• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Asus P5E und FSB 500???

borni

Software-Overclocker(in)
Hallo an alle,

Ich habe mein altes Mainboard, ASUS P5W DH Deluxe ausgemustert und mir ein ASUS P5E bestellt. Darauf will ich vorerst meinen Core 2 Duo E6600 betreiben. RAM benutze ich 4 GB OCZ Riegel, DDR2 1000 Mhz. Nun hab ich in der PC Games Hardware 11/07 gelesen das Boards mit dem X38 Chipsatz einen FSB von 500 Mhz locker verkraften. Meine Frage ist jetzt, wenn ich den FSB des Boards wirklich auf 500 Mhz einstelle, und die CPU dann mit 6 x 500 Mhz laufen lassen, ob der Core 2 Duo dann auch den hohen FSB mit macht. Auf 3000 Mhz (9 x 333 Mhz) läuft er ja jetzt schon, das wäre nicht das Problem, aber macht er den FSB mit? Oder ist das egal und es kommt nur auf den Gesamtakt an? Würde es mir den überhaupt etwas bringen wenn ich dadurch keinen Speicherteiler habe?
 

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,

Ich habe das selbe Board und die selbe CPU wie Du. Ich hab den FSB auf 425 und den Multiplikator auf 8 gestellt. Den Ram 1/1, als 850Mhz. Das ganze wird von einem Scythe Mugen gekühlt.
Ich denke mal 3400Mhz für den E6600 sind ned schlecht. Vorallem stabil isser.
Die einzigen Probleme die ich mit dem Board habe sind die Spannungen. Ich musste 1.48125V einstellen, um "nur" 1.4V zu erreichen. Den Ram habe ich auch 1.86V gegeben, wobei hier 1.95V ausgelesen werden. Asus habe ich über dieses Problem informiert. Falls hier jemand Hilfe hat, bitte Posten.
DerVdroop is auch ned ohne... Ohne Last habe ich 1.44V und bei Auslastung 1.408-1.416
Dies wollte ich nur schreiben, damit Du auch bei Spannungserhöhungen darauf schaust!!!

mfg Mad
 
TE
borni

borni

Software-Overclocker(in)
Danke, das ist schon mal sehr informativ. Mit was sollte man den die Spannungen am besten auslesen? CPU-Z?

Wenn das Board die 500 Mhz FSB mitmacht, würde es mir dann überhaupt was bringen den FSB so hoch zu schrauben und den Multi auf 6 oder 7 zurück zu nehmen, nur um meinen 1000er RAM 1:1 laufen zu lassen? Oder hab ich mehr davon mit einem höheren Multi zu arbeiten und zum beispiel 400 Mhz FSB mit eine Speicherteiler von 4:5 laufen zu lassen???
 

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Du hast bei höherem Multiplikator den "Vorteil" dass mit Speedstep der auch Multi wieder von 9 auf 6 zurück geht. Aber wegen dem RAM alleine würde ich es nicht machen. Lass mich aber gerne eines besseren belehren. Du kannst aber auch einen kleineren Multi laufen lassen und die Ram´s "übertakten". Ich weiß jetzt zwar ned auswendig ob es einen solchen Speicherteiler gibt, aber wenn Du Zeit hast, kannst mal schaun. Musst ja dann ned abspeichern...
In einer der letzten Ausgaben standen die Auswirkungen bzw. FPS drinnen. Da kannst nachlesen ob ein höherer FSB mehr bringt als niedrigerer FSB bei höherem Multiplikator!!!
Hast Du übrigens die selben "Spannungsdifferenzen" vom BIOS beim auslesen wie ich??? Also zum Beuspiel eingestellt sind 1.5V ausgelesen werden 1.45V oder so?
Zum auslesen nehme ich die AI-Suite, Asus Probe2 und CPU-Z 1.41

Grüße Mad
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
borni

borni

Software-Overclocker(in)
Im Magazin stand das es kaum was bringt den FSB hoch zu nehmen und den Multi herunter. Aber es hätte ja sein können das es von Vorteil ist wenn der Speicherteiler 1:1 ist. Aber all zu hoch wird der Performancegewinn wahrscheinlich nicht sein.

Das Mit den Spannungen würde ich dir gerne beantworten, aber das Board befindet sich noch immer auf dem Postweg zu mir. Aber so wie es da ist, werde ich es explizit einigen Tests unterziehen :D und meine Ergebnisse hier Posten.
 

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Jo, Danke.

Wir können dann auch unsere BIOS Einstellungen tauschen, um mehr über das Board heraus zu finden...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
borni

borni

Software-Overclocker(in)
Also ich habe das Board jetzt. Die Einstellungsmöglichkeiten übertreffen das "P5W DH Deluxe" ja um längen. Zieht man den "P5E" Schriftzug ab, so kommt sogar der "Maximus Formula" Schriftzug zu Vorschein. FSB 333 macht es bei mir auch wunderbar mit. Wenn ich aber auf FSB 400 gehe, bekomme ich unter Windows nach ein paar Sekunden Blue Screens. Manchmal sogar schon beim Booten. Woran mag das wohl liegen?
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
@borni

Liegt vielleicht daran, dass Dein E6600 die Grätsche macht bei 9*400.

Wie kühlst Du überhaupt und wie heiß wird die CPU? Welcher Vcore liegt an bei 9*400? Schon mal dran gedacht, den CPU-Multi runterzusetzen (nicht alles was man liest ist für die individuelle Situation richtig...)? Auch schon mal dran gedacht erst mal den Speicher 1:1 zu betreiben, bis klar ist, wie es mit der CPU läuft? Stimmt die Spannungsversorgung des RAM bei diesem FSB oder sollte er höher sein? Welche Spannung liegt an der NB an?

...wenn das klar ist, weißt Du auch warum er den Bluescreen macht :D
 
TE
borni

borni

Software-Overclocker(in)
Ich habe den Multi auf 8 herunter genommen. Dann läuft er mit 3200 Mhz und das hat er bei meinem P5W DH Deluxe auch locker mit gemacht. Er wurde dort mit 1.4 Volt auch unter Volllast nicht wärmer als 45 Grad. Den RAM (OCZ 1000 MHZ 4-4-4-15 1T) hab ich mit 4-4-4-15 2T auf 800 Mhz gestellt. Ich hab auch 2.3 Volt angelegt weil der RAM so viel brauch. Mit Command Rate 1 T startet das System erst gar nicht. Auf 9 x 333 Mhz und RAM auf 1000 Mhz startet das System ohne Problem. Ich hab es unter Vista 64 bit und XP 32 bit ausprobiert und es kamen immer Blue Screens. Somit kann ich das Betriebsystem als Fehlerquelle wohl ausschließen. Manchmal Komt der Blue Screen schon beim booten. Wenn nicht dann spätestens wenn man ein Programm starten und es ein paar Sekunden läuft. Die fülle an Einstellmöglichkeiten im Bios ist auch sehr neu für mich. Mit den Spannungen hab ich auch bedenken weil Mad ja schon sagte, das die nicht so genau sind wie angegeben. Ich will nicht das mir was durchbrennt. Manchmal kanns ja schon eine einzige Einstellung sein die man von Auto auf deaktivieren stellen muss. jetztaber, hast du auch ein P5E?
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Leider nein (P5B Deluxe WiFi/AP) und ich habe eigentlich nur die üblichen Fehlerquellen für so was angesprochen.

Kannst Du was über die Spannung auf der Northbridge sagen?

So wie Du den Fehler beschreibst, sollte man ein oder besser zwei Augen auf die unterschiedlichen Spannungen haben. Irgendwo ist da was zu wenig...

Evtl. ist aber auch der E6600 nicht sehr gut.
 
TE
borni

borni

Software-Overclocker(in)
Doch ist er! Sogar sehr gut. Hatte ihn mit dem P5W sogar ne Zeit lang auf 3.5 Ghz laufen und der kam nie über 50 grad und er lief stabil. Aber ich habe die fehlerquelle jetzt lokalisiert. Auch wenn es sehr merkwürdig ist. Es liegt an den RAM Latenzen. Ich habe sie mal auf 5-5-5-15 angehoben und jetzt gibt es keine Bluescreens mehr. Dabei ist es egal ob mit ich ihn auf 800 Mhz oder 1000 Mhz laufen lasse. Schon komisch dabei sollen die Riegel DDR2 1000 mit 4-4-4-15 laufen. Noch seltsamer, obwohl es vier identische Riegel sind, zeigt mir CPUZ an das zwei Riegel nur DDR2 800er sind. Naja, das war das letzte mal das ich mir OCZ Riegel gekauft habe. Das nächste mal kauf ich mir Corsair. Ach ja und im Bios habe ich jetzt Vcore auf 1.4325 und CPUZ sagt 1.39... lol????
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Interessant. Lies mal hier: http://extreme.pcgameshardware.de/showthread.php?p=33481#post33481

Kannst Du mit 'nur' zwei Riegeln die 4-4-4-15 fahren? Oder gibt es da oberhalb 800 MHz damit Probleme.

Ich kann mit meinen zwei Riegeln (Super-Talent DDR2 1000) 4-4-4-12 bis FSB 400 fahren, darüber (bis FSB 520) 5-5-5-15.

Ich denke, das die Riegel langsamere Latenzen benötigen, da sie auf vier Speicherbänke verteilt sind sind. Bei 2x2048 MB Riegeln sind dann sowieso grundsätzlich (technisch bedingt) etwas längere Latenzen notwendig, da sind mir jetzt z.B. 4-4-4-12 unbekannt, gute haben 5-5-5-15. Also so um den Dreh herum, die Angaben sollen ja lediglich zur Veranschaulichung dienen.

Ich greife aber das Spannungsthema noch einmal auf. Wenn ich meinen E6700 auf 3,8 GHz übertakte muss ich z.B. bei FSB 520 an den Speicher 2,4 V anlegen oder sogar 2,5. Ist dann aber kurzfristig und nur zum Benchen. Wobei meine Riegel alles andere als spannungshungrig sind. Mit FSB 400 laufen die bei 1:1 stabil mit 2,1 V und 4-4-4-12. Sie werden dabei lauwarm, sind allerdings auch im Luftstrom des vorderen Gehäusekühlers, der gleichzeitig über die Festplatten bläst. Auch klar, wir sprechen vom Benchen (z.B. SuperPi) und nicht von einem täglichen Regelbetrieb.
Desweiteren kannst Du ja mal versuchen, die Spannungen auf der NB zu erhöhen und beobachten, ob das Ram dann stabiler wird.

Ach so Asus und Vcore: Es ist nicht unüblich, dass Asus Boards rund 0,05 V weniger liefern als im Bios angezeigt. Ist bei mir auch so. Schützt wahrscheinlich den 'gemeinen' Overclocker vor Folgeschäden... Die anderen wissen es und rechnen es mit ein...
 
Zuletzt bearbeitet:

klefreak

BIOS-Overclocker(in)
hi!

ich hab auch das P5e mit 4x1024mb Ram (black dragon cl4) und nem e6850. am anfang wollte mein rechner nicht mit den manuellen latenzen (cl4) starten, aber nachdem ich die spannung von auto (1,8v) auf manuelle 1,96v angehoben habe ist dieses Problem weg, derzeit läuft mein pc auf 400x8 (3,2ghz) 1:1 mit ddr2 800ram ud auch ich stelle fest, dass die angegebenen Spannungen aus dem Bios nicht annähernd der "realität"-> aisuite entsprechen--> 1,96v beim ram im bios entsprechen bei mir 2,2v lt. AI Suite !!

lg klemens

derzeit versuche ich gar nicht mehr zu übertakten, da mit meiner derzeitigen leistung eh das sys mehr als schnell genug rennt (nur die hd2900pro@xt ist leider für Crysis etwas zu schwach auf der Brust ;( )

Edit: hab das 0202 Bios, weis nicht ob das neue 03er verbesserungen dahingehend mit sich bringt
!!!!!! passt auf die Spannungen auf da 2,3v im bios schnell mal für den speicher zuviel werden können

edit2 es gibt ein neues Bios: 0401 , werd das mal testen

(edit3--> an den Spannungen hat sich nichts verändert, 1.96 im bios bleiben 2,2 in der AI Suite, es gibt einige neue einstellungen im BIOS die CPU Betreffend, ka hab damit nichts anfangen können, deshalb ahb ich alles auf auto gelassen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen...

Ich habe die aktuelle BIOS-Version 0401 drauf. Da hat sich wie mein Vorredner schon sagte leider nichts "Volt-technisches" getan. Den Asus Support habe ich schon kontaktiert. Als Antwort bekam ich, dass sie das Board genauer untersuchen. Bin ja mal gespannt.
Um die 2,1Volt für meine Ram-Riegel zu schaffen, muss ich 1,92V angeben. Als VCore habe ich 1,48135V angegeben, welche unter Last auf 1,408-1,418V springt. Die CPU wird bei Prime auch nicht wärmer als 55 Grad.
Die Latenzen konnte ich bei CL4 lassen.
Mein "altes" P35-DQ6 von Gigabyte streikte da. Da startete alles wie von "borni" beschrieben mit Blue-Screens...
In einem anderen Forum wurde mir gesagt, dass generell mit 2 RAM-Riegeln mehr geht als mit 4 und dies soll am Speicher-controller liegen.

Ein weiteres "Problem" an diesem Board ist die Soundkarte. Ich habe ein 4.1 System (per Front- und Backstecker) angeschlossen. Wenn ich nicht jedesmal nach dem start die BlackHawk-Software öffne und da von 4 auf z.b. 7 und wieder zurück auf 4 Lautsprecher stelle, gehen die hinteren Boxen nicht!

Ansonsten bin ich aber zufrieden mit dem Board!

Mfg Mad
 

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab nun endlich eine Antwort von Asus bekommen...: Hier der Mail-Auszug...:
------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ihr Mainboard ist von uns getestet worden. Was wir nachstellen konnten war die nicht korrekte Anzeige der Voltages. Bezüglich dieser Unregelmäßigkeit haben wir bereits eine Anfrage nach Taiwan gestellt. Die Anzeige der Chassis und Power Fans war bei uns allerdings absolut korrekt.

Aufgrund diesen Fehlers würden wir zunächst eine Reklamation des Mainboards empfehlen. Wenn wir eine Antwort aus Taiwan, bezüglich der Spannungsanzeige bekommen, werden wir sie schnellstmöglich benachrichtigen.

Die Analoge Soundausgabe konnte von uns leider noch nicht getestet werden.


Mit freundlichen Grüßen / Best regards


Technical Support Department ASUS Germany [J10S]
- Bitte fügen Sie einer Antwort immer den gesamten Schriftverkehr bei !

- Please always attach all previous mails !

www: http://www.asus.de | ftp: ftp://dlsvr02.asus.comHotline: 02102/95990 | Mo-Fr 10-17 Uhr | FAX: 02102/959911

--------------------------------------------------------------------------------------

Das Problem mit der Lüfteranzeige ist folgendes...: Der Power Lüfter (max. 1200rpm, 120mm) zeigt den Chassis1 an (max 2000rpm, 80mm)...

mfg Mad

 

klefreak

BIOS-Overclocker(in)
das heißt bei den spannungen dass die zwar richtig eingestellt aber flasch ausgelesen werden oder dass das BIOS Schei*** baut??? (bei mir sind 1.96v im Bios 2,2V lait AIsuite)

lg Kle
 

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@borni

Das ist die Mail wegen MEINEN Probleme. Aber die hast Du ja auch zum größten Teil. Am besten Du schreibst denen selber mal ne Mail. Das mit dem Lüfter auslesen ist ein Problem von Asus Probe2. Im BIOS werden alle 3 korrekt eingestellt...
 
TE
borni

borni

Software-Overclocker(in)
Ja... gute Idee... lass uns mal ein bisschen Druck machen... an welche E-Mail Adresse hast du das geschickt?

Ob ein Bios update das beheben kann? Oder ob da einfach minderwertige Teile verbaut wurden? Man weiß ja nicht ob das bei jedem ist oder nur bei einer Baureihe... ich will es auch nicht unbedingt wieder ausbauen und ein schicken... :crazy:
 

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe ganz normal auf der Asus-Homepage auf Support gedrückt. Dann musst du so ein ellenlanges Formular mit deinen Komponenten ausfüllen. Nach ein paar Tagen war die Antwort da. Die erste war nicht recht einfallsreich. Die war eher nach dem Motto A-E-G (Ausschalten-Einschalten-Gut). Aber jetzt bin ich mal gespannt, wie lange das dauert bis das Voltage Problem gefixt ist...

Im Sinne der P5E-User, Mad
 

Magnet0

Schraubenverwechsler(in)
hab heute auch mein Asus p5e bekommen
mir fehlt nur noch mein Speicher der wir Anfangs nächster Woche eintreffen.
dann wird Gebencht.
 
TE
borni

borni

Software-Overclocker(in)
Mit welchem Programm kann ich den unter Vista kontrollieren ob die von mir im Bios eingestellte RAM Spannung auch wirklich der exakt ist. Ich hab schon bei Everest, AI Suit, Asus Probe und CPU-Z gesucht aber nirgens die Angabe der RAM Spannung gefunden... :frown:

Edit:
Okay, habs hin bekommen mit AI Suit, bei 2,3 Volt stehe im Bios bei mir 2.0 Volt, das schon ganz schön heftig. Vorher hatte ich im Bios 2.3 Volt eingestellt, das waren dann schon 2.6 Volt... da kann man seinen Speicher aber auch schnell mit ins Jenseits befördern!
 
Zuletzt bearbeitet:

Mad

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,

Na dann hast die selben "Probleme" wie alle. Im ComputerBase Sammelthread zu dem Mainboard werden noch Probleme mit dem Speicher angesprochen, was aber anscheinend bei uns keiner hat.

Wie schonmal geschrieben weiß Asus bescheid...
 
Oben Unten