• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

SuRReal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Hey Leute, ich bin auf der suche nach einem PC für Bildbearbeitung für max. 500€!
Zugegeben, das muss schon ne Eierlegende-Wollmilchsau für den Preis sein :ugly:
Allergings brauche ich nicht viel Festplattenspeicher und auch kein Betriebssystem!
Das Gehäuse soll auch so günstig wie möglich sein!
Der letzte Thread den ich gefunden habe ist älter als 2 Monate, da kann viel passieren, Setup-mäßig und ich habe mich länger nichtmehr mit Hardware beschäftigt!
Könnt ihr mir weiterhelfen ?
Lieben gruß, SuRReal
 

kress

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Die Zusammenstellung von Chris passt nicht ganz. Von ASrock boards würd ich Abstand halten und lieber zu einem Msi greifen, liegt auch zw 50-70 euro das Board. Zur Bildbearbeitung steht als Titel, da kannst doch die Graka nich weglassen und mit onBoard fahren lassen :D. Das Buget reicht noch locker für ne Midend Graka alla 4850/4870/4890. Haha lol, seh grad das die 4890 Vapor-X günstiger als die 4870 Vapor-X ist.(Bei Geizhals) :D:D. Also ich würd noch ne Grafikkarte dazupacken ;).
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

ich habe auch schon ein Asrock Board für n Office-PC verbaut! Find icht top! super Preis und gute Ausstattung! :) das MSI, was in etwa gleich teuer war, das ich meinem Bruder verbaut habe, ist dagegen schlechter ausgestattet..

edit: es ist sogar das gleiche Board(Chris' konfig) wie das was ich verbaut habe, nur das ich die AM2+ Ausführung
hatte

CPU-Kühler: ich würde übrigens den EKL Groß Clockner, nehmen ist etwas leiser und günstiger

NT: das Bequiet Pure Power 430W gibt's schon ab 38€ (habe ich auch gestern verbaut).. zwar kein KM, aber die Kabel lassen sich dennoch gut bändigen.. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

kress

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Nun mit Mainboards kenn ich mich nicht ganz so gut aus, hab aber auch 1mal Asrock Board gehabt und das hat nich so gehalten..... außerdem wenn man sich mal auf Alternate oder sonstwo die Bewertungen anschaut sind AsRock Boards immer ziemlich weit unten.... Aber wenn du sagst, dass es gut ist, dann kann surreal es ja auch nehmen :). Wie gesagt dann halt noch ne Graka drauf und es passt :)
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

wie gesagt für nen stärkeren GamerRechner würde ich es nicht unbedingt empfehlen. aber als office-PC völlig ok.. auch für Einstiegsrechner sicher nicht schlecht, nur OC technisch vl nicht ganz so top..^^

Zu den Bewertungen: da achte ich nie drauf, eher auf Test wie z.B. die der PCGH.
Die meisten die da ihren Frust posten bekommen meist einfachste Dinge nicht auf die Reihe.. :D
 

kress

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Hm, das erinnert mich an die Bewertung eines Käufer von Alternate der sich 2 Asus Mars GTX 295 für jeweils 1000€(!!!!einself) gekauft hat und dann sauer war das sie zu laut und zu warm sind, obwohl das in jedem Test drinstand. :D

Edit: Die Karten gingen wieder zurück laut Bewertung....
 
TE
S

SuRReal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Also der PC ausschließlich für Bildbearbeitung verwendet werden. Photoshop und alles was dazu gehört. Also für einen guten Amateur Fotographen soll es reichen ;)
Das sollte schon die 500€ ausreitzen - und wie gesagt, ich benötige nicht viel Festplattenspeicher(genug externer Speicher) und kein OS, gehäuse ist auch ziemlich egal :)
Edit: für gelegentliche Videobearbeitung sollte er auch einigermaßen ausgelegt sein, allerdings kann ich da keine Details zu nennen!
 
Zuletzt bearbeitet:

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Gehäuse:
Xigmatek Asgard

CPU:
Athlon II x4 620 (4x2,8Ghz)

Mobo:
Asrock mit 785G

Arbeitsspeicher:
4-8GB DDR3 G.Skill Red

DVD-Brenner:
LG etc.. billigste.. :D

HDD:
Samsung F3 500GB

Netzteil:
Bequiet Pure Power 430W


daimt solltest du locker im Budget liegen :)
 

kress

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Mh, da fehlt noch die Graka... oder reicht die onboard?
 
TE
S

SuRReal

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Hört sich ja schon ganz gut an, ich denke mal der PC wird nicht so viel Atmen müssen, also werde ich da höchstens noch ein bis zwei Lüfter verbauen...

Die Onboard karte reicht echt schon für die gehobene Bildbearbeitung ?
Ich lasse mich gern eines besseren belehren, aber das hätte ich echt nicht gedacht...
 

KaiHD7960xx

Volt-Modder(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

die CPU sollte die Berechnung übernehmen, die Onboardgraka reicht aus.. wichtiger ist natürlich der Arbeitsspeicher, da die Speicherkarten der Digicams ab 4GB aufwärts sind. Um diese BIlder schnell laden zu können brauch man ausreichend Speicher.

Aber da würde ich erstmal bei 4GB bleiben und notfalls noch 4GB nachrüsten.. denke aber mit 4GB wirst du Glücklich..
 

.Mac

Freizeitschrauber(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

Kommt drauf an was du mit Bildbearbeitung meinst. ;)
Wenn es einfaches Webdesign ist dann reicht ein Onboardchip schon aus, der ganze andere Schnickschnack von wegen Signaturen / Wallpapern und Artworks ist auch nicht sooo der Ressourcenfresser.

Falls es aber wirklich in die professionelle Bildbearbeitung geht mit großen Dokumenten (< 4000x4000px) sollte man nicht zögern und eine Grafikkarte holen welche auch bisschen Dampf mitbringt, vorallem kann dort dann der Grafikspeicher gut genutzt werden und die GPU beschläunigt mittlerweile ja auch die aktuellen Adobe Produkte.
 

Chris-W201-Fan

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

mac. stream geht auch auf 785er bords ;) die onbord kanna uch dx10.1 ;)
wenn gpu-computing nötig wird kommt man kaum um nvidia rum, denn cuda ist dahingehend deutlich effektiver ;)

das wird aber ebend auch nicht breitbandig genutzt,
sehe da nur sinn wenn jemand sagt er sitzt 50% de rzeit in lightroom und würd emit cuda enorm zeit sparen bzw. mehr quallität erreichen

zum thema netzteil:
was wollt ihr mit nem 430w netzteil in nem pc ohne graka?
die cpu hat 95w max, eher weniger,
das bord, naja, ...
ich kenne gesammtverbräuche von nem nicht undervolteden 630er system von 120-130w unter vollast, denek mal da tuts ein 300-350er alle male,
und wenn man ne graka einsetzen muss mit cuda..
die 240gt ist mittlerweile recht preiswert zu haben, denke dahingehend wäre das noch ne alternative, ati würde ich in diesem bereich nicht nehmen
daher so als idee:
Sparkle GeForce GT 240, 1024MB GDDR3, VGA, DVI, HDMI, PCIe 2.0 (SXT2401024S3-NM) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
1gb vram (wobei das eigentlich unnötig ist, 512 würden es auch tun), und recht sparsam, gddr3 tuts hier auch, gddr5 ist deutlich teurer und bringt eigentlich nur was wenn man spielen will (was hier nicht passieren soll)

zum thema asrockbords:
sorry, oc geht, sieht man in meiner sig,
hab zusätzlich seit ner woche noch ein asrock p5b pro mit e5300, der läuft auch schon @3,5ghz...
klar sind das keine mega-bords, aber der preis passt zur leistung und gerade msi und asus dürften sich in sachen cpu-support mal mehrere scheiben abschneiden
die tests der x58 und p55 bords von asrock waren auch sehr positiv... die marke hat in den letzten 2 jahren extrem zugelegt,

msi, naja, bei den gd-bords nehm ich die sicher, bei den standardbords wäre mir einfach asrock lieber, denn im supportfall kann es nur besser sein als msi (habe da so meine erfahrungen + erfahrungen in bekanntenkreis und msi-forum; danke, aber nein danke)

gigabyte wäre noch ne alternative, aber wenn man eh nicht occed, was soll des denn ;)

zur hd:
die 500gb-hdd ist extrem schnell, sehr empfehlenswert fürs system und kostet dazu kaum mehr als deutlich kleinere, wieso also da am falschen ende sparen ;)

so noch mal minimal angepasst
x4 630 Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
sprich dollpete rammenge und gut

übrigens, n anderes bord würde ich nicht haben wllen aktuell,
das m3a785gmh und gxh sind mit die sparsamsten am3-bord die man kaufen kann, gerade im idle mit pdm, c1e, usw. geht da schon einiges,
nur ies kann man weglassen, das sind im ernstfall 1-2w eher weniger ;)

soweit erst mal meine meinungen dazu
 

.Mac

Freizeitschrauber(in)
AW: 500€ PC - Setup primär für Bildbearbeitung

mac. stream geht auch auf 785er bords ;) die onbord kanna uch dx10.1 ;)
wenn gpu-computing nötig wird kommt man kaum um nvidia rum, denn cuda ist dahingehend deutlich effektiver ;)

das wird aber ebend auch nicht breitbandig genutzt,
sehe da nur sinn wenn jemand sagt er sitzt 50% de rzeit in lightroom und würd emit cuda enorm zeit sparen bzw. mehr quallität erreichen
Der Onboard-Chip hat allerdings keinen eigenen Speicher, sondern nimmt ihn, typisch, aus dem Arbeitsspeicher welcher langsamer ist. bei größeren Bildern wäre dann GDDR5 sicher schneller. Das mit CUDA stimmt, jedoch sind wir sicher nicht im Budget einer CUDA-Fähigen karte. :)

Was die letzten Sätze angeht, da kann man sich jetzt nicht festsetzen, der Post war eher eine Frage, hatte mir erhofft das er mal seine Vorstellungen von "Bildbearbeitung" Preis gibt.
Aber es stimmt, CUDA ist deutlich Leistungsfähiger, das sieht man vorallem bei großen Projekten. :devil:
 
Oben Unten