• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

2.0 Lautsprecher gesucht, Empfehlungen?

Gotcha

Kabelverknoter(in)
Hallo an alle,

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem 2.0 Lautsprecher Paar für meinen Rechner.
Derzeit nutze ich die wohl schlechtesten Lautsprecher der Welt: Logitech Z120
Ich nutze außerdem einen AKG K701 Kopfhörer welchen ich vom Klangbild sehr mag, der DT770 hat mir mit seiner geschlossenen Art und nicht entsprochen.
Als Soundkarte wollte ich die Onboard Lösung eines Asus Pro Gaming z170 Boards nutzen, ich habe hier allerdings noch eine Asus Xonar DX liegen.

Man bekommt eben das wofür man bezahlt...
Ich habe in den vergangen 2 Monaten knapp 2000€ in meinen Rechner investiert und so ganz passen die Lautsprecher nicht zum Rest.
Überwiegend sollen die Lautsprecher zum Radio hören, Spielen und Musik hören genutzt werden.
Sehr selten mal ein Film oder eine Doku und gelegentlich mal Sky GO zum Fußball schauen.

Einen Lautsprecher werde ich auf einem Stativ aufstellen der andere wird auf dem Schreibtisch Platz finden, falls das von Bedeutung ist.
In letzter Zeit habe ich viel Musik über den Rechner abgespielt daher soll eine bessere Lösung her.
Ich betreibe kein Studio, Mixing, DJ Zeugs oder sonst was, ich spiele auch selbst kein Instrument.

Ein wenig informiert habe ich mich bereits in anderen Threads und bereits Empfehlungen gefunden welche ich gestern bestellt habe.
Meine Bestellung von Gestern sieht wie folgt aus:

Samson MediaOne BT4
Mackie CR4
Presonus Ceres C4.5 BT

Die Mackie werden hier im Forum recht häufig empfohlen da diese wohl ein recht gutes Preis/Leistungsverhältnis bieten.
Von den PreSonus wollte ich ursprünglich die Eris 4.5 bestellen, habe es aber schlussendlich sein lassen aufgrund der Störanfälligkeit gegenüber Handys usw.

Die Samson wurden Ebenfalls häufiger empfohlen und hat mich die Bluetooth Funktion angesprochen, wollte die Kopplung mit meinem iPhone mal ausprobieren.

Für mich ist die Einstellung der Lautstärke an der Front wichtig, ebenfalls einen Ein/Aus Schalter oder eine automatische Stand By Funktion íst wünschenswert an der Front.
Zusätzliche Regler für höhen,mitten,tiefen an der Rückseite kann ich wenig abgewinnen und werden nicht benötigt.

Ich geh nun einfach mal davon aus das jeder der 3 Lautsprecher eine deutliche Verbesserung zu der jetzigen Lösung darstellen wird.
Es stellt sich allerdings für mich die Frage wie sieht die ganze Sache aus wenn ich meine Investition auf bis zu 350€ erhöhen würde?
Bekomme ich für das Geld dann auch die doppelte Leistung/Qualität gegenüber den bestellten Systemen oder sind die Unterschiede für einen Laien marginal?

Systeme für das Geld welche ich gesehen habe wären z.b.:

Denon DN-304SAM
M-Audio BX5 D2
Swissonic ASM5 Level Pilot Bundle
Presonus Eris 5
JBL LSR 305 Nano Patch Bundle
KRK RP5 RoKit G3 Nano Patch Bundle

Sind diese Systeme wirklich so viel besser als die günstigeren welche ich bereits bestellt habe?
Lohnt sich der Aufpreis als nicht professioneller Anwender?
Wie sieht die ganze Geschichte aus wenn ich später noch einen separaten Subwoofer anschließen möchte, sind alle Lautsprecher dafür geeignet? (Frage deshalb da ich derzeit ja gar keinen Bass habe, es soll aber auch keine Reine Bassbeschallung werden.)

Gibt es sonst noch andere Empfehlungen welche im Preissegment bis 350€ liegen?
MFG
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Du bekommst für den doppelten Preis natürlich schon auch was hörbar besseres - die Frage ist nur, ob es DIR das dann wert ist. Ich selber hab das KRK-Set selber im Auge, am besten lies auch mal die Meinungen zur Box, denn das Set ist ja nicht vom Hersteller als Set vorgesehen, sondern von Thomann zusammengestellt, weil die RP5 Rokit G3 (so wie ab ca 150€/pro Box an sich alle dieser Nahfeldmonitore) an sich Einzelboxen sind: KRK RP5 RoKit G3 da ist bei dem Set dann halt auch aus diesem Grund ein separater Volumeregler dabei. Bei den M-Audio BX5 D2 zB fehlt so ein Regler, den müsstest du dann noch dazubestellen.

Wenn du "Sorge" wegen des Bass hast (die Teile haben garantiert viel mehr Bass, als du denkst ;) ) , könntest du auch was mit eher 6-8 Zoll suchen. zB gibt es die M-Audio bald in 8 Zoll mit kaum Aufpreis: M-Audio BX8 D2 oder diese Swisssonic in 7 Zoll Swissonic ASM7

Und alle diese aktiven Boxen kannst du auch an einen Sub anschließen, wenn du da einen passenden kaufst: der muss halt nen Stereo-Eingang haben und auch einen Ausgang. Bei vielen Subs sind das dann Chinch-Buchsen wie hier Samson Resolv Sub 120A Aktiver Subwoofer oder 6,3mm-Buchsen wie hier Swissonic Sub10 . An den Eingang kommt dann der PC, an den Ausgang die Boxen, und die Frequenz, unterhalb derer der Sub den Bass "abschneiden" soll, wählst du am Sub.
 
TE
G

Gotcha

Kabelverknoter(in)
Sorge um den Bass habe ich eigentlich nicht, es kann ja nur besser werden als es derzeit der Fall ist.
Ja das die KRK Einzelboxen sind das habe ich bereits gelesen daher war die Kombination mit dem
Lautstärkeregler eine interessante Sache.
Das der Regler allerdings so manche Probleme verursacht ist leider Schade.
Was muss man für einen gescheiten Regler hinlegen bzw welche sind aus deiner Erfahrung heraus gut die nicht rumzicken? Die meisten unter 100€ haben bei thomann immer irgendwelche Probleme kann das sein?

Größer als 5" wollte ich mit den Lautsprechern eigentlich nicht gehen da diese in einem relativ kurzem Abstand zu mir stehen.
Zudem würde mich der Hausdrachen wohl vierteilen wenn ich permanent das Haus beschalle :D
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Das der Regler allerdings so manche Probleme verursacht ist leider Schade.
Was muss man für einen gescheiten Regler hinlegen bzw welche sind aus deiner Erfahrung heraus gut die nicht rumzicken? Die meisten unter 100€ haben bei thomann immer irgendwelche Probleme kann das sein?
Jetzt mal den Ball flach halten: das sind grad mal 10 Wertungen unter 3 Sterne von über 200 Wertungen, insgesamt unter 5%... und das, obwohl man genau weiß, dass etliche zufriedene Kunden gar keine Wertung abgeben, weil sie gar kenie Motivation dazu haben. Aber Leute mit Problemen haben eine, da "meckern" die Betroffenen viele eher. D.h. die wahre Quote an zufriedenen Kunden wird noch viel größer sein als die "nur" 95% anhand der Wertungen. Und falls du "Pech" hast und einen erwischst, der nicht richtig geht, kannst du selbstverständlich den Regner reklamieren.

Nur als Beispie, weil mindfactory auch Verkaufszahlen mit aufführt: 62699 - 4096MB Asus GeForce GTX 970 STRIX OC Edition unterm Preis siehst du, dass die fast 5000x verkauft wurde. Aber nur 156 Wertungen. D.h. nicht mal 5% der Käufer bewerten überhaupt...

Wenn du nur Ware kaufst, die eine nennenswerte und somit recht verlässliche Anzahl an Wertungen hat, dabei aber gleichzeitig ganz ohne negative Meinungen versehen sein muss, wirst du mit nem ziemlich leeren Zimmer leben müssen... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

taks

PCGH-Community-Veteran(in)
Also die KRK Rokit 5 sind schon ne feine Sache. Ich hab zwar noch die G2 aber sie sind glaub recht ähnlich geblieben.
Da es Studiomonitore sind, sind sie recht neutral eingestellt.
Ich höre damit meist Hardcore, Metal oder etwas Richtung Elektro, Dubstep und die eignen sich meiner Meinung recht gut dafür.
Wenns mehr Bass sein soll, der kleinste KRK Subwoofer sollte sonst völlig ausreichen. Würde das Ding auch nur für Einfamilienhäuser empfehlen ^^
Was bei den KRK ist: man muss sie einzeln auf der Rückseite ausschalten.
Ich hab mir dafür einfach aus einer Steckerleiste und einem Aufputz-Lichtschalter einen "General-Aus-Schalter" für die KRKs gebaut.
PS: Ich hab das Steinberg CI1 zur Lautstärkensteuerung
 
TE
G

Gotcha

Kabelverknoter(in)
@ Herbboy du hast natürlich recht was meine negative Äußerung angeht, ich habe die Grundgesamtheit der Statistik nicht in Betracht gezogen.
Das Phänomen von Bewertungen ist, wie du es beschrieben hast, sehr zutreffend.
Es melden sich die zu Worte welche regelrecht begeistert sind und jene welche Probleme mit einem Produkt haben.
Die Mehrheit welche "Zufrieden" ist schreibt kein Wort.

Hab heute meine Lieferung von thomann erhalten mit den Lautsprechern aus dem ersten Post.
nach einer runde Vergleich mit allen dreien hier mein erstes Fazit:
- Gedanken über einen zusätzlichen Sub muss ich mir bei keinem der drei machen, ist alles mehr als ausreichend.
- Die Samson sind für mich die schwächsten, haben irgendwie einen flachen klang wo die beiden anderen doch deutlich sauberer und auch weiter sind.
- Presonus Ceres C4.5 BT von denen war ich angenehm überrascht, deutlich feiner als die Samson allerdings schien es mir so als ob sie ab und an ein wenig kratzen würden, kann aber auch daran liegen das ich die Lautsprecher bescheiden eingestellt habe oder durch eine fehlende Unterlage (Entkopplung?). Die BT Funktion ist was feines um Sachen vom iPhone abzuspielen (getestet mit Tunein Radio), aber leider bekomme ich dabei das Gefühl das ich für jedes Lied eine andere Einstellung verwenden müsste damit ich den besten klang erhalte. Eine weitere negative Eigenschaft war das der Audio Treiber ständig angezeigt hat das etwas angeschlossen und wieder getrennt wurde, werde das ganze gleich nochmal mit Unterlage der Mackies testen und Einstellung auf "0" ausprobieren.
- Die Mackie CR4 sind klasse. Anschließen und Musik genießen. Ausschalten lassen Sie sich über die Lautstärkeregeler und was anderes gibt es da auch nicht. Von Haus aus eine super Performance und ein ausgewogenes Klangbild.

Nochmal zu den KRK, ich werde die gleich mal das Set mit dem Regler bestellen zusammen mit den M-Audio BX5 D2 um einen direkten Vergleich mit den hier vorhanden machen zu können.
Haben Die KRK nicht eine Auto Standby Funktion das sie sich von alleine ausschalten sobald kein Signal ankommt?
 

Herbboy

Kokü-Junkie (m/w)
Nochmal zu den KRK, ich werde die gleich mal das Set mit dem Regler bestellen zusammen mit den M-Audio BX5 D2 um einen direkten Vergleich mit den hier vorhanden machen zu können.
Haben Die KRK nicht eine Auto Standby Funktion das sie sich von alleine ausschalten sobald kein Signal ankommt?
Solche Boxen sind halt an sich nicht unbedingt für "zu Hause" konzipert, d.h. es würde mich nicht wundern, wenn die so was nicht haben. In nem Tonstudio zB schaltet man dann halt alle Geräte über nen Hauptstromanschluss aus, wenn Feierabend ist ;) ABER hier die PDF mit den technischen Daten http://www.krksys.com/manuals/rokit/Rokit-CutSheet-May14.pdf Auto-Standby nach 30 Minuten. D.h. da dürften die dann vlt noch 1W oder so ziehen.
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Würde mir auch mal die Fluid Audio F5 anhören. Die JBL klingen auch sehr "spaßig" und HiFi-lastig, haben mir persönlich aufgrund der klareren und wärmeren Tiefen auch besser gefallen, als die KRK.
 
TE
G

Gotcha

Kabelverknoter(in)
Ich bin von den Presonus Ceres C4.5 BT echt angetan, habe diese nun entkoppelt über die Mackie Schaumstoff unterlagen welche Beilagen.
Die Störungen die ich gestern noch wahrgenommen habe sind alle weg, kein kratzen mehr und auch die Meldungen des Treibers sind weg.
Vom Klang her sind die Presonus den Mackie überlegen.
Die BT Funktion ist ebenfalls klasse da ich bei gleichzeitigem abspielen von TuneIn Radio über iPhone app auch den Spiele Sound vom Rechner habe.
Kennt jemand zufällig die genauen Unterschiede zwischen den Ceres 4.5 und den Eris 4.5? Aus den Daten der Spezifikationen konnte ich erst mal keinen Unterschied feststellen...

Die KRK werden wohl morgen geliefert und dann schauen wir mal weiter...

Die JBL 305er sind die 5" und die 308er haben 8" Tieftöner, mir wären jedenfalls die 8er deutlich zu groß auf dem Schreibtisch.
Sollte man bei 8" auch nicht noch einen etwas größeren Abstand der Lautsprecher zu sich haben?
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Ich bin von den Presonus Ceres C4.5 BT echt angetan, habe diese nun entkoppelt über die Mackie Schaumstoff unterlagen welche Beilagen.
Die Störungen die ich gestern noch wahrgenommen habe sind alle weg, kein kratzen mehr und auch die Meldungen des Treibers sind weg.
Vom Klang her sind die Presonus den Mackie überlegen.
Die BT Funktion ist ebenfalls klasse da ich bei gleichzeitigem abspielen von TuneIn Radio über iPhone app auch den Spiele Sound vom Rechner habe.
Kennt jemand zufällig die genauen Unterschiede zwischen den Ceres 4.5 und den Eris 4.5? Aus den Daten der Spezifikationen konnte ich erst mal keinen Unterschied feststellen...

Die KRK werden wohl morgen geliefert und dann schauen wir mal weiter...

Die JBL 305er sind die 5" und die 308er haben 8" Tieftöner, mir wären jedenfalls die 8er deutlich zu groß auf dem Schreibtisch.
Sollte man bei 8" auch nicht noch einen etwas größeren Abstand der Lautsprecher zu sich haben?

Zwischen den JBL 305 und den KRK RP5 G3 liegen größentechnisch dann aber auch keine Welten mehr :P
Etwas Platz sollte man sich so oder so mit einplanen, damit zur Wand hin nicht gleich der gesamte Klang zurückgeworfen wird.

Im direkten Vergleich wirkte der KRK auf mich jedenfalls etwas gepresst, der JBL hingegen einfach offener, dynamischer und nicht so ermüdend.
Aber das ist auch nur schwer pauschalisierbar. Hängt einfach von den jeweiligen Hörgewohnheiten und insbesondere den Gegebenheiten des Raumes ab, welche Monitore nun wie klingen.

Zu den PreSonus:
Die Ceres basieren auf der Plattform der älteren Eris und sollen klanglich angeblich noch mal etwas verbessert worden sein.
 
Oben Unten