• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Berechnungen in .ini Datei

Polyethylen

Freizeitschrauber(in)
Hallo,
ich hoffe mal, dass ich in diesem Bereich richtig bin, kam mir aber passend vor :)

Jetzt zu meinem Problem: Wie kann ich eine Berechnung in einer .ini Datei durchführen? Ist dies überhaupt möglich?
Es geht darum:
Code:
[MeterTemp1]
MeasureName=mWeatherTemp1
Meter=STRING
MeterStyle=sLText
X=260
Y=28
Postfix="°"
Ich will die mWeatherTemp1 von °F in °C umrechnen. Dazu die Formel: (°F - 32) * 5/9. Also "(mWeatherTemp1 - 32) * 5/9". Ist das überhaupt möglich, oder wie kann ich das anders bewerkstelligen?
Die Datei kommt von einem Skin, der über Rainmeter auf meinem Desktop einen Wetterbericht anzeigt. Wenn das weiterhelfen sollte... Die Seite, von der die Informationen abgegriffen werden (per xml Dokument) gibt die Temperaturwerte auch nur in °F aus, selbst wenn man per Adresszeile auf °C besteht.
Für die verlangte Temperatureinheit kann man auch jeden möglichen Murks eingeben, es bleibt immer °F :ugly:
 

Crysis nerd

Freizeitschrauber(in)
Eine .ini Datei ist einfach eine Textdatei, sprich: Du kannst damit keine Berechnungen oder ähnliches ausführen.
Um das zu können brauchst du irgendeine ausführbare Datei, wie z.B. .exe (compiliert) oder .bat (Windows script).

Verstehe ich das richtig, dass diese "Rainmeter" selber sich die Daten aus irgendeiner online Quelle holt (mit XML Format) und diese dann in eine .ini Datei schreibt?
Dann dürfte dieses Rainmeter wohl in einem regelmäßigen Zeitraum immer die aktuellen Daten aus der XML Quelle holen.
Ich nehme an, dass du schon alle Einstellungen in Rainmeter (ich vermute einfach mal das is sone Windows Desktop Mini Anwendung) durchgeguckt hast?

Sonst erklär am besten nochmal weiter was genau du vor hast und wer von wo was abgreift an Daten.

mfg
Lukas
 
TE
Polyethylen

Polyethylen

Freizeitschrauber(in)
Na toll, jetzt hat sich Windows mit nem Bluescreen verabschiedet... war fast fertig... Kurzfassung:
Rainmeter ist eigentlich nur die "Ummantelung" des ganzen, es bringt die Skins (kann man herunterladen) zum laufen. Sind, wie du schon sagtest, so ähnlich wie diese Minianwendungen, nur schöner :)
Seite: Rainmeter, desktop customization tool

Die Daten werden von hier geholt: http://xml.weather.com/weather/local/GMXX0025?cc=*&unit=f&dayf=8
GMXX0025 für Dresden
unit=f für die Temperatureinheit (hier °F). Was man aber hinter "unit=" schreibt ist egal, kannst auch "blablub" dahinter schreiben, macht keinen Unterschied, es bleibt immer °F. Hier müsste auch das Problem sein, denn eigentlich müsste die Seite ja auf die Einheit reagieren, vor allem wenn nur Mist da steht. Hab schon "c", "celsius", "°c" usw. ausprobiert, es ändert sich einfach nichts. Deswegen muss ich es wohl nachträglich umrechnen lassen.
 

Crysis nerd

Freizeitschrauber(in)
Ich hab mir da mal die Dokumentation angeguckt und da steht, der richtige Paramter heißt:
&UnitType=1
wobei 1 = metrische einheiten und 0 = amerikanische Einheiten bedeutet.
Ich habs nicht wirklich ausprobieren können, weil ich nicht weiß welche Zahlen in dem XML Dokument für Temperaturen stehen.
Kannst du ja gerade mal ausprobierne.
Die Dokumentation ist hier: USA weather and forecast information on WeatherBug.com

mfg
 
TE
Polyethylen

Polyethylen

Freizeitschrauber(in)
Bringt auch wieder nichts. Wenn ich auf eine nicht-xml Seite von denen gehe, und dann diesen Befehl eingebe funktionierts :what:
Auch andere Befehle, die das gleiche beschreiben (units=1) machen keinen Unterschied.
Werde wohl einfach mit °F leben müssen. Gibt ja einige hilfreiche Eselsbrücken...
 
TE
Polyethylen

Polyethylen

Freizeitschrauber(in)
Auch wenn es bestimmt keinen mehr interessiert, aber vllt. hat ja einer das gleiche Problem: bei WeatherUnit muss "m" eingetragen werden (bestimmt steht "m" für "metrisch"). Toll, endlich in °C :)
 
Oben Unten