• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Backplatekühler des IFX-14 kompatibilitäts Test auf dem Mainboard ASUS P5N-T Deluxe

sockednc

PC-Selbstbauer(in)
[Test] Backplatekühler des IFX-14 kompatibilität auf dem ASUS P5N-T Deluxe

Hi Leute,
auf Grund einer Bitte führe ich eine kleinen kompatibilitäts Test durch.

Getestet wurde die kompatibilität zwischen Mainboard und Kühler.

Die Hardware:
-ASUS P5N-T Deluxe
-IFX-14 bzw. die Bakeplate und den Backplatekühler

Probleme habe ich aufgeführt sowie die Lösung der Probleme.
Leider kann ich keine Detailbilder erstellen, da meine Digicam in Nahaufnahmen nicht wirklich gut ist.


So soll das mal aussehen. ;) Und nur so passt der Backlpatekühler des IFX-14. Aber dazu später.
Und wer ein guter beabachter ist, sieht bereits ein Problem.

attachment.php


Jetzt aber zur Backplate. Die Backplate kann auf dem Baord nur in einer Anordnung verschaubt weden. Gund sind die Lötstellen auf dem Mainboard und der konstruktion der Backplate.

attachment.php


Die oben makierten Löstellen kommen in Kontakt mit der Vertiefung (unteres Bild) der Bakplate. Würde man jetzt die Platte um 90° drehen hätten wir einen Kurzen der aufgeführten Lötstellen fabreziert bzw. wenn ich versucht hätte sie so anzuschrauben, dann wären die Lötstellen beschädigt worden.

attachment.php


Ein weiters Problem taucht auf dessen auf.

attachment.php


Wie man hier erkennen kann, ist die Montage des Kühler nicht mehr so machbar.
Der Kühler kommt normaler weise unter die Backplate und des Mainboards. So wäre er fest dazwischen eingeklemmt.
Um das zu tun wäre ein 90° Wendung nötig, da die Platte durch die Vertiefung den Heatpipe des Kühlers einklemmen würde. Und dies zufolge würde Sie scheif sitzten bzw. nicht passen.

Also warum nicht einfach den Kühler um 90° drehen.
Die Heatpipe des Kühler ist schlicht weg zu kuz.

attachment.php



Auf Grund dieser so unmöglichen Montage, fällt der Kühler weg.

Ein weiters Problem taucht dabei auf.
Die Halterung des IFX-14 Kühler sitzt lose, da der Widerstand (Backplatekühler) auf der anderen Seite des Mainboards fehlt. Der Backplatekühler, zwischen Board und Backplate, dient auch für den Anpressdruck und der Stabilität der Kühlerhalterung.

Lösung:

attachment.php


Ich habe die Backplate mit zweiseitigen Teppichklebeband versehen und darauf einen abgeschnittenen Kabelbinder fixiert.
Anschließend mit einseitigen Klabeband versiegelt.

Ein weiters Problem war die Halterung des IFX-14 auf Bild 1, die mit den Widerständen in kontakt traten. Bei anziehung der Schrauben, drückte die Halterung , die Widerstände runter (Stichwort: Spannungen). Hier habe ich einfach Gummiringe, wie eine Unterlegscheibe, zwischen Board und Halterung gelegt und dann verschraubt. Dies verschafte mir 1-2mm mehr Platz.


Ich hoffe euch hat es gefallen und ich habe es Verständnidmäßig erklärt.
Wenn nicht einfach fragen.
Es ist ja auch ziemlich kompliziert und eine sehr verstrickte Sache.

Mfg
SoCKeDNC
 
Zuletzt bearbeitet:

RomeoJ

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Backplatekühler des IFX-14 kompatibilitäts Test auf dem Mainboard ASUS P5N-T Delu

Mahlzeit.

Als erstes fett geile Erklärung.Danke dir für die Zeit und Mühe dafür.

Aber eine Frage habe ich noch, wiso war das bei dir so problematisch..hier ist ein Beitrag der schrieb das es kein Problem war....

http://www.tech-talk.de/2008/02/29/thermalright-ifx-14/


Nunja, ich hoffe natürlich das wenn mein Lüfter (IFX14) da ist das du mri zu Rat und Tad bei stehen wirst... *fg*.
 

Nunuhainz

PC-Selbstbauer(in)
AW: Backplatekühler des IFX-14 kompatibilitäts Test auf dem Mainboard ASUS P5N-T Delu

Mahlzeit.

Als erstes fett geile Erklärung.Danke dir für die Zeit und Mühe dafür.

Aber eine Frage habe ich noch, wiso war das bei dir so problematisch..hier ist ein Beitrag der schrieb das es kein Problem war....

http://www.tech-talk.de/2008/02/29/thermalright-ifx-14/


Nunja, ich hoffe natürlich das wenn mein Lüfter (IFX14) da ist das du mri zu Rat und Tad bei stehen wirst... *fg*.

auf der seite steht doch garnicht was er für ein board hat. die installation ist bei jedem board anders!
 
TE
sockednc

sockednc

PC-Selbstbauer(in)
AW: Backplatekühler des IFX-14 kompatibilitäts Test auf dem Mainboard ASUS P5N-T Delu

Er hat die Backplate um 90° gedreht und alles montiert. Das Problem habe ich aber beschrieben.

Die Backplate kommt dadurch in Kontakt mit den Lötstellen. Diese Lötstellen sind von den Widerständen auf der anderen Seite neben dem Sockel des Boards.

Ich halte das für eine Glücksache, wenn das Board trotz kurzem anspringt. Und wie lange das Board dann hält ist eine andere Frage.
Ob es stabil läuft?!? ~ Wer weis ~.

Ich stelle mich diesem Glück nicht. Und wenn es knallt, dann ist es eigen Verschulden und die Garantie ist weg. Das heist 200 Euro aus dem Fenster geworfen, ist nicht gerade meine Art.

Man könnte versuchen die Lötstellen mit Heiskleber zu Isolieren. Habs noch nicht probiert. Willst du mal? Dann poste doch einfach deine Erfahrung damit, hier rein.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

RomeoJ

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
AW: Backplatekühler des IFX-14 kompatibilitäts Test auf dem Mainboard ASUS P5N-T Delu

NUnja, ich denke ichw erde das so probieren wie du das beschrieben hast, wenn der Lüfter da ist. Mann muss ja nichts unütziges wagen.

deien Anleitung ists chon sehr gut..so lange dann die Kühlleistung passt ist es bestens..
 
TE
sockednc

sockednc

PC-Selbstbauer(in)
AW: Backplatekühler des IFX-14 kompatibilitäts Test auf dem Mainboard ASUS P5N-T Delu

Ja, ich würde bei dem Preisen lieber nichts riskieren.

Ich hab auch gelesen, dass der IFX-14 auch ohne Backplatekühler sehr gut ist - soll wohl nur 1-2° unterschied haben. Ob das stimmt?

Poste doch mal, wenn du ihn hast. :D

MfG

PS: Hier http://extreme.pcgameshardware.de/showthread.php?t=8614&page=1 kannst du auch mal andere Erfahrungsbericht anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten