• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Anno 1800: Nur noch heute bei Steam zu haben

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Anno 1800: Nur noch heute bei Steam zu haben

Mit dem Ende der Vorbestellphase anlässlich der heutigen Veröffentlichung von Anno 1800 wird das Aufbaustrategiespiel in Kürze von Valves Verkaufsplattform verschwinden und neben Ubisofts hauseigenem Uplay-Shop fortan digital nur noch über den Epic Games Store zu erwerben sein.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Anno 1800: Nur noch heute bei Steam zu haben
 
A

Arkintosz

Guest
Obwohl ich es bei Steam haben könnte, brauche ich so ein Spiel nicht. Darf Ubi***t behalten.
 

Penske1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dämlichster Kommentar des Jahres! :wall:

Obwohl ich den Fisch von Nordsse haben könnte, brauche ich so einen Fisch nicht. Darf Nord***e behalten. :huh:
 

Terracresta

Software-Overclocker(in)
Naja Ubisoft... Die verlangen für das 2 Jahre alte Wildlands im UPlay, wie auch bei Steam noch immer 50€, während es z.B. bei Amazon für unter 20 zu haben ist. Dahin soll die Reise gehen, kein physischen Versionen mehr und mit dem Epic Store auch die Keyseller ausschalten. Dann kann man die Kunden auch nach Jahren noch mit hohen Preisen melken.
 

empy

Volt-Modder(in)
Dann kann man die Kunden auch nach Jahren noch mit hohen Preisen melken.

Naja, wenn ich zu Release drauf verzichten konnte, weil es mir zu teuer war, dann kann ich das wohl ein paar Jahre später immer noch. Die sind selbst schuld. Das ist das gleiche wie Activision mit ihren steinalten Call-of-Duty-Teilen, die im Sale immer noch zu teuer sind. Dann halt nicht.
 

huenni87

Software-Overclocker(in)
Naja Ubisoft... Die verlangen für das 2 Jahre alte Wildlands im UPlay, wie auch bei Steam noch immer 50€, während es z.B. bei Amazon für unter 20 zu haben ist. Dahin soll die Reise gehen, kein physischen Versionen mehr und mit dem Epic Store auch die Keyseller ausschalten. Dann kann man die Kunden auch nach Jahren noch mit hohen Preisen melken.

Gerade Wildlands ist ständig in Uplay im Angebot. Neulich erst wieder für 12€ im Angebot gewesen. The Division 1 für knapp 9€. Die verdienen da eher an den DLC und Saison Pässen. Die Spiele selbst werden bei Uplay ständig im Sale verramscht.

PS: Aktuell kostet die Standard Version 29€ Regulär bei Uplay.
 

keldana

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Dahin soll die Reise gehen, kein physischen Versionen mehr und mit dem Epic Store auch die Keyseller ausschalten. Dann kann man die Kunden auch nach Jahren noch mit hohen Preisen melken.

Wie passt das zu der Tatsache, das man Keys für den EGS auch bei den Keysellern findet? Und glaubst Du, die haben keine Ahnung von BWL und versuchen den Kunden irgendwann jahrealte Games zum Vollpreis zu verkaufen? Was für ein Unfug.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
Wozu sollte man es überhaupt bei Steam oder im Epic Store kaufen?
Denn Uplay launcher braucht man schließlich immer, am logischesten wäre es Anno nur bei Uplay zu kaufen dann braucht nämlich auch keine 2 Launcher.
 
Oben Unten