Apple iPhone 14: Kommt das Smartphone später auf den Markt? [Gerücht]

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Apple iPhone 14: Kommt das Smartphone später auf den Markt? [Gerücht]

Der Apple-Leaker Ming-Chi Kuo behauptet, dass der Produktionsstart vom iPhone 14 verschoben werden könnte. Hat das auch Auswirkungen auf den Marktstart?

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Apple iPhone 14: Kommt das Smartphone später auf den Markt? [Gerücht]
 

kombiv6

PC-Selbstbauer(in)
Und Apple so: ":lol:"
Die würden auch täglich ein neues Handy bringen, solange die Massen mit Geldscheinen um sich schmeißen. Nicht der Hersteller muss reagieren, sondern die Verbraucher.
Stimmt , macht natürlich nur Apple so :stupid:. Dann guck mal wie der Markt mit absolut sinnfreien Androiden geflutet wird. Gefühlt kommt jeden Tag ein "neues" auf den Markt.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Stimmt , macht natürlich nur Apple so :stupid:. Dann guck mal wie der Markt mit absolut sinnfreien Androiden geflutet wird. Gefühlt kommt jeden Tag ein "neues" auf den Markt.
So ist es und unterscheiden tun sich die Dinger nur noch beim Logo des Herstellers und der Softwareoberfläche.
 

Stefan51278

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So ist es und unterscheiden tun sich die Dinger nur noch beim Logo des Herstellers und der Softwareoberfläche.
Ja, da ist es doch gut, dass Apple diesen Irrsinn nicht mitmacht und sich auf wenige Modelle beschränkt. Für die Anwender hat das auch Vorteile was die Verfügbarkeit an Zubehör und andere Dienstleistungen angeht. Versuch mal für ein Günstig-Android nach Ablauf der Gewährleistung eine Displayreparatur zu bekommen, das lohnt sich wirklich gar nicht, nicht mal in der kleinen Werkstatt um die Ecke, die ihre Teile nicht vom Hersteller bezieht sondern gerne mal gefühlt auf Wish kauft.
 

Schori

BIOS-Overclocker(in)
Ja, da ist es doch gut, dass Apple diesen Irrsinn nicht mitmacht und sich auf wenige Modelle beschränkt. Für die Anwender hat das auch Vorteile was die Verfügbarkeit an Zubehör und andere Dienstleistungen angeht. Versuch mal für ein Günstig-Android nach Ablauf der Gewährleistung eine Displayreparatur zu bekommen, das lohnt sich wirklich gar nicht, nicht mal in der kleinen Werkstatt um die Ecke, die ihre Teile nicht vom Hersteller bezieht sondern gerne mal gefühlt auf Wish kauft.
Die Apple Geräte sind der gleiche Einheitsbrei wie der Rest, nur mit krassem Ökosystem hinten dran.
 

Stefan51278

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Genau, der gleiche Einheitsbrei…gleiches OS wie die anderen…immer das gleiche Top-Snapdragon-SoC wie alle Flagships…ich merks, es ist alles das Selbe😱
 

Painkiller

Moderator
Teammitglied
Das braucht dieses Jahr auch nicht erscheinen. Brauchen wir unbedingt jedes Jahr ein neues? Ich würde sagen, nein. Der Umwelt zu liebe….bitte.
Tja das mit den Smartphones ist ein gewaltiges Gesellschaftsproblem. Ist es Apples oder Googles Schuld, das Kunden jährlich ihr Smartphone tauschen? Ich denke nicht... Meiner Meinung nach wird dieser Zwang durch die Gesellschaft erzeugt. Ist doch bei Grafikkarten und CPUs ähnlich. Da kann der Balken bei vielen gar nicht lang genug sein.

Ich zumindest brauche ein neues iPhone. Mein 6S (BJ 2015) erhält ab nächstes Jahr keine Updates mehr. Also setze ich hier auf das 14er. Und auch das wird wieder bis zum Support-Ende benutzt.

So ist es und unterscheiden tun sich die Dinger nur noch beim Logo des Herstellers und der Softwareoberfläche.
Das stimmt so nicht ganz. Die verschiedenen Android-Distris unterscheiden sich teilweise schon stark. Das ist ja auch der große Vorteil von Android. Schön zu sehen bei OxygenOS, GrapheneOS, FairphoneOS, CalyxOS. Das beginnt beim Support und endet beim Kernel.

Versuch mal für ein Günstig-Android nach Ablauf der Gewährleistung eine Displayreparatur zu bekommen, das lohnt sich wirklich gar nicht, nicht mal in der kleinen Werkstatt um die Ecke, die ihre Teile nicht vom Hersteller bezieht sondern gerne mal gefühlt auf Wish kauft.
Deshalb haben wir bei uns im Unternehmen ausschließlich Fairphone 3 & 4 im Einsatz. Ist da was kaputt, kann ich es selbst reparieren, und die Ersatzteile sind preislich in Ordnung. Akku: 30€ , Display: 80€. Dazu noch 5 Jahre Support und Update-Garantie. :)

Die Apple Geräte sind der gleiche Einheitsbrei wie der Rest, nur mit krassem Ökosystem hinten dran.
Kommt auf die Betrachtungsweise an. Man darf sich halt von der Marke und dem Marketing nicht blenden lassen, sondern muss unter die Haube blicken. Aber das ist bei jeder Firma so.

Was die Chips angeht, liefert Apple jedes mal eine deutliche Mehrleistung ab. Zuletzt beim M1 und M2 und vorher beim Wechsel von A14 auf A15. Ihre Strategie ist absolut sinnvoll. Alles aus einer Hand. Hardware, Software, Support, Stores. Neue Produkte werden behutsam eingeführt und dann Schritt für Schritt ausgebaut. Siehe Apple Watch, Airpods, HomePod, Arcade, TV+ etc.
 
Oben Unten