• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Alter i7 4790K oder neuer i5 10400 als Workstation nehmen

Stread

PC-Selbstbauer(in)
Hallo,

im Geschäft vom Bekannten werden ein paar PC ausgemustert und neue zusammengebaut. Benötigt werden 2 normale Büro PCs, 1 guter PC für den Chef und ein neuer PC der als SQL Server fungieren soll.
Es werden nur Office Produkte verwendet. Der Chef hat noch 1-2 Programme mehr, aber keine Games, Videoschnitt etc.
Mein alter i7 4790K soll dann weitergenutzt werden. Nur die frage wohin stecken? Chef PC wegen 4x4 Ghz oder bekommt der einen neuen i5 10400 6 Kern aber nur 2,9 Ghz?
Wäre der 6 Kerner nicht besser im PC der als Server dienen soll?
Chef will schnellen PC ohne Ruckler der lange hält. Auf dem Server liegt nur eine SQL Datenbank auf die 4 Leute zugreifen.
Irgendwo soll der 4790K verbaut werden.

PS An die AMD Fanboys. Liebhaber Die 2 normalen PCs bekommen Ryzen 5 3400G
 
Zuletzt bearbeitet:

Rumtata

PC-Selbstbauer(in)
Lass sowas mit Fanboys bitte sein ;)

Welche CPU für wen ist im Grunde egal, aber da der Server/ die Datenbank sicherlich wichtiger ist würde ich da auf die neuere Plattform setzen. Sprich den i5 10400.
Der i5 10400 ist so oder so der schnellere, da weder Office noch eine SQl-Datenbank mit 4 Clients sonderliche hohe last erzeugen dürften, wäre das aber egal wer den nun bekommt.
Tägliche Datenrettung auf allen Systemen sollte man natürlich immer beachten^^

Edit: Da der Chef einen PC will der lange hält ist der i7 4790K aber auch so ne sache für sich ;) (Kommt natürlich auch auf die restlichen Komponenten an).
Er sollte vielleicht auch auf einen Ryzen 5 3400G setzen, der steht dem i7 in nichts nach eher im gegenteil.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten