AMD Epyc 9000 Genoa: Zen 4 mit bis zu 96 Kernen und 400 Watt TDP

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu AMD Epyc 9000 Genoa: Zen 4 mit bis zu 96 Kernen und 400 Watt TDP

AMDs neue Epyc-9000-Prozessoren sollen mit bis zu 96 Kernen, 192 Threads, 384 MiB L3-Cache und 400 Watt TDP auf dem Sockel SP5 verbaut werden können. Leaker "Yuuki_AnS" will bereits jetzt 18 verschiedene SKUs mit zwischen 16 und 96 Kernen und TDPs von 200-400 Watt für AMDs Business-Kunden kennen. Lesen Sie dazu im Folgenden mehr.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: AMD Epyc 9000 Genoa: Zen 4 mit bis zu 96 Kernen und 400 Watt TDP
 

AfFelix

Freizeitschrauber(in)
In der Liste fehlt der 96 Kerner mit Dual Sockel, denke nicht, dass AMD das Topmodell einfach liegen lässt. Leider könnt ich mir 192 Kerne nicht leisten oder gar verwenden :D
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Ja, danke, ich hätte gerne zwei. :ugly:
1657284984421.png

Nein im Ernst, natürlich völliger Overkill für zu Hause... aber geil wärs schon.
Wobei ich bei rund 200 Threads wohl auch Auslastungsprobleme hätte... da müsste man sechs 4K-Clips gleichzeitig rausrendern (die mit je bis 32 Threads skalieren)... den Workload musste auch erstmal haben. :haha:
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
Nein im Ernst, natürlich völliger Overkill für zu Hause... aber geil wärs schon.
Wobei ich bei rund 200 Threads wohl auch Auslastungsprobleme hätte... da müsste man sechs 4K-Clips gleichzeitig rausrendern (die mit je bis 32 Threads skalieren)... den Workload musste auch erstmal haben. :haha:
Ach du bist ja überhaupt nicht anspruchsvoll nich.

Na mir reichen schon 32 Kerne ohne SMT aus um zufrieden zu sein.Ich weis mit 5950x hat man zwar auch 32 Kerne.aber keine Psyikalischen Kerne.
Und bei mir habe ich ebenso auslastungs Probleme. Renderst du die 4k CLips für dich Privat oder für ne Firma?
Weil ich bin da ja weit drunter.
Aber gut erst mal müssen ja die Zen 4 Prozessoren kommen,damit man sie testen und gegebenfalls auch selbst kaufen zu können.Das sehen wir ja dann schon noch,was so alles kommen wird.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Renderst du die 4k CLips für dich Privat oder für ne Firma?
Ist ne rein private Sache für mich und einige Familienmitglieder und Bekannte (tausche Renderzeit gegen Bier :fresse:) . Ich bin praktisch der einzige mit Rechenleistung (und etwas Know-How) im Personenkreis, deswegen hab ich schon zeitweise vergleichsweise viel Material zu bearbeiten. Mein 5950X läuft seit 3 Tagen praktisch 24/7 durch mit oben gezeigter Auslastung (das sind zwei parallele x265 Konvertierungen meiner Tochter beim Ballspielen :ugly: ), ist aber heute Abend durch.

Das ist aber auch ein Ausnahmefall, >300 Tage im Jahr ist die CPU Overkill und hat nix zu tun - ich könnte all das auch mit nem 5600er machen weils weder zeitkritisch ist noch irgendwie nötig, die dicke CPU ist auch ganz klar viel mehr "haben wollen" als "brauchen". :-D

So ein übler Genoa wäre für mich auch nur ein reines Spielzeug. Da ich aber nicht im Lotto gewonnen habe bleibts beim Gedankenexperiment. :haha:
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
ok krass in x265 und ich mache es mit x264 mit 2 paralell. Und ich habe auch schon x265 das ich aber in x264 umwandeln will.Aber leider bricht da bei mir das Programm einfach ab weil es irgendwas gegen das Videos hat.Was kann ich dagegen tuen?
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
@latiose88
Das kann unzählige Ursachen haben, es ist praktisch unmöglich den Grund aus der Ferne zu erraten. Wenn ein Konvertierungsvorgang aber normal anläuft und irgendwann mittendrin abbricht (und die genutzte Hardware stabil ist) ist in fast allen Fällen das Quellvideo korrupt, also entweder die Datei beschädigt oder der Ersteller hat sich nicht an irgendwelche Konventionen des Codecs gehalten (was gerne bei Programmen passiert die für DAUs entwickelt wurden, also die Dinger die nur laden und convert! Buttons haben und dann irgendwas wurschteln).

Ja, x.265... seit vielen Jahren (ich bin 2015 oder so von x.264 weg). Irgendwann wird dann h.266 oder AV1 anstehen, in beiden Fällen wird die nötige Rechenleistung (mal wieder) um ein Vielfaches ansteigen.

Ich postuliert, Genoa kann zu Leber Schäden führen!
Das kann je nach Jahreszeit der 5950X auch schon.^^
 

gerX7a

BIOS-Overclocker(in)
Anmerkung: Die Wahrscheinlichkeit, dass du als Privatperson mal nennenswert mit H.266 alias VVC kodieren wirst, dürfte eher gering sein, da der weiterhin lizenzbehaftet ist und in Gegegenwart des freien, leistungsfähigen AV1 sich vermutlich kein Entwickler mehr finden wird, der analog zu x264/x265 eine freie Implementation von H.266 entwicklen wird.
H.266 ist zwar noch etwas leistungsfähiger als AV1, benötigt jedoch auch ebenso noch etwas mehr Rechenleistung und bereits ein AV1-Encoding ist ohne Spezialhardware eigentlich nicht wirtschafrtlich/effizient, auch wenn man natürlich durchaus eine Vielzahl von Server-Rechenkernen auf einen Stream ansetzen könnte.
 

ToZo1

Freizeitschrauber(in)
Habte mal versucht Doom im Taskmanager darstellen zu lassen? :ugly:
Das hier ist viel cooler:
Eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.

PS: bei ca. 8:25 läuft tatsächlich DOOM im Taskmanager
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
@gerX7a
Ja, ist mir bewusst. Es wird wahrscheinlich auf AV1 hinauslaufen - aber da gibts noch keine wirklichen optimierten Encoder die auch gutes Multithreading beherrschen, zumindest noch nicht für Endconsumer. UNd du willst nicht mit 0,2 fps encodieren auf einem Kern. :ugly:
Das wird alles kommen - aber dieses Mal ists für mich das erste Mal wo ich eigentlich gar nicht so hart auf den nächsten Codec warte, denn AV1 ist zwar klar besser als HEVC von der Kompressionseffizienz aber man hat schon einen harten Einbruch beim Speed. Am Ende ists für die meisten Anwendungen eher sinnvoll, ~30% mehr Speicherplatz zu belegen (der heute vergleichsweise spottbillig ist) als Faktor 5 bis 10 mehr Rechenleistung aufzuwenden verglichen mit HEVC.
Und wenn ich mir ansehe wie viele meiner "Kunden" noch heute abspielprobleme mit HEVC haben weil sie hardware aus dem vorletzten jahrzehnt benutzen die den Codec nicht kennt wirds gefühlt bis 2030 dauern bis sich AV1 breit durchgesetzt hat.

Das einzige was ich persönlich definitiv umstellen werde ist JPEG zu AVIF - sobald das Problem mit den Farbräumen bei freien Encodern gelöst ist (zu AVIF encodierte Bilder haben aktuell noch Falschfarben da RGB/YUV nicht funktioniert), denn da wird ein Codec von vor geschätzten 30 Jahren ersetzt - was bedeutet die Kompressionsrate steigt um gefühlte 90%. Verlustfrei ist das nicht (weil 1:1 zwischen Codecs naturgemäß immer extrem ineffizient wird - wobei selbst DA die Dateien meist kleiner werden was echt irre ist) aber selbst wenn man 99% als Qualitätsstufe wählt was definitiv niemand wahrnehmen kann als Unterschied bringt man 8 MB große JPEGs wenn das Motiv günstig ist in den Bereich von einigen Hundert KB.

Um zum Threadthema zu kommen - das wäre auch eine geile Batchnummer für nen 96-Kerner. Mein Bilderordner enthält 13.582 Dateien sagt Windows... da könnte man jeweils 192 davon parallel mit härtesten Einstellungen in AVIF wandeln... bei 2 Minuten Rechenzeit pro Bild (was da durchaus realistisch ist) wäre das Ding in 2-3 Stunden durch. :haha:
 

latiose88

Software-Overclocker(in)
hm ist halt die frage mit was kann man denn diese AVIF denn wiedergeben weil das Format höre ich zum ersten mal bei Bildern.Ich dachte es gäbe bei Bildern keinen Nachfolger.Scheinbar ja doch.Und ja ich habe gewiss auch sehr viele Bilder.Ich weis garnicht wie viele aber da denke ich mal kann ich gewiss Giabyt weise SPeicher sparen.Warum auch nicht wenn es am ende die fast die selbe Bildqulität hat ,dann bin ich dabei.
Und naja mir klar das H264 sau alt ist.Ich sehe ab und zu noch immer kleine Optimierungen für dieses Format.
Ich frage mich ob das zu einem richtigen Boost bei der Geschwindigkeit noch führt und ob da dran an die Hardware noch mehr Geschwindigkeit herausholen kann.
Das ist ein weiterer Grund nicht h265 zu nehmen.Man braucht länger als mit h264,kann es nicht überall wiedergeben und selbst auf dem Pc muss man sich scheinbar umstellen.Selbst der VLC Player von mir kann damit nicht umgehen.
Da zeigt er nur Ton ohne Bild und bei manchen nur Bild ohne Ton.Naja der Codec scheint es also auch teilweise nicht ohne zu sein.

Dann rufen schon den AV1 als Heilsbringer.Dieses Format meide ich echt wie die Pest. Habe auch so mit Webm Codec als Video so meine Probleme.
Also manchmal bringt echt die beste CPU nix mehr,wenn dann die Software schlapp macht oder sich weigert.
Scheinbar kommt man da manchmal mit ner kostenpflichtigen Software echt nicht mehr drum rum.
Also wer so ne teuer CPU kauft wird sich auch ne teure Software kaufen.Damit auch die volle Leistung auch ausgefahren werden kann.Nen Abo kann sich echt allerdings nicht viele Privat Personen auf dauer Leisten.
 

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
ist halt die frage mit was kann man denn diese AVIF denn wiedergeben weil das Format höre ich zum ersten mal bei Bildern
Jeder neuere Browser versteht es schon länger, Bildbearbeitungsprogramme die nicht veraltet sind sowieso. Windows 10 kann AVIF seit 2019, Windows 11 sowieso.

Das ist ein weiterer Grund nicht h265 zu nehmen.Man braucht länger als mit h264,kann es nicht überall wiedergeben und selbst auf dem Pc muss man sich scheinbar umstellen.Selbst der VLC Player von mir kann damit nicht umgehen.
Du solltest vielleicht mal deine uralten Versionen erneuern, selbstverständlich kann der VLC HEVC.
Du kannst alternativ auch den kostenlosen "k-lite codec pack" installieren und hast gefühlt alle Codecs der Menschheit aktuell auf dem PC plus MediaPlayerCalssic (den ich für Welten besser als den VLC halte).
 
Zuletzt bearbeitet:

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
Ja, danke, ich hätte gerne zwei. :ugly:
Anhang anzeigen 1398096
Nein im Ernst, natürlich völliger Overkill für zu Hause... aber geil wärs schon.
Wobei ich bei rund 200 Threads wohl auch Auslastungsprobleme hätte... da müsste man sechs 4K-Clips gleichzeitig rausrendern (die mit je bis 32 Threads skalieren)... den Workload musste auch erstmal haben. :haha:
völliger Overkill für zu Hause ist eigendlich schon ein Ryzen 9 5950x :P

Vor ein paar Jahren war das auch ein 8/16 threads CPU und Jahre davor auch Dualcore :ugly:
Zum Glück gibt es Enthusiasten wie z.B. Dich die nicht nur die Technik voranbringen sondern auch dafür
sorgen das der Punkt kommt wo die (bzw. nahezu jede) Software auch das unterstüzt.

Ich hoffe immer noch auf ein Supreme Commader 3 mit extra großen Maps und Tear 5+ Einheiten :hail:
 
Zuletzt bearbeitet:

latiose88

Software-Overclocker(in)
ja auch ich gehöre wohl dazu,von 2 direkt auf 4 kerne und dann mal zwischen durch 18 kerne des i9 und dann auch mal zum 16 kerner downgegradet. Durch das habe ich die CPU wohl besser geschafft ausgelastet gehabt.Naja ist wohl dem HT geschuldet. Beim reinen 32 Kerner war es dann bei wem schneller gewesen ohne SMT.
Also sollte was im Dekstop kommen,einen Psikalischen 32 Kerner,den nehme ich sehr gerne,wenn es die Option im Mainstream mal gibt.
So einer wie ich wird wohl auch in Zukunft die Technik sogar noch weiter bringen.ABer mehr schaffe auch ich dann nicht mehr.Dabei habe ich das ganze schon so erhöht gehabt um dies zu schaffen.
Man kann halt nicht ewig weiter das ganze treiben.Da wird es halt immer mal wieder nen limit geben.Irgendwann gibt es halt kein SPielraum nach oben mehr,so ist das halt.
 
Oben Unten