Assassin's Creed Valhalla: Ubisoft macht mehr als 1 Milliarde Dollar Umsatz

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Assassin's Creed Valhalla: Ubisoft macht mehr als 1 Milliarde Dollar Umsatz

Wie Ubisoft gegenüber Investoren mitgeteilt hat, hat der französische Publisher mehr als eine Milliarde Dollar mit Assassin's Creed Valhalla eingenommen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Assassin's Creed Valhalla: Ubisoft macht mehr als 1 Milliarde Dollar Umsatz
 

sethdiabolos

Volt-Modder(in)
Der Erfolg gibt ihnen anscheinend Recht, aber für mich ist das alles nichts mehr. Das Spiel wird sich ja nicht 20-50 Mio. Mal verkauft haben, sondern viel mehr das Geld über GaaS erwirtschaftet haben. Wer auch immer Geld für ein BlingBling-Item ausgibt bei einem Spiel, welches 6 Monate nach Release obsolet ist.
 

VeriteGolem

Software-Overclocker(in)
Wie können die nur mit diesem weichgespülten "Wikinger" Dreck so viel Kohle machen...
Wieso macht weichgespülter Transformers, Dwayne the Rock Johnson oder Ryan Reynolds Dreck so viel Kohle?

Antwort: Massengeschmack.

Und naja. Assassins Creed war doch schon immer weichgespülte *********************, 1 Knopf hat doch für alle Games gereicht zum Durchspielen.
 

Redy

Schraubenverwechsler(in)
Ich finde das Game richtig gut und sage es hat diese Verkaufszahlen verdient, grade bei dem Spiel kommste mit "einer Taste" drücken nicht weit bei den"größeren" Gegnern.Die normalen npc´s sind nicht so schwer,zugegeben.Finde es grade dadurch aber einen angenehmen Mix da ich keine Game brauche wo man echt bei jeden npc aufpassen muss das man sich nicht einmal verdrückt,das ist einfach nur erbärmlicher Sackgang für mich und pure Zeitverschwendung am zocken.Dann lieber etwas einfacher und man hat mehr Zeit andere Games zu zocken die einen auch was anderes bieten als sich dadurch nur an einem Game festzubeissen,Genauso gut haben mir die Charaktere gefallen,das Setting,die Musik(grade bei den Überfällen kommt für mich richtig Stimmung auf).Wenn man sich mal die Hauptpunkte beim Skillbaum richtig durchliesst stellt man fest das es doch viele Möglichkeiten im Gameplay bei Kämpfen gibt wie z.bsp. nen Speer abfangen und zurückwerfen,eine Waffe im laufen aufheben die ein Gegner fallen lassen hat und damit auf den nächsten Gegner zu werfen usw..Ist zwar jetzt nicht so tief wie bei anderen Games, man sollte aber auch nicht vergessen das ist kein richtiges Rollenspiel und dafür reicht das und da muss es auch nicht mehr geben.Aber die Leute können einfach immer nur meckern und wollen jedes mal mehr und mehr,irgendwann ist aber der Punkt erreicht da ist schon alles da,da kann man nix mehr grossartig neues bringen,kapieren die Leute aber einfach nicht,ich denke mir da meinen Teil.........
 

Kelemvor

Software-Overclocker(in)
ebend, wenn man es so eng sieht sind Dying Light 1 und 2 nichts anderes als eine kopierte UBI Formel.

Ich mag das :P
 
Oben Unten