• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

ATX-Standard vor dem Aus?

DrHouse

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Man liest ja immer wieder was von BTX und anderen Standards, doch nach Internet-Recherche (BTX wurde schon 2003 vorgestellt und bis heute existieren nur wenige und schlecht gerüstete MBs) wurde mir klar, dass BTX doch nicht der Durchbruch gelungen ist und es eher wieder auf "dem Abstellgleis" gelandet ist.

Lohnt es sich nun auch im Jahre 2008 noch uneingeschränkt ein nur auf ATX-MBs ausgelegtes PC-Gehäuse zu erwerben, oder sind, sagen wir mal in den nächsten 3-4 Jahren bahnbrechende andere/neue Standards zu erwarten, die bereits heute schon in den (Kinder)Schuhen stecken?
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
Meiner Meinung nach lohnt es sich auf jeden Fall.

BTX kann und wird sich nicht mehr durchsetzen, da viel zu wenig Firmen dafür Unterstützungen bieten.

Und solange keiner genug Kohle abdrückt um ein Format durchzusetzen (bei bei BluRay vs. HD DVD ;)), wird sich das so schnell nicht ändern.

DTX, ITX, etc. sind nur für kleine Formate interessant. ATX wird noch die nächsten 5 Jahr überleben.

Es kommt wie immer auf den Trend an. Wenn die Leute sich irgendwann zunehmend HTPCs kaufen und weniger Midi/Bog Tower, dann werden die Firmen auch auf den Trend aufspringen und neue Formate entwickeln.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Was soll denn bitte ATX ersetzen?!
BTX ist ja tot, zu restrikt, gibt dem Hersteller des Boards keinerlei Freiheiten.

Das einzige was passieren kann, wäre das man auf kleinere (µATX) Bretter setzt und dann das ganze mit Risern kombiniert.
 
TE
DrHouse

DrHouse

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Damals ging es ja mit AT und den darauf folgenden ATX MBs auch recht fix. Wenn ein neuer Standard kommen sollte, so wird man sich ja dann auch leider ein neues Gehäuse zulegen müssen. Nun ist die Frage, ob man gerade ein richtig gutes Gehäuse für über 250 Euro als Basis eines guten PCs verantworten kann.
Stellt euch vor, da sind 2009 plötzlich neue Ideen (vor allem wegen den HTPCs und darauf aufbauenden neuen Möglichkeiten, wie man einen PC einsetzen kann) und damit verschwinden good old ATX-Bretter 2010 mehr und mehr.
Damit hat man meiner Meinung nach über 250 Euro in den Sand gesetzt, außer man hat halt noch funktionierende Hardware, die es noch bis 2014 (alles rein fiktiv ;) macht.
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Das einzige was passieren kann, wäre das man auf kleinere (µATX) Bretter setzt und dann das ganze mit Risern kombiniert.
Wobei das für Highend-Boards wohl keine gute lösung ist, denn viele Lanes auf wenig Platz = teuer. Es gibt natürlich einen Markt für kleinere Bretter, aber ich denke, für den Gaming-Bereich braucht man einfach Platz für dicke Grafikkarte, Wakü oder ausladende Luftkühler, Heatpipes auf den Boards etc.
Das lässt sich mit µATX und Barebones oder sonstigen Minigehäusen bisher schlecht vereinbaren.
 

fisch@namenssuche

BIOS-Overclocker(in)
korrigiert mich, wenn ich falschliege, aber heutzutage haben die meisten gehäuse noch zusatzabstandsschrauben und entsprechende bohrungen, sodass nicht nur atx, sondern auch die meisten anderen größen verbaut werden können ?
die hersteller wären doch schön blöd, sich komplett von den aktuellen bohrungen wegzubewegen; von daher glaub ich kaum [oder hoffe^^], dass die evtlen neuen standarts total abwärtsunkompatibel sein werden :).
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Wobei das für Highend-Boards wohl keine gute lösung ist, denn viele Lanes auf wenig Platz = teuer. Es gibt natürlich einen Markt für kleinere Bretter, aber ich denke, für den Gaming-Bereich braucht man einfach Platz für dicke Grafikkarte, Wakü oder ausladende Luftkühler, Heatpipes auf den Boards etc.
Das lässt sich mit µATX und Barebones oder sonstigen Minigehäusen bisher schlecht vereinbaren.
Eben, da brauchts mehr Platz, an dieser Stelle schmeiß ich mal LPX in den Raum!

Da kann man auf recht beschrängtem Raum recht viele Karten unterbringen, eben weil man 'ne Riser hat, die man beidseitig bestücken kann...
 

Malkav85

Moderator
Teammitglied
Und wohin dann mit der Hitze? Bei den ausladenden Standartkühler, welche die Karten im Moment haben, wird das vom Platz her schon recht schwierig
 
Oben Unten