Battlefield 2042: Hat der Shooter das schnellste Gameplay der Serie?

Verruckt-Birdman

Freizeitschrauber(in)
So macht man aber das Image des Spiels kaputt, da die Traditionalisten es schlecht reden werden. Wenn man einen Umbruch will und das Game an modernde Entertainment- und Monetarisierungsstrukturen anpassen will, muss man die alten Zöpfe abschneiden. Dieses halbherzige Erhalten schadet dem Spiel.
Das hat schon bei BF2 Free nicht geklappt, es ist eingegangen. Was ich nicht verstehe, ist, warum es kein Battlefield mehr ist, wenn man "sliden" oder im "Diesseits" das Visier austauschen kann. Das wird eh nicht so schnell gehen, daß man so reagieren kann, wenn man überrascht wird. Letztendlich wird einfach BF2 verlangt. Realismus war allerdings immer schon ein Fremdwort für Battlefield. Klar wirkt es blöd, wenn es plötzlich möglich ist, ein MG als Sturmgewehr zu verwenden, aber das ist auch übertrieben, so genau sind die gar nicht. Und wenn ich an BF42 zurückdenke und mich an die Kanonen der Panzer erinnere, die lustige Mörser sind, weiß ich, daß das Game nie einen Aspruch auf Realismus hatte. Im 2.WK lag die effektive Reichweite der Kanonen bei über 1,5 Kilometer. Einzelne Abschüsse mit guten Kanonen wurden auf Entfernungen bis 5 Kilometer erzielt.
In so einem Panzer sitzt auch nicht nur eine einzelne Person mit Tastatur und Maus :D
 

seahawk

Lötkolbengott/-göttin
Ich sage ja, dass größte Problem an BF2042 ist die Conquestmodus - der muss raus.

Hazard Zone + Battle Royal + DM + TDM. Mehr braucht es nicht.

Conquest in so 2000er.
 
Oben Unten