich habe bisher mehrere Vertex 2 und 3 SSDs verbaut und noch nie Probleme gehabt.
1. du weißt es aber nicht
2. wie hängen deine verbauten platten mit den angeprangerten handlungen zusammen?
3. oder allgemein gesagt: wie hängt die qualität der laufwerke mit den handlungen zusammen?!
4. vertex 2 ist auch ne SSD.

Mein Distri spricht von einer 5% RMA Quote.... bei mir sind 75% aller SSDs von OCZ die ich bei Kunden verbaut habe ausgefallen, leider KEIN Einzelfall..
wie viele hast du denn insg. verbaut? alle aus der gleichen charge? 5% vom RMA klingen nach recht wenig! und durch dessen hände werden vermutlich mehr platten laufen, als durch deine, weswegen ich den 5% mehr gewicht geben würde...
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
5% Ausfallquote sind imho schon ziemlich hoch. Wäre z.B. RAM im Schnitt so zuverlässig, dann müssten allein unter den Teilnehmern dieses Threads mindestens zwei Personen mit Speicherausfällen in den letzten 1-2 Jahren sein.
(Okay. Zugegeben: Bei mir haben 3,5 Riegel den Löffel abgegeben, vielleicht ist es also doch normal. Zumindest für die eine Marke, von der die waren, denn sonst liegt meine Ausfallquote der letzten 13 Jahre bei 0%. Die Marke war übrigens OCZ...)
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Du hattest einen Defekt und ich auch. Ausfälle von Vertex SSDs waren unter uns Mods afair auch >50%.
So viel zur Statistik. ;)

Zur Mitteilung von OCZ(die es übrigens auch hier im Artikel gibt):
Na was sollen sie auch sagen. Vielleicht " tut uns leid, aber wir haben es einfach mal versuch"?
 

GoldenMic

Kokü-Junkie (m/w)
Schon nach dem damaligen Skandal um die 25nm Bausteine war mir OCZ nicht einerlei aber nach dieser Aktion sind sie für mich nur noch Abschaum.
Von der Firma werde ich bis auf weiteres weder etwas kaufen noch empfehlen.
 

ruyven_macaran

Trockeneisprofi (m/w)
Du hattest einen Defekt und ich auch. Ausfälle von Vertex SSDs waren unter uns Mods afair auch >50%.
So viel zur Statistik. ;)

Ich hatte nicht einen Defekt. Ich hatte drei komplette Riegel und mein vierter lief, bevor ich ihn den Schrank verschob, auch nur noch bei DDR3 800 statt der versprochen 1066 stabil ;)
Aber mir gings ja eher darum, was bei nicht OCZ-Produkten normal ist.

Zur Mitteilung von OCZ(die es übrigens auch hier im Artikel gibt):
Na was sollen sie auch sagen. Vielleicht " tut uns leid, aber wir haben es einfach mal versuch"?

Sie könnten ja mal verraten, ob es auch außerhalb von Geizhals noch mehr zu entdecken gibt :)
 

PCGH_Carsten

Ex-Redakteur
Auf CB gibts mittlerweile die Stellungnahme von OCZ zu dem Thema, Zitat:
„Wir danken Geizhals dafür, uns auf dieses Problem aufmerksam gemacht zu haben. OCZ glaubt fest an ehrliche und objektive Nutzerbewertungen, ganz gleich, ob diese positiv oder negativ ausfallen. Geizhals erhält unsere volle Unterstützung für die Aufklärung potenziell "betroffener" Bewertungen. Darüber hinaus hat OCZ umgehend mit der internen Ermittlung begonnen um herauszufinden, ob und wie dies passieren konnte und der Ursache auf den Grund zu gehen. Wir schätzen unsere Kunden sehr und Kundenzufriedenheit ist unsere höchste Priorität.“

War eigentlich nichts anderes zu erwarten als ein schön gefloskeltes Dementi "wir ham nichts gemacht".
Bin mal gespannt ob man da noch was von hören wird die nächsten Tage.
Ich will ja nicht meckern, aber diese Stellungnahme war bei uns von Anfang an im Artikel drin... :schief:
 
Oben Unten