• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Baldur's Gate 3: Neues Early-Access-Datum und Systemanforderungen veröffentlicht

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Baldur's Gate 3: Neues Early-Access-Datum und Systemanforderungen veröffentlicht

Die Aussicht auf den Early-Access-Release von Baldur's Gate 3 wurde etwas nach hinten datiert. Derweil gibt es aber nun die PC-Systemanforderungen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Baldur's Gate 3: Neues Early-Access-Datum und Systemanforderungen veröffentlicht
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
also wenn ich mir die minimalen anforderungen so ansehe, dann verstehe ich larians frühere aussage nicht, dass die aktuelle konsolen-gen "viel zu schwach" wäre. das müsste man doch skalieren können.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
also wenn ich mir die minimalen anforderungen so ansehe, dann verstehe ich larians frühere aussage nicht, dass die aktuelle konsolen-gen "viel zu schwach" wäre. das müsste man doch skalieren können.
Es könnte sowohl an fehlender CPU-Performance als auch an fehlendem RAM scheitern. Da man ja keine One X-exklusiven Titel produzieren darf, ist letzterer Punkt auch trotz der One X denkbar.
Bzgl der CPU: Ein a4-5000 (halbe One/PS4) hat einen CB 11.5er-Multicorescore von 1.5, ein 4690 einen von 6. → immer noch doppelte Performance gegenüber den Konsolen-APUs. Und das ist der Multicorescore, Singlecore wäre er hingegen somit sogar etwa vierfach so schnell.
 

Julian K

Freizeitschrauber(in)
Es könnte sowohl an fehlender CPU-Performance als auch an fehlendem RAM scheitern. Da man ja keine One X-exklusiven Titel produzieren darf, ist letzterer Punkt auch trotz der One X denkbar.
Bzgl der CPU: Ein a4-5000 (halbe One/PS4) hat einen CB 11.5er-Multicorescore von 1.5, ein 4690 einen von 6. → immer noch doppelte Performance gegenüber den Konsolen-APUs. Und das ist der Multicorescore, Singlecore wäre er hingegen somit sogar etwa vierfach so schnell.


es hieß in deren aussage aber, dass sie dann die grafischen details massiv herunterschrauben müssten. wird also weniger mit der cpu zusammenhängen.
zudem ist das angegebene amd-äquivalent FX 4350 wohl auch bedeutend schwächer als der intel.

wenn ich mir überlege, was so alles auf die switch portiert wurde, da fällt es mir schwer zu glauben, dass das hier für die ps4 und die one nicht möglich sein soll.
 

Xzellenz

Software-Overclocker(in)
es hieß in deren aussage aber, dass sie dann die grafischen details massiv herunterschrauben müssten. wird also weniger mit der cpu zusammenhängen.
zudem ist das angegebene amd-äquivalent FX 4350 wohl auch bedeutend schwächer als der intel.

wenn ich mir überlege, was so alles auf die switch portiert wurde, da fällt es mir schwer zu glauben, dass das hier für die ps4 und die one nicht möglich sein soll.

Warum sich limitieren lassen? Ein Witcher auf der Switch ist schön und gut, aber es ist ein Unterschied, ob ich ein Spiel nur spielbar bekomme oder ob ich es auch genießen kann. Meiner Meinung nach die richtige Entscheidung. Die alten Systemvoraussetzungen, die angepeilt wurden, von mehreren Seiten, lagen mal ansatzweise richtig bzw. übersteigen hier die offiziellen empfohlenen Voraussetzungen die der vermuteten Voraussetzungen um ein vielfaches.
 
Oben Unten