Beratung für Upgrade

Muaddib

Kabelverknoter(in)
Moin,
meine CPU I5 3750k macht nun langsam schlapp und ich würde sie gerne upgraden.

PC aktuell:
CPU I5 3750k
GPU GTX 970
8 GB Ram DDR3
Mainboard Asrock Z77
Gehäuse Fractal Design R4

Für das Upgrade würde ich insgesamt gerne unter 500 € ausgeben, aber bis 700 wäre spielraum, wenn ich dadurch signifikante Vorteile erreichen würde. Das Ziel sollte sein, dass ich für mindestens 5 Jahre stromsparend unterwegs bin und ggf. nur die GPU aktualisieren muss.
Lohnt es sich auf die neue Zen5 zu warten? Ich hatte jetzt eigentlich mit Ryzen5 5600x, 16 gb DDR 4 RAM gerechnet, aber weiß nicht, ob ich für die neuen USB Standards auch gleich ein neues Gehäuse bräuchte (silent, gedämmt und ohne Glas).
Der PC ist meistens im idl unterwegs und arbeitet relativ selten unter Last beim zocken. Hauptsächlich ist es, bzw. wird ein Arbeitsrechner für Office, Adobe etc. Deswegen ist mir eine geringe TDP so wichtig.

Vielleicht mag mir ja hier einer helfen. :)
 
TE
TE
M

Muaddib

Kabelverknoter(in)
Ach ja, mein Netzteil ist ein be quiet e10 500w 80+ Gold, das nun auhc schon so knapp 10 Jahre läuft. Muss das auch aktualisiert werden? Aktuell macht es jedenfalls keine Probleme.
Zwei DVD-Laufwerke habe ich auch und würde die ebenfalls gerne behalten bzw. ans neue Mainboard und das ggf. neue Gehäuse anschließen.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Sicher, dass nur die CPU limitiert?
Wenn du aufrüstest wirst du wahrscheinlich keinen großen Unterschied feststellen da dann die GraKa limitiert.
 
TE
TE
M

Muaddib

Kabelverknoter(in)
Also bei BF5 ist die Graka zu 50% ausgelastet und die CPU bei 100%.
Klar limitiert die auch, aber bei den vorrangigen Officeaufgaben spielt die keine Rolle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Dann würde ich richtung intel gehen
so ein 12400F(oder 12500 deutlich bessere IGPU)
sind eigentlich sehr gut für sowas.
Mainboard b660 z.b das hier ASUS Prime B660-Plus D4 150€ oder sowas hier MSI MAG B660M Bazooka DDR4 154€
RAM würde ich dan 16Gib DDR4 3200mhz cl16 nehmen dürfte ca 65€ kosten.
Was für ein Netzteil hast du denn im Moment ?
Und dann könnte man noch folgende SSD dazu nehmen:
Crucial MX500 1TB, SATA 85€ oder etwas viel schneller
Western Digital WD_BLACK SN750 100€
 
TE
TE
M

Muaddib

Kabelverknoter(in)
Netzteil: be quiet e10 500w 80+ Gold
SSD: 860 Pro 2 TB --> Würde ich gerne behalten als zweit System und Ablage, um zusätzlich eine NVM M.2 als Haputsystem anzuschließen.
Lohnt sich bei der ein mit PCI 4.0 oder reicht 3.0? Aktuell kenne ich ja nur meine SATA SSD.
Der 12500 hat doch aber ein relativ hohen Verbrauch. Da dann eher 12400T/500T oder 600T (Vgl. https://www.computerbase.de/2022-01...cpus-mit-2-bis-16-kernen-und-35-bis-202-watt/ )
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Der 12500 sauft nur viel unter voll last.
Und falls gewünscht kann man ihn ganz einfach im Bios auf 65 Watt Maximal Power begrenzen. Gleiche gilt für den 12400.
PCI3.0 zu 4.0 da gibts es keinen Unterschied (in Games) Sogar seine olle SATA SSD, ist stand jetzt kaum Langsamer in Spielen.
Falls dir der Speicher reicht kannst du auch einfach deine 860 behalten. Dachte halt das in deinem Rechner nur ein HDD verbaut ist.
Das Netzteil sollte auch erstmal reichen.
 
TE
TE
M

Muaddib

Kabelverknoter(in)
Juhu, vielen Dank für die gute Nachricht mit dme Netzteil!
Da hatte ich schon Angst :D
Das die SATA keinen Unterschied zur NVM macht hätte ich jetzt nicht gedacht, aber ok. Spare ich mir erstmal Geld und kann in Ruhe nachrüsten.
Der 12600T verbraucht aber nur
35 Watt74 Watt
Was sich bei nahezu 8 Stundne pro Tag schon bemerkbar von den 65 Watt unterscheiden dürfte....
Wie gesagt. Geld kann auch gerne ausgeschöpft werden und da geht es nicht im jeden Penny.
Wie sieht das mit dem Gehäuse aus. Kann man das noch benutzten, oder sollte ein neues her, um die USB-Schnittstellen abzudecken?
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Juhu, vielen Dank für die gute Nachricht mit dme Netzteil!
Da hatte ich schon Angst :D
Das die SATA keinen Unterschied zur NVM macht hätte ich jetzt nicht gedacht, aber ok. Spare ich mir erstmal Geld und kann in Ruhe nachrüsten.
Der 12600T verbraucht aber nur
35 Watt74 Watt
Was sich bei nahezu 8 Stundne pro Tag schon bemerkbar von den 65 Watt unterscheiden dürfte....
Wie gesagt. Geld kann auch gerne ausgeschöpft werden und da geht es nicht im jeden Penny.
Wie sieht das mit dem Gehäuse aus. Kann man das noch benutzten, oder sollte ein neues her, um die USB-Schnittstellen abzudecken?
Das sind die selben Prozessoren (CHIP) man taktet die nur leicht anders. Im Office Betrieb werden die etwa gleich viel verbrauchen. (1-5) Watt unterschied max.
Die Angaben des Verbrauch sind ja unter einer Maximal load.
Die hast du weder in Spielen noch im Office.
Schau doch mal hier rein
1657108434944.png

Das ist wärend dem Spielen.
Der 12400F ist etwa so schnell wie ein 5600x.
 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Ich würde nicht mehr auf DDR4 setzen.

Zumal du auch kein DDR4 zu Hause liegen hast.
Ansonsten hätte man na klar sagen können man setzt nochmal auf ´nen DDR4 Mainboard.

Ich würde es so machen:

Netzteil kann man auch mal updaten:
Oder höher Watt technisch.
Muss man abwägen, was für ´ne Karte dann mal verbaut wird.
 

C_17

Freizeitschrauber(in)
Ich würde mal noch 2-3 Wochen warten. Es kann nämlich passieren das bald ein 5600X3D angekündigt wird.
Der wäre zum Spielen natürlich (wie der 5800X3D) das non pluss ultra.
 

Markzzman

Software-Overclocker(in)
Ich dachte mir halt der TE will halt Ruhe die nächste Zeit.
Daher keine DDR4 Plattform mehr.

Aber man kann auch in Bezug hierdrauf:
Das Ziel sollte sein, dass ich für mindestens 5 Jahre stromsparend unterwegs bin und ggf. nur die GPU aktualisieren muss.
Wenn es Strom sparend sein soll:
Dazu dann:
Zum Beispiel

Und dann hast du einen schön Strom armen Compi.
Zu der Graka reicht dann auch mehr als locker das:
 
TE
TE
M

Muaddib

Kabelverknoter(in)
Vielen Dank für euren weiteren Antworten.
Ein 5600X3D klingt schon sehr gut. Ich werde dann wohl doch noch lieber einfach warten.
schlimmstenfalls noch ein Jahr, aber dann gibt es zumindest die neuen CPUs und ich kann DDR5 hoffentlich günstiger kaufen^^
Auch wenn die GPUs gerade voll in die falsche Richtung laufen, könnten die CPUs ja sparsamer werden und die aktuelle GPU Generation günstiger
 
Oben Unten