• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Battle.net: Blizzard mit dem "größten Update seit Jahren"

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Battle.net: Blizzard mit dem "größten Update seit Jahren"

Blizzard hat seinem Battle.net-Launcher das größte Update seit Jahren spendiert. Eine verbesserte Navigation, ein sehr umfangreicheres Layout, ein überarbeitetes Chat-Fenster und mehr Barrierefreiheit werden versprochen. Weitere Änderungen sollen folgen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Battle.net: Blizzard mit dem "größten Update seit Jahren"
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Laaaaannnngggweeeiiiillllllliiigggg ... :P
Dieses bisschen optische Gedöns will man uns wohl als revolutionär verkaufen, Blizzard Typisch mit zahlreichen Fehlern wo man alles von anderen kopiert hat.
Obwohl, Blizzard darf man eigentlich gar nicht mehr sagen, denn das ist nur noch Activision, die Blizzard Leute und die Essenz derer hat man alle schon über Board geworfen.
Aber gut das die Amis Betatester spielen, gut so :D
 

Whispercat

PC-Selbstbauer(in)
Laaaaannnngggweeeiiiillllllliiigggg ... :P
Dieses bisschen optische Gedöns will man uns wohl als revolutionär verkaufen, Blizzard Typisch mit zahlreichen Fehlern wo man alles von anderen kopiert hat.

Naja, es ist auf jeden Fall ein "Fortschritt" das man jetzt nur noch die Spiele anzeigen lassen kann die man wirklich spielt aber abgesehen davon sehe ich tatsächlich ebenfalls keinen grossen Unterschied zum alten Layout. Die hätten mal lieber daran gearbeitet D2 in den Launcher zu integrieren oder generell an der Serverstabilität des Battle.net gearbeitet.
Obwohl, Blizzard darf man eigentlich gar nicht mehr sagen, denn das ist nur noch Activision, die Blizzard Leute und die Essenz derer hat man alle schon über Board geworfen.
Ist leider echt so, zu Zeiten von WoW Legion kam der alte Spirit nochmal kurz durch als die sich tatsächlich mit der Community auseinandergesetzt haben, alle paar Monate Q&As abgehalten haben und Tickets akzeptable Bearbeitungszeiten hatten. Aber scheinbar tut zuviel Erfolg Activi$ion/Bli$$ard wirklich nicht gut, denn anstatt das man diese Schiene weitergefahren wäre ist man mittlerweile dazu übergegangen die Community wieder komplett zu ignorieren und den Grossteil des europäischen Supports zu streichen.

Aber hauptsache Bobby Kotick wird nicht müde alle paar Monate mit dem Gewinn zu flexen. Gierige Typen wie der sind halt einfach pures Gift für die Spieleindustrie.
 

Lexx

Lötkolbengott/-göttin
wo man alles von anderen kopiert hat.
Als ob das sonst niemand machen würde.
Bobby Kotick. Gierige Typen wie der sind halt einfach pures Gift für die Spieleindustrie.
Ach, sollen die Beschäftigten in dieser Industrie nichts verdienen sollen dürfen?
Was sagt dein Chef dazu?

Stichwort: Industrie. Da muss Geld verdient werden.
Würde man das nicht (wollen), es gäbe seit 30 Jahren keine Spiele mehr.
 

Whispercat

PC-Selbstbauer(in)
Stichwort: Industrie. Da muss Geld verdient werden.
Würde man das nicht (wollen), es gäbe seit 30 Jahren keine Spiele mehr.
Geld verdienen ist per se nicht mein Problem. Soll Bobby Kotick pro Jahr 10 Milliarden verdienen es sei ihm gegönnt.

ABER

Die Frage ist halt auf Kosten von was ? Bis zu welchem Punkt ? Und als Konsumentin lautet meine persönliche Antwort darauf solange das Angebot stimmt. Und sorry aber ehrlich gesagt finde ich es einfach ziemlich dreist jedes Jahr aufs neue mit den Rekordumsätzen zu flexen, aber gleichzeitig alleine dieses Jahr ohne Not den Grossteil des europäischen Blizzard Supports samt geplanter Standortschliessung in Frankreich zusammenzustreichen.

Ich würde nichts sagen würde man nicht ständig Berichte darüber lesen wie mies Activi$ion/Bli$$ard seine Angestellten bezahlt, ich würde nichts sagen wären die Battle.net Server zuverlässig, ich würde nichts sagen würde man auf ein Ticket heutzutage nicht bis zu einer Woche warten, ich würde nichts sagen wären wir nicht mittlerweile bei vielen Spielen in der Situation das halbfertige Spiele veröffentlich werden weil Profit.

Wenn alles drumherum stimmt darfst du meinetwegen soviel Geld/Boni verdienen wie du lustig bist. Aber das tut es leider nicht und dass ist das Problem.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
Lexx, wer sagt denn das die kein Geld verdienen dürfen, Unsinn. Es geht viel mehr darum wie teuer man etwas macht, was man alles mit einem Preisschild verseht. Wenn man manches, vermeintlich günstiges Zusatzzeug, zu einem Preis anbietet wo man anderswo ein ganzes Spiel bekommt, ist das schon jenseits von Wirtschaftlich, dass geht eher in die Ecke Kapitallistenschwein. Wo einem der gedenke kommen kann... "Ah, jeder in der Fürungsrige will sich eine Privatinsel kaufen" :rollen:
 

Sdarr82

PC-Selbstbauer(in)
Wooow etwas polishing und es ist das größte Update des Jahrhunderts....
Sowas sollte nicht der Rede wert sein.
 

GT200b

Freizeitschrauber(in)
Immernoch keine Spielzeit der einzelnen Spiele einsehbar, was für eine schei$$ App. Bei Steam und Origin ist das einsehbar.
 
Oben Unten