• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Anno History Collection: Ubisoft erklärt, warum es die Remaster überhaupt gibt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Anno History Collection: Ubisoft erklärt, warum es die Remaster überhaupt gibt

In einem Entwicklerblog geht Ubisoft der Frage nach, warum man die vier ältesten Anno-Teile schon bald als History Collection neu auflegt. Die wichtigsten Punkte sind dabei Hardwarekompatibilität, Multiplayer und Gameplay. PCGH fasst die Infos zusammen.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Anno History Collection: Ubisoft erklärt, warum es die Remaster überhaupt gibt
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Gibt es als Spieler, der erst mit Anno 1404 begonnen hat (als es 2070 schon gab), auch wieder die früheren Titel zu beginnen? 1602 würde ich auslassen, das geht mit der Grafik so gar nicht aber die anderen könnte ich mir schon vorstellen, anzuschauen - interessant für mich wäre an sich die Komplexizität. Kriege führen interessiert mich so gar nicht
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
1503 fand ich damals ziemlich schwer, dann hatte ich eine weile kein Anno (1701 sogar übersprungen) gespielt. Die späteren Annos schienen mir leichter, vielleicht hatte ich es auch nur besser verstanden. Hab 1503 allerdings auch schon lange nicht mehr gespielt.
Falls du es etwas schwerer haben willst, könnte 1503 das richtige sein.

Kriege hab ich in der Anno-Reihe auch quasi nie. Wenn ich kriege fühlen wollte, hab ich ein RTS gespielt das Kriegsführung als Hauptschwerpunkt hatte, oder Total War.
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
1503 fand ich damals ziemlich schwer, dann hatte ich eine weile kein Anno (1701 sogar übersprungen) gespielt. Die späteren Annos schienen mir leichter, vielleicht hatte ich es auch nur besser verstanden. Hab 1503 allerdings auch schon lange nicht mehr gespielt.
Falls du es etwas schwerer haben willst, könnte 1503 das richtige sein.

Kriege hab ich in der Anno-Reihe auch quasi nie. Wenn ich kriege fühlen wollte, hab ich ein RTS gespielt das Kriegsführung als Hauptschwerpunkt hatte, oder Total War.

Total War fur mich das RTS wenn ich Lust auf Kriege hatte, Anno fur mich das Frohliche Aufbauspiel.

Hab auch immer nur mit freundlicher/eknfscher KI gespielt, damit ich denen im Zweifel waren andrehen kann um so auf die Schnelle zu mehr Geld zu kommen.
 

Basileukum

Software-Overclocker(in)
Da gibt es ehrlicherweise nicht viel zu erklären, weil die Serie halt einfach geil ist. Episch könnte man sagen (sehen wir von verunglückten Zukunftsteilen ab, welche es halt einfach nicht gab.... :D ).
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich hoffe mal auf einen Sale. Oder zumindest Rabat, wenn man da schon Spiele davon auf Uplay hat. In meinem Fall 1602 und 1701. Dazu habe ich noch 1404 auf Steam und 1701 hatte ich damals auch auf DVD.

Gibt es als Spieler, der erst mit Anno 1404 begonnen hat (als es 2070 schon gab), auch wieder die früheren Titel zu beginnen? 1602 würde ich auslassen, das geht mit der Grafik so gar nicht aber die anderen könnte ich mir schon vorstellen, anzuschauen - interessant für mich wäre an sich die Komplexizität. Kriege führen interessiert mich so gar nicht

Wenn du keine Kriege willst, wärst du wohl mit 1800 besser auf gehoben.
 

BlackyRay

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Werde mir die Edition irgendwann reduziert gönnen 1602 und 1503 wären die Teile die ich am liebsten wieder spielen würde. Gerade da ist die GoG version technisch leider nicht so state of the art....

1701 mag ich nicht und 1404 ist noch mehr als aktuell genug. Daher muss ich auch sagen ist mir das Teil keine 40 euro wert. Man kann die Spiele glaub ich auch einzeln kaufen aber naja die Preisersparnis wäre mir da zu gering im Vergleich zur complete edition.
 

geist4711

Software-Overclocker(in)
ich habe die alten teile und sie funktionieren gut auf meinem rechner..
sind auch noch ohne uplay und über diese 'brücke' gehe ich auch nicht.
 

Pu244

Lötkolbengott/-göttin
Ich hole mir vermutlich 1404 einzeln und den Rest, wenn er reduziert ist.

ich habe die alten teile und sie funktionieren gut auf meinem rechner..

Bei 1404 gibt es eben diesen ultra häßlichen Speicherbug, der einem das Spiel extrem vermiesen kann (einzige Abhilfe: niedrige Details). Bei Anno 1701 ist eben der Onlinemultiplayer schon lange mit Gamespy gestorben (einzige Abhilfe: ein VPN mit Freuden oder Leuten, die es wirklich zocken wollen. Bei den anderen beiden Teilen macht die Auflösung Terror.

Wenn man sie zocken möchte, dann sind die Remaster schon ein unglaublicher Segen.

sind auch noch ohne uplay und über diese 'brücke' gehe ich auch nicht.

Heute kommt man ja nichtmehr an Steam, Uplay, Origin und wie sie alle heißen, vorbei. Von daher macht das ein Spiel mehr oder weniger den Kohl auch nicht Fett.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Dazu gibt es bei den derzeitigen GOG/Uplay-Versionen von Anno 1701 einen Bug , dass das nach ein paar Stunden beim Speichern abstürzt und wenn es beim Autospeichern passiert der alte Stand mit futsch ist.
Das hatte das Original damals nicht.
 
S

Solo-Joe

Guest
Gibt es als Spieler, der erst mit Anno 1404 begonnen hat (als es 2070 schon gab), auch wieder die früheren Titel zu beginnen? 1602 würde ich auslassen, das geht mit der Grafik so gar nicht aber die anderen könnte ich mir schon vorstellen, anzuschauen - interessant für mich wäre an sich die Komplexizität. Kriege führen interessiert mich so gar nicht

Ich spiele Anno seit Release von 1602 sehr ausgiebig und muss schon sagen, dass 1800 (für mich ein absolutes Meisterwerk) und 2070 (wegen der Ökobilanz und Fraktionen) meine Lieblingsteile sind.

Unterwegs auf dem Mac, mit Wrapper, spiele ich aber immer 1503. Das ist selbst heute und ohne Remaster noch ansehnlich. Weiterhin baut man in 1503 eher "schön" und muss die Marktplätze aus einzelnen Modulen zusammensetzen. Es fühlt sich einfach realistischer an als alle anderen Anno-Teile und hat einen ganz eigenen Charm.

1701 ist im lokalen Multiplayer sehr angenehm. 1602 war damals toll - jetzt ist es der einzige Teil den ich nicht mehr spielen würde.

1404 geht auch eher in Richtung große Städte , wie in allen nachfolgenden Titeln. Allerdings merkt man seit 1800, dass das Farmsystem von 1404 einfach nicht dazu passt.
 

Dominicus1165

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Gibt es als Spieler, der erst mit Anno 1404 begonnen hat (als es 2070 schon gab), auch wieder die früheren Titel zu beginnen? 1602 würde ich auslassen, das geht mit der Grafik so gar nicht aber die anderen könnte ich mir schon vorstellen, anzuschauen - interessant für mich wäre an sich die Komplexizität. Kriege führen interessiert mich so gar nicht

1503 ist tatsächlich ziemlich schwer. Ins minus zu rutschen ist viel einfacher als in späteren Teilen. Aber es ist auch deutlich schöner. Der Soundtrack ist hervoragend und spielerisch auch echt klasse.
Wird der einzige Teil sein, den ich mir kaufe.
 

Phandogra

Schraubenverwechsler(in)
Meine Güte! 18 Jahre?! Hab ich mir schon nen Sarg vorbestellt? Wird langsam Zeit...
Ich werde mir das sowas von Kaufen. In meinen Augen waren Anno 1602 und 1503 die persönlich besten Teile. Anno 1602 weil es so simpel ist und 1503, weil man in ner Datei die Bedürfnisse und die Aufstieg-Bedingungen editieren konnte. Hoffentlich bleibt die Möglichkeit drin, ist mir nämlich sonst etwas zu leicht.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Bei 1800 gibt es auch mods, wo man dann natürlich auch die Mod-Dateien bearbeiten kann.

Wobei ich da bei mir den Fahrrad und Autoverbrauch reduziert habe. Der ist doch unrealistisch hoch. ;)
 

SnaxeX

BIOS-Overclocker(in)
Ich spiele Anno seit Release von 1602 sehr ausgiebig und muss schon sagen, dass 1800 (für mich ein absolutes Meisterwerk) und 2070 (wegen der Ökobilanz und Fraktionen) meine Lieblingsteile sind.

Unterwegs auf dem Mac, mit Wrapper, spiele ich aber immer 1503. Das ist selbst heute und ohne Remaster noch ansehnlich. Weiterhin baut man in 1503 eher "schön" und muss die Marktplätze aus einzelnen Modulen zusammensetzen. Es fühlt sich einfach realistischer an als alle anderen Anno-Teile und hat einen ganz eigenen Charm.

1701 ist im lokalen Multiplayer sehr angenehm. 1602 war damals toll - jetzt ist es der einzige Teil den ich nicht mehr spielen würde.

1404 geht auch eher in Richtung große Städte , wie in allen nachfolgenden Titeln. Allerdings merkt man seit 1800, dass das Farmsystem von 1404 einfach nicht dazu passt.

1503 ist tatsächlich ziemlich schwer. Ins minus zu rutschen ist viel einfacher als in späteren Teilen. Aber es ist auch deutlich schöner. Der Soundtrack ist hervoragend und spielerisch auch echt klasse.
Wird der einzige Teil sein, den ich mir kaufe.

Dann kann ich mir nach Release ja mal 1503 holen. Dann spiel ich endlich Anno 1404 fertig durch (hab da den Save mal verloren als ich bei der letzten osmanischen Bevölkerungsgruppe war, 2 Waren haben mir theoretisch noch gefehlt) und dann kann ich bei 2070 von vorne anfangen - hab mir damals Ann0 2070 geholt mit dem Tiefsee DLC und beim Spielstart vergessen, auf das kleine Hakerl unten links zu klicken, dass ich bitte auch gerne die neuen Sachen aus dem Tiefsee Add-on haben mag - hab gedacht, das wäre automatisch dabei.

Das hat mich etwas getilted.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wäre auch mal interessant, wie die 4 Spiele in Benches so liegen und ob es da Unterschiede gibt.
 
Oben Unten