• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ampere - Geforce RTX 3070 Ti & Geforce RTX 3080 Ti vorgestellt: Specs, Preise, Launch

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Ampere - Geforce RTX 3070 Ti & Geforce RTX 3080 Ti vorgestellt: Specs, Preise, Launch

Die Geforce RTX 3070 Ti & Geforce RTX 3080 Ti wurden soeben erwartungsgemäß vorgestellt und ergänzen das Ampere-Portfolio in der Oberklasse und im High-End. Wir haben die wichtigsten Informationen aus der Nvidia-Keynote mit Spezifikationen, Preisen und natürlich den Launch-Terminen für Sie.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Ampere - Geforce RTX 3070 Ti & Geforce RTX 3080 Ti vorgestellt: Specs, Preise, Launch
 

Lantis86

Komplett-PC-Käufer(in)
Wenn du das Glück hast, über Nvidia.com eine zu bekommen, gilt jedoch die UVP und nicht die Gruselpreise außerhalb. Nehmen wir mal an, in Deutschland wären 1.249 Euro fällig: Vermutlich sehen das mittlerweile viele Leute zähneknirschend als akzeptablen Preis an.

MfG
Raff
Auf Nvidia.com wohl kaum sondern bei notebooksbilliger. de bei denen man sowieso im Warteraum landen wird und falls man rein kommt ist eh wieder alles weg.

Ich frage mich woher ihr immer eure Illusionen hernehmt das es jetzt plötzlich besser wird...
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Wenn du das Glück hast, über Nvidia.com eine zu bekommen, gilt jedoch die UVP und nicht die Gruselpreise außerhalb. Nehmen wir mal an, in Deutschland wären 1.249 Euro fällig: Vermutlich sehen das mittlerweile viele Leute zähneknirschend als akzeptablen Preis an.

MfG
Raff
Für DE hat sich der Drop auf einmal im Monat eingependelt:


Beim letzten Drop, also in der vergangenen Woche, waren alle Karten innerhalb von 30-60 Sekunden weg... in der Zeit schafft man nicht einmal Amazon Pay durch zu bekommen....geschweige denn, die Lieferadresse und KK Daten in die Maske einzutragen.

Auf der nvidia Website wurden beim letzten Drop nicht einmal mehr die "Kaufen" Buttons freigeschaltet...ergo fehlte dem normalen Käufer der direkt link zu NBB. Da die links bei jedem Drop rotieren, man selbst über die Suche auf nbb während des Drops die Produkte nicht findet, gehen die Karten ausschließlich an Käufer die in einer Telegram oder Discord Gruppe sind wo die direkt links veröffentlicht wurden.

Meist ist es dann sogar noch so, dass die Deep Links verteilt werden... man kommt sofort zum Produkt und kann kaufen und alle anderen hängen bei NBB im Warteraum des Todes.

Aktuell hat man quasi null Chance an eine Karte zur UVP zu bekommen.

In so einer Situation weitere Karten zu releasen, die man eh nicht kaufen kann, kann man nur als epic fail bezeichnen.
 

Nordbadener

PC-Selbstbauer(in)
Wenn du das Glück hast, über Nvidia.com eine zu bekommen, gilt jedoch die UVP und nicht die Gruselpreise außerhalb. Nehmen wir mal an, in Deutschland wären 1.249 Euro fällig: Vermutlich sehen das mittlerweile viele Leute zähneknirschend als akzeptablen Preis an.

MfG
Raff
Bei dem Preis von 1.249 Euro bin ich bei Dir. Trotz allem ist der Preis bei der geringen Mehrleistung zur 3080FE ein Witz! Von der 3070Ti brauchen wir erst gar nicht reden...
 

seahawk

Volt-Modder(in)
Wenn du das Glück hast, über Nvidia.com eine zu bekommen, gilt jedoch die UVP und nicht die Gruselpreise außerhalb. Nehmen wir mal an, in Deutschland wären 1.249 Euro fällig: Vermutlich sehen das mittlerweile viele Leute zähneknirschend als akzeptablen Preis an.

MfG
Raff
Im Fließtext ist der Preis der 3070ti falsch angegeben. 599 nicht 699 wäre richtig.
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Bei dem Preis von 1.249 Euro bin ich bei Dir. Trotz allem ist der Preis bei der geringen Mehrleistung zur 3080FE ein Witz! Von der 3070Ti brauchen wir erst gar nicht reden...
Im Vergleich mit einer UVP 6800XT ist die UVP 3080Ti sogar abgrundtief schlecht. So viel RTX Spiele die den Unterschied rechtfertigen hat man jetzt auch nicht auf der Platte.

Nvidia sind die Mining-Verkäufe wohl zu sehr in den Kopf gestiegen und jetzt gibt es Turing 2.0 Preise.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Im Vergleich mit einer UVP 6800XT ist die UVP 3080Ti sogar abgrundtief schlecht. So viel RTX Spiele die den Unterschied rechtfertigen hat man jetzt auch nicht auf der Platte.

Nvidia sind die Mining-Verkäufe wohl zu sehr in den Kopf gestiegen und jetzt gibt es Turing 2.0 Preise.
Auch im Vergleich zu einer UVP 3080.

Warum aber über den Fakt hinwegsehen, das sobald RT zum Einsatz kommt, in der Regel Nvidia davon zieht...
 

Optiki

Freizeitschrauber(in)
Aktuell hat man quasi null Chance an eine Karte zur UVP zu bekommen.

In so einer Situation weitere Karten zu releasen, die man eh nicht kaufen kann, kann man nur als epic fail bezeichnen.
Also einfach 2021 gar keine Karten mehr auf den Markt bringen, klingt jetzt auch nicht nach dem besten Plan.
 

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Mit dem Startpreis ist die 3080Ti der echte Nachfolger der 2080Ti, die damals auch Preisrekorde gesetzt hat.

Die 3070Ti dürfte im Vergleich zur normalen 3080 eher unattraktiv sein, da bin ich mal auf das P/L-Verhältnis im nächsten PCGH-Test gespannt.

Da der Preis der normalen 3080 eher als Kampfpreis gegen AMD gesetzt wurde, passt die Karte in der aktuellen Zeit gut ins Portfolio, es hat sich ja gezeigt, dass nicht wenige Leute (auch laut letzter Umfrage hier) auf die 3090 gewechselt sind, weil die anderen Karten nicht verfügbar waren. Also wirtschaftlich hat Nvidia da alles richtig gemacht.
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Bin echt froh damals eine 3080 FE zur UVP bekommen zu haben, was P/L angeht ist die 3080ti doch sehr schlecht, ich ging ging 999 MSRP aus.

Bin gespannt ob Nvidia bei Ampere noch Refresh GPU's bringt, gerade beim Big Chip GA102 (3080,3080ti,3090) ist bereits alles sehr eng beinander.
 

Chatstar

Software-Overclocker(in)
Für die Chips der 3080Ti hätte ich als Hersteller doch lieber mehr 3090er produziert, daran verdient man doch noch besser :fresse: insbesondere, wenn die Miningbremse (mal schauen wir lang es dauert bis auch die geknackt ist LOL) nicht die 3090 umfasst.
 

Der_Schnueffler149

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mal wieder eine interessante Preisgestaltung von der Lederjacke... 3080ti kostet fast das doppelte von der 3080 aber nur 300€ weniger als die 3090, mal UVP angenommen... naja aufregen bringt eh nichts, wird eh wieder von genug Leuten gekauft, von daher ist das alles so gewollt
 

nibi030

Software-Overclocker(in)
Also einfach 2021 gar keine Karten mehr auf den Markt bringen, klingt jetzt auch nicht nach dem besten Plan.
Das habe ich auch mit keiner Silbe erwähnt... einfach nochmal lesen.

Aber vielleicht sollte man erst einmal schauen das die bereits angekündigten auch nur ansatzweise Lieferbar werden. Mit lieferbar meine ich jetzt natürlich nicht die zahleichen auf ebay kleinanzeigen angebotenen 3080 für 2300€ :ugly:
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
~2009 war das sogar noch deutlich weniger. Aber die Zeiten sind vorbei. Die Hersteller wissen, dass sie mehr verlangen können, und die Entwicklung sowie Rohstoffe werden auch immer teurer.

MfG
Raff
ja dank nvidia konnte ati damals die preise für die 5800-serie noch ein ganzes stück anheben. das krasse an der aktion ist das es genug abnehmer für solche preise aktuell gibt.+
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Warum aber über den Fakt hinwegsehen, das sobald RT zum Einsatz kommt, in der Regel Nvidia davon zieht...
Wenn RT den Preis einer zweiten 6800XT kostet, dann kann man sich gleich eine zweite Karte kaufen, wenn RT wirklich überall drin ist. Bis das so weit ist, wird das wohl die 7800XT oder 4070 sein. So akut ist der RTX Bedarf jetzt auch nicht und das sag ich als 2080 Besitzer.
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Ich bestreite mal ein Posting nur durch Zitate aus früheren Postings...
Selbst der UVP ist schon zu teuer...
Ja, weil Ampere keine gute Gen darstellt. Ein paar frühere Gedanken dazu:
Ich hoffe, der Launch führt dazu, dass sich viele mehrfach überlegen, ob sie wirklich eine Ampere-Karte haben wollen. Man kann es gar nicht oft genug wiederholen: Das ist die Generation mit dem geringsten Effizienzfortschritt seit Jahren, noch schwächer als Turing, Turing war schon schwächer als Pascal und Pascal war schon schwächer als Maxwell. Anders gesagt: Eine richtig enttäuschende Gen. Das einzig wirklich positive sind die Refdesigns. Ich hoffe, ein 7nm-Refresh, am besten gekoppelt mit HBM2e und DP 2.0, wird es richten.
Manch einer kann denken, dass Leistungsaufnahme doch egal wäre. Aber solch geringe Effizienzfortschritte mehrfach hintereinander würden bedeuten, dass der Fortschritt insgesamt nachlassen würde. Und genau das war schon bei Pascal und Turing der Fall, gegenüber Kepler und Maxwell ließen die Effizienzfortschritte nach. Da (bis Pascal) die dickste Karte aber immer bei 250 Watt blieb, merkte man das auch deutlich an den Performancebalken, der Fortschritt ließ nach. Diesmal merkt man es (gemessen am mickrigen Effizienzgewinn) nicht an einem kurzen Performancebalken, dafür aber an einem enorm bedenklichen Leistungsaufnahmebalken.

Subthemenwechsel!
Ach was waren das Zeiten, als ne High-End Karte noch 500-600€ gekostet hat…
Folgendes ist der Hauptgrund, wieso überhaupt generell mehr als die früher üblichen Preise verlangt werden können:
Gerne ignoriert wird in diesem Kontext, was für ein Umbruch Kepler dargestellt hat. Der Wechsel hin zur PowerTarget-Fixierung hat dafür gesorgt, dass (bei guter Auslastung) mittlerweile die teuersten Karten die besten Karten sind. Was ich damit meine ist, dass früher eine 480 gegenüber einer 460 durchaus auch einige Nachteile aufwies. Seit der ersten Titan ist das nicht mehr der Fall. Einfach das PowerTarget senken und die Mittelklasse ist am Ende. Das hat AMDs Mittelklassekompetenz schwer entwertet und darüber hinaus die Basis gesetzt, dass heute so hohe Preise verlangt werden können. Anders gesagt: Eine 2080ti im Fermi-Stil hätte ich mir nur unter ganz krassen Umständen gekauft. Die hätte Nvidia verramschen müssen, mit der 2080ti im Kepler-Stil können sich mich schröpfen.
In den nächsten Jahren wird das vielleicht auch mal die Automobilindustrie raffen:
Teure Hardware hat in jeder Beziehung besser zu sein. Das war übrigens die Lektion, die Nvidia bei der ersten Titan halbwegs gelernt hat. (und sie haben sich diese Lektion viel kosten lassen) Die 580 war nicht ausschließlich besser als eine 560ti, die 480 nicht ausschließlich besser als eine 460, die Titan hingegen einer 680 unterm Strich erstmals überlegen. (etwas überspitzt, aber deshalb ja auch halbwegs gelernt)
Aus dem Grund sind übrigens auch luxuriöse Autos und Verbrennungsmotoren eigentlich inkompatibel: Bei Verbrennungsmotoren erhält man im Hochpreissegment nicht bessere, sondern nur andere Eigenschaften.
 

seahawk

Volt-Modder(in)
~2009 war das sogar noch deutlich weniger. Aber die Zeiten sind vorbei. Die Hersteller wissen, dass sie mehr verlangen können, und die Entwicklung sowie Rohstoffe werden auch immer teurer.

MfG
Raff
Wobei man immer bedenken muss, dass ein GF100 3,04 Mrd Transistoren hatte, ein GA102 28,3 Mrd. Die Komplexität ist halt in der Zeit auch massiv gestiegen und die Fertigung wurde auch viel komplizierter.

Dazu halt die sich pro Node annährend verdoppelnden Kosten für die Chips.

 

badiceman66

PC-Selbstbauer(in)
Wenn du das Glück hast, über Nvidia.com eine zu bekommen, gilt jedoch die UVP und nicht die Gruselpreise außerhalb. Nehmen wir mal an, in Deutschland wären 1.249 Euro fällig: Vermutlich sehen das mittlerweile viele Leute zähneknirschend als akzeptablen Preis an.

MfG
Raff
zähneknirschend ??? , mein freund da bin ich schon am kiefer angelangt !!!!
 

Karotte81

Software-Overclocker(in)
Cool, neue Ware die einem vor der Nase weggekauft wird, und dann bei Ebay landet.

Den Paper Launch der FE ziehe ich mir wieder live rein.. . vvermutlich auch ausverkauft in der Sekunde wo es freigeschaltet wird, oder schon vorher. Wie auch immer die ganzen Affen das alle machen...

Ich hab mit dem Thema GPU Kauf abgeschlossen, auf keinen Fall wird auch nur ansatzweise vierstellig Geld für eine dumme Komponente ausgegeben, die ich zu 99% meiner Lebenszeit sowieso nicht brauche,nur damit irgendeine Straßenlaterne das Licht toller wirft.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Der Preissprung von der 3080 zur ti ist ganz schön saftig. Fast das doppelte. :ugly:

Ansonsten ist die UVP von 1200€ im erwarteten Rahmen auch wenn es diese Karte wohl nie zu dem Preis geben wird. Von daher ist es eigentlich auch wieder bumms! :D

Diese Gen werde ich eh überspringen. Und gleichzeitig habe ich mich von dem Gedanken verabschiedet eine leistungsstarke Nvidia-Karte für unter 1000€ zu erhalten. Dann kaufe ich halt künftig in der Mittelklasse oder beim Wettbewerb.
 

derneuemann

BIOS-Overclocker(in)
Wenn RT den Preis einer zweiten 6800XT kostet, dann kann man sich gleich eine zweite Karte kaufen, wenn RT wirklich überall drin ist. Bis das so weit ist, wird das wohl die 7800XT oder 4070 sein. So akut ist der RTX Bedarf jetzt auch nicht und das sag ich als 2080 Besitzer.
Du hast von UVPs geschrieben.

DIe UVP der 6800XT und der RTX3080 sind in der selben Liga und bei der 3080 bekommt man heute RT Leistung, die oft vor der 6900XT liegt und deutlich vor der 6800XT.

Ich meine nicht, das man zwingend RT braucht. Aber wer max Details möchte in neuen Spielen, vor allem den Mainstream Spielen, kommt eben kaum an RT vorbei.

Nur meine Meinung. Ich wüsste im Jahr 2021 nicht, warum eine 6800XT zum Beispiel ein besserer Kauf sein sollte, als eine 3080. Letztes Jahr hätte ich dir noch eher beigepflichtet. Jetzt aber, mit den neuen Konsolen und damit den RT Möglichkeiten auf diesen Pattformen werden wir ganz schnell ganz wenige neue Mainstreamspiele ohne RT sehen.

Warum ich vom Mainstream schreibe, weil es eben der Mainstream ist. Hier sind die stärksten Absatzzahlen, bei den Spielen.

Will ich eine neue GPU für Nischengames, die auch mit halb so teurer GPU laufen, oder für Blockbuster...
In den meisten Fällen wird die Antwort eindeutig sein.

DIe UVP der 6800XT und der RTX3080 sind in der selben Liga und bei der 3080 bekommt man heute RT Leistung, die oft vor der 6900XT liegt und deutlich vor der 6800XT.

Ich meine nicht, das man zwingend RT braucht. Aber wer max Details möchte in neuen Spielen, vor allem den Mainstream Spielen, kommt eben kaum an RT vorbei.

Nur meine Meinung. Ich wüsste im Jahr 2021 nicht, warum eine 6800XT zum Beispiel ein besserer Kauf sein sollte, als eine 3080. Letztes Jahr hätte ich dir noch eher beigepflichtet. Jetzt aber, mit den neuen Konsolen und damit den RT Möglichkeiten auf diesen Pattformen werden wir ganz schnell ganz wenige neue Mainstreamspiele ohne RT sehen.

Warum ich vom Mainstream schreibe, weil es eben der Mainstream ist. Hier sind die stärksten Absatzzahlen, bei den Spielen.

Will ich eine neue GPU für Nischengames, die auch mit halb so teurer GPU laufen, oder für Blockbuster...
In den meisten Fällen wird die Antwort eindeutig sein.
Ich bestreite mal ein Posting nur durch Zitate aus früheren Postings...

Ja, weil Ampere keine gute Gen darstellt. Ein paar frühere Gedanken dazu:



Subthemenwechsel!

Folgendes ist der Hauptgrund, wieso überhaupt generell mehr als die früher üblichen Preise verlangt werden können:

In den nächsten Jahren wird das vielleicht auch mal die Automobilindustrie raffen:
Das Problem in der Logik sehe ich darin, das ich auch nichts besseres kaufen kann.
Bitte nicht falsch verstehen! Die neuen AMD Karten sind gut, aber können weder Effizienz, noch Leistung wirklich besser. Haben einzig mehr Speicher.

Man hat aktuell zum Glück, zumindest im Portfolio der Hersteller(nicht bei den Händlern) die Wahl zwischen den Herstellern, da AMD wirklich auch eine gute Konkurrenz geliefert hat.

Vergleichbare Leistung ohne RT, manchmal sogar höher! Mit RT aber grüßt das Murmeltier und AMD hängt eine Generation hinterher. Dafür aber mehr Speicher.

Jemand der dieses Jahr für sein Hobby schnelle Hardware haben will, der bekommt eben bei beiden Herstellern ein vergleichbares P/L Verhältnis. Demjenigen sei auch gegönnt wenn er dann eine RTX3000/6000XT kauft. Weil man schlicht weg keine bessere Alternative hat. Es gibt keinen dritten Hersteller, der es besser gemacht hat und man dann sagen könnte, die AMpere sind zum Beispiel schlecht, oder weniger gut.
Der Preissprung von der 3080 zur ti ist ganz schön saftig. Fast das doppelte. :ugly:

Ansonsten ist die UVP von 1200€ im erwarteten Rahmen auch wenn es diese Karte wohl nie zu dem Preis geben wird. Von daher ist es eigentlich auch bumms! :D
Na, ich hätte klar weniger erwartet. Was bietet die 3080ti denn? 2GB mehr VRam und minimal mehr Leistung und dafür 500 USD mehr. Das wäre 100-150USd Wert gewesen, mehr nicht.

Die 3080TI wäre für mich die uninteressanteste Karte des LineUps aktuell.
 

hrIntelNvidia

Software-Overclocker(in)
Na, ich hätte klar weniger erwartet. Was bietet die 3080ti denn? 2GB mehr VRam und minimal mehr Leistung und dafür 500 USD mehr. Das wäre 100-150USd Wert gewesen, mehr nicht.

Die 3080TI wäre für mich die uninteressanteste Karte des LineUps aktuell.
Warum weniger? Die 2080ti lag ja auch schon auf dem Preisniveau...
 

facehugger

Trockeneisprofi (m/w)
zähneknirschend ??? , mein freund da bin ich schon am kiefer angelangt !!!!
Richtig und solang meine Pascal es noch tut, wird eben notfalls in FHD gedaddelt, na und? 144Fps und alles auf ultra brauche ich ebenfalls nicht, solang die GTX 1080 nicht abraucht, habe ich kein wirkliches Problem.

Aktuell erfreue ich mich eh mehr am taufrischen Ryzen-Unterbau samt wunderschönem Wetter... DRAUßEN:daumen:

Gruß
 

PCGH_Raff

Bitte nicht vöttern
Teammitglied
Cool, neue Ware die einem vor der Nase weggekauft wird, und dann bei Ebay landet.

Den Paper Launch der FE ziehe ich mir wieder live rein.. . vvermutlich auch ausverkauft in der Sekunde wo es freigeschaltet wird, oder schon vorher. Wie auch immer die ganzen Affen das alle machen...

Ich hab mit dem Thema GPU Kauf abgeschlossen, auf keinen Fall wird auch nur ansatzweise vierstellig Geld für eine dumme Komponente ausgegeben, die ich zu 99% meiner Lebenszeit sowieso nicht brauche,nur damit irgendeine Straßenlaterne das Licht toller wirft.
Deine steinalte GTX 1080 Ti ist auf dem Gebrauchtmarkt ebenfalls im Wert gestiegen. Die Schön- bzw. Gegenrechnung der Preise klappt so viel besser. Abzüglich des Gebrauchtverkaufserlöses ist die Neue dreistellig. ;) Mach das Beste aus der Situation - Aufgeben bringt nix. :-)

MfG
Raff
 

Azrael Hoytman

Komplett-PC-Käufer(in)
Auf Nvidia.com wohl kaum sondern bei notebooksbilliger. de bei denen man sowieso im Warteraum landen wird und falls man rein kommt ist eh wieder alles weg.

Ich frage mich woher ihr immer eure Illusionen hernehmt das es jetzt plötzlich besser wird...
oder du bist schnell genug vor dem warte raum reinzukommen und wirst dann im letzten bezahlschritt von deren botdetektion wegen deines addblockers rausgeschmissen.

das hat mir beim letzten drop meine rtx3080 träume zerschlagen. ich HASSE und ja ich meine HASSE NBB. Die seite ist der letzte Dreck. du kannst so schnell sein wie du willst, du hast keine chance und selbst die karte in deinem warenkorb wird gnadenlos unter deiner nase wegverkauft...
 

CD LABS: Radon Project

Volt-Modder(in)
Das Problem in der Logik sehe ich darin, das ich auch nichts besseres kaufen kann.
In der Auswahl an alten Postings ist der Verweis nicht drinnen, das stimmt. Ein Problem in der Logik liegt aber nicht vor.

Es gibt keinen dritten Hersteller, der es besser gemacht hat und man dann sagen könnte, die AMpere sind zum Beispiel schlecht, oder weniger gut.
Klar kann man das. Praktisch gesprochen: Auch ohne, dass AMD damals konkurrenzfähig war, konnte mit Leichtigkeit gesagt werden, dass Haswell, Broadwell und Skylake schlechte Gens waren. Wieso? Weil man mit früheren Fortschritten vergleichen konnte und natürlich dennoch in der Lage blieb, abschätzen zu können, was realistisch möglich wäre.
Theoretisch gesprochen: Man braucht nur einen denkbaren Vergleich.
Praktisch vorgeführt: Selbst wenn in einem Genre noch nie jemand ein gutes Buch/ ein gutes Spiel/ eine gute Platte produziert hat, lässt sich in etwa vorstellen, wie eine gute Umsetzung reinhauen könnte. Und dann kann man entsprechend auch weiterhin jedem Genrevertreter schlechte Wertungen verteilen.


Hier ist das alles noch viel einfacher: Wir wissen, welche Möglichkeiten Nvidia hat liegen lassen. (HBM und 7nm EUV, Cache) Wir wissen, das AMD mit 7nm DUV in etwa gleich auf ist. Wir kennen die früheren Fortschritte. Wir kennen die Probleme in den B-Noten bei Ampere. → Ampere hat die Bezeichnung schwache Gen oder synonym schlechte Gen verdient.
Ohne die aktuellen Umstände wäre das eine ziemliche Flop-Gen geworden. Und RDNA1 und Turing haben ihr bestes gegeben, um die aktuellen Umstände mit aufzubauen. (waren ja auch schon schwächere Gens als sie hätten sein sollen)
 

4thVariety

Software-Overclocker(in)
Du hast von UVPs geschrieben.

DIe UVP der 6800XT und der RTX3080 sind in der selben Liga und bei der 3080 bekommt man heute RT Leistung, die oft vor der 6900XT liegt und deutlich vor der 6800XT.
Wenn ich in das Warensystem für den Fachhandel blicke, dann steht bei der 3080 EOL. Die Nummer ist durch würde ich sagen und mehr als ein paar Yeti-Sichtungen kommen da nicht mehr. Zugegeben ist 6800XT ist da auch nicht unter 1600€ zu haben und ebenso tot aus kommerzieller Sicht.

Nur meine Meinung. Ich wüsste im Jahr 2021 nicht, warum eine 6800XT zum Beispiel ein besserer Kauf sein sollte, als eine 3080. Letztes Jahr hätte ich dir noch eher beigepflichtet. Jetzt aber, mit den neuen Konsolen und damit den RT Möglichkeiten auf diesen Pattformen werden wir ganz schnell ganz wenige neue Mainstreamspiele ohne RT sehen.

Warum ich vom Mainstream schreibe, weil es eben der Mainstream ist. Hier sind die stärksten Absatzzahlen, bei den Spielen.
Der Mainstream schließt auch gern lukrative Co-Marketing Deals mit Konsolen. Wenn Nvidia da den Ruf hat überteuert zu sein und dass die Karten eh nicht zum Zocken benutzt werden (vgl. abgrundtief schlechte 3060 und 3060Ti Zahlen auf Steam), dann ist RTX die erste Kartoffel die fallen gelassen und verschoben wird.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Also ich sehe schon die realen Straßenpreise bei der 3080Ti mit mindestens 2500 Euro und die 3070Ti bei 1500Euro mindestens.
Also muß man warten bis der Markt mit Light Hash Raten GPU,s von Nvidia überhand nehmen und dann werden sich die Preise allmählich nach unten korregieren.Also in einem halben Jahr,kann man nochmal schaun.
 
Oben Unten