• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Adobe Encoder + Nvidia GeForce GTX 1080 = Riesenmist

CyrianGenesis

Komplett-PC-Käufer(in)
Hallo,

ich habe bemerkt, dass meine After Effects Basteleien trotz GPU-Rendering über die Mercury Playback Engine (CUDA) ewig brauchen.
Da bekomme ich ja noch graue Haare bis das fertig ist.

Während dem Rendern ist die Grafikkarte bei 405 Mhz Idletakt und ca. 10% ausgelastet, da funktioniert doch irgendwas nicht.

Kann mir bitte jemand helfen, wie ich die GPU jetzt nun richtig nutzen kann zum encoden ?

Danke!
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Naja, am Ende rechnest Du ja aus Premiere oder After Effects auch nur mit dem Media-Encoder raus. Ich seh da gerade den Unterschied nicht.
Oder ist der Media-Encoder was anderes als der Video-Encoder?
 
G

Gimmick

Guest
Es kann nicht jeder Effekt von der GPU gerendert werden und der Video Encoder kann soweit ich weiß kein nvenc und sowas.
 

fotoman

BIOS-Overclocker(in)
Ja, da geht es aber um 3D Raytracing, ich nutze ja nur den schleppend langsamen Video Encoder.
Du schreibst etwas von " meine After Effects Basteleien", was u.U. weit mehr ist wie nur das sture Encoden eines Ausgangsvideos in ein Zielvideo (dafür benötigt man kein AfterEffects).

Wenn die AfterEffects Sachen von der CPU gerendert werden, dann wird es je nach Effekt halt langsam. Also entweder die Änderungen testen, die im Link genannt sind oder sich damit abfinden, dass Adobe Deine Karte nich mag.

Oder du nutzt ein falsches Ausgabeformat, das nvenc nicht unterstützt.

Aber selbst mit nvenc kann man die Implementierung gut oder schlecht machen.

Während HandBrake auf meiner GTX 1060 bei HD-Videos (nach h265 encodet) mit nvenc auf über 900 fps kommt, schafft AviDemux mit dem selben Video und vergleichabren Einstellungen gerade mal gut 200 fps.

Das ganze dann mit den bekannten Einschränkungen von nvenc und h265 auf der GTX 10xx (keine B-Frames).
 
TE
CyrianGenesis

CyrianGenesis

Komplett-PC-Käufer(in)
Entschuldige die Verspätung fotoman

Ich nutze schon Effekte, meist Helligkeit/Kontrast und Farbkorrekturen, ab und an den VHS Effekt oder Einen der tollen Super 8 Effekte aus dem RedGiant Universe Paket für meine Bereits gerenderten Einzelframes im JPG Format aus meinem Cinema 4D.

Ausgabeformat ist meist H.264 mit 29.97 FPS und 720 oder 1080p

Die CPU auslastung ist beim Finalen Rendering auch langsam:
Die GPU gurkt im AME auf 10% rum und die CPU irgendwo bei 50%
 
Oben Unten