• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

AMD Ryzen ITX System

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Servus

Bin gerade dabei mir ein neues System zusammenzustellen und wollte nochmal das Forenwissen bemühen ;-)

Aktuell nenne ich noch folgendes System mein eigen:

Prozessor: Intel 4770k
Mobo: Asus Maximus VI Extreme
RAM: 16GB DDR3 2600 Corsair Vengeance Pro
Graka: Gainward Phantom 780 GLH
Strom: Corsair AX760

An sich reicht mir mein System noch (bis auf die Grafikkarte), jedoch hätte ich gern a) einfach mal wieder was neues und b) „Frieden“ mit meiner Frau ;-)
Ihr gefällt dieser klobige Tower (Corsair Graphite 600t) so überhaupt nicht und da er im Wohnzimmer steht (im Moment noch versteckt neben dem Sofa, was sich aber bald ändern wird), sollte ich mir doch mal etwas Wohnzimmer tauglicheres anschaffen.

Meine Wahl fiel auf ein ITX-System:

1.) Wie hoch ist das Budget?

- Ca. 1.500,- bis 1.800,- € Darf aber auch weniger sein

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

- Nein

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

- JAAAA, endlich mal wieder basteln :-)

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

-Habe noch 2 Samsung SSD‘s (glaube 830‘er?), welche ich gern behalten würde

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

- Asus PA238Q -> 1080p Bildschirm wird bald ersetzt

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

- Hauptsächlich ab und an mal Zocken (AC, COD, BF, Tomb Raider, CS usw.), sowie hin und wieder Foto- und Videobearbeitung

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

- Die zwei vorhandenen SSD‘s weisen eine Gesamtkapazität von 512GB auf. Habe im aktuellen Rechner 3 HDD’s mit einer Gesamtkapazität von 5 TB, wovon ca. 4TB belegt sind. Hauptsächlich Bilder und Videos, sowie Spiele und ein paar Programme.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

- Geplant ist es nicht (wird in dem angestrebten Gehäuse wohl auch nicht funktionieren).

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

- Ich brauche zwingend einen Cardreader und ein optisches Laufwerk. Beides ist vorhanden, wäre aber mit dem neuen Gehäuse nicht mehr verwendbar (Cardreader 2,5 und BluRay Brenner 5,25).

>!Ein taugliches externes Gehäuse für den Brenner wäre schön!<

Bisher habe ich mir folgende Komponenten zusammengestellt

m.2: 500GB WD Blue M.2 2280 SATA 6Gb/s 3D NAND (WDS500G2B0B) - M.2 SSDs | Mindfactory.de - Hardware,

- Als neue Systemplatte

HDD: 6000GB WD Blue WD60EZRZ 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s - SATA 3.5 Zoll HDDs | Mindfactory.de

- Datengrab und Ersatz für die mittlerweile recht alten HDD‘s

Mobo: Asus ROG Strix X470-I Gaming AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 Mini-ITX Retail | Mindfactory.de

CPU: AMD Ryzen 7 1800X 8x 3.60GHz So.AM4 WOF - Sockel AM4 | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks

- Ich dachte, erstmal nur den 1800x (damit ich etwas gleichwertiges zum 4770k habe) und dann später nochmal aufzurüsten, wenn die neuen AMD‘s rauskommen. Vielleicht reicht ja auch schon ein 1700(x)?

RAM: 16GB G.Skill Trident Z RGB für AMD Ryzen DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit | Mindfactory.de

Kühlung: https://www.mindfactory.de/product_...-H80i-v2-Komplett-Wasserkuehlung_1028668.html

Graka: https://www.mindfactory.de/product_...Mini-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1203523.html

- Habe noch nie eine Mini und auch noch keine Zotac besessen. Ist die gut und schafft die die normale Leistung oder muss man Abstriche machen (abgesehen von der Lautstärke)?

PSU: https://www.mindfactory.de/product_...SF-Series-SF450-Modular-80--Gold_1032735.html

- Reichen 450w, auch im Hinblick auf eine zukünftige Aufrüstung in Sachen CPU und GPU?
- Ist das Corsair gut oder sollte ich ein anderes nehmen?
- Sollte Vollmodular sein!

Gehäuse: https://www.mindfactory.de/product_...nster-Mini-ITX-ohne-Netzteil-sch_1196162.html

Macht zusammen: 1.582,54€

Hab ich was vergessen, könnte ich was verbessern? Gehäuse ist nicht verhandelbar, der Rest steht zur Diskussion ;-)

Hätte gern wieder ein System (die Basis), welches meinen Ansprüchen für die nächsten Jahre genügt, so wie bei meinem aktuellen.

Vielen Dank schonmal und einen schönen Tag. Ich freue mich auf kommende Beiträge :-)
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Hey ho,
Du weißt aber schon wie groß dieses Gehäuse ist oder?
Wenn deine Frau über den Rechner meckert, kannst auf ihre Bücherregale oder ähnliches verweisen. :-D

Womit bearbeitest du welche videos? 4k? Adope?

Und was wird der neue Monitor bieten?
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Monitor soll in die Richtung Asus PG278QR oder PG348Q gehen, also WQHD.

Videos bearbeite ich mit Magix. Mache das aber nicht professionell. Handelt sich meist um Urlaubsaufnahmen oder kleinere Projekte. Nichts besonderes. Mir geht es in erster Linie ums daddeln.

Das Gehäuse habe ich noch nicht in Natura gesehen, jedoch habe ich mir die Maße angeschaut. Das Shift ist nicht soo groß, das Shift X wäre es hingegen schon.

Nee, auf die Bücherregale kann ich nicht verweisen, die habe ich ja ausgesucht :-P
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das sieht auch nicht schlecht aus, jedoch habe ich das Shift bewusst ausgesucht und mich drauf eingeschossen. Das Gehäuse sollte eigentlich auch nicht zur Diskussion stehen ;-)

Dennoch danke für den Tipp :-)
 

Atze-Peng

PC-Selbstbauer(in)
1. Die Western Digital ist zwar nicht schlecht, aber die Samsung 860 EVO ist im Sata-Bereich einfach besser und gleichteuer: 500GB Samsung 860 Evo M.2 2280 SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (MZ-N6E500BW) - M.2 SSDs | Mindfactory.de
Alternativ direkt eine "richtige" M.2 mit PCIe statt Sata nehmen und die Samsung 970. Auch wenn die höhere Geschwindigkeit nur beschränkt bemerkbar ist.

2. Ich vermute du willst das relativ teure Asus zwecks höherer Qualität und um es weiter nutzen zu können. Alternativ auch das Strix B450-I anschauen. Ist etwa 50 € billiger dafür das es nur den B450 Chipsatz hat.

3. Es gibt so gut wie keinen Grund mehr auf Ryzen1 zu gehen. Die Verbesserungen von Ryzen2 sind quasi immer den Aufpreis wert. Zwar sieht der 1800X in Benchmarks schneller aus als z.B. der etwas teurere 2700 - aber das liegt am Basistakt. Mit solider Kühlung (= guten CPU-Kühler dazu kaufen) und PrecisionBoost2 taktet Ryzen2 mindestens genauso hoch und ist dann durch die bessere IPC und Effizienz schlicht besser. In Games und in der Stromzufuhr ist er es selbst im Stock schon.
Wenn du aber wirklich direkt auf Ryzen 3 gehen willst, sollte eigentlich ein 2600(X) völlig ausreichen. Die 6 im Vergleich zu den 4 Cores die du jetzt hast wird dir schon einen soliden Boost bei der Foto- und Videobearbeitung geben.

4. 16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U) | Mindfactory.de Genauso schnell und kostengünstiger. Jenseits der 3200 profitiert Ryzen nur noch sehr beschränkt von höheren Takt. Da sind bessere Timings wichtiger. Oder wenn du wirklich selber optimieren willst und dafür den idealen RAM willst, direkt Samsung B-Dies: 16GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U) | Mindfactory.de

5. AiO-Kühlungen sind den Aufpreis einfach nicht Wert, wenn man nicht den Platz braucht. Hol dir einen guten Luftkühler. Das spart deinen Geldbeutel, die sind leiser bei gleicher Performance UND auch langlebiger. Da du auf die Optik achtest, schau dir mal den bequiet! Dark Rock (Pro) 4 an. Passt auch problemlos in das von dir ausgesuchte Gehäuse rein.

6. Wenn deine Frau schon Probleme mit dem Design und der neue PC dann eine min-Karte inklusive Geräuschkulisse drin hat, dann wird sie sich selber (oder dir) anfangen die Haare rauszureißen. Dein Gehäuse bekommt 'ne 350mm lange GPU rein. Nutz das aus, hol dir eine mit gutem und starken Kühler und pass dann mit MSI-Afterburner noch etwas die Lüfterkurve an. Darüber hinaus kannst du dir für den Preis auch schon eine 1080GTX holen.

7. bequiet! Straight Power 11 550W. Oder 650W falls du auf Nummer sicher für zukünftige Aufrüstungen gehen willst.

8. Wie du in deiner Liste aber auf ~1600€ kommst weiß ich nicht so recht. Ich komme auf knapp 1800. Vermutlich ist die GPU aus irgendnem Grund jetzt auf 650€ statt bei 450€ wie bei anderen Händlern. Daher ist mein Punkt 6 vermutlich müßig.




Hier meine Liste: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

Anpassungen gehen wie gesagt noch beim Board die B450-Variante nehmen, falls du die Zusätze von X470 nicht benötigst. Und bei der GPU weiß ich leider nicht ob das Gehäuse auch 3-slot-GPUs schafft. Habe daher sicherheitshalber erstmal eine 2-Slot-GPU genommen. Diesbezüglich würde ich aber wohl mal Phantek kontaktieren.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Wenn b450 zur Debatte steht, würde ich das msi tomahawk, asrock pro4 oder k4 nehmen.
Asus hat da nicht so gute Arbeit abgeliefert und wird sehr warm auf den SpaWas. Vorallem mit einem 8 Kerner.
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die ausführlichen Antworten.

1.) Lohnt sich denn die 970 Evo im Vergleich zur 860 Evo? Sind immerhin 27,16€

Da ich schon mehrfach gelesen habe, dass es zwar einen Unterschied gibt, jedoch dieser nicht wirklich zu spüren ist, wollte ich mir das Geld an der Stelle sparen.

2.) Genau. Bin bisher mit Asus Boards gut gefahren und sie sagen mir auch optisch zu. Könnte sich denn ein Vorteil des X470 gegenüber dem B350 ergeben, in Hinblick auf die nächste Generation der Prozessoren?

3.) Prozessor habe ich jetzt gegen einen 2600, ohne „X“ getauscht. Da ich ja eh auf den neuen gehen möchte, spare ich aktuell an dieser Ecke nochmal einiges.

4.) Beim RAM für Ryzen kenne ich mich ehrlich gesagt nicht aus. Habe nur gelesen, dass man schnellen RAM benötigt. Da ich gern den Trident Z RGB haben möchte (Optik), habe ich das Häkchen bei „...für Ryzen“ gesetzt. Aber wenn der „normale“ genauso gut geeignet ist, ist dass auch gut :-)

5.) Habe bzgl. des Gehäuses gelesen, dass es des Öfteren recht warm wird. Deshalb dachte ich an eine AiO. Habe im Moment auch eine (H100i) und bin damit eigentlich sehr zufrieden. Auch da spielt natürlich auch wieder die Optik eine Rolle.

6.) Grafikkarte habe ich jetzt eine Gigabyte 1080 Windforce 3x OC Activ reingenommen. Ist die in Ordnung oder sollte ich dort lieber noch etwas mehr investieren?

7.) Das BQ S-P 11 ist aber ATX Format. Das passt doch gar nicht rein. Auf der Phanteks Seite steht SFX. Habe aber stattdessen das Corsair mit 600w ausgewählt.

Leider gibt es ja nicht so viel Auswahl bei SFX-Netzteilen. Die BQ sind alle nur Teilmodular und die anderen (abgesehen vom Enermax), kenne ich nicht.

8.) Wäre jetzt bei 1573,76€

Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

„Ich meine mich erinnern zu können, dass laut einem YouTube Video bis zu 2,5 Slot passen. 3 Slot glaube ich nicht. Werde aber nochmal nachschauen, ob ich das Video wieder finde.“

—> Habe das Video gefunden. Grafikkarte kann bis zu 35 cm lang sein, darf aber nur 2 Slots haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Atze-Peng

PC-Selbstbauer(in)
Ob die sich lohnt oder nicht, musst du für dich entscheiden. In der Alltagsnutzung als auch bei Spielen aber wohl eher nicht. Persönlich hab ich aber dennoch eine, will "will-haben" ;)

https://www.techpowerup.com/img/uikcg3hVXONqfMDf.jpg Hier gibt's ne Grafik bezüglich der Chipsätze.

Den 2600 wirst du aber vermutlich ein klein wenig übertakten müssen um eine gute Spiele-Leistung zu haben. Der 2600X übertaktet automatisch. So ~3,8GHz ist der sweet-spot damit du nicht zu viel die Spannung erhöhen musst und er mit einem guten Kühler weiterhin kühl bleibt. Je nach Silikon-Lotterie dann +/- 100-200.

Schnellerer Ram = besser. Das heißt eine gute Balance zwischen Takt und Latenz. 3200/CL14 ist der sweet spot. Ab 3000 nimmt der Geschwindkeitsbonus allerdings schon ab. Sprich alles was zwischen 3000/CL16 - 3200/CL14. 3200/CL16 sind etwa identisch mit 3600/CL18. Daher lohnen die 15€ Aufpreis nicht.

Eine AiO ist nicht per se kühler. Das kommt auf viele Faktoren an. Sie ist aber definitiv teurer. Es kommt halt ingesamt auf deine Wünsche an. Da gibt es definitiv einige Möglichkeiten, wie man das lösen kann.

Die Karte hat 3 relativ kleine Lüfter. Daher wird sie unter Last wohl recht laut. Ist also nicht so geil.

Hab nicht gesehen, dass das Gehäuse nur SFX-Netzteile nimmt. Mein Fehler. Bei SFX ist das Corsair wohl mit das Beste.
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Okay, bzgl. der SSD, spare ich mir erstmal das Geld. Ich bin immer noch mit meinen 830er Evos zufrieden ;-)
Aber das „haben wollen“ kenne ich nur zu gut. Geht mir prinzipiell beim Board so. Ist nicht nötig, aber ich will’s haben :-)

Welche Grafikkarte würdest du bzw. ihr so empfehlen, welche auch im preislichen Rahmen liegt? Muss keine 1080 sein, wenn das kühlkonzept einer 1070 Ti wesentlich besser ist, dann würde ich auch zur schwächeren greifen. Ich bin kein Silent Freak, aber einen Helikopter brauch ich auch nicht in meiner Nähe ;-)

Bzgl. des Kühlers denke ich halt an die Möglichkeiten, woher der DR4P seine Luft bekommt?! Es gibt ja nicht allzu viele Öffnungen und deshalb dachte ich, sei eine AiO genau richtig. Zumal bisher fast jeder Build im Shift auf YT ebenso AiO benutzt hat.

Also reicht der 2600er?! Mir geht es aktuell eh nur um den Vergleich zu meinem 4770k. Da wird der 2600er wohl besser abschneiden, oder?
Die 1080er in Verbindung mit dem 2600er sollte doch mindesten die gleiche Leistung in Spielen bringen wie mein 4770k und meine 780er. Auch ohne OC
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Guten Morgen :-)
Hat vielleicht noch jemand einen Tipp für ein schickes externes Gehäuse für meinen Brenner?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bzgl. Grafikkarte werde ich wohl in Anbetracht der Verfügbarkeiten wohl auf eine RTX 2070 gehen, sofern die Angabe mit „beginnend ab 519€“ stimmt (habe ich hier in den news gelesen).

Hat noch jemand eine Idee bzgl. des externen Laufwerkgehäuses?

Könnte man das Setup so stehen lassen?
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Keiner mehr eine Idee?

Würde das Corsair mit 450w für den 2600er und die 2070 reichen oder sollte ich beim 600er bleiben?
Insbesondere, da ich ja plane nächstes Jahr den Prozessor zu tauschen.
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für deine Antwort :-)

Ich hätte nochmal eine Frage bzgl. der Grafikkarte.

Die Verfügbarkeit der 1080 (vor allem guter Customs) lässt ja leider stetig nach (nur noch 6 Stück). Bei Mindfactory gibts (stand heute morgen) gar keine 1080Ti mehr. Dachte an ein mögliches Schnäppchen.

Deshalb schwenke ich auf die RTX 2070 um. Lohnt es sich auf die Verfügbarkeit von guten Customs zu warten, oder kann man diesmal bedenkenlos zur Founders Edition greifen? Der Kühler soll ja recht ordentlich sein. Das Design der FE gefällt mir ebenfalls sehr gut und wenn ich mir die Preise für z.B. eine Strix (OC Gaming) anschaue (700€), dann ist die nochmals teurer
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke an AtzePeng und TrueRomance für die Beiträge!

Da aber leider keine weitere Diskussion entsteht, kann der Beitrag geschlossen oder auch gelöscht werden. So macht das keinen Spaß

Schönen Abend noch
 

Escoball

Kabelverknoter(in)
Also ich habe auch ein Mini ITX ryzen Pc Aufgebaut :)

Gehäuse: Phantek Entho Evolv ITX
Prozessor: Ryzen 2700x mit dem wraith kühler
Ram: kommen demnächst die Ripjaws V DDR 4 3200 rein
Netzteil: straight Power 11 750 W ( war im Angebot und hat Zuviel wie die 650w gekostet)
Grafikkarte: in Mom noch ne 1050ti vom alten Rechner übernommen ( kommt entweder ne 1080 ti oder rx 64 Vega)
Mainboard: Asus Rog strix x470i
SSD: 1x eine Kingston 256gb für und 1x eine Samsung 500gb ssd 850 evo
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Danke für deine Antwort :-)

Ich hätte nochmal eine Frage bzgl. der Grafikkarte.

Die Verfügbarkeit der 1080 (vor allem guter Customs) lässt ja leider stetig nach (nur noch 6 Stück). Bei Mindfactory gibts (stand heute morgen) gar keine 1080Ti mehr. Dachte an ein mögliches Schnäppchen.

Deshalb schwenke ich auf die RTX 2070 um. Lohnt es sich auf die Verfügbarkeit von guten Customs zu warten, oder kann man diesmal bedenkenlos zur Founders Edition greifen? Der Kühler soll ja recht ordentlich sein. Das Design der FE gefällt mir ebenfalls sehr gut und wenn ich mir die Preise für z.B. eine Strix (OC Gaming) anschaue (700€), dann ist die nochmals teurer

Hey ho, das Thema rtx Karten ist noch recht frisch. Somit sind Empfehlungen schwer. Zumal auch kaum was verfügbar ist. Die fe ist diesmal echt gut. Würde aber auch bei den custom Karten zu den günstigen greifen. Der Aufpreis ist es nicht wert einen der besseren Kühler zu nehmen.
 
TE
J

J4Y84

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich muss den Thread nochmal reaktivieren ;-)

Habe noch ewig und drei Tage meinen Warenkorb befüllt, geleert, befüllt usw.

Folgende Komponenten stehen fest:
Prozessor: Ryzen 5 2600
Mainboard: Asus Strix X470-I Gaming
Gehäuse: Phanteks Shift
Kühlung: Corsair H75 (2018)
m.2: 500GB 970 Evo (als Systemplatte)

Folgende Komponenten sind unklar und da benötige ich nochmal eure Hilfe:

RAM: 16 oder 32 GB? Ansich würde ich zu 32 tendieren (man kann nie genug RAM haben). Jedoch sind 160,90€ schon eine Hausnummer. Darüber hinaus wären die 16er 3200 CL14 und die 32er „nur“ 2933 CL14

HDD: WD Blue oder Gold? Da es mir um Langlebigkeit geht (Externe Platten zur Sicherung sind natürlich dennoch vorhanden), frage ich mich, ob sich der Aufpreis von 62,66€ lohnt?!?

m.2 SSD: Da ich mir überlegt habe, meine alten SSD‘s nun doch nicht mehr zu verwenden und gerne Kabel sparen möchte, dachte ich an eine größere. Schwanke zwischen der 2000GB WD Blue oder der 860 Evo. Lohnen sich die 22,24€ Aufpreis und sind die Samsungs tatsächlich besser? Habe bisher keinen aktuellen Test dazu gefunden. Einzig einen Test von PCGH, welcher aber auch schon älter ist.

PSU: Ich habe ja vor, den 2600 nur als Übergang zu nutzen, bis die neuen Ryzen rauskommen und möchte dann auf das Topmodell umsteigen. Ebenso bin ich mittlerweile stark am schwanken, zwischen RTX 2080 und der 2080 Ti (MSI Sea Hawk X). Reicht dafür wirklich das SF450? Oder sollte ich nicht lieber doch das SF600 nehmen?

Hoffentlich könnt ihr mir Klarheit verschaffen
 
Oben Unten