• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

400MBit werden nicht erreicht - neuer Glasfaseranschluss

Winkl09

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin zusammen,

ich schreibe hier im Auftrag eines Kumpels.
Bei uns im Dorf wurde vor kurzem auf Glasfaser ausgebaut, bisher hatte er eine 16000er DSL Leitung und nun sollen aufgrund des Vertrages mit der Deutschen Glasfaser bis zu 400MBit empfangbar sein.
Sein PC ist mittlerweile "etwas" in die Jahre gekommen, genauer gesagt Baujahr 2010/11. Das Mainboard ist ein ASUS P5E3 Pro (laut Anleitung sind 1GBit möglich, laut Einstellmöglichkeit im Gerätemanager aber nicht...) und leider sind laut Speedtest mit seinem PC nur rund 250MBit empfangbar, mit dem neueren Notebook seiner Eltern aber diese 400MBit. Am genau gleichen Kabel.
Kann es sein, dass die "Netwerkkarte" im Board das einfach nicht verarbeiten kann? Vor 10 Jahren hat hier ja noch niemand an Glasfaser gedacht...

Jetzt hat er sich noch eine neue Netzwerkkarte zugelegt, die TP - Link TP 3468 PCI Gigabit Netzwerkkarte

Jetzt sind ca. 300MBit möglich und immerhin sind die starken Netzwerkschwankungen raus.

Ist einfach die Gesamthardware zu alt oder was genau ist der Bottleneck?

Vieleicht könnt ihr ja trotz der spärlichen Infos helfen.

Schönen Abend,

Grüße
Jan
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
Spontan würde ich ja auf ein Treiberproblem tippen....was sagt euch denn der Gerätemanager? Warum sollten die 1000 MBit/s nicht durchgehen? Wie ihr schon festgestellt habt, sollte das Board das eig hergeben...
 

robbe

BIOS-Overclocker(in)
Der PC an sich wird das Problem sein. Speedtests brauchen viel CPU Power. Dürfte mit CPUs aus dem Jahre 2010 prinzipiell zwar möglich sein, aber sicher nicht mit allen.
Dazu kommt, dass ein Betriebssystem über die Jahre zumüllt und sich immer mehr Hintergrundprozesse ansammeln, die schon im Leerlauf eine hohe CPU Last erzeugen, dementsprechend weniger Leistung bleibt dann für den Speedtest übrig.
Das es mit der externen Netzwerkkarte besser wird, könnte daran liegen, das sie der CPU ein wenig Arbeit abnimmt.
 

Frontline25

Software-Overclocker(in)
Zudem prüfen, nicht das irgendwelche Energiesparmechanismen die Datenrate begrenzent. (Könnte mir das bei ein Laptop schon vorstellen.)
 

Matusalem

PC-Selbstbauer(in)
Man könnte auch mal rein lokal die Datenraten messen.
Auf Notebook einen iPerf Server starten
Auf dem alten PC einen iPerf Client und gegen den Server messen.

Dadurch umgeht man den Browser, javascript, Internet, Glasfaser etc. und bekommt einen besseren Eindruck zu was der PC mit derzeitigen Treibern, HW in der Lage ist.

Bezüglich iPerf einfach im Web suchen, dann findet sich alles nötige. iPerf selbst ist ein reines executable man muss noch nicht einmal das tool installieren.
 
Oben Unten