• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Moin moin und Hallo,

ich habe ein Aquaero 5 LT und Kühle ihn z.Z. Aktive mit meiner Wasserkühlung.
Da ich aber demnächst alles etwas umgestallten will, würde ich den Aq gerne aus Platzgründen Passive Kühlen.

So meine Frage ist aber ob der Passive Kühler für 9 Lüfter und ein Durchflusssensor ausreicht? Er würde an der neuen Stelle keine luft bekommen und er wird so ja schon recht heiß.

Schon mal danke ;)
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

9 Lüfter sollten kein Problem für den Controller sein, außer sie hängen an einem Anschluss.
Der Durchflusssensor belastet den COntroller nicht

Ich hatte 8 Lüfter ohne passivkühler dran ;)
 

lefskij

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Hey,

Aquasuite Spielelast GTA V.PNG

also mein aquaero 5LT wird mit 9 Lüftern am MO-RA schon recht heiss auf dem Kanal, wo alle angeschlossen sind. Achte auf dem Screenshot auf die Temperatur von Kanal 3 - mit Adaptern habe ich alle Lüfter auf einen Stecker gebündelt. Ich kühle aktiv mit Wasser und eine Laing DDC 1T-Plus hängt an Kanal 1.

Du hast ja die Möglichkeit Deine Lüfter auf drei Kanäle zu verteilen und damit die Belastung jedes Kanals zu reduzieren - Dein Durchflusssensor wird an einem speziellen, unabhängigen Port angeschlossen, wie Nabennarr schon erwähnt hat.

Vermutlich wirst Du mit einer Passivkühlung etwas höhere aber akzeptabele Temperaturen erreichen. Ein 120er Lüfter hat ja ca. 2 Watt Leistung, mal 3 macht 6 Watt und die Kanäle sind bis maximal 18 Watt belastbar (wenn ich das richtig in Erinnerung habe)...

Müsste funktionieren, auch wenn Dein aquaero keine Luft bekommt.

Viele Grüße

lefskij
 

nonamez78

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Das Problem sind bei den 3 Pin Regelungen niedrige Drehzahlen. Da die Spannung geregelt werden muss (im Gegensatz zu PWM /4 Pins, wo immer 12 V anliegen und der Lüfter die Regelung übernimmt) muss bei nur 3 Pins die Steuerung die nicht genutzte Last "verheizen" (sonst würde der Lüfter zu hoch drehen). Genau aus den Gründen habe ich auf eine Aquero 6 gesetzt, bei welcher mit 3x Silent Wings 2 die Transistoren auch warm werden, aber mit Passiv Kühlung nicht übermässig (keine 35°C nach Stunden).
Die Schaltung von Aqua Computer kenne ich nicht wirklich (eventuell arbeiten sie mit anderen Spannungsumsetzern), aber die Theorie besagt: ein vollaufgedrehter 3 Pin Lüfter (12 V) sollte die Steuerung weniger "belasten", da die 12 V mit einem quasi komplett offenen Gate am Transistor voll durchgeschaltet werden (keine zusätzliche Hitzentwicklung).

Der Durchflusssensor erzeugt überhaupt keine "Last". Ihm wird lediglich eine Spannung von der Steuerung zur Verfügung gestellt, welche er "unterbricht", bzw "schliesst".

Kriegst du denn nicht einfach einen kleinen 40-50 cm Lüfter mit ein paar Kabelbindern sauber über der Platine befestigt? Material für eine Silent Version keine 15e mit einem sehr großen Effekt.

Hier mal ein Beispiel: Noctua NF-A4x10 FLX 40x40x10mm 3700-4500 U/min 13-18
 
Zuletzt bearbeitet:

JakPol

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Ein schneller Blick ins Handbuch bringt Aufklärung: Auf Seite 56 (PDF-Seite 8) sind die relevanten Werte dargelegt. Da ergibt sich auch, dass die Elektronik bis 70°C werden darf, ohne dass Probleme auftreten. Die Frage, wie viele Lüfter an einem Kanal hängen, ist allerdings relativ unerheblich im Vergleich zu der Frage, wie stark die geregelt werden: wenn die auf (nahezu) 12V laufen, entsteht quasi keine Hitzeentwicklung am aquaero. Wenn aber die Lüfter permanent auf knapp über 3V laufen sollen, müssen die überschüssigen ~9V ja irgendwo hin: sie werden am aquaero in Hitzeenergie umgewandelt und heizen also ordentlich auf.
Du musst also Dein Einsatzszenario abschätzen: bei mir sind alle Lüfter bis kurz vor abschalten runter geregelt, damit alles sehr leise ist, dafür sind meine Wassertemperaturen etwas höher - also entsteht mehr Hitze am aquaero, weshalb ich den Wasserkühler nutze. Planst Du jedoch, ohnehin nur wenig zu regeln (vielleicht so von 10V auf 12V hoch o.ä.), sollte der Passivkühler ausreichen. Probier es doch einfach aus und halte die Temperaturen auf der Übersichtsseite im Blick. Wenn die im Dauerbetrieb unter 70° bleiben, reicht Deine Lösung vollkommen aus, wenn sie im Bereich zwischen 70° und 95° sind, solltest Du zu einem zusätzlichen Lüfter greifen, wenn sie über 95° gehen, führt kein Weg am Wasserkühler vorbei.
 

defPlaya

Software-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Kannste ohne Probleme mit dem Passivküjlee betreiben. Mein Aquaero ist aus der rechten Seit von meinem Gehäuse platzier wo 0 Luftzirkulation herrscht. Die Lüfter laufen bei ca. 5v. Dabei werden die Teile vom Aquaero keine 50c warm. Also alles perfekt. Insgesamt sind auf den vier Lüfterplätzen 11 Lüfter angeschlossen.
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Hey,

Anhang anzeigen 889262

also mein aquaero 5LT wird mit 9 Lüftern am MO-RA schon recht heiss auf dem Kanal, wo alle angeschlossen sind. Achte auf dem Screenshot auf die Temperatur von Kanal 3 - mit Adaptern habe ich alle Lüfter auf einen Stecker gebündelt. Ich kühle aktiv mit Wasser und eine Laing DDC 1T-Plus hängt an Kanal 1.

Du hast ja die Möglichkeit Deine Lüfter auf drei Kanäle zu verteilen und damit die Belastung jedes Kanals zu reduzieren - Dein Durchflusssensor wird an einem speziellen, unabhängigen Port angeschlossen, wie Nabennarr schon erwähnt hat.

Vermutlich wirst Du mit einer Passivkühlung etwas höhere aber akzeptabele Temperaturen erreichen. Ein 120er Lüfter hat ja ca. 2 Watt Leistung, mal 3 macht 6 Watt und die Kanäle sind bis maximal 18 Watt belastbar (wenn ich das richtig in Erinnerung habe)...

Müsste funktionieren, auch wenn Dein aquaero keine Luft bekommt.

Viele Grüße

lefskij

34 Grad nennst du heiss? :D
 
TE
cHrIzZzI

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Okay danke Leute dann werde ich es mal probieren und zur Not sondern kleinen Lüfter anbauen, wenn es geht :)

Aktuell wird meiner unter last ca. 40c warm.
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Hab 6 PWM Lüfter an dem einen Anschluß dran hängen und wird mit Passivkühler gerade mal 32° Warm. Ich hab mir das bedeutend schlimmer vorgestellt gehabt. :D

Und ist auch an einer Stelle zu der nichtmal ein laues Lüftchen hinweht... ;)
 

JakPol

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Hab 6 PWM Lüfter an dem einen Anschluß dran hängen und wird mit Passivkühler gerade mal 32° Warm. Ich hab mir das bedeutend schlimmer vorgestellt gehabt. :D

Und ist auch an einer Stelle zu der nichtmal ein laues Lüftchen hinweht... ;)
Das liegt daran, dass es PWM Lüfter sind...:rollen: Da geschieht GAR KEINE Spannungsregulierung, also auch GAR KEINE Hitzeproduktion durch Spannungsregulierung. Das ist die Funktionsweise von PWM-Lüftern.
 

Krolgosh

Software-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Ok ja, das war jetzt wirklich unglücklich ausgedrückt. Ich hatte mich vor der ganzen Wasserkühlgeschichte damit noch nicht beschäftigt gehabt, mir war da die Funktionsweise noch nicht ganz klar, und ich hab nur gelesen das der Aquaero sehr heiß werden kann.
Wie das nun funktioniert weiß ich mitlerweile. Es ging bei mir bisher aber noch nicht hervor ob der TE nicht auch PWM Lüfter im Einsatz hat. Glaub nun isses verständlicher. :ugly:
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Wer ins Handbuch schaut wird sehen das die Endstufen erst bei 95 Grad limitieren und bei über 100 Grad abgeschaltet werden.
Ihr mit euren 50 Grad ;)
 

defPlaya

Software-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Okay danke Leute dann werde ich es mal probieren und zur Not sondern kleinen Lüfter anbauen, wenn es geht :)

Aktuell wird meiner unter last ca. 40c warm.

Brauchst keinen Lüfter. Einfach Passivkühler drauf und fertig. Wie Narbennarr schreibt bis 95 c ist alles futti!
 

JakPol

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Ein schneller Blick ins Handbuch bringt Aufklärung: Auf Seite 56 (PDF-Seite 8) sind die relevanten Werte dargelegt. Da ergibt sich auch, dass die Elektronik bis 70°C werden darf, ohne dass Probleme auftreten.

Wer ins Handbuch schaut wird sehen das die Endstufen erst bei 95 Grad limitieren und bei über 100 Grad abgeschaltet werden.
Ihr mit euren 50 Grad ;)
Wer ins Handbuch schaut (und vorherige Posts aufmerksam liest...), wird sehen, dass die Endstufen im Bereich von 70° bis 95° sehr wohl noch limitieren. Natürlich sind 50° unbedenkich, aber bei 70° beginnt durchaus die Zone, in der man sich Gedanken über seine Kühlungslösung machen sollte.
 

Narbennarr

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Ab einer Temperatur der Leistungselektronik von ca. 95 °C wird der Ausgang fest auf 100 % Leistung
eingestellt. Fällt die Temperatur wieder unter ca. 70 °C, wird der Ausgang
wieder normal geregelt. Bei Überschreiten von ca. 100 °C wird der Ausgang
dauerhaft abgeschaltet.

Bedeuetet für mich:
Bis 95 Grad limitiert da erstmal gar nichts. Egal ob 70, 75 oder 80 Grad.
Erst wenn man einmal die 95 Grad überschritten hat wird eine Hysterese bis 70 Grad eingeschaltet.
 
TE
cHrIzZzI

cHrIzZzI

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Habe 9 3Pin Lüfter drin, 6 laufen mit 7V und 3 mit 5V
 

Shoggy

Aqua Computer Staff
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Das Verhalten wie es im Handbuch steht stimmt mittlerweile auch nicht mehr. Ich haben die genauen Temperaturgrenzen und Zeitwerte nicht im Kopf. Ich meine, dass die Schwelle für das Regeln auf 100% aktuell um 3°C niedriger liegt und es unterliegt jetzt auf jeden Fall einem Zeitlimit von 5 Minuten oder so. Sprich die Regelung geht nicht wieder auf die ursprünglichen Werte zurück wenn die 70°C erreicht sind, sondern es läuft in jedem Fall erst mindestens die Zeit runter.

Zu dem Schritt sahen wir uns genötigt da es manche Kunden für schlau halten das Gerät offenbar immer am äußersten Temperaturlimit laufen zu lassen. Dafür sind diese Schwellen nicht ausgelegt. Das soll Spielraum für kurzzeitige Beanspruchungen geben und nicht als dauerhaft sicheres Maximum genutzt werden, denn das ist es nicht. Mit dem Auto fahre ich schließlich auch nicht permanent im roten Drehzahlbereich :D

Update: hab mich nochmal schlau gemacht. Bei der 100% Schwelle laufen die 5 Minuten erst runter sobald das Gerät wieder die Normaltemperatur hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

ziko

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Genau wegen des Hitzeproblems habe ich mir auf Ebay Step-down Module gekaufz.
Mit Display und Kühlkörper für 5 Dollar das Stück.
Mit dem Aquaero 5 LT, mit Kühlkörper und 120 Lüfter der ihn direkt anbläst, liefen die 4 180er Lüfter am MoRa alle paar Minuten unter Volllast.
Laut Aquasuite drehen die Lüfter hoch bei 97°C der Ausgänge.
Keine PWM Lüfter.
Das Step-Down Modul regelt 60 Watt und wird nicht heiss.
Beim Aquaero habt ihr, im Falle der Hitzeentwicklung, noch viel Luft nach oben.
China macht es vor, es geht doch.
Für wenige Dollar.
Keine 63 Franken, was aktuell der Aquaero 5 LT kostet.
 

IssaP

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Wenn du das Aquaero mit dem Step-Down Wandler vergleichst, wirst du aber feststellen, dass beide ähnlich groß sind, und das Aquaero kann einiges mehr. Das Hitzeproblem wurde außerdem beim Aquaero 6 angegangen, soweit ich mich recht erinnere wird dort die überschüssige Leistung nicht mehr in Form von Wärme "verpulvert" sondern effizienter geregelt (kenne mich damit leider kein Stück aus :D).
 

VJoe2max

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Läuft beim AE6 prinzipiell ähnlich wie bei einfachen StepDown-Wandlern ;). Aber natürlich fehlt einem billigen Stepdownwandler der ganze Komfort und die Zusatzfeatures eines AE. Der Punkt ist eben, dass es das AE6 leider nicht als LT-Version gibt und nicht jeder ist scharf auf die Displays der Pro und XT-Versionen - zumal das ja auch ein erheblicher Kostenfaktor ist.

Für Aufgaben die keine Regelung, sondern nur das Einstellen einer einer festen Spannung und kein PWM-Signal erfordern, wie z.B. der Betrieb einer Pumpe mit reduzierter Spannung und damit konstanter reduzierter Drehzahl, sind die billigen Stepdown-Wandler bislang wirklich die kostengünstigste Möglichkeit. Durch eine gewisse Überdimensionierung und hohe Effizienz ist hier auch so gut wie keine Kühlung nötig. Ein ganz simples "set ans forget" System eben. Will man das Gleiche aber mit der Möglichkeit die Drehzahl komfortabel per Softwareanbindung einzustellen und zu überwachen, sowie Zusatzfeatures (Durchflussmessung, Tempsensoreingang), müsste man dafür eben zu einem poweradjust 3 greifen. Auch für den Fall, dass eben lediglich neun Lüfter (sofern sie zusammen nicht mehr als 30W saugen) komfortabel an einem Kanal gesteuert werden sollen würde sich das poweradjust 3 als Alternative zum AE5 LT anbieten.

Weder ein Stepdown-Wandler noch ein einzelnes poweradjust 3 ersetzen jedoch den Komfort einer mehrkanaligen Lüftersteuerung wie sie ein Aquaero bietet, wenn nicht nur ein Kanal bedient werden soll. Was da letztlich einfach im aquacomputer-Portfolio fehlt ist die LT-Version der AE6, denn das Hitzeproblem bei hoher Last ist beim AE5 LT lediglich der dort verbauten alten Reglertechnik geschuldet die nun mal nicht sehr effizient ist. Man könnte dann auch einfach die AE5-Serie auslaufen lassen.

Grundsätzlich gilt aber eigentlich für alles was Strom verbrät, dass wenigstens ein bisschen Kühlung sinnvoll ist - und wenn man dafür z. B. nur für eine thermisch leitende Verbindung zum Gehäuse sorgt, falls normale Kühlmöglichkeiten aufgrund des Einbauorts nicht möglich sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

sok904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Grundsätzlich gilt aber eigentlich für alles was Strom verbrät, dass wenigstens ein bisschen Kühlung sinnvoll ist - und wenn man dafür z. B. nur für eine thermisch leitende Verbindung zum Gehäuse sorgt, falls normale Kühlmöglichkeiten aufgrund des Einbauorts nicht möglich sind.

Das finde ich sehr interessant. Wie könnte man denn am besten diese thermische Verbindung herstellen?
Ich frage, da ich mein Aquaero auf der Rückseite des Mainboard Tray verbaut habe. Laufe momentan bei 65-70 Grad und will in Zukunft noch ein paar Lüfter mehr drauf bauen. Befürchte, dass ich dann regelmäßig ins Temp Limit laufen werde.

Habe schon überlegt wie ich dort einen Luftzug herstellen könnte, aber ich fürchte das wird nicht möglich sein.

Alternativ bliebe mir nur das Aquaero wieder in die Hauptkammer zu bauen, aber hab keine Lust auf den ganzen Kabelsalat im Sichtbereich. Jemand ne Idee?
 

Tabby91

Kabelverknoter(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Entweder mit Überdruck oder Unterdruck im Gehäuse arbeiten, sollte beides funktionieren und einen gewissen Luftstrom für alle Bereiche garantieren. Aber nur solange deine Rückwand nicht zugestopft ist mit Kabeln ;)
 

MAC83-HWLuxx

Schraubenverwechsler(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

denkt doch nicht so kompliziert...jeder von uns hat irgendwo noch nen board mit einer heatpipe drauf liegen... die sind meistens nur zusammengesteckt an der Temperatur aufnahmequelle...
also einfach einen Alu block nehmen passend für den aquaero zuschneiden, quer ein passgenaues loch für den Stab der Heatpipe rein bohren und ihr habt eine sehr viel größere Oberfläche über die ihr Energie abgeben könnt, eventuell sogar dann so gelegt das der Wärmetauscher in einem Bereich ist wo eh eine Luft Zirkulation stattfindet

ich habe hier leider jetzt nur noch die reste davon, als ich das das letzte mal gebaut habe ( im rechner vom vater ) aber die Überreste verdeutlichen denke ich mal ganz gut was genau gemeint ist

btw: @ VJoe2max es ist immer wieder ein freude deine Posts zu lesen :-D
 

Anhänge

  • 20160412_115051.jpg
    20160412_115051.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 157
Zuletzt bearbeitet:

sok904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Hmm. Na dann werd ich mal schauen wo ich was ausschlachten kann. Vielleicht kann ich die Heatpipe dann mit dem Radiator verbinden und darüber ein wenig für Kühlung sorgen. Danke für die Anregungen.
 

bofri

Freizeitschrauber(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Du könntest auch einen Radiallüfter, z.B. von einer Grafikkarte, verbauen. Die sind sehr flach und sollten hinter den MB tray passen. Die sind halt nicht unbedingt leise.

...gesendet von unterwegs...
 

VJoe2max

BIOS-Overclocker(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Die von MAC83-HWLuxx vorgeschlagene Methode vorhandenes Heatpipe-Material dafür zu nutzen ist z. B. ne gute Lösung :daumen:
Je nach den Platzverhältnissen kann man das AE auch mit dem "Gesicht" zum Mobotray montieren und einen Alu- oder Kupfer-Block zwischen die Wandler und das Tray setzen, der die Wärme direkt auf das Blech überträgt. Diese Methode hat aber den Nachteil, dass man dann nicht mehr vernünftig an die Stecker des AE kommt. Mit Rändelmutteln ist aber auch das so gestaltbar, dass sich der Aufwand für´s Demontieren in Grenzen hält und normalerweise steckt man ja auch nicht ständig was an an oder ab...

Früher gab es für solche Zwecke noch in diversen Shops die praktischen Phaseplane-Heatpipes die man leicht von Hand zurecht biegen konnte und aufgrund der flachen Bauweise ganz leicht per Klammer o. Ä. an die Wärmequelle und ans Gehäuse oder an einen Kühlkörper anbinden konnte. Leider sind die hierzulande schon seit Jahren nicht mehr zu bekommen. Im Falle des AE5 LT bräuchte man damit zwar auch noch einen Alu- oder Kupferblock als Adapter, damit die flache Heatpipe thermischen Kontakt zu den Wandlern bekommt ohne etwas kurzzuschließen, aber wegen der Verfügbarkeit kommt das ja leider sowieso nicht mehr in Frage.
 

sok904

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Aquaero 5 LT Passive oder Aktive Kühlen?

Du könntest auch einen Radiallüfter, z.B. von einer Grafikkarte, verbauen. Die sind sehr flach und sollten hinter den MB tray passen. Die sind halt nicht unbedingt leise.

...gesendet von unterwegs...

Nimms mir nicht übel aber, :daumen2:
 
Oben Unten