Arc Raiders. Shooter von Battlefield-Erfinder enthüllt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Arc Raiders. Shooter von Battlefield-Erfinder enthüllt

Der Battlefield-Erfinder Patrick Söderlund hat zusammen mit seinem Team der Embark Studios einen neuen Free-2-Play-Shooter angekündigt. Arc Raiders spielt in einer postapokalyptischen Welt und soll kompromisslose Koop-Action bieten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Arc Raiders. Shooter von Battlefield-Erfinder enthüllt
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
Also mein Interesse für das Spiel war nach der Überschrift geweckt, biss free to play...
In den letzten zehn Jahren habe ich die meiste Zockerzeit mit F2P-Games verbracht. Z.B. League of Legends, HotS, Lost Ark RU, Warframe, Path of Exile, Osu. In den meisten davon habe ich Geld ausgegeben, wenn ich aber das Geld im Verhältnis zur gezockten Zeit setze war jedes einzelne der genannten Spiele deutlich günstiger als jedes B2P-Game in derselben Zeit.

Es gibt viel ********************* bei F2P aber es gibt auch sehr gute Ableger. Insofern unterscheiden die sich von normalen B2P-Games gar nicht mal so sehr, bis auf den Unterschied, dass ich bei B2P die Katze im Sack kaufe, falls ich am Releasetag zocken will. Abgesehen davon ist heutzutage auch bei B2P eigentlich immer irgendeine Art von Shop dabei.

Games nicht mal ne Chance zu geben, nur weil sie F2P sind, ist daher imho albern
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
In den letzten zehn Jahren habe ich die meiste Zockerzeit mit F2P-Games verbracht. Z.B. League of Legends, HotS, Lost Ark RU, Warframe, Path of Exile, Osu. In den meisten davon habe ich Geld ausgegeben, wenn ich aber das Geld im Verhältnis zur gezockten Zeit setze war jedes einzelne der genannten Spiele deutlich günstiger als jedes B2P-Game in derselben Zeit.
Das Einzige F2P Game was ich gezockt hatte war PoE für ein halbes Jahr. Ich war kurz davor mir Premium Truhenfächer zu kaufen. Aber zum Glück hatte ich dann beim neuen Ligastart und ärgerliche Nerfs damit wieder aufgehört.
B2P Spiele kaufe ich meistens nur wenn sie deutlich vom Preis reduziert sind.
 

Jeretxxo

BIOS-Overclocker(in)
Mit Free to Play und Nexon als Publisher im Vorspann des Trailers ist mein Interesse direkt verfolgen, auch wenn das Setting erstmal ganz nett klingt.
Der Laden ist kaum besser als Gameforge und Gefolge, die schlimmsten "Free to Play" Spiele für PC werden oder wurden von Nexon vertrieben, ne danke.
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Die Meisten von Euch vielleicht, die Meisten von uns nicht.
Also jedem das seine, aber dass abseits von Konsolen irgendwer (bzw. eine erwähnenswerte Anzahl Spieler) 3rd-Person vorziehen könnte, irritiert mich :what:

Setting und Entwickler interessiert mich durchaus und ich schaue mir mal an, was das fertige Produkt dann irgendwann mal her macht - aber 3rd-Person und Free2Play schrauben meine Erwartungen da schon sehr nach untern. Aber hey, wenn's Spaß macht, macht's Spaß.
 

Derjeniche

PC-Selbstbauer(in)
Also jedem das seine, aber dass abseits von Konsolen irgendwer (bzw. eine erwähnenswerte Anzahl Spieler) 3rd-Person vorziehen könnte, irritiert mich :what:
Wieso denn nicht? Es spricht absolut nix dagegen Shooter mit 3rd-Person als Perspektive zu entwickeln. Es ist anders aber nicht schlechter.

Spiele wie die GTA-Reihe ab dem dritten Teil oder etwa RDR sind auch in 3rd-Person. Anderes Beispiel wäre z.B. Ark: Survival Evolved, wo man auch 3rd-Person spielen kann. War nicht sogar Fortnite ein 3rd-Person Shooter?

Nicht jeder Shooter muss ein Ego-Shooter sein. Ganz im Gegenteil fände ich da ein paar mehr gute 3rd-Person Shooter ganz cool
 

KaneTM

Software-Overclocker(in)
Willkommen in 2021. Mich irritieren FPS. Und nu?
Steht doch da: Nu bin ich irritiert. :ugly: Was da 2021 mit zu tun haben könnte, sehe ich aber so gar nicht... eher 1996 mit klasse 3rd-person Lara C. , oder?

Was soll ich denn noch sagen, außer jedem das seine und dass es mich wundert, dass jemand abseits von Konsolen 3rd Person bevorzugen könnte? Klar, gutes 3rd-Person-Spiel stört mich auch nicht. Aber wenn ich die Wahl habe, bevorzuge ich 1st.
 
Oben Unten