• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aufrüstung vom Ryzen 1600 (14nm)

BaseHope

Schraubenverwechsler(in)
Hallo miteinander,.

Ich bin mit der Performance vom neuen CoD nicht ganz zufrieden und im Hinblick auf ein reibungsloses Spielen von Cyberpunk würde ich wohl gerne meinen PC aufrüsten und mit den ältesten Komponenten anfangen. Ansonsten wird hauptsächlich WoW gespielt. Keine Anwendersoftware oder Ähnliches.

Erstmal zu den aktuellen Daten:

MB ASRock AB350M Pro4
CPU Ryzen 1600 (14nm)
GPU AORUS GeForce GTX 1080 Ti 11G
RAM 32gb Corsair Vengenance Pro mit 3200mhz und CL 16 (Ein Geschenk, dass ich heiß und innig liebe, ob 32 gb gebraucht werden oder eben nicht)
Aktuelle Auflösung: Ich spiele auf einem 1080p Monitor bei theoretischer Möglichkeit von 144hz

Da sind wir dann auch bei dem aktuellen Problem: Ich würde natürlich gerne die 144hz anvisieren. Auch wenn ich vermute (?), dass die Grafikkarte treibender Faktor in den FPS Zahlen sein wird, fange ich lieber bei den ältesten Komponenten an und bahne mir dann einen Weg zur Grafikkarte, zumal die anvisierten NVIDIA Karten ja wegen der Verfügbarkeit sowieso nicht in greifbarer Nähe sind.

CPU und MB also und hierzu die Frage: In Anbetracht der neuen Ryzen Prozessoren wäre wahrscheinlich der 5600x die richtige Wahl für den Taler, aber wie bei den Grafikkarten lassen die Prozessoren sich entweder nicht kaufen oder nicht bezahlen.
Wäre also ein Upgrade in die 3xxxer Generation zu empfehlen? Gar ein Sideupgrade in die Intel Sparte? MIt letzterer habe ich mich gar nicht auseinandergesetzt bin also insgesamt über jeden Gedanken dankbar.

Budget liegt bei 500-600 Euro und es sollte wie jetzt der 1600er wieder 3 Jahre ungefähr halten können.

Ich bedanke mich bei allen Ideen- und Tippsgebern und wünsche schonmal ein schönes Wochenende!
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Das Problem ist, dass die neuen Zen 3 nicht verfügbar sind.
Aktuell bleibt dir nur Intel.
Ein 10700k mit einem passablen Z490 sollte genügen.
Bis Zen 3 wohl wieder gut verfügbar ist, ist auch Rocket Lake draußen und die Gaming Krone wandert wieder zurück zu Intel.
Du könntest natürlich noch warten, aber den einen oder anderen Monat wird es wohl noch dauern.
Eine 1080 Ti wird ein 10700k wohl noch problemlos auslasten können, solange du nicht gerade eine 3080 für Full HD nutzen willst brauchst du keine CPU vom Kaliber eines 10900k/5800X.
 
TE
B

BaseHope

Schraubenverwechsler(in)
Erstmal vielen Dank dir!

Also bspw. diese Komponenten? Das Board ist für mich nur deshalb spannend, weil ich dann auf meine WiFi Karte verzichten könnte, ginge aber mit Sicherheit auch weiterhin mit dem ollen Zusatz.



Etwas um die 500 Euro dann, je nach Board und Händler bzgl. der CPU, die leider grade nicht beim Angebotspreis liegt.

Was ist denn mit dem Vorschlag die 3xxxer Ryzen Generation zu wählen, die heute teilweise im Angebot wäre, respektive die Boards auch relativ günstig sind? Ist zwischen dem Intel und den alten Ryzens ein großer Leistungsabfall zu sehen?
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Sogar noch mehr wenn man den Headroom mit Ram Übertaktung mitnimmt . Stichwort FCLK 1800 oder gar noch mehr. In arma 3 hatte ich von meinem 1700 auf den 3700x einen Sprung von knapp 40 % im CPU limit .
 
TE
B

BaseHope

Schraubenverwechsler(in)
Danke für eure Rückmeldungen!
Aktuell im Angebot wäre bspw.


sollte ich in der Richtung der 3000er schauen. Ich hatte für den 3600er jetzt auf die Schnelle nichts wahnsinnig günstiges gefunden.
 
TE
B

BaseHope

Schraubenverwechsler(in)
Der 3700x kostet aber "nur" 20 Euro weniger und einen Kühler bräuchte ich nicht. Plus die FarCry 6 Geschichte die AMD bei manchen Ryzen anbietet.

Wie viel Mehrleistung bietet sich denn ganz generell? Respektive ab welcher CPU reize ich die Grafikkarte so aus, dass kein CPU Upgrade mehr sinnig ist? RtZk sagte schon, dass bspw. ein 5800x schon zu viel wäre?
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Kommt auf das spiel und das Setting an . Also der 3700x gibt es schon ab 270€ aber kannst natürlich auch den 3800xt oder gar 3900x nehmen wenn du willst .
Man kann selbst mit einem 5900x und einer 1660Super ins CPU Limit laufen.
 

Schori

Software-Overclocker(in)
Kommt drauf an in welcher Auflösung du spielst, je höher desto unwichtiger ist die CPU.
Auf deinem Board würde ich aber maximal einen 8-Kerner einsetzen.

Ich spiele in WQHD, hohe Settings und die CPU hat kaum Einfluss. Der Wechsel von meinem alten R5 1600 auf den R5 3600 gab ca. 5 % Mehrleistung.
 

HunterChief

Freizeitschrauber(in)
Hi,
In nur 1080p wuerde ein CPUupgrade schon was bringen...mir einer 1080ti.
Ich wuerde aber nur einen 65w Ryzen 3000 auf das "alte" board setzen. 3600 oder 3700x.
Nur zum Daddeln wuerde ich den kleinen 3600 empfehlen...
32gig ram hast ja bereits stecken, so dass das System dann auch wieder eine Zeit reichen sollte.
Gruß
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Hab von einem 1800X auf den 3700X gewechselt und kann sagen, das es schon einen ordentlichen Schub gab. Mit einem 3700X kann man getrost die Zeit bis AM5 und DDR5 aussitzen und es wird kein neues Board fällig. Die Mehrleistung von PCI4.0 zu PCI3.0 hält sich (bis jetzt) sehr im Rahmen.
Gruß T.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Also auf dem Board läuft auch der 3900x(t) noch nur dann würde ich vlt PBO auslassen bzw für guten Airflow im Gehäuse Sorgen.
 
TE
B

BaseHope

Schraubenverwechsler(in)
Nochmal vielen Dank an alle.
Ich sammel mal:

10700k mit einem Z490 Mainboard für 500 Euro
diverse Ryzens in der 3x00(xt) Kategorie, wobei ich je nach Angebot sogar auf die 3900er Reihe schauen kann.

Damit bin ich leider nur bedingt schlauer als vorher. :ugly::( Ich möchte wirklich nur die 144hz ausreizen in Shootern, bei gerne maximaler Qualität und das nur in FHD. Letzteres wird sich auch nicht in den nächsten 3 Jahren ändern, wo dann schon der nächste Zyklus ansteht.
 
Zuletzt bearbeitet:

SFT-GSG

Software-Overclocker(in)
Alleine aus den Gründen, nicht alles demontieren zu müssen würde ich einen zen2 drauf setzen. Laut Hersteller kann da sogar ein 3950 drauf, was aber zum spielen sinnlos ist. Alles über 3800 macht wegen den Latenzen zum Spielen keinen Sinn. Nimm einen 3700, oder falls nicht viel teurer einen 3800 und du hast mehr als 3 Jahre Prozessor seitig Ruhe.
 
Oben Unten