Asus: Maximus Z690 Hero kann durch Montagedefekt abbrennen

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Asus: Maximus Z690 Hero kann durch Montagedefekt abbrennen

Die Maximus-Boards bei Asus stellen die Speerspitze von Intels Mainstream-Sockeln dar und sind dementsprechend eingepreist. Meist verfügen sie über eine sehr gute Ausstattung und die Nutzer stellen preisentsprechend hohe Ansprüche an solche Mainboards. Doch zuletzt häufen sich Berichte über Probleme mit dem Maximus Z690 Hero. Lesen Sie im Folgenden, welches brandgefährliche Problem das Board aufweisen kann.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Asus: Maximus Z690 Hero kann durch Montagedefekt abbrennen
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Ab in die RMA damit. Asus lässt das in Tschechien machen. Mal dauert es zwei Wochen mal auch länger und wenn man es über den Händler macht, auch mal ewig. Bis die Boards wieder da sind, sind auch die Preise für DDR5 gefallen. Wenn man dann nicht schon teuer RAM gekauft hätte. Hmm...

So knallige Montagefehler passieren eher selten. Leider klebte bei mir mit Asus immer die Pest an den Händen, weswegen ich schon seit einigen Jahren einen Bogen um Asus mache. Aber gut, immer noch besser als Stromfunken schlagende Gigabyte-Netzteile und komplett abgebrannte NZXT-Gehäuse.
 

Ion

Kokü-Junkie (m/w)
Da sind die 650€ die Asus dafür verlangt ja super angelegt :daumen:
Habe ich mir auch gedacht. Noch ein Grund mehr, nicht den Early Adopter zu spielen und den Dingen seine Zeit zu geben. Überhaupt sind über 600 € für ein Board mMn. Wucher. Und wenn dann so etwas passiert, ist es einfach peinlich, vor allem für den "Über-Hersteller" Asus.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Werden den die Motherboardplatinen beim Bestücken der Platine nicht nochmal mit optischer Kamera kontrolliert?So das alle Bauteile erstens vorhanden sind (je nach Serie)und auch richtig rum angebracht sind.Das ist doch Standard seit langen,oder nicht?Verstehe nicht wie so ein Fehler zustande kommt und auch noch so ausgeliefert werden.Ich dachte die Boards werden alle,ohne Ausnahme auf Funktion getestet,oder nicht?Vorallem bei der Preisklasse,sollte man davon ausgehen.
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
So etwas sollte bei einem 600€-Brett natürlich nicht passieren. Das brennt sich im Gedächtnis ein, im wahrsten Sinne...

Gruß
 

LOGIC

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Werden den die Motherboardplatinen beim Bestücken der Platine nicht nochmal mit optischer Kamera kontrolliert?So das alle Bauteile erstens vorhanden sind (je nach Serie)und auch richtig rum angebracht sind.Das ist doch Standard seit langen,oder nicht?Verstehe nicht wie so ein Fehler zustande kommt und auch noch so ausgeliefert werden.Ich dachte die Boards werden alle,ohne Ausnahme auf Funktion getestet,oder nicht?Vorallem bei der Preisklasse,sollte man davon ausgehen.
Wo gibt es denn noch eine Qualitätssicherung ? :lol:
 

Bummsbirne

Software-Overclocker(in)
Montagedefekt? Abbrennen?

Mein Gott PCGH...clickbait pur mal wieder. Wo brennt denn hier was ab?
Und wenn, dann ist es kein Montagedefekt, sondern ein Defekt durch falsche Montage bzw. Bestückung.
Hier bessert sich in Sachen Clickbait und mangelhaftem Schreibstil leider NICHTS!
 

Scorpio78

BIOS-Overclocker(in)
Werden den die Motherboardplatinen beim Bestücken der Platine nicht nochmal mit optischer Kamera kontrolliert?So das alle Bauteile erstens vorhanden sind (je nach Serie)und auch richtig rum angebracht sind.Das ist doch Standard seit langen,oder nicht?Verstehe nicht wie so ein Fehler zustande kommt und auch noch so ausgeliefert werden.Ich dachte die Boards werden alle,ohne Ausnahme auf Funktion getestet,oder nicht?Vorallem bei der Preisklasse,sollte man davon ausgehen.
nun ja, das board funktioniert auch mit falsch herum montiertem cap, bis es zur überladung kommt.
magic smoke ;-)

Montagedefekt? Abbrennen?

Mein Gott PCGH...clickbait pur mal wieder. Wo brennt denn hier was ab?
Und wenn, dann ist es kein Montagedefekt, sondern ein Defekt durch falsche Montage bzw. Bestückung.
Hier bessert sich in Sachen Clickbait und mangelhaftem Schreibstil leider NICHTS!
die caps platzen teils nicht nur einfach, sondern es gibt ne flamme,.. somit einen brand.
kannst ja mal bei redit schauen, da sind die chips bis zu unkenntlichkeit abgefackelt.
natürlich brennen nicht alle boards, aber die chance besteht.

edit:
Acer XV340CK macht auch irgendwie magic smoke :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

sinchilla

BIOS-Overclocker(in)
Jo inklusive Feuerwerk. Kriegste direkt noch was geboten!:lol: :devil:
Is doch mal ein Beitrag, in Deutschland ja verboten...

irgendwie müssen die überteuerten Preise ja herkommen, da muss man eben sparen bei QS uns co. ...

Asus ist auch auf meiner blacklist, profilieren sie sich doch durch Unvermögen, mehrmals schlechte Erfahrungen, mit der Tochterfirma ASrock brennt eher der Leistungsschutzschalter respektive das ganze Haus ;)
 

Gerwald

Freizeitschrauber(in)
Hatte eigendlich immer Asus und war immer zufrieden damit.
Dann kauf ich mir einmal ein Gigabyte und was ist. Lüfter angesteckt und schon war ein Lüferanschluß abgebrannt.
Man sieht das können die anderen auch.

Daher Leute nicht zu früh lachen. Probleme hatten sie schon alle und werden sie auch in Zukunft noch haben. Das kommt vor.
Sicher ist es ägerlich wenn man jetzt so ein Board hat. Auf der anderen Seite denke ich wird es jeder ausgetauscht bekommen.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Asus sind auch nicht mehr das was sie mal waren.

Mal gucken ob ich beim nächsten Sockelwechsel mal auf einen anderen Hersteller umschwenke.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Wurde von Asus bestätigt,das da Fehler gemacht wurden ist.Und auch welche Serie Nr. bzw.Part Numb davon betroffen ist.Die Leute die davon betroffen sind sollen sich mit dem Support in Kontakt tretten.Scheint wohl eine Serie bzw.Fertigung aus Made in Viatnam zu sein laut dem Foto,

1-1260.664b6fb9.jpg


Mehr Infos dazu,


Und allen ein gesundes und hoffentlich schadfreies Jahr bezüglich Hardware und auch im menschlichen Sinne,

grüße Brex
 

Fim8ulv3tr

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So knallige Montagefehler passieren eher selten. Leider klebte bei mir mit Asus immer die Pest an den Händen, weswegen ich schon seit einigen Jahren einen Bogen um Asus mache. Aber gut, immer noch besser als Stromfunken schlagende Gigabyte-Netzteile und komplett abgebrannte NZXT-Gehäuse.
Mein Maximus VII Hero ist mir vor mittlerweile 2 Jahren Stromfunken schlagend abgeraucht, ausgegangen ist der PC wegen Netzteil-OPP. 2 Sekunden später reboot - wieder mit Funken. War ein tolles Feuerwerk, direkt neben mir, auf dem "Benchtable" - bis ich zum Netzteilschalter gehechtet bin, um den Spuk zu beenden. Natürlich war mein Board nicht mehr in der Garantiezeit.

(Signatur ist wohl etwas veraltet, wie mir gerade auffällt - Board wurde ersetzt mit ASRock Z97 Extreme4)
 
Zuletzt bearbeitet:

Waupee

Software-Overclocker(in)
Da stecken bestimmt die Chinesen dahinter :-)

Ne fast immer nen Asus Board gehabt und Probleme gab es nie, mein Aktuelles P68 Board von

Asus tut seid Jahren klaglos seinen Dienst.
 

Pokerclock

Moderator!
Teammitglied
Naja, es gibt da durchaus bekannte norddeutsche Niedrigstpreishändler, die ihre Ware gerne mal aus Regionen beschaffen, die nicht zwingend eben solche auch verlassen sollen. Aber wenn Asus da ganz genau sagen kann, wo ihre Boards sind, dann ist ja gut.
 

Mazrim_Taim

BIOS-Overclocker(in)
Ab in die RMA damit. Asus lässt das in Tschechien machen. Mal dauert es zwei Wochen mal auch länger und wenn man es über den Händler macht, auch mal ewig. Bis die Boards wieder da sind, sind auch die Preise für DDR5 gefallen. Wenn man dann nicht schon teuer RAM gekauft hätte. Hmm...

So knallige Montagefehler passieren eher selten. Leider klebte bei mir mit Asus immer die Pest an den Händen, weswegen ich schon seit einigen Jahren einen Bogen um Asus mache. Aber gut, immer noch besser als Stromfunken schlagende Gigabyte-Netzteile und komplett abgebrannte NZXT-Gehäuse.

Siehe es mal so es gibt dafür sicher auch länger als 3 Monate Support (mir mit meinem letzten Gigabyte MoBo für die und Intel Plattform).

Aber ich habe die Erfahrung gemacht das jeder Hersteller mal in die Schüssel greift.
Hatte durch Zufall bei AM4 wieder ein Gigabyte MoBo erhalten und bin sehr sehr zufrieden mit den Updates.
Dagegen bin ich etwas enttäuscht von AsRock und angep*** von MSI.
Liegt das an eine andere Plattform => Intel zu AMD oder generell Zufall?

Egal.
Wünsche Dir und allen anderen Betroffenen jedenfals ein schnellen und einfachen Austausch!
 
Oben Unten