• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

8800gts untertakten - strom sparen

e-virus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
tag leute,

hätt mal ein paar fragen zum untertakten von grafikkarten.
in der pcgh (aktuelle ausgabe glaub ich) gibts nen artikel indem unter anderem erklärt wird wie man die 8800er untertaktet, weil sie ja selbst im 2d modus viel strom fressen.
- wie weit kann man die taktraten denn nun runterschrauben?
- müssen z.b. chip- und speichertakt in nem bestimmten verhältnis zueinander stehen?
- oder kann ich im rivatuner die regler einfach ganz runter drehen?
- wenn ich für den 3d modus bestimmte einstellungen abspeichere, werden die dann nur beim spielen aktiviert, oder auch bei der bildbearbeitung oder im schnitt?

beim googeln stieß ich auf ein paar erfahrungsberichte. dort meinte man, dass das untertakten eigentlich nicht viel bringt. es sei denn, mann senkt auch die spannungswerte oder ingendwelche shaderwerte (verstand ich nicht ganz).

das wars vorerst mal ^^

mfg
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Also ich untertakte meine Grafikkarte auch, zwar nur für Folding@Home, aber da das doch ziemlich oft läuft bringt das schon was, sehe ich allein an den Temps, da diese runtergehen.

Ich mach das aber alles mit dem ATI-Tool und auch nur manuell, dass Tool warnt dich auch wenn du zu niedrig gehst mit dem Wert. Hab den mal ignoriert und siehe da, kein Bild mehr. *lach*

Meine GPU läuft mit 145,20MHz und der Ram mit 256,80MHz. Das geht wirklich noch gut und DVD's ansehen usw. klappt weiterhin erste Sahne.

Wenn du 3D Profile abspeicherst, gelten die Werte nur wenn die Karte auch eine 3D Anwendung abarbeiten soll. Sprich Spiele oder andere Programm, die auf die Funktion zurückgreifen.

2D übernimmt dann halt den kompletten Rest, auch Fotobearbeitung usw..

EG
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
- wie weit kann man die taktraten denn nun runterschrauben?

RivaTuner ist so voreingestellt, dass er ein Unter-/Übertakten in einem Bereich von 50% bis 100% zulässt, wobei die Basis immer der Standardtakt von 100% ist. Bis 50% untertakten ist absolut problemlos möglich.

Die NVIDIA Karten verfügen grundsätzlich über die Möglichkeit zu starten, auch wenn absolut unbrauchbare Taktraten eingestellt werden (POST, Performance Level 0). Nur sollte dann Windows im abgesicherten Modus ohne Treiber gestartet werden, da beim Start des Betriebssystems die 'unbrauchbaren' Einstellungen wieder aus der Registry geladen werden. Im abgesichterten Modus würde man das ganze dann wieder beheben können.

- müssen z.b. chip- und speichertakt in nem bestimmten verhältnis zueinander stehen?
Nein, die sind voneinander vollkommen unabhängig. Beim Shadertakt ist das etwas anders, der ist vom Coretakt abhängig.

- oder kann ich im rivatuner die regler einfach ganz runter drehen?

ja, beim 2.05er auf jeden Fall (runter = links)

- wenn ich für den 3d modus bestimmte einstellungen abspeichere, werden die dann nur beim spielen aktiviert, oder auch bei der bildbearbeitung oder im schnitt?

Bisher war das Antworten lustig, nun wird es ernst, denn was ich jetzt beschreibe ist das woran die meisten Benutzer von RT scheitern.

Für die gewünschte Taktrate (z.B. 300/300) müssen diese Werte für den Standard 2D, den Low Power 3D und den Performance 3D (also immer 300/300 für diese drei!!!) eingetragen werden und jeweils übernommen werden! Dann kann damit ein Profil z.B. 'Desktop' erstellt werden und abgespeichert werden. Wenn man dann noch diesen Wert als Startwert für Windows einstellt, übernimmt und abspeichert, wird Windows mit 300/300 gestartet.

Wie beschrieben legt man ein weiteres Profil z.B. 'Last' an, das die Taktfrequenzen für OC enthält (z.B. 610/900). Wenn beide dann im Launcher (Starter) eingetragen werden, kann man manuell dazwischen umschalten.

Somit habe ich die Möglichkeit, den Desktop mit 300/300 zu betreiben und vor dem Starten eines Spiels auf 610/900 zu schalten.

Das ist auch automatisch möglich, da der Grafiktreiber das Einschalten einer 3D Anwendung erkennen kann. Eine ganze Anleitung hierzu zu posten würde jetzt meine Zeit und den Rahmen dieser Antwort sprengen.

beim googeln stieß ich auf ein paar erfahrungsberichte. dort meinte man, dass das untertakten eigentlich nicht viel bringt. es sei denn, mann senkt auch die spannungswerte oder ingendwelche shaderwerte (verstand ich nicht ganz).

Das ist gut ,dass das nicht verstehbar war. Diese Leute geben indirekt eine Anleitung zum Schreddern der Graka.
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hier hast Du mal einen Screener des RT Statistikservers, der das Verhalten der Grafikkarte im Ruhezustand und bei Start einer 3D Anwendung dokumentiert. Du siehst wie die Karte bei Start der 3D Anwendung umschaltet (es ist eine 8800GTX) und nach Beendigung wieder zurückschaltet. Der Lüfter wird hier temperaturabhängig gesteuert (60% -> 80% -> 100%). Die Lüfterdrehzahl ist 0, da ich eine Wakü habe. Aber zu Demozwecken ist das gut so und zeigt, was geht. Die 88xx Grakas laufen natürlich stufenlos (was hier aber nicht dargestellt werden soll). Zusätzlich sieht man Prozessorlast und anderes.
 
TE
E

e-virus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
vielen dank für eure hilfe.

@ jetztaber

ok. ich kann also die regler im rt ganz nach links stellen, ohne mucken.
dann abspeichern als desktop profil. davor noch "auch bei windows start" anwählen. danach dasselbe für ein last-profil. lass die regler oder die taktraten auf standard. will nicht übertakten. wozu auch ^^
dann könnte ich zwischen diesen beiden wechseln. manuell. wär auch kein stress. aber du hast was von automatisch erwähnt. kann ich das im treiber selbst einstellen? erkennt der treiber die rt profile?
und, wird dabei der graka-lüfter auch mitgeregelt? oder muss man das dann wieder EXTRA einstellen?
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Oje, ich habs befürchtet :ugly:

Bild 1 Wie gezeigt im Power User Menü hinter EnableLowPower3DControl eine 1 setzen und den Haken davor anklicken (sonst können wir da nichts einstellen)

Bild 2 Ein Profil für den Standardtakt erstellen. So schauts bei mir aus, wenn ich dieses Fenster aufmache und RT noch die Standardeinstellungen meiner 8800GTX entdeckt. Ich klicke rechts oben auf Standard 2D und dann rechts unten auf übernehmen. Ich klicke dann auf Low Power 3D und wieder auf übernehmen. Ich wiederhole diesen Vorgang für Performance 3D. Somit werden diese drei Einstellungen in die Registry geschrieben (für den Standardtakt).

Bild 3 Wenn ich die drei Werte geschrieben habe, erstelle ich ein Profil mit genau diesen drei Werten. Dazu klicke ich auf dieses Diskettensymbol und sehe

Bild 4 Da trage ich einen Namen für das Profil ein: 'Standard' und speichere mit ok. Wichtig: Sonst mache ich nichts, gar nichts, ich denke dabei noch nicht einmal (das heben wir uns für später auf).

Bild 5 zeigt die Vorbereitung des Underclocking-Profils. Alle Regler werden nach links geschoben, ein Häkchen wird bei den Startup Settings gemacht, das ganze ggf. getestet und übernommen. Auch dieser Vorgang wird analog Bild 2 insgesamt drei mal durchgeführt. Auch das Häkchen jeweils bei allen drei Einstellungen setzen. Dann verfahren wir weiter wie in Bild 3 und nennen das Profil 'Desktop' und speichern es ab.

Bild 6 zeigt die Erstellung des Overclocking Profils. Und hier stellen wir die gewünschte höchste Taktrate ein. Kein Häkchen bei den Startup Settings machen, da alles so lassen wie es ist. Auch das führen wir für jeden der drei Zustände durch und übernehmen jeden der drei. Wir erstellen wie gehabt ein Profil und speichern es unter Leistung ab.

Jetzt haben wir drei coole Profile, die in den Launcher müssen.
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
So die drei Profile müssen in den Launcher. Dazu klicken wir auf den Karteireiter Launcher.

Bild 1 Um ein Profil zum Starter hinzuzufügen klicken wir auf das grüne Pluszeichen.

Bild 2 Dann markieren wir Regular Item.

Bild 3 Und füllen die leeren Felder aus wie in diesem Bild und speichern das ab.

Bild 4 und 5 Genauso hier verfahren, wie in Bild 1 bis 3, für jedes Profil.

Bild 6 So sollte es dann im Launcher aussehen.

Bild 7 Wenn der RivaTuner im Tray ist, mit der rechten Maustaste anklicken und das gewünschte Profil abrufen.

Fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Und jetzt automatisieren wir den Ablauf und dazu fangen wir mit dem Denken an :D

Bild 1 Wir starten das Hardware Monitoring und beantworten diese Frage mit ja.

Bild 2 In diesem Fenster klicken wir rechts unten auf Setup und machen

Bild 3 ein Häkchen vor die Hardwarebeschleunigung. Ohne diese Überwachung geht nichts, zumindest nichts automatisches.

Bild 4 Unten im Bild ist das Fenster der Hardwarebeschleunigung aufgetaucht. Die muss jetzt anhand der vorher angelegten Profile parametriert werden. Dazu klicken wir mit der rechten Maustaste in das neue Fenster und wählen Setup.

Bild 5 Wir fügen mit Klick auf das grüne Plus einen neuen Grenzwert hinzu, wie auf dem Bild sichtbar.

Bild 6 und 7 Wie angezeigt eintragen.

Bild 8 Jetzt starten wir den RT Statistikserver. Damit was automatisch geschieht, muss der im Hintergrund laufen. Wir klicken auf das orange Symbol (run server) und schwupps haben wir ein neues Symbol im Tray: Den Statistikserver.

Auf diesem Bild ist links unten ein roter Knopf zu sehen, bitte einmal anklicken um die Hintergrundüberwachung einzuschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

e-virus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
^^ vielen dank für die mühe jetztaber.

doch wie du vorhin schon gemeint hast, es würde wahrscheinlich etwas viel werden.
das kurze feedback von mir auf deine erklärung um 21:27 uhr, war auch nur grob überrissen.
diese profilgeschichte hatte ich mit meiner alten graka auch schon ausprobiert, aber dann doch gelassen. daher weiß ich, dass man die einzelnen veränderungen immer wieder übernehmen muss. das wars dann aber auch schon mit rt erfahrung.
finds auch super, dass der rt diese 50% grenze hat.

jedenfalls werd ich das von dir beschriebene auf jeden fall testen und dann nochmal ein feedback posten, um zu sehen obs funktioniert und ichs auch wirklich verstanden hab ^^

also, nochmals vielen dank für die mühe und bis später

mfg
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
So, bringen wir diesen Abschnitt zu Ende.

Bild 1 zeigt noch die notwendigen Einstellungen zum Windowsstart. Bitte so einstellen.

Bild 2 zeigt den Statistikserver im Tray und wie man ihn per Setup einstellt.

Bild 3 hatte ich vorher bereits geschrieben: Statistikserver muss im Hintergrund laufen. Wenn noch nicht geschehen, hier bitte den roten Knopf drücken.
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
vielen dank für eure hilfe.

@ jetztaber

ok. ich kann also die regler im rt ganz nach links stellen, ohne mucken.
dann abspeichern als desktop profil. davor noch "auch bei windows start" anwählen. danach dasselbe für ein last-profil. lass die regler oder die taktraten auf standard. will nicht übertakten. wozu auch ^^
dann könnte ich zwischen diesen beiden wechseln. manuell. wär auch kein stress. aber du hast was von automatisch erwähnt. kann ich das im treiber selbst einstellen? erkennt der treiber die rt profile?
und, wird dabei der graka-lüfter auch mitgeregelt? oder muss man das dann wieder EXTRA einstellen?

Lass den Lüfter bleiben. Bei Deiner Karte ist er eh automatisch geregelt. Die Lüftersache, die ich anfangs erwähnte ist für die Besitzer von Karten gedacht, die nicht automatisch geregelt sind.

Allerdings kann man Deine automatische Lüftersteuerung mit dem RT neu parametrieren hinsichtlich Temperatur und Lastverhalten. Ist ein echt affengeiles Thema :D

Jetzt mach erst mal das was ich hier zugegebenermaßen recht knapp beschrieben habe. Wenn Du nicht weiter kommst, frag hier, ich schau ab und zu mal vorbei.
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Oh, war die Karte so billig?! :D Kannst Du mir sagen, ob die einen ADT7473 drin hat?

Gut, Spass beiseite, weiß ich wenigstens warum es die Staffelung 60%, 80% und 100% gibt und warum sich die Leute so einen Kopf darum machen.
 
TE
E

e-virus

Komplett-PC-Aufrüster(in)
@ jetztaber

hab gestern alles so eingerichtet wie dus erklärt hast. funktioniert auch alles.
im desktop betrieb taktet sie runter und bei spielen, 3d- oder grafikanwendungen taktet sie wieder hoch.
gab auch noch keine aussetzter.

also vielen dank nochmal für deine hilfe. falls doch mal was sein sollte, werd ich es hier berichten.

mfg
nabend
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Super - Und Glückwunsch zum Erfolg!

Ich hatte echt Bedenken, mich viel zu knapp ausgedrückt zu haben. Allerdings zeigt das auch dass Du Dich auskennst!

Noch was, hast Du zufällig außer dem Acrobat Reader andere Adobe Produkte laufen? Die takten die Karte nämlich hoch und ich müsste Dir dann erklären, wie man das abstellt, so dass der Takt wirklich nur bei 3D Anwendungen hoch geht und wie man die 50% unterschreiten kann und und und...
 
Zuletzt bearbeitet:

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Sagen wir mal so ich weiß es, weil ich schon mit dem BIOS der Karte gearbeitet habe und die Drehzahl des Lüfters war immer auf 60% eingestellt. Habe das dann eigentlich geändert, das er schneller drehen soll, wurde aber nicht übernommen. Im Moment reichen aber auch locker die 60%, habe ja nur 100MHz übertaktet. ;)

EG
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
Zum ändern der Spannung müsste man halt wieder im BIOS arbeiten und ist halt wieder die Sache mit der Garantie. :)

Aber auch so bringt es schon ein paar Watt. Habe meine im Moment auf 150/200MHz am laufen. Die Temp. liegt bei ca. 47°C.

EG
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
Naja, der Takt geht ja (mehr oder minder) Linear in den Verbrauch ein, senkt man den Takt um 10%, senkt man auch die Leistungsaufnahme um ~10%...

Senkt man die Spannung aber um 10% bringt das weitaus mehr denn 10%...

Bei 150 hast den Takt auf etwa 25% gesenkt, sparst also etwa 75%, grob geschätzt.
 

jetztaber

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Also wenn hier Interesse besteht, dann poste ich mal wie man mit dem RT die Lüfterdrehzahl temperaturabhängig regelt (so ganz ohne BIOS patchen).
 

EGThunder

Software-Overclocker(in)
So, habe gerade nochmal mit meinem BIOS gearbeitet. Die Karte läuft jetzt unter 2D mit 150/150MHz bei 1,2V und unter 3D mit 613/892MHz bei 1,3V. Für Low-3D habe ich alles so gelassen wie es war, sprich 513/792MHz bei 1,3V.

Die Karte läuft so erste Sahne, ob die Spannung nun angenommen wurde oder nicht, kann ich nicht sagen, da ich nicht wüsste wie ich das Überprüfen kann.

EG
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten