Arctic P14 min. RPM zu Hoch und Richtige Lüfterkurven/Sensor Einstellungen.

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
Guten Abend, versuche meine Lüfterkurven und paar andere Temperatur bezogene Einstellung zu optimieren und mir sind paar Ungereimtheiten aufgefallen.

Brauche hierzu eure Hilfe... :)

Also.. Fangen wir mit denn Gehäuselüftern an.

Habe 6 Arctic P14 verbaut (3x in, 3x out)
Habe sie im BIOS auf PWM gestellt sind alle am Fan Hub meines Evolv X dran dieser ist wiederum am 4 Pin Fan header des Mainboards (X570E)

Habe jetzt bemerkt das ich nicht die volle Kontrolle habe bzw das ich die Lüfter garnicht bis 200rpm runter bekomme (was sie eigentlich können müssten) hab mal zum test auf fixe RPM gestellt aber hier ist die min RPM 400.
20220313_222608.jpg 20220313_222623.jpg

Woher erkenne ich das meine Lüfter korrekt als pwn erkannt werden? Wieso komme ich nach Lüftererkennung bzw. Manuell nicht auf den angegebenen Wert?

Nun zum anderen Thema... Was haltet ihr von meinen Einstellungen? Möchte es schon leise der Rechner ist auf dem Schreibtisch max. Zwei Armlängen weg von mir :)

Was würdet ihr als Temperatur Sensor wählen? Hab jetzt die CPU abgewählt da sie manchmal zu etwas sprunghaften Lüfter Schwankungen führt (drehen plötzlich hoch nur um dann direkt in den leisen Betrieb zu wechseln) teste aktuell Mobo+ Temp Sensor.... Und welche Kritische Temperatur sollte man wählen?.. Gleiches gilt für die CPU Kühlung... Ab wann sollte man voll aufdrehen?

Hab einen Ryzen 5900x verbaut... Hier die Kurve
20220313_222555.jpg
Wird von einem Mugen 5ARGB gekühlt.
Hatte gelesen das die Ryzen CPUs generell sehr heiß werden.. Daher.. 75 eventuell zu früh um das Feuer zu löschen?


Danke für eure Hilfe!
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
Die CPU darf gerne 85C haben unter volllast demensprechend auch die Kurve Anpassen.
Ich würde sie aber allgemein etwas flacher machen und das "Delay" was in der Asus suite als Bei " "Lüfterbeschlunigung" und "Lüfterverlangsameung" bezeichnet würd auf ca 16 sekunden stellen.
Schau mal bei Igor vorbei dieser hat den Lüfter getestet und meines wissen kam dieser auch nicht unter 300-400 RPM.
Sonst ich finde bei 450 oder 500 Rpm hört man die garnicht.
 
TE
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
Die CPU darf gerne 85C haben unter volllast demensprechend auch die Kurve Anpassen.
Ich würde sie aber allgemein etwas flacher machen und das "Delay" was in der Asus suite als Bei " "Lüfterbeschlunigung" und "Lüfterverlangsameung" bezeichnet würd auf ca 16 sekunden stellen.
Schau mal bei Igor vorbei dieser hat den Lüfter getestet und meines wissen kam dieser auch nicht unter 300-400 RPM.
Sonst ich finde bei 450 oder 500 Rpm hört man die garnicht.
Ohh.. Werde mir den Test von Igor mal durchlesen.

Wen sie gerne 85C haben darf... Was nehm ich Dan als kritische Temperatur? Bedeutet doch bis hier hin und nicht weiter oder?

Beide Werte auf 16 Sekunden delay? Und das bei der CPU oder den Casefans?

Hab aktuell ungefähr diese Werte...
Inwieweit muss ich die abändern um sie etwas flacher zu bekommen?
CPU 20c/20%--45c/35%--65c/60%
Case 40c/22%--55c/32%--70c/52%

Danke dir für die erneute Hilfe :)
(sind hier ja oft die selben die Mitglieder die mit Rat und Tat zur Seite stehen)
 

Nathenhale

BIOS-Overclocker(in)
ich würde schauen das die Gehäuse Lüfter niemals über 1000RPM erreichen. Da sie sonst echt störend laut sind und der Vorteil in Temps sich in Grenzen hält.
Bei den CPU Lüftern musst du schauen was die Maximale für dich angenehme Drehzahl ist und danach Regeln.
 
TE
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
ich würde schauen das die Gehäuse Lüfter niemals über 1000RPM erreichen. Da sie sonst echt störend laut sind und der Vorteil in Temps sich in Grenzen hält.
Bei den CPU Lüftern musst du schauen was die Maximale für dich angenehme Drehzahl ist und danach Regeln.

Hmm also einfach nach lautstärke regeln ohne die Temperatur zu sehr ins Gewicht fallen zu lassen?

Aber ne kritische Temperatur muss ich doch trotzdem wählen? Wie ist diese bei 5900x?
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Gehäuselüfter würde ich so regeln, dass sie nicht über 700 U/min kommen, denn danach werden sie langsam hörbar. Gehäuselüfter müssen auch nicht schnell drehen und bringt in den meisten Fällen entweder zu wenig an Temperaturunterschied, was einen höheren Geräuschpegel gerecht werden würde oder fast kein Unterschied.

Beim Prozessor würde ich eine Drehzahl von 40 % bis 70 °C ansetzen und erst dann auf 90 °C mit 100 %.
Dadurch dreht der Lüfter nicht direkt mit jeder kleinen Temperaturveränderung mit Idle hoch.
Lüfterkurve.png

Dein Board hat dazu zwar eine Verzögerung, aber so richtig gut scheint es nicht immer zu funktionieren.
Wieso deine Lüfter nicht mit 200 RPM drehen, kann ich dir nicht sagen. Aber vom Geräusch her sollte es kein Unterschied zwischen 200 oder 400 RPM machen.
 
TE
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
Gehäuselüfter würde ich so regeln, dass sie nicht über 700 U/min kommen, denn danach werden sie langsam hörbar. Gehäuselüfter müssen auch nicht schnell drehen und bringt in den meisten Fällen entweder zu wenig an Temperaturunterschied, was einen höheren Geräuschpegel gerecht werden würde oder fast kein Unterschied.

Beim Prozessor würde ich eine Drehzahl von 40 % bis 70 °C ansetzen und erst dann auf 90 °C mit 100 %.
Dadurch dreht der Lüfter nicht direkt mit jeder kleinen Temperaturveränderung mit Idle hoch.
Anhang anzeigen 1390415

Dein Board hat dazu zwar eine Verzögerung, aber so richtig gut scheint es nicht immer zu funktionieren.
Wieso deine Lüfter nicht mit 200 RPM drehen, kann ich dir nicht sagen. Aber vom Geräusch her sollte es kein Unterschied zwischen 200 oder 400 RPM machen.

Danke dir!

Habs jetzt umgestellt! mal sehen was ich an Lautstärke gut machen kann :)

Kannst du mir noch was beantworten... Hab nicht ganz verstanden wo ich den delay wählen soll.. Fürs Gehäuse oder für den CPU Kühler?

Danke!

Giibt es eigentlich ne möglichkeit den Chipsatz Lüfter runter zu regeln? Oder zu deaktivieren? Höre das surren jetzt raus... Nicht so schön -.-
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Kannst du mir noch was beantworten... Hab nicht ganz verstanden wo ich den delay wählen soll.. Fürs Gehäuse oder für den CPU Kühler?
Nimm für Gehäuselüfter alles was mit dem Gehäuse selbst was zu tun hat.
Mainboardtemperatur, PCH oder MOS. Ich würde aber, falls vorhanden die Mainboardtemperatur nehmen.

Giibt es eigentlich ne möglichkeit den Chipsatz Lüfter runter zu regeln? Oder zu deaktivieren? Höre das surren jetzt raus... Nicht so schön -.-
Kommt aufs Mainboard an.

Bei meinem Sohn seinem Gigabyte X570 Elite geht es aus dem Bios aus.
Aber nur nach bestimmten Profilen, also ohne eigene Kurve.
 
TE
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
@IICARUS

Hab gedacht mit delay die Lüfter Verzögerung gemeint.. 16 sek bei der CPU? Oder bezog sich das auf das Gehäuse?

Wegen dem Chipsatz Lüfter hab gerade im Bios geguckt und auch google befragt... Finde keine eindeutige Antwort.

Dreht mit 3000rpm....
20220314_132305.jpg
Finde keine Möglichkeit die Steuerung zu aktivieren oder irgendwas einzustellen...
20220314_132324.jpg
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Achso, versuche es einfach. Nutze bei mir eine eigene Lüftersteuerung. Deshalb habe ich da in letzter Zeit auch nichts mehr versucht.

Bezüglich den PCH Lüfter bei dir kann ich nichts Aussagen, da ich dein Board nicht kenne. Auf meinem Board habe ich keinen Lüfter drauf.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Habe jetzt bemerkt das ich nicht die volle Kontrolle habe bzw das ich die Lüfter garnicht bis 200rpm runter bekomme (was sie eigentlich können müssten)
Nein, das packen sie nicht.
Da steht ganz klar: minimale Drehzahl: 361 U/min.

Nun zum anderen Thema... Was haltet ihr von meinen Einstellungen?
Meine Lüfterkurven der 4xBeQuiet 140mm Silent Wings 3 PWM sehen
alle so aus:
CHA1-Dark Hero.jpg
.
Den PC höre ich unter Vollast nur schwach rauschen (R9 5900, ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero, Sapphire RX 6700, Fractal Design Define XL R2 titan, SSDs und HD).

Am lautesten ist die Grafikkarte.
Was würdet ihr als Temperatur Sensor wählen?
CPU, die ist am wichtigsten.

Hab jetzt die CPU abgewählt da sie manchmal zu etwas sprunghaften Lüfter Schwankungen führt (drehen plötzlich hoch nur um dann direkt in den leisen Betrieb zu wechseln) teste aktuell Mobo+ Temp Sensor....
Würde ich nicht machen.
Den Anlauf auf 5 ... 12s stellen, den Ablauf doppelt so lang.
Dann bleiben die sprunghaften Drehzahländerungen aus.

Und welche Kritische Temperatur sollte man wählen?..
82°C hab ich für den 3. Punkt eingestellt, 68°C für den zweiten.

Dann bekommt man auch den Prozessor noch einigermaßen kühl in Prime oder so, ohne daß es laut wird.
Das hängt aber vom CPU-Kühler ab (bei mir: Noctua NH-D15 chromax.black).

Von den Arctic-Lüftern halte ich nicht viel; billig eben.

Welches Gehäuse hast Du?
 
TE
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
@wuselsurfer

Danke für die ausführliche Antwort

Als Gehäuse nutze ich ein Evolv X

Welches Mobo nutzt du?

Es Scheint bei Asus generell keine Möglichkeit zu geben den Chipsatz Lüfter zu Regeln..

Bin schon am überlegen in einfach anzustecken bzw. Suche gerade nach ner kleinen unauffälligen Passiven Lösung..

Höre konstant so ein surren (muss aber auch sagen das ich generell sehr empfindlich bin)

Dieser Ton wenn Luft bewegt wird stört mich nicht auch wen er mal presenter ist.. Aber der kleine Lüfter sticht heraus.
Dachte erstmal das es vom CPU Kühler oder Netzteil kommt.. Aber ne es ist dieser kleine Lüfter.
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
ASUS ROG Crosshair VIII Dark Hero.

Es Scheint bei Asus generell keine Möglichkeit zu geben den Chipsatz Lüfter zu Regeln..
Ich weiß schon, weshalb ich ein lüfterloses Board gekauft habe.

Bin schon am überlegen in einfach anzustecken bzw. Suche gerade nach ner kleinen unauffälligen Passiven Lösung.
Ein aufgeklebter Kühlkörper sollet bei den 15W Chipsatzleistung anstandslos reichen bei entsprechendem Luftzug im Gehäuse.

Aber der kleine Lüfter sticht heraus.
Irgendwie wußte ich das vorher.

Alle Switche hatten früher meist einen solchen Kleinlüfter für 1.- DM.
Die wurden dann nach 2 ...3 Jahren genau so nervig.

Meist hab ich sie abgeschnitten und Ruhe war im Netzwerk.
Alu-Kühlkörper auf den Prozessor und gut.
 
TE
TE
A

AbuMegatron

PC-Selbstbauer(in)
@wuselsurfer

Hab einige alte kühlkörper rumliegen.. Werde nachher mal Fotos machen bzw. Nachmessen Wüste jetzt nicht welche Richtig bzw am besten ist.

Die Plastik Abdeckung muss ich bei dieser Variante weg lassen.. Korrekt? Oder ist das egal?

Hab aber auch gelesen das es eine Bios mit mod gibt.. Kann man sowas bedenkenlos nutzen? Wurde da sozusagen einzig die Lüfterkurve für den Chipsatz ergänzt?

Edit:

Kann ich mit asus create / Ai, gpuz oder cpuz die Temperatur Auslese? Bzw. Chipsatz = Mainboard Temperatur?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die Plastik Abdeckung muss ich bei dieser Variante weg lassen.. Korrekt?
Ja, die Kühlkörper sind meist höher und kühlen sonst nicht.

Hab aber auch gelesen das es eine Bios mit mod gibt..
Laß die Finger vom BIOS.


Edit:

Kann ich mit asus create / Ai, gpuz oder cpuz die Temperatur Auslese? Bzw. Chipsatz = Mainboard Temperatur?
Am besten geht es mit HWInfo:
https://www.hwinfo.com/ (SENSORS).

Wie heißt das Mainboard genau?
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Also nicht das BIOS nutzen (warum? ^^)
Weil ein MOD-BIOS sicher nicht vom Hersteller kommt.
Da hat amn schnell mal das Board gehimmelt.

Dann darfst Du gern reklamieren.

Es ist ein X570E Gaming von asus
Da ist die Version 4204 die aktuellste:
https://rog.asus.com/de/motherboards/rog-strix/rog-strix-x570-e-gaming-model/helpdesk_bios .

Bei mir lassen sich alle Lüfter im BIOS regeln, aber ich hab ja keinen Chipsatz-Lüfter.

Steht denn der Chipsatzlüfter in den Liste vom BIOS links:
O-Fancontrol (Handbuch S. 3-7) ?
 
Oben Unten