• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Alkis Blog #12 - Vorzeitiger Controllertod

Incredible Alk

Moderator
Teammitglied
Hi Community... es gibt mal wieder was nerdiges zu berichten - diesmal eher unerfreulicher Art.

Nachdem ich heute dank der 35-Stunden Woche glücklich um halb eins meinen Dienst quittiert hatte gings nach Hause / zum Kühlschrank und wie gewohnt zur Steckerleiste des Arbeitszimmers um den Rechner zu starten.
Die Mahlzeit war zusammengeklaubt, der Nerd geht zum PC und sieht... "Windows wird gestartet"... und er wundert sich, warum das nach 5 Minuten immer noch da steht wo doch eigentlich längst der Desktop bereit da stehen sollte. Aber hey, wie mans von Windows kennt: ein Neustart löst 99% der Probleme (:fresse:), also Strom aus Strom an.

Dieses Mal schaffte es der PC gerade mal in den POST Screen und hängt sich beim erkennen der SATA Anschlüsse auf - und zwar gleich bei der Nummer 1 (Systemplatte). :wow:
Mein Erster Gedanke war: "Nungut... da hat sich jetzt meine 3 Jahre alte SSD wohl endlich verabschiedet" - und zu Testzwecken klemmte ich diese vom SATA1 ab. Neustart - wieder Hänger beim SATA1... der leer war.
Nächster Versuch war dann, alle SATA Geräte abzuklemmen und mal zu sehen was er macht und siehe da - das Board kämpft sich bis zum "kein Datenträger zum booten da".

Sehr seltsam, was also war los? Auch ein erneuter Versuch, alles wieder wie gewohnt anzuklemmen half nichts... wieder der Hänger.

Nach ein paar Minuten dann die zündende Idee: Man klemme die Platten und das Laufwerk mal an die SATA Ports 10, 11 und 12 an, die auf dem Board durch einen Zusatzcontroller realisiert sind und aktiviere diesen im BIOS... und siehe da: Alles läuft wie gewohnt nachdem der Bootvorgang nun wegen des zusätzlichen Controllers mal wieder 2 Sekunden länger dauert.
Mein nettes Mainboard hat sich wies aussieht den Chipsatzeigenen SATA-Controller zerschossen! :motz:


Bleibt nur zu hoffen, dass sich nicht demnächst noch weitere Dinge verabschieden die nicht so einfach umgangen werden können - denn eigentlich wollte ich bis Ivy-E warten mit einem neuen Systembau. Wenns dann nicht sein soll muss mal wieder die Kasse geplündert werden und am Ende doch noch ein 3930K Einzug halten... wir werden sehen wie lange der Knecht's noch macht. :(
 
Oben Unten