ASUS B550-E mit RAM Problemen bei DOCP/XMP

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde mal die Ram Module mit Memtest 86+ testen und das mit Standard UEFI Settings(2133Mhz) mindestens 2 Pass durchlaufen lassen(3-4 Std.)Es dürfen keine Fehler angezeigt sein,ansonsten muß der betroffene Ram Modul ersetzt werden. Frezees können auch von fehlerhaften Datenträger verursacht werden ,diese(alle vorhandenen) auch mal checken auf ihren Zustand.Den Chipsatztreiber mal aktuallisieren auf AMD Website.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
H

hell046

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ram Test mache ich gleich erneut. Sicher ist sicher. Hatte aber wie gesagt 2 verschiedene Rams getestet und es macht keinen Unterschied.

Das anheben der minimalen CPU Last im Energiesparplan auf 30% scheint momentan stabil zu laufen. Anscheinend doch Probleme beim hoch und runtertakten. Klingt dann aber für mich echt nach Bios oder Hardware.

Chipsatztreiber! Hatte den Kram von Asus und jetzt auf der AMD Seite geschaut. Es gibt wirklich deutlich neuere Treiber. Danke für den Tipp! Ich hau da jetzt die neueste Version drauf und checke weitere Treiber.
 
TE
TE
H

hell046

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So ich hab jetzt echt nochmal ne Weile mit dem Problem gearbeitet.
Anderes Bios und paar Experimente mit dem RAM haben das Thema mit dem Ram soweit geklärt. Manchmal wenn der PC länger aus war, bleibt das Mobo beim DRAM Check hängen.

Was weiterhin bleibt sind die Freezes, speziell im idle. Sobald ich von Höchstleistung in Windows auf ausgeglichen stelle, schmiert er mir nach paar Sekunden im idle ab. Das scheint mir ja wirklich nicht normal?
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt im Bios ein Energiespar settings das dafür sorgt das der IMC im CPU dauer hochgetaktet bleibt. Ich würde das mal austesten . Ist glaube ich bei den AMD OC settings im Bios
 
Oben Unten