• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Age of Empires 4: Wie klappt der Spagat zwischen Authentizität und Unterhaltung?

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Age of Empires 4: Wie klappt der Spagat zwischen Authentizität und Unterhaltung?

Wird Age of Empires 4 vielleicht zu sperrig, weil die Geschichte zu authentisch erzählt wird? Wenn es nach Entwickler Relic geht, besteht hier keine Gefahr.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Age of Empires 4: Wie klappt der Spagat zwischen Authentizität und Unterhaltung?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Wird das nun eine Geschichtsstunde oder einfach nur ein Spiel? :D

Einerseits ist ja Authentizität irgendwie schön und nice-to-have, aber Andererseits...

Ich zocke grad auf Teufel komm raus die Kampagnen von AoE II DE durch; da gibts ja deutlich mehr, als im Original.
Manche Geschichten sind relativ interessant und spannend, aber viele klickt man dann doch einfach nur durch und hofft/freut sich auf eine abwechslungsreiche Mission bzw. Siegbedingungen.

Da es auch nur kleine Unterschiede zwischen den drölfzig Völkern gibt, kann man, zumindest gegen die KI, mit einer gut durchdachten Standardtaktik durch kommen.

Spaß machts trotzdem, weil AoE ist einfach :-X:nicken::hail:
 

dan4354

Komplett-PC-Käufer(in)
Was sagt ihr zum leiten Thema Grafik? Sieht ja noch nicht soo hübsch aus... Hab ich mir da zu viel erwartet?
Sieht doch bisschen nach vor 10 Jahren aus?
 

Schinken

Software-Overclocker(in)
Wird das nun eine Geschichtsstunde oder einfach nur ein Spiel? :D

Einerseits ist ja Authentizität irgendwie schön und nice-to-have, aber Andererseits...

Ich zocke grad auf Teufel komm raus die Kampagnen von AoE II DE durch; da gibts ja deutlich mehr, als im Original.
Manche Geschichten sind relativ interessant und spannend, aber viele klickt man dann doch einfach nur durch und hofft/freut sich auf eine abwechslungsreiche Mission bzw. Siegbedingungen.

Da es auch nur kleine Unterschiede zwischen den drölfzig Völkern gibt, kann man, zumindest gegen die KI, mit einer gut durchdachten Standardtaktik durch kommen.

Spaß machts trotzdem, weil AoE ist einfach :-X:nicken::hail:
Gerne beides!
Dass die Völker kaum Unterschiede haben und die Missionen nicht abwechslungsreich ist genau das, was sie hoffentlich mit der historischen Recherche beseitigen können.
Ich les mir dann auch gern ein paar Seiten durch (so das UI es zulässt, oft muss ich abbrechen weil die Schrift einfach schwarz auf weiß ist und tierisch blendet, da hab ich minutenlang die Zeilen als helle Streifen vor dem Auge). Die echte Geschichte schreibt eben die besten Geschichten.
Man lese sich nur mal was zu den Rosenkriegen durch oder Chinas Zeit der Streitenden Reiche.
Da hält Fiktion selten mit.
 

Krutch13

Schraubenverwechsler(in)
Sehe ich genauso, der Kommentator kennt anscheinend die anderen Teile nicht, sonst würden solche Aussagen nicht fallen. Auf die Grafik bezogen.
 

Jan8419

Komplett-PC-Käufer(in)
Ich finde es leider nicht gut aufgrund der Grafik. Wenn der Vorgänger besser aussieht stimmt was nicht.
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Ich finde es leider nicht gut aufgrund der Grafik. Wenn der Vorgänger besser aussieht stimmt was nicht.
Vorgänger hat ne 2D Grafik, das ist jetzt 3D Look. Nicht vergleichbar und natürlich ist der dritte Teil von Effekten, Texturen etc. weit überlegen selbst gegenüber der überarbeiteten Definitive Edition.

Nicht zu vergessen ist das AoE primär ein Multiplayer Spiel ist. Hier ist eine schnelle Einheiten Erkennbarkeit wichtig und gute Übersicht, sodass man im Kampf die Einheiten schnell greifen und steuern kann. Ein realistischen Look gabs bisher in AoE eh nie und wird es auch im kommenden Teil nicht geben.

Was ich bisher gesehen habe sieht soweit gut aus. Mehr Unterschiede in den Völkern ist ein guter Schritt. Bleibt abzuwarten wie sich das dann spielt.
 

Jan8419

Komplett-PC-Käufer(in)
Vorgänger hat ne 2D Grafik, das ist jetzt 3D Look. Nicht vergleichbar und natürlich ist der dritte Teil von Effekten, Texturen etc. weit überlegen selbst gegenüber der überarbeiteten Definitive Edition.

Nicht zu vergessen ist das AoE primär ein Multiplayer Spiel ist. Hier ist eine schnelle Einheiten Erkennbarkeit wichtig und gute Übersicht, sodass man im Kampf die Einheiten schnell greifen und steuern kann. Ein realistischen Look gabs bisher in AoE eh nie und wird es auch im kommenden Teil nicht geben.

Was ich bisher gesehen habe sieht soweit gut aus. Mehr Unterschiede in den Völkern ist ein guter Schritt. Bleibt abzuwarten wie sich das dann spielt.
Age 3 hatte 2D? Hmm ich habe da was anderes in Erinnerung.

Ja natürlich aber ich finde da TWW wesentlich besser was das Einheitendesign angeht.

Ich werde es mir nicht kaufen, das Spiel spricht mich optisch absolut nicht an. Es fühlt sich für mich genauso an wie damals DoW3. Daher lasse ich die Finger davon. Wünsche natürlich allen anderen viel Spaß damit.
 

HyperBeast

Freizeitschrauber(in)
Die Grafik erwarte ich von einem Siedler oder World of Warcraft aber was hat das bitte mit Age of Empires zu tun ? Spiele ich aus dem gleichen Grund nicht wie das aktuelle Civilization, sieht aus wie ein Kinderspiel, für mich geht der komplette Spielspaß verloren.

Ähnlich wie Diablo 2 zu Diablo 3 einfach grauenhaft, völlig egal wie gut oder schlecht die Spielmechanik ist.
 
Oben Unten