A3X oder Exo 2?

GarrettThief

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hey,

Überlege im Moment hin und her zwischen den Adam A3X und den Blue Sky Exo 2.
Die A3X(ca. 460) sind grundsätzlich schonmal ein ganzes Stück teurer als die Exo2(ca. 370; B-Stock). Und vermutlich muss zu den A3X irgendwann noch ein Subwoofer der die Sache dann wesentlich teurer macht. Frage mich nun ob sich das ganze lohnt. Ich mische nicht ab oder sowas, sondern schaue eher recht viele Filme und Serien und höre vor allem nebenbei viel Musik die so ziemlich alle Bereiche streift. Meist steht dabei im Vordergrund das die Musik im Hintergrund angenehm sein soll :ugly: Aber manchmal höre ich auch aktiv und zocke das ein oder andere Spiel.
Platzierung ist tendenziell der Schreibtisch mit Anschluss an den PC (Xonar DX)

Vielleicht hat ja jemand schon einmal beide nebeneinander gehört.
 
E

ExciteLetsPlay

Guest
Probehören ! Die beiden Systeme sind ganz anders gesoundet, die ADAM sind eher Neutral, Analytisch und die Exo eher Wärmer, wie stark der Bass ist kann man ja einstellen.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Der Hauptunterschied dürfte eher sein, dass das A3x bessere untere Mitten hat, während das Exo mehr Tiefbass hat (bzw, das A3x hat WENIGER tiefbass, weil es nur bis 60~ Herz runterkommt.

A3x sind aber von dem punkt an, wo sie anfangen, eher besser. Mit Subwoofer dann aber auch deutlich teurer.
Ich finde, speziell am PC ist das Exo das mitunter beste gesamtpaket, was man haben kann, aufgrund der größe und features.

Grundrauschen weiß ich nicht wie das Adam da abschneidet, beim Exo ist nix zu hören (das hat mich damals beim Resolv A8 system etwas gestört)
 
TE
TE
GarrettThief

GarrettThief

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe mir jetzt gerade mal die Exo2 bestellt. Ich schwanke nach wie vor ob ich mir die A3X zum Vergleich dazu bestelle. Mein Gewissen plagt mich schon wenn ich dran denke :D
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Wenns finanziell geht, dann definitiv.
Falls es dir ums schlechte gewissen geht, es bewusst zu bestellen um wieder zurückzuschicken, kannst du es ja mit minimalem verlust privat weiterverkaufen :P

Ein Probehören würde dir aber ein ziemliches "aha"-erlebnis bereiten.
 
TE
TE
GarrettThief

GarrettThief

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich kann mit dem Begriff wenig anfangen, bzw. klar websuche hilft, aber da müsste ich mich schon mehr einlesen, also vermute ich mal "nein".

Meine Idee war einfach: Die Teile kommen an den PC, Cinch auf Klinke an Soundkarte und Peng :D
 

Thallassa

Volt-Modder(in)
Das passt schon einigermaßen. Deutlich besser als OnBoard-Sound isses, unter nem "potenten DAC" versteh ich zwar was anderes, auch weil beide Pärchen mehr Luft nach oben haben, aber tragisch isses jetzt nicht ^^

Ich würde mich übrigens über einen kurzen Vergleich freuen, falls möglich.
 

The_Trasher

Software-Overclocker(in)
Ich kann mit dem Begriff wenig anfangen, bzw. klar websuche hilft

DAC - Digital Analog Converter
Vereinfacht und nicht vollständig gesagt: Der wandelt die digitale Audiospur in analoge Signale für die Lautsprecher um. Je nachdem wie potent der DAC ist, wird diese Umwandlung besser. (Stichwort: Verlustfrei)

Ist zwar jetzt so nicht ganz korrekt, da einige Funktionen fehlen die auch vom DAC übernommen werden, aber wohl die einfachste Erklärung die ich liefern kann :D

Vielleicht steht ja irgendwann mal Geld zur Verfügung um einen zu kaufen. Die DX macht das aber auch ganz ordentlich.
 
TE
TE
GarrettThief

GarrettThief

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mhh also ich habe jetzt beide Paare seit gestern und habe mich so musikalisch mal rauf und runter gehört was meine Musik angeht. Ich lasse beide Systeme über den PC per Cinch auf Klinke laufen. Die A3X sind im Stereo Link(suprise). Mein Eindruck:

1. Die Höhen vom A3X sind feiner aufgelöst. Wo die Exo2 teilweise minimal dumpf werden, zeigt der Hochtöner von Adam was er kann und bringt noch die gewisse Nuance an Feinheit mit. Hier geht es also nicht um Welten, sondern wirklich um Kleinigkeiten, denn auch die Exo2 bringen hier gut was mit.

2. Der Bass der A3X ist Welten hinter dem des Exo2. War ja auch zu erwarten bei der kleinen Membran beim A3X. Es fehlt einfach an Kraft, da ist wirklich flaute.

3. Der Bass vom Exo2 ist wirklich hervorragend hinsichtlich Auflösung, Dynamik. Mir gefällt besonders gut, dass man die unteren Frequenzen super auseinander halten kann und nicht alles zu einem einheitlichen "brruuumbrumm" verwischt. Ist schön abgemischt.

4. Schade ist allerdings, dass der Bass dann eben doch recht schnell an seine Grenzen stößt was den Druck angeht...sind halt auch nur 90 Watt und riesig ist er auch nicht gerade. Man kann zwar den Bassanteil am preamp regulieren, aber über 3/4 wirds schwammig und der Bass klaut Töne von den Mitten. Das ist unproblematisch solange man sich wirklich in der richtigen Position befindet, denn dort reicht der Bass locker, ist mir dann sogar fast zuviel. Bewegt man sich jedoch von der perfekten Position weg bzw. einfach weiter weg vom Sub, merkt man schnell das das System wirklich ein Nahfeld-System ist.

5. Der Preamp vom Exo2 ist praktisch und definitiv ein Vorteil für den Nicht-Professionellen Anwender. Störend ist aber das blaue Lämpchen am preamp. Dieses ist recht hell und ausmachen kann man es nur indem man das ganze System hinten am am Sub (also bei mir unterm Tisch) ausmacht. Ziemlich nervig!

6. Ich persönlich finde die A3X hübscher als die Exo2. Zwar haben die Exo2 ziemlich geile Seiten, aber die Front ist einfach nicht so meins. Die Tieftöner von den A3X sind aufgrund der Struktur ein echter Hinkucker. Ebenso aber auch die Hochtöner mit ihrem gelben Akzent. Ich denke aber, sie hätten die abgewinkelten Elemente beim A3X noch etwas mehr betonen können, das würde das Bild noch weiter verbessern.

7. Die Hochtöner vom A3X rauschen hörbar. Dieses Rauschen ist ab und zu abhängig von der eingestellten Lautstärke abhängig, aber die meiste Zeit ist das rauschen gleich, egal wie man den Lautstärkeregler einstellt. Die Exos rauschen nicht! Das ist nen guter Pluspunkt, denn rauschen kann ich garnicht haben.

8. Beide Systeme sind laut...viel viel zu laut für den Nahfeldeinsatz ;)


Insgesamt ist der Sound vom Exo2 aktuell besser. Ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich die A3X schon nach kurzer Zeit beginne ab zu stöpseln um wieder die Exo2 zu genießen. Das liegt aber am Sub und den müssten man an die A3X dann eh noch anschließen(wie eigentlich? Macht man dann anstatt des Stereolinks zwischen den Boxen die Kabel in den Sub?). Da würde es dann wohl auch einer mit noch was mehr Power als den vom Exo2 geben ;)

Tja ich finde es nach wie vor schwer mich zu entscheiden. Ein paar Tage lasse ich mich mir aber auch noch Zeit.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Klar, von ner lampe keine spur mehr :D
Man sieht es auch kaum da es schwarz ist. Besonders abends/nachts sieht man garnicht, dass was drübergeklebt ist :P
 
TE
TE
GarrettThief

GarrettThief

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ach, ich dachte du meinst gegen das Rauschen :D
Ja klar, die Lampe wird mich echt nicht weiter aufhalten, die werde ich dann auch einfach überkleben.

EDIT: Ach deswegen auch die "5." bei deinem Post... :ugly:
 
TE
TE
GarrettThief

GarrettThief

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Mhh mal eine Frage: Könnte ich eigentlich so eine kleine Tischkonsole an der ich die Lautstärke wie beim Exo regeln kann eigentlich auch für ein System aus A3X und Sub realisieren?
Finde es extrem praktisch, insbesondere das ich den Anteil vom Bass verstärken kann ohne die Gesamtlaustärke zu erhöhen und ohne in Treibern oder unterm Schreibtisch rum zu wuseln.
 
Oben Unten